Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhren-Hybride: Consonance

+A -A
Autor
Beitrag
Amerigo
Inventar
#1 erstellt: 10. Nov 2004, 08:54
Hi zusammen. Ich will mal langsam die nächste Stufe erklimmen nach meinem Marantz PM7200 und irgendwie zieht es mich zu Röhrenhybriden.

Kennt einer von euch den Consonance A 120 (von Operaudio.com)? Dazu interessiert mich der Vincent SV 226MKII (aber nicht der 238).

... und wenn mir dann jemand noch sagen könnte, wie sich so ein Gerät im Vergleich mit z.B. einem Marantz PM17MKII oder einem Arpège, oder einem Primare macht, dann wäre ich dankbar.

Ihr seht, ich weiss nicht ganz, wo's durch gehen soll.
alexhh
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2004, 11:55
Hallo Amerigo!
Also zum Klang der Hybridgeschichten von Opera Audio kann ich nix sagen. Gibt es die Geräte auf dem deutschen Markt schon irgendwo?
Von Primare habe ich mal den kleinsten Vollverstärker an Epos Lautsprechern gehört. Berichte beschreiben ihn als langweilig, ich fand, die Kombi hat alles richtig(neutral) gemacht.

Zurück zu den Hybriden. Von Unison gibt es doch jetzt den Unico SE, vielleicht wäre der was?

Gruß Hasenbein
tsa
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Nov 2004, 13:09
Hallo,


Eine generelle Empfehlung kann man eigentlich nur in Kombination mit den Lautsprechern abgeben.
Die Cabasse Moorea kenn ich leider nicht.Vom Wirkungsgrad dürfen sie in der Nähe meiner JM Lab liegen allerdings haben deine Standlautsprecher sicherlich eine ganz anderen Klangcharakter.

Ich habe verschiedene Röhrenverstärker und Transistorverstärker probegehört und mich dann für den Unico SE entschieden. Habe diese Entscheidung bisher keine Minute bereut.
Zum Marantz PM7200 dürfte eine deutlicher Unterschied hörbar sein.
Röhrenvorstufe und 140Watt Mosfet Endstufen. Der Klang war wunderbar weich und räumlich wie auch bei anderen guten Röhrenverstärkern zusätzlich bringen die Transistorendstufen deutlich mehr Schub als das ein reiner Röhrenverstärker leisten könnte.
Das war bei meinen Elektra 906 von Jm Lab in der Dynamik und Basswiedergabe deutlich bemerkbar.
Grosse Orchestern klangen mit anderen Verstärkern sonst etwas angestrengt.
Das war meine persönliche Erfahrung an meinen Lautsprechern.

Es würde mich interessieren was Andere über den Unico SE denken
Auch würde mich der Vergleich zu den leistungsschwächeren aber anscheinend auch gutklingenden Unico und Unico P interessieren. Diese sind erheblich preisgünstiger.

Ich habe die beiden aber nie probegehört und weiss nicht ob sie an die Qualität des ungefähr doppelt so teuren Unico Se heranreichen.!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent , Rotel oder Marantz?
404fan am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  6 Beiträge
Welche Opera Consonance ?
Gramaleif am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  3 Beiträge
Marantz PM-14S1 oder Vincent SV-237
jeverfriedhof am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 16.09.2015  –  17 Beiträge
marantz pm4200 oder pm7200
moe am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  8 Beiträge
(Suche) kopfhöhrer zu pm7200 marantz
indensiff am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  12 Beiträge
Marantz oder Vincent
holzn am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  10 Beiträge
NAD c372 oder Marantz pm17mkII KI
Raketenwaffe am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  3 Beiträge
LS für Marantz pm7200
helersen am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  35 Beiträge
Marantz PM7200 VS. PM8000
Paddy_M am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  2 Beiträge
Kudos X2 + Opera Consonance A100
d3fcon2 am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglieddasbasti
  • Gesamtzahl an Themen1.357.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.867.197