Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


b&w804+marantz PM/SM/CD 17 guter kauf?

+A -A
Autor
Beitrag
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Dez 2004, 14:17
hilfe!

habe eine teac distinction anlage an B&W 603-lautsprechern.
war bisher ganz zufrieden. Nun habe ich die gelegenheit, für 33500 norwegische kronen, das sind rund 4100 euro, die oben genannte kette zu kaufen, 1,5 jahre alt, kein kratzer, keine gebrauchsspur. dazu gibts noch einen schönen alten kenwood kd550 plattenspieler mit einer pro-ject phonobox se. ich hänge als als alter schnäppchenjäger fast am haken, ich habe mich in dieser kategorie bisher nicht orientiert. hat einer aus dem forum eine meinung zu dieser anlage, diesem preis???

danke erdbär javascript:emoticon(' ')
javascript:emoticon(' ')
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2004, 14:35
33500 norw. Kronen..

Grübel..wenn ich Dich richtig verstanden habe, kaufst Du die Teile aus Norwegen, oder ?

Wenn dem so ist..wie ist das mit der Stromversorgung in Norwegen ?
Können die Netzteile der von Dir favorisierten Geräte für den dt. Strom "eingestellt" werden ?
Schili
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Dez 2004, 14:42
Na, der ist wirklich nicht schlecht, haichen ...Norwegen hat die gleiche Stromspannung wie Deutschland....da braucht nix eingestellt werden...wie im Rest von Skandinavien auch...

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 27. Dez 2004, 14:42 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2004, 14:51
@ Schili..

ich verbeuge mich in tiefer Demut.
Was wäre dieses Forum ohne Dich ?
Schili
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Dez 2004, 15:11

Was wäre dieses Forum ohne Dich ?


Ein kölner Moderator weniger, der manchmal ganz gerne klugscheisst...und zur eigentlichen Anfrage nix beisteuern kann...

Gruß, Schili
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Dez 2004, 23:49
hallo nochmal,

ich wohne also in norwegen. 33 800 kronen sind es. dann sind auch noch die chinchkabel dabei, umgerechnet etwa 4100 euro. stromanschluss ist derselbe. wie ich gesehen habe, kosteten die teile neu fast das doppelte. allerdings kommt hier im januar die neue nautilus-serie in die läden. vielleicht werden dann die alten ohnehin billiger ??? wahrscheinlich klingt es lächerlich, aber nicht unwesentlich trägt der alte plattenspieler zur verlockung bei ... schöner alter technischer geruch. hab schon mal bei ebay nachgesehen, was alte platten kosten, aber wie gesagt/gefragt: 1. sind 4100 euro für die genannten teile (Nautilus804/CD/PM/SM17+kenwood kd550 inkl. preamp. ein guter preis? und 2. passen die komponenten gut zusammen?
beste gruesse nach D
erdbaer
Haichen
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2004, 07:57
Moin erdbaer !

Die Nautilus Serie gefällt mir persönlich sehr gut.
In der Kombi mit Audiokomponenten von Marantz habe ich diese aber noch nicht gehört.
Was für Kabelage wird mit angeboten ? (Hersteller )

Letzlich bleibt aber für Dich das Problem des Hörtests.

Wenn Du 4.100 Silberlinge investieren möchtest, so kannst Du Dir für das Geld sicherlich auch sehr gut individuell etwas kaufen.
Schili
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Dez 2004, 08:41
Hallo erdbaer,

hast Du Dich im Vorfeld eigentlich über die noch evtl. anstehenden Zollgebühren hinreichend informiert ? Nicht, dass Du bei der Einfuhr eine böse Überraschung erlebst, die den Preis dann mehr als relativiert.

Ein Anruf bei der Zollabteilung eines Flughafens dürfte Dir Klarheit verschaffen.

Bei einem reinen Privatkauf solltest Du (auch wenn es zunächst abwegig erscheint) die Ware unbedingt in Bezug auf Schmuggelwarenversteck (Kriminelle aus dem Baltikum nutzen gern den Umweg über Skandinavien..)überprüfen. Gerade LS bieten ein prima Versteck für Schmuck, Drogen etc....

Falls noch nicht geschehen, laß Dir die Individualnummern der Geräte im Vorfeld nennen.(Bei Privatkauf) Die kannst Du dann bei wohl jeder Polizeidienststelle hinsichtlich Diebesgut/Hehlerware überprüfen lassen.
Falls der Verkäufer ein(seriöser) Händler oder sogar Bekannter ist, kann man sich das wohl sparen...

Hört sich vielleicht abstrus an, was ich da schreibe, aber besser alle Eventualitäten durchspielen, als eine böse Überraschung erleben....denn 4.100 Euro sind schließlich kein Pappenstiel...

Gruß, Schili
Marlowe_
Inventar
#9 erstellt: 28. Dez 2004, 09:25
Eine Frage am Rande:

Wozu einen PM17 + einen SM17?
Werden die dann jeweils zu einem Mono-Block gebrückt betrieben?
Das man den SM17 zu einem Mono brücken kann ist mir bekannt. Geht das auch bei dem PM17?

Gruß, Dirk
Tommy_Angel
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2004, 10:31
Ich besitze einen KD 550, herzlichen Glückwunsch! Er läuft seit 25 Jahren ohne Reparatur oder Wartung!
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 28. Dez 2004, 10:36
hallo,


danke erstmnal für die rückmeldungen, der vorbesitzer hat die beiden verstärker über bi-wiring an tiefen und höhen verteilt. die geräte bleiben in norwegen, weil ich auch hier wohne. zoll und schmuggel sind praktisch ausgeschlossen. der vorbesitzer ist übrigens violinist im stavanger sinfonieorchester und hat sich die 804 zugelegt.
gruesse erdbaer
Schili
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Dez 2004, 10:41
Ah ja - dann haben sich meine Anmerkungen natürlich erledigt...wer konnte das ahnen??
Ich beneide Dich, in einem derart schönen Land zu leben...

Gruß, Schili
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Dez 2004, 10:41
zur frage mit den kabeln. das sind tara-labs für 90 kronen/meter, bi-wiring geeignet. genaue marke weiss ich jetzt nicht
erdbaer
Marlowe_
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2004, 10:59

erdbaer schrieb:
der vorbesitzer hat die beiden verstärker über bi-wiring an tiefen und höhen verteilt


Aah, verstehe.

Zum 'zusammen passen' der Komponenten:

Ich habe B&W an Marantz-Elektronik (siehe Profil). Das passt sehr gut. Der 'Klangcharakter' erscheint mir eher warm als analytisch.
Ob das für die Komponenten, um die es hier geht, auch gilt, kann ich nicht sagen.

Was hält Dich von einer Hörprobe ab?

Gruß, Dirk
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Dez 2004, 11:33
hallo dirk,

nichts hält mich ab vom probehören, beim jetzigen besitzer stehen die sachen im keller, alles mit holz verkleidet, recht flach, und teppich. dort klingen sie ausgezeichnet. ich selbst müßte die anlage wahrscheinlich auch in die kellerstube (so nennt man das hier) stellen. im hauptwohnzimmer habe ich nad 352 mit nad 521 cd und nad 422 tuner. dazu die bw 603. die klingen zwar zufriedenstellend, aber eben ein bisschen klirrend, mit nachhall und nicht warm wie ich es bevorzuge. ich denke die "neuen , teuren" sachen wären zu schade dafür. mit der akustik kann man nicht viel machen, aufstellung schlecht möglich, grundriss des zimmers ungünstig. aber der keller ist o.k..und dort sitze ich auch meistens. habe dort unten zur zeit die teac-distinction kombi and bw 309 boxen, und die hören sich unter meinen bedingungen mit meinen ungeschulten)ohren praktisch angenehmer an als die 603er an nad in dem grossen raum.
beste gruesse
erdbaer
Marlowe_
Inventar
#16 erstellt: 28. Dez 2004, 12:03

erdbaer schrieb:
im hauptwohnzimmer habe ich nad 352 mit nad 521 cd und nad 422 tuner. dazu die bw 603. die klingen zwar zufriedenstellend, aber eben ein bisschen klirrend, mit nachhall und nicht warm wie ich es bevorzuge.


Hast Du die Anlage mal in der Kellerstube gehört? Vielleicht klingt sie da viel mehr nach Deinem Geschmack. Den Test würde ich vor dem Kauf nochmal machen.

Ansonsten scheinen mir 4100€ für die Kombination ein ganz guter Preis zu sein, wenn man bedenkt, das alleine die B&W's einen Listenpreis von 1800€ (Stück) haben, wenn ich da recht informiert bin.
Vielleicht bekommt man sie neu für 1500€ oder noch etwas günstiger, wenn die neuen Nautilus kommen.

Um was für einen CD 17 handelt es sich eigentlich genau? Ich glaube, Marantz ist schon beim MK 3. Eine KI-Version gibt es wohl auch, die dann nochmal 5oo-600€ mehr kostet.

Gruß, Dirk
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 28. Dez 2004, 12:17
es ist der mk II
gekauft im mai 2003
hilsen (gruesse)
erdbaer
erdbaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 30. Dez 2004, 02:55
hallo,

zum abschluss die rueckmeldung,

ich habe die anlage heute gekauft, angeschlossen. schön !!!
merkwürdige sache - hifi.
vor 6 monaten hatte ich weder gedacht noch gewünscht, meine stereoanlage (yamaha rx 396+cdx 396 + 100 mark oder euro magnat-ausstellungsstücke) auszutauschen. durch den umzug in ein neues haus (zum ersten) und einen sich bald danach ereignenden blitzeinschlag hatte ich anlass/möglichkeit mich ein bisschen umzusehen. auf urlaub in D, in meiner alten heimatstadt fragte ich dann in einem hifi-geschäft nach einer guten gebrauchten anlage, und bekam eine neue vorgespielt (b&w 704 + nad 372). damals alles fremde begriffe. ich war aber begeistert. hier zu hause nachgehört, b&w 704 dann klar unterlegen gegenüber 703 (die berühmten mitten ....:D) wollte noch ein bisschen warten, mit der anschaffung, aber wenigstens in einer etage wieder musik hören, als zwischenlösung also b&w 309+nad 352+nad cd 521+ nad t422 gekauft. während einer zweiwöchigen phase "erkannte" ich dann meine lächerliche/unmoralische dekadenz und beschloss zufrieden zu sein damit, dann, nach zwei wochen "sonderangebot": teac distinction anlage, auslaufmodell, 35 % rabatt ... da konnte ich nicht nein sagen. gekauft für den keller, die 309 drangestellt, und 603 an die nad. durch das surfen im netz und solchen foren wie dem hier wachgehalten, ist aber der wunsch nach den 703ern wieder "gewachsen". und da taucht das angebot auf, welches ursprung zu diesem thread war. hört sich ziemlich impulsgesteuert und unüberlegt an, oder ? , bin mal gespannt, wie das weitergeht mit mir. habe in den letzten drei tagen erst mal für dreihundert euronen ebayschallplatten geordert.

das ist als beichte gemeint, meine frau hat kein verständnis ...

beste gruesse
erdbaer
Marlowe_
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2004, 08:46
Herzlichen Glückwunsch

Einen solchen oder ähnlichen 'Leidensweg' kennen hier wohl einige

Viel Spaß mit der neuen Anlage und vor allem an der Musik. Denn für Musik werden diese Geräte schliesslich gebaut und nicht als Sebstzweck, wie man manchmal glauben könnte

Gruß, Dirk
Schili
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Dez 2004, 08:59
Ich sage nur: Infiziert!! - und ein Gegenserum ist Weit und Breit nicht in Sicht...

Viel Spass und poste mal Deine Höreindrücke...

Gruß, Schili
A-Abraxas
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2004, 09:26
Hallo,
da hast Du auf jeden Fall eine gute Anlage zu einem günstigen Preis erstanden ! !
Auch finanziell ist es eine gute Anlage - bringt zwar keine (monetäre) Rendite, aber bei dem Einstandpreis wird sie ausgesprochen wertstabil sein . Als "Rendite" gibt es gute Musik...
Wie oben schon geschrieben, geht es damit klanglich in Richtung warm / ausgewogen, weniger zackig / dynamisch / analytisch.
Ich hatte selbst die 804 (sie hatten mir natürlich auch sehr gut gefallen) und habe festgestellt, daß sie mit Bi-Amping (wie Du es jetzt auch hast) nochmal deutlich besser (räumlicher, klarer) spielen .
Viele Grüße in den Norden und Guten Rutsch !
Tommy_Angel
Inventar
#22 erstellt: 30. Dez 2004, 12:10
Teilst Du mir Deine Erfahrungen mit dem KD 550 mit? Welcher Tonarm, welches System?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Versuch: Marantz PM 17 + SM 17
audioalex am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  3 Beiträge
Marantz PM 17
Amperlite am 30.08.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  5 Beiträge
Marantz PM 17 und CD 17 (MkII) ?
waraba am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  7 Beiträge
Marantz PM 16 oder PM 17
Mietzekotze am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  33 Beiträge
Guter Preis für Marantz PM 17 MK II M?
Roman77 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  3 Beiträge
kompakte LS für Marantz PM-17
Meermann am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  7 Beiträge
Boxen für PM 17 von Marantz
Tenzingsherpa am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  11 Beiträge
Marantz PM-17 mkII Hilfe benötigt
frage am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  28 Beiträge
Marantz PM 7200 KI vers. PM 17 MK II M
madmaxx am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  8 Beiträge
Marantz 17 Serie Testberichte
Merkur am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • VDO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.752