Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ELAC AM 180 - PC Soundkarte und Übertragungsart

+A -A
Autor
Beitrag
HardcoreSchranz
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2014, 12:43
Hifi!

ich habe mir vor einiger Zeit die ELAC AM 180 als Fernsehlautsprecher gekauft. Jetzt stelle ich mir gerade einen neuen PC zusammen und möchte die Lautsprecher endlich richtig zur Geltung bringen. Natürlich zum spielen, viel wichtiger ist mir aber noch, dass (klassische) Musik gut klingt. Ich achte stark auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, möchte aber auf keinen Fall mehr als 250€ für Soundkarte und Kabel ausgeben.

Benötige ich für guten Sound zwangsweise eine separate interne Soundkarte (also kein Onboard Soundkarte)? Oder muss es eine externe Soundkarte sein? Und welcher Übertragungsweg ist der beste? Die Lautsprecher haben S/PDIF und Toslink, aber auch Anschlüsse die ich auf einer Onboard Lösung garantiert nicht finde, so wie AES/EBU.


[Beitrag von HardcoreSchranz am 30. Nov 2014, 12:44 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Nov 2014, 12:49
ich würde sie erstmal mit dem analogausgang ausprobieren, sonst wenn digital (s/pdif), dann macht es keinen sinn eine teure soundkarte zu kaufen denn die boxen haben schon eine.
HardcoreSchranz
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2014, 12:54
Kann der Analogausgang bei einer OnBoard Soundkarte überhaupt besser sein als ein digitaler? Und ist es bei digitalem Ausgang wirklich völlig egal, was für eine Soundkarte ich habe, Hauptsache sie hat den entsprechenden Anschluss?

Wenn die digitale Übertragung keine Nachteile hat, ist der Fall klar. Bleibt nur noch die Frage:

Toslink oder S/PDIF?


[Beitrag von HardcoreSchranz am 30. Nov 2014, 13:01 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Nov 2014, 13:18
ob der onboard besser ist kann ich dir nicht sagen, dass solltest du testen, wenn alles gut ist könnte sein, dass man keinen unterschied hört, wenn der kophörerverstärker (über den geht es raus) nicht gut ist dann kann es zu hörbaren unterschieden kommen.

wenn digital ist es meistens egal, da die wandlung in den boxen passiert, die chips verrechnen sich nicht un dsicnd bei vielen karten oft die gleichen.

ob toslink oder s/pdif hat es auf den klang keinen einfluß, optische verbindung ist auf jeden fall besser da es galvanisch getrennt wird und man sicher sein kann, dass kein masseschleifen (brummen) übertragen wird.
HardcoreSchranz
Neuling
#5 erstellt: 30. Nov 2014, 14:13
Vermutlich wird es das Mainboard Fatal1ty H97 Performance, das ich dann über Toslink an die Boxen anschließe.

Danke für die Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac AM 150 ?
Nuju am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  7 Beiträge
Frage zu Elac AM 150 und anderen Aktivlautsprechern
nilso am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  24 Beiträge
Soundkarte
Jan-23 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Subwoofer für ELAC AM-150
SailorVenus am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  5 Beiträge
Soundkarte für PC gesucht
Rodny am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  7 Beiträge
PC - Soundkarte - Verstärker
masterlen am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  2 Beiträge
Endstufe an PC-Soundkarte
SleeZer am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  4 Beiträge
HIFI-System am PC
Imperatax am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  14 Beiträge
Stereo System am PC
Stuermchen am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  2 Beiträge
ELAC AM 150 Subwoofer
frisco80 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedDieselist
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.775