Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ablöse für Klipsch RF83

+A -A
Autor
Beitrag
riod
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2015, 17:33
Hallo zusammen,

ich suche nachfolge Lautsprecher für meinen Klipsch RF83. Der Verstärker ist ein Marantz 6800.
Gibt es Lautsprecher mit ähnlichen Eigenschaften die nicht ganz so groß sind?


MfG
Riod
mroemer1
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2015, 17:34
Wenn nichts anderes von Klipsch in Frage kommt eher nicht, du könntest dir evtl. mal was von Tannoy anhören.


[Beitrag von mroemer1 am 17. Jan 2015, 17:40 bearbeitet]
riod
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2015, 17:38
Welche Sind denn da zu empfehlen?
Tannoy habe ich noch nie gehört.

Ich möchte auch gerne vom Prinzip Bassreflex weg. Habe jetzt einige Lautsprecher gehört und bilde mir ein das Bassreflex hier im (Beton) Neubau zu starkem Dröhnen führt.

MfG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jan 2015, 17:42
das dröhnen hat nichts mit der bauweise zu tun, meistens liegt es an falscher aufstellung der boxen (wandnähe, ecke) die raumakustik macht den rest.
mroemer1
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2015, 17:44
BR an sich ist wohl nicht das Problem, wenn es dröhnt hat das andere Ursachen, die meisten LS sind eh BR, geschlossene LS sind eher sehr selten zu finden.

Deine Klipsch R83 kenne ich selbst recht gut und wenn du auf kleinere LS wechseln möchtest gehst du zwangsläufig einen größeren Kompromiss ein.

Die Frage ist, wie groß dürfen deine neuen LS sein? Was dürfen sie kosten? Kannst du einen Kompromiss bei Maximalpegel und Basswiedergabe eingehen?

Was Tannoy betrifft, eher zierlicher Standlautsprecher, lebendig, dynamisch, also durchaus mit ein wenig Klipschgenen, aber erreicht keine gar so hohen Pegel:
http://www.audio.de/...im-test-1496218.html Dazu schon für unter 1000.-€/Paar zu bekommen: http://www.ebay.de/s...n+DC6+T+SE+&_sacat=0


[Beitrag von mroemer1 am 17. Jan 2015, 17:56 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2015, 17:55
Eine deutlich kleinere Alternative die trotzdem Dynamik pur, höllisch Punch sowie einen hohen Maximalpegel liefert und zu dem noch "neutral" spielt:

http://www.thomann.de/de/event_opal.htm

Durch die vielfältigen Anspassungsmöglichkeiten lässt sich die Box auch ohne DSP schon sehr gut an die Gegebenheiten anpassen.

Wer es nicht glaubt, sollte sich die Boxen unbedingt mal anhören.
riod
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2015, 17:59
Ich dachte zumindest an Frontfire oÄ.
Zuvor in meiner Altbauwohnung, ähnlicher größe gab es keine Probleme

Beim Pegel kann ich schon Abstriche machen, die Klipsch sind ja schon eher was für den gepflegten Tinitus.
Der Raum hat in etwa 35m² ist Quadratisch und viele Fensterflächen. an der Aufstellung kann ich nichtmehr viel machen außer sie Links und rechts in eine Ecke zustellen, jetzt stehen sie frei mit ~1m Platz in jede Richtung, stelle ich sie näher an die Wand dann dröhnt es

Das maximale Budget wäre so 3000€ für neue LS.

edit: gut wäre es wenn ich in Zukunft noch auf 5.1 Upgraden könnte


[Beitrag von riod am 17. Jan 2015, 18:02 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jan 2015, 18:06
vielleicht lieber 1000,- in die raumakustik stecken und den rest in die boxen, es wäre zielführender.
mroemer1
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2015, 18:06
Wenn dir 3000.-€ zur Verfügung stehen würde ich mir die hier mal anhören, sie verfügt frontseitig über 2 Passivmebranen für den Bass, also kein direktes BR.

http://www.audio.de/...ion-6-4-1368433.html http://www.ebay.de/s...ecision+6.4&_sacat=0

Sie ist zwar auch nicht gerade zierlich, aber gegenüber der RF63 doch schon um einiges kleiner und es gibt passendes für eine Erweiterung auf 5.1


[Beitrag von mroemer1 am 17. Jan 2015, 18:16 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2015, 18:09
Mein Tipp war durchaus ernst gemeint, auch wenn die meisten darüber lächeln werden!

Bei Thomann wird das testen bzw. Probe hören in den eigenen 4 Wänden leicht gemacht!
mroemer1
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2015, 18:11
Mann sollte nie über einen ernst gemeinten Tipp lächeln, sondern es beim geringsten Interesse einfach selbst ausprobieren.
riod
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jan 2015, 18:17
vielen Dank, die Precisions sehen schonmal toll aus, habt ihr einen Tipp wo man sich die in München anhören kann?

Bei den anderen bin ich etwas skeptisch, hängt man die an die Wand? ich hab c.a. 5 Meter vom Lautsprecher zum Sofa.


P.S. nein, für 1000€ Eierkartons hänge ich mir nicht an die Wand, sonst kann ich in Zukunft alleine Musik hören weil mich keiner mehr besuchen möchte.....
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2015, 18:27
Ich kenne die Tannoy nicht, aber wenn ich mir den Frequenzgang der von Audio ermittelt wurde anschaue, äußere
ich mal angesichts der geschilderten Problematik des TE meine Bedenken, das sich mit den Boxen wenig verändert.


@riod

Bei einem Hörabstand von 5 Meter wird jeder Lautsprecher unter dem Einfluss des Raumes leiden, ein Hallsoßenwerfer wie die
meisten Hifi Boxen, werden das Problem noch verschärfen, da sind die Klipsch mit ihrem recht kleinen Sweetspot schon im Vorteil,
das betrifft allerdings nicht den Bass Bereich, da Du aber anscheinend an gewissen Fakten und Technik nicht interessiert bist und
andere Dinge im Vordergrund stehen, will ich Dich nicht länger langweilen und wünsche Dir viel Glück bei deiner Suche.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Jan 2015, 18:28
wenn du wenigstens interesse hättest, von eierkartons ist nicht die rede, es gibt auch elektronische methoden die z. b. das dröhnen in den griff bekommen.
die besten lautsprecher können nicht gut sein, wenn die akustik schlecht ist.
riod
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jan 2015, 18:34
Eine pauschalaussagen "1000€ in den raum investieren" hilft auch nicht groß weiter.
Die Aufstellung lässt sich nicht dramatisch ändern, außer eben von einer freien Aufstellung zu einer Eck nahen Aufstellung zu wechseln.

Der Abstand lässt sich nur veringern wenn ich die TV wand mitten in den Raum stelle, das geht nicht.
schallbrechende Elemente gibt es schon.

Es geht ja auch nicht von sehr gutem Sound auf super sehr guten Sound zu kommen, sondern von mittelmäßig auf gut.

Ich hatte gehoft mit einem anderen Prinzip als Backfire BR, und kleineren LS das Dröhnen /überhöhten Bass zu reduzieren. Die Maranz Einmessung macht es besser, aber nicht gut.

viele Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Jan 2015, 18:44
ich kann nur pauschal was sagen wenn ich den raum nicht kenne, es war ein beispiel.
wenn du nicht bereit bist was zu ändern und zu akzeptieren, dass guter klang mehr verlangt als teure boxen, dann musst du mit den kompromissen leben.
riod
Stammgast
#17 erstellt: 17. Jan 2015, 19:37
Es geht nicht um wollen, der TV steht gegenüber vom Sofa ~5 m Enfernung auf der rechten Seite befindet sich eine Einbauküche mit Theke. die XX sind ein Esstisch, daher lässt sich die aufstellung nicht ändern.


[Beitrag von riod am 17. Jan 2015, 19:38 bearbeitet]
ATC
Inventar
#18 erstellt: 17. Jan 2015, 20:29
Moin,

eventuell reicht ja ein besseres Einmesssystem aus.

Kleiner anmutende Lautsprecher,
Dynamikks Monitor 8

http://www.google.de...p=21&ved=0CCUQrQMwAQ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KLipsch RF-7 MK1 oder Klipsch RF83
riod am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  11 Beiträge
KLIPSCH - passender Sub zu RF83
riod am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  7 Beiträge
Ablöse für KEF Calinda, Stand -> Regal
Daniel0621 am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  4 Beiträge
Suche Ablöse für meine Canton LS
dmayr am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  6 Beiträge
Ablöse für Pioneer A858 (Infinity Kappa 8.2i)
Schemmi91 am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  14 Beiträge
Ablöse für Teufel Concept C200 gesucht. Zimmergröße ca. 12m^2
Queltus am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  3 Beiträge
Klipsch oder Klipsch?
Mojoman2204 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  15 Beiträge
Welcher analoge CD Player als ablöse für meinen Marantz CD 67SE
am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  13 Beiträge
preise für klipsch
Baierle am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  10 Beiträge
Verstärker für Klipsch Heresy
AlRudi am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Auna

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.655