Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker mit Phonoeingang

+A -A
Autor
Beitrag
Nana1906
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Sep 2014, 16:46
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich suche als Geschenk für meinen Mann bzw. für seinen alten Lenco-Plattenspieler einen Verstärker. Da ich mich leider auf diesem Gebiet überhaupt nicht auskenne, wäre es schön, wenn ihr mir Entscheidungstips geben könntet.

Ich möchte nicht mehr als 200 Euro ausgeben.

Ich habe gesehen, dass es bei einem großen Online-Händler neue Verstärker mit Phonoeingang zum Preis von unter € 200,00 gibt (z.B. Yamaha A-S201) oder auch bei einem großen Online-Aktionshaus alte Verstärker, die noch gut erhalten scheinen (z.B. Pioneer A-351R).

Taugen die neuen Verstärker für unter 200 Euros etwas oder bin ich besser dran, einen alten Verstärker zu kaufen??

Könntet ihr mir da evtl. einen "Anstoß" geben ?

Danke schon mal vorab......
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 18. Sep 2014, 16:55
Such mal bei Ebay nach alten Denon/Philips/onkyo/Yamaha Verstärkern
Für 80-120€ solltest du ordentliches finden.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2014, 16:58
Moinsen,
erstmal Willkommen im Forum.

Ob so ein neuer Verstärker um die 200€ etwas taugt, hängt letztlich an den Ansprüchen, die dein Mann an die Musikwiedergabe setzt, und was für Lautsprecher er betreibt.
Lass uns das mal wissen

Für die Neuen spricht natürlich die Garantie/Gewährleistung, die FB etc - ein älteres Modell 70/80 Jahre wirft dagegen für 200€ eine größere Materialqualität und ggf. reichhaltigere Ausstattung in die Waagschale. Dafür muss man aber beim Kauf oftmals mit Wehwehchen wie kratzenden Schaltern usw rechnen. Muss nicht - kommt aber vor.

Also steht dein Männe eher auf "old school" mit viel Alu und ggf Leistungsanzeigern, oder ist ihm das egal? Hat er eine Markenvorliebe? Welche Geräte sollen denn neben dem Lenco noch angeschlossen werden?

Gruß
Ralf
Nana1906
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Sep 2014, 17:16
Hoppla, ihr seid ja superschnell mit dem Antworten

Also, mein Mann will seine alten LP's, die er im Keller entdeckt hat, mal wieder dröhnen lassen. Da wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen, hat das lautstärkenmässig natürlich Grenzen :-) Ausser Lautsprechern (wohl nur 2 Stück) und dem Plattenspieler soll nichts weiter an den Verstärker angehängt werden. Lautsprecher haben wir noch keine, da unsere alten leider nichts mehr taugen. Sein alter Verstärker war von Yamaha; da ist aber die Endstufe defekt.

Ich habe bei Ebay (darf ich das nennen?) bei einem Händler alte Verstärker gefunden und tendiere da ja eigentlich eher dazu als zu einem neuen Gerät. Zumal ich dachte, wenn ich ein altes Gerät für 150 Euro kaufe, muss es ja schon was Gutes (gewesen) sein. Oder bezahl ich da einen Liebhaberpreis und die alten Geräte sind bzw. waren gar nicht besser als die neuen?
Donsiox
Moderator
#5 erstellt: 18. Sep 2014, 17:35
Hallo Nana,

Gerade bei gebrauchten Verstärkern lässt sich gut was sparen, da zahlt man bei diesen Geräten auch keinen Liebhaberpreis.
Des öfteren findest du bei ebay (es hat sich noch kein Moderator über Links o.ä. beschwert) solche Angebote:
http://m.ebay.de/itm/171459931619?nav=SEARCH
Wie die Lautsprecher klingen weiss ich jetzt natürlich nicht.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2014, 17:46
Teilweise werden für "alte" Verstärker tatsächlich Liebhaberpreise verlangt und auch gezahlt, die z.T. schon fast an den Neupreis ranreichen.
Ob nun die alten oder die neuen besser sind (was immer das auch heißt - es sind nur Verstärker) wird immer wieder heftig diskutiert

Du kriegst für 200 Flocken heute ein Gerät, dass damals locker ein Monatsgehalt verschlang. Dafür hast du dann 15 Kilo oder mehr Metall mit Aluknöpfen, reichlich Leistung und Ausstattung ...............................und dazu noch vernünftige Phonoteile, die für deinen Mann nicht unwichtig sind. Bei den neueren Verstärkern ist Phono (wenn vorhanden) eher weniger wertig als damals aufgebaut. Da konnte er z.B. 2 oder 3 Plattenspieler gleichzeitig anschließen, und (je nach Verstärker) den Phonoeingang an seinen Tonabnehmer anpassen. Das findet man heute (in deiner Preisklasse) nicht.

Dafür muss man halt mit Mängeln rechnen. Ein alter Verstärker könnte z.B. in einer Raucherbude gestanden haben (eklig) usw.

Wenn du dich für einen Gebrauchten entscheidest, guck bei Ebay (Kleinanzeigen) in deiner Nähe und mach dir vor Ort einen Eindruck über den Zustand. Wenn die Kiste einwandfrei funktioniert, kannst du da nix falsch machen.
Nana1906
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Sep 2014, 09:10
Hallo,

Danke für eure Antworten, mit denen ihr mir schon weiter geholfen habt.

Denke nun, dass ein "alter" Verstärker das Richtige für meinen Mann ist. Ich werde da nun schauen, ob ich evtl. bei Ebay einen in der Nähe finde - zum Glück eilt das Ganze nicht so sehr, so dass ich mich da in Ruhe umschauen kann.

Danke nochmal und Gruß

Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Sep 2014, 09:39
es wäre wichtiger zu wissen was du insgesamt ausgeben möchtest, letztendlich machen die lautsprecher und der raum den klang aus, ob neuer oder alter verstärker ist erstmal egal.
wie kannst du die lautsprecher aufstellen? bevorzugst du große oder eher kleine?
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2014, 09:46
Hallo,

meine Empfehlung Rotel RA-840BX4

LG Beyla

P.S. Ich habe gerade erst gelesen das ihr noch keine LS habt, dann möchte ich mich Soulbasta anschließen


[Beitrag von Fanta4ever am 19. Sep 2014, 09:49 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#10 erstellt: 19. Sep 2014, 14:57
Ich hätte in ein paar Tagen einen AIWA XA 950 abzugeben, der hat eine sehr gute Phono Stufe (MM/MC), ordentlich Leistung...
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Aiwa_XA-950

Optisch 2+ bis 1-, eher 1-
technisch ohne Fehler, nur Bass und Höhenregler haben gang ganz leichtes Kratzen beim Verstellvorgang der Regler..

Systemfernbedienung ist dabei, diese verstellt aber nur die Lautstärke
Kann gerne auch mal ein Foto vom Innenleben posten bei Interesse
Preislich nur knitzeknapp über der Hälfte deines Budgets


[Beitrag von Hightone am 19. Sep 2014, 15:06 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 19. Sep 2014, 21:11
Nabend !

Entgegen Donsiox Meinung begegnet man in der Preiskategorie bei Privatanbietern sehr viele Geräten, die irgendwie mehr oder minder ausgeprägten Macken haben oder bekommen werden.

Die Liste der Hilferufe hier im Forum ist ziemlich lang. Die Familiennamen der Patienten ähneln sich sehr.

@ Nana1906:

In der Annahme, daß Dein Mann einen sogenannten MM-Tonabnehmer an dem Lenco haben wird, mußt Du bitte auf die technischen Daten bei dem Phono-MM-Eingang achten.

Ohne ins Detail gehen zu wollen sind 2 Werte entscheidend:

1. Die weitgehendst genormte Abschlußimpedanz von 47 kOhm !

2. Der Wert der Abschlußkapazität in pF ( Picofarad ) sollte eindeutig unter 200 pF liegen, denn der Wert erhöht sich noch beim Anschluß eines Plattenspielers !

Bedenke bitte auch: Je mehr Technik und Ausstattung , desto mehr kann irgendwann kaputtgehen. Der Hang zum Gigantismus ist meistens nur ein typisch männlicher.

Viel Glück !

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver oder Verstärker mit Phonoeingang - Harman/Kardon HK 3270
Thorstaen am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  5 Beiträge
Kompaktanlage mit Phonoeingang?
Frannie am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  4 Beiträge
Gebrauchter Verstärker bis ? 500 - (ordentlicher Phonoeingang)
Kosmonaut am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  18 Beiträge
Welcher Verstärker mit Phonoeingang für KEF IQ 90
zapppp am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  4 Beiträge
Suche kleinen Vollverstärker mit Phonoeingang bis 600 Euro
thenewbeat am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  11 Beiträge
Kompaktanlage mit Phonoeingang
doublepepa am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  9 Beiträge
Verstärker mit guter Phonostufe
zois1 am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  11 Beiträge
Suche Verstärker bis 200 Euro.
RAXOMETER am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  20 Beiträge
Vollverstärker mit Phonoeingang, Stereo-Kaufberatung
spad am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  14 Beiträge
Suche Verstärker mit Boxen
dizi1 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.320
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.157