Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Konverter COAX -> Chinch

+A -A
Autor
Beitrag
expatriate
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Okt 2014, 07:07
Hi,

ich habe einen gebrauchten Denon DRA F101. Dazu habe ich einen Denon DCD F109 gekauft. Was ich nicht berücksichtigt habe: Ja, es gibt CD-Player ohne Cinch out. Hätte ich nie gedacht, ist aber so. Ich muss mir jetzt also, da ich auf die Funktionen des DCD F109 nicht verzichten möchte, einen Konverter COAX -> Cinch kaufen. Welcher ist der beste der günstigen (also einer der mehr als 96khz schafft). Ist mehr als 96khz überhaupt notwendig oder suche ich Leistung, die nicht hörbar ist?

http://www.steg-elec...or-Kabel/STEG/624218

Grüsse


[Beitrag von expatriate am 09. Okt 2014, 07:11 bearbeitet]
wusel123
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2014, 07:18
Hallo
Ich kann aus meinen Erfahrungen nur wärmstens den Wandler von Music Fidelity aus der V Serie empfehlen.
Dieser ist vergleichsweise günstig und hat eine, wie ich finde, super Qualität.
Guck dich bei denen am besten mal durch. Die haben einige Varianten an Anschluss Varianten

Ich selber benutze auch einen Wandler von MV (einen aus der vorgänger serie) um von coax -> chinch zu kommen.
Zudem hab ich bei meinem auch einen USB Eingang um mal hochauflösende Musik einzuspielen in die anlage

Es gibt natürlich auch wesentlich teurere aber ich finde diesen schon absolut ausreichend
expatriate
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Okt 2014, 07:26
Hi, du hast den V-DACII?

Erscheint mir bisschen zu teuer für diese Anlage. Der nachfolger kostet 240 EUR bei Amazon.

Gruss


[Beitrag von expatriate am 09. Okt 2014, 07:29 bearbeitet]
High_Fidelity_Freak
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2014, 07:28
Ich werde mir Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres einen ESI Dr. DAC prime holen, hat den Vorteil dass du nicht nur DA sondern auch AD wandeln kannst. (falls benötigt)
smutbert
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2014, 07:39

expatriate (Beitrag #1) schrieb:
[…]verzichten möchte, einen Konverter COAX -> Cinch kaufen. Welcher ist der beste der günstigen (also einer der mehr als 96khz schafft). Ist mehr als 96khz überhaupt notwendig oder suche ich Leistung, die nicht hörbar ist?[…]


Die Samplerate von CDs beträgt 44,1 kHz und mehr kommt dann aus dem Digitalausgang des DCD-F109 beim Abspielen von CDs auch nicht heraus. Da geht es also noch nicht einmal darum, dass man als nicht-Fledermaus (meiner Meinung nach) den Unterschied von höheren Sampleraten nicht hört sondern darum, dass einfach nicht mehr auf der CD ist.

Notwendig würde die Unterstützung höherer Sampleraten und -tiefen, also zB 96 oder gar 192 kHz und 24 Bit erst, wenn du solches Material hast und abspielst. Beim DCD-F109 könntest du das immerhin von einem am USB-Anschluß hängenden iPod oder USB-Speichermedium. In dem Fall ist es auch notwendig, dass der DAC die Samplerate und -tiefe unterstützt, weil er sonst nämlich stumm bleiben wird.

Was die Qualität angeht, gehöre ich eher zu der Fraktion, die sagt, dass alle angebotenen DACs gut genug sind, solange man nicht einer kompletten Fehlkonstruktion aufsitzt. Ich würde also davon ausgehen, dass der Steg PCA…, den du verlinkt hast, vollkommen in Ordnung geht.



Funktioniert die Bedienung des DCD-F109 über die Fernbedienung des DRA-F101 eigentlich? Der DCD-F109 läßt sich ja meines Wissens eigentlich nur über den Fernbedienungsausgang eines DRA-F107/F109 fernbedienen und ohne Fernbedienung macht der DCD- F109 angesichts der spärlichen Tasten an der Gerätefront nur wenig Spaß.


[Beitrag von smutbert am 09. Okt 2014, 07:40 bearbeitet]
imLaserBann
Stammgast
#6 erstellt: 09. Okt 2014, 07:50
Da ein neuer Denon DRA F109 Verstärker für 190,-€ zu haben ist, bleibt wohl nicht so viel Spielraum für sehr teure DAC-Lösungen.
wusel123
Stammgast
#7 erstellt: 09. Okt 2014, 07:57

expatriate (Beitrag #3) schrieb:
Hi, du hast den V-DACII?

Erscheint mir bisschen zu teuer für diese Anlage. Der nachfolger kostet 240 EUR bei Amazon.

Gruss



Japs genau der liegt bei mir zuhause.
Habe den an meinem SONOS Z90 hängen um den (meinen empfinden nach) nicht ganz so optimal klingenden D/A Wandler (des SONOS selbst sowie des AV/R zu umgehen). Habe seitdem ein wie ich finde angenehmeres Klangbild
Aber das ist natürlich eine Sache wo gleich wieder welche schreiben das dies alles nur VOODOO ist
vllt. ist es das auch, nur meine Ohren sagen das sich die Investition gelohnt hat. und bei mir fehlte die Möglichkeit Hi-Res Medien abzuspielen daher war dieser für mich gerade optimal und lies sich gut in meinem system integrieren.
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2014, 09:38
Zum Thema Klangunterschiede von DACs empfehle ich nur folgende Liste durchzulesen: http://www.hifi-foru...read=1857&postID=3#3 und sich selbst ein Urteil zu bilden, was vermutlich dran ist.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 09. Okt 2014, 15:15

expatriate (Beitrag #1) schrieb:
Hi,

ich habe einen gebrauchten Denon DRA F101. Dazu habe ich einen Denon DCD F109 gekauft. Was ich nicht berücksichtigt habe: Ja, es gibt CD-Player ohne Cinch out. Hätte ich nie gedacht, ist aber so. Ich muss mir jetzt also, da ich auf die Funktionen des DCD F109 nicht verzichten möchte, einen Konverter COAX -> Cinch kaufen. Welcher ist der beste der günstigen (also einer der mehr als 96khz schafft). Ist mehr als 96khz überhaupt notwendig oder suche ich Leistung, die nicht hörbar ist?

http://www.steg-elec...or-Kabel/STEG/624218

Grüsse


Hallo,

das folgende - günstigere - Gerät erfüllt genau so den Zweck:

http://www.amazon.de...&sr=1-3&keywords=dac

Den Vergleichen bezüglich digitalen Quellgeräten und DAC schließe ich mich an. Ich kann auch keine relevanten Unterschiede bemerken.

Den folgenden Ausführungen kann man ebenfalls entnehmen, dass es keine Klangunterschiede gibt:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

VG Tywin
expatriate
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Okt 2014, 15:52
Der Versand in die Schweiz macht den Vorteil leider zunichte. ;-)

Das Steg mit 29 CHF ist das günstigste in der Schweiz.

Grüsse
expatriate
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Okt 2014, 07:01
Hab ihn jetzt auch bestellt. Danke euch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF-Repeater oder SPDIF-COAX-Konverter
dktr_faust am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  9 Beiträge
brauchbare Konverter Toslink->Cinch
wille1277 am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  6 Beiträge
Guter Toslink -> Cinch Konverter?
fisch-li am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  33 Beiträge
Suche Konverter Digital 48 -> Digital 44.1
Thowe2 am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  3 Beiträge
D/A Konverter Toslink auf Cinch
m0pp3lk0tz3 am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  17 Beiträge
Piega Coax 120, Coax 90 oder B&W 802 Diamond
audiophilereinsteiger am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  59 Beiträge
Welche Chinch-Kabel kaufen?
Interpol am 16.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.05.2003  –  14 Beiträge
Chinch und LS Kabel
DOMino_666 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung Chinch Kabel
robertxy am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  4 Beiträge
Einfacher Schalter Chinch
florifantasy am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.922