Welche Chinch-Kabel kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Interpol
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Mai 2003, 12:59
hallo,

ich habe seit jahren so billige beipackstrippen und flohmarktkabel.

jetzt ist es mal wieder soweit: zwei kabel haben sich selber zerstoert. durch das runterhaengen hinter dem rack brechen irgendwann die kabel einfach. ploetzlich fehlt ein kanal und wenn man am kabel wackelt kommt der kanal wieder.

jetzt moechte mal vernuenftige kabel. die sollten mechanisch stabil sein, moeglichst vergoldete stecker (wegen der korrosion) und wenn es geht, sollten es winkelstecker sein.

pro strippe nicht mehr als 20 euro. an kabelklang glaube ich nicht. daher bitte handelsuebliche marken nennen, die unkaputtbar sind.

danke und gruss
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2003, 13:10
Interpol,

Bluthard z.B. empfiehlt Mogami: schau doch mal bei www.bluthard.de rein oder ruf ihn an. Die konfektionieren Dir, was Du willst. Ansonsten denke ich, kannst Du am besten im Profi-Handel fündig werden. Da gibt's auch eher wenig "Gläubige" und die Robustheit ist ein wesentliches Kriterium. Neutrik-Stecker sind ebenfalls immer eine Empfehlung.

Hier auf der homepage gibt's ja einen Link zu einem Kabelshop, da haben andere schon positiv berichtet.

Gruss, Werner B.
Fuxster
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2003, 13:10
Guck mal unter www.dienadel.de

Das Cinchkabel von Monitor sieht ganz nett aus. "Patmos" heisst das, hat allerdings keine Winkelstecker...

Die Seite ist so blöd gemacht das man die nicht verlinken kann, also klick dich selber durch!

Die haben auch noch ne Menge andere Kleinkrams, also stöber ma durch...
Alex8529
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Mai 2003, 13:11
Hallo Interpol,

ich glaub es einfach nicht, Du und so eine Frage....

Oder sitzt Du im Büro und willst wieder einen Glaubenskrieg entfachen, LOL

Frank
Fuxster
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2003, 13:11

Interpol,

Bluthard z.B. empfiehlt Mogami: schau doch mal bei www.bluthard.de rein oder ruf ihn an. Die konfektionieren Dir, was Du willst. Ansonsten denke ich, kannst Du am besten im Profi-Handel fündig werden. Da gibt's auch eher wenig "Gläubige" und die Robustheit ist ein wesentliches Kriterium. Neutrik-Stecker sind ebenfalls immer eine Empfehlung.

Hier auf der homepage gibt's ja einen Link zu einem Kabelshop, da haben andere schon positiv berichtet.

Gruss, Werner B.


Nichts gegen deine Empfehlung, aber Mogami dürfte sich mit den 20 Euro für ihre Strippen nicht zufrieden geben!

Die sind doch um einiges teurer, oder nicht?!
Interpol
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Mai 2003, 13:16

Hallo Interpol,

ich glaub es einfach nicht, Du und so eine Frage....

Oder sitzt Du im Büro und willst wieder einen Glaubenskrieg entfachen, LOL

Frank


nee, ich sitze zu hause, habe einen tag frei

wieso soll ich nicht kabel kaufen, die nicht alle nase lang brechen? ist doch ein legitimer wunsch.

meine anlage soll doch funktionieren. ich habe viel geld dafuer bezahlt. da soll es an ein paar euro fuer kabel nicht mangeln. ich bin es echt leid mit diesen billigkabeln.

mfg
Elric6666
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Mai 2003, 13:23
Hi Interpol,

ZZ von 33 auf 20 €

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006JAWV/hififorumde-21

oder das

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00005UP7E/hififorumde-21

Gruss
wn
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2003, 14:51
Hi Interpol,
das NF1 Masterset von Oehlbach ist preiswert und solide verarbeitet, hat aber leider keine Winkelstecker.
- Gruss, Wilfried
Albus
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2003, 15:12
Tag Interpol,

welche Längen sind erforderlich? - Egal, welche Längen, hier (" ... per Strippe")hilft nur Thomann (www.thomann.de).

Produkte (kein Schreibfehler)"The Sssnake SRR 1050" oder "SRR 1015" oder eine andere Sssnakerei, 1050 in 5 m für Euro 4,90 in 1.5 m für Euro 2,50 usw., Metallstecker, Profikabel.

Viel Spaß dabei.

MfG
Albus
Amokles
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Mai 2003, 09:58
Hi,
für dich als Nicht-Voodoo-Gläubigen mein Tip:
Oelbach. Die besseren Standardkabel gibts in jedem Mediamarkt und die sind solide. Hab selber welche für meine Surroundanlage (jaja ich weiß, wo bleibt da der Voodoo, aber auch ich muss irgendwo halt machen ) und die Tun nach 2 Jahren rum und num-Schieben noch wie ne eins und haben die Qualitätsanmutung von nem Benzinschlauch am Auto wenns um Haltbarkeit geht.
Gruß!
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#11 erstellt: 18. Mai 2003, 11:35
Hi,

weil Du Kabelklang nicht hörst/glaubst und ein stabiles Kablel willst, löte doch selbst:

Nimm einfach hervorragende Stecker und z.B. Instrumentenkabel vom Musikzubehörversender und fertig ist

Aber wenn Du hochwertige Stecker willst, sind Deine 20 EUR schon weg

z.B. Gerader Stecker Neutrik: NF2CB2 19,90 ERR

Vielleicht schaust Du mal um Muisikalienhandel bei Patchkabeln, die kosten nicht viel und sind auf jeden Fall haltbar, weil Sie eben dauernd umgesteckt werden...

Oehlbach WCJG 55 bzw. 80 um 30 EUR
T+A hat auch Winkelstecker, aber ich kenne keinen Versender.

Ansonsten kann es klanglich nicht gut sein, wenn der Sound um die Ecke muss, daher basteln möglicherweise auch keine HighEnd Steckerfabrikanten Winkelstecker, aber andererseits ist der Markt dafür wohl einfach zu klein

Sonst nimm doch z.B. DOS Kabel. Sind ordentlich verarbeitet, flexibel, vergoldet und billig (7 EUR)
Da zahlst Du dann auch den Namen nicht und es ist trotzdem ein vernünftiges Kabel.


[Beitrag von Langhaarigerbombenleger am 18. Mai 2003, 11:37 bearbeitet]
hannilein
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mai 2003, 13:05
Die Kabel dürfen aber auch nicht im Bogen hängen, sonst wird der Sound von der Schwerkraft beeinflußt, was die Schwuppdität der Teilchen bremst.....
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#13 erstellt: 18. Mai 2003, 13:10
Vor allem wegen dem Achterbahneffekt:
Du hörst dauernd so ein Aaaaaaaaaaaaa-Huiiiiiiiiiiii
wenn die Elektronen durch die Kurve fetzen
C.S.
Stammgast
#14 erstellt: 18. Mai 2003, 15:00
Bei Thel vertreiben die so Kabel von einer Firma die sich Sommer-Kabel nennt.
Hab vonm denen schon von hier und da gehört, daß das solide gute Kabel ohne Voodoo-Atitüde wären. Nachprüfen kann ich das aber nicht.

Die haben auch alle möglichen Formen von Steckern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel
Jetfire am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Chinch und LS Kabel
DOMino_666 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  3 Beiträge
Kabel?
ocu73 am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  8 Beiträge
Ständer für Lautsprecher + Kabel?
Tischkante am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher-Kabel
Torben_2 am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  6 Beiträge
LS-Kabel
Halvar am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  8 Beiträge
Welches Kabel
Drum@sun am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  6 Beiträge
NAD DAC2 oder Kabel
DrHolgi am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  7 Beiträge
welche cinch kabel ??
electrobeast am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  10 Beiträge
Cinch-Kabel
Knarf am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  53 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.408 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedMarcus1605
  • Gesamtzahl an Themen1.368.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.056.569