Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


boxen für marantz pm63

+A -A
Autor
Beitrag
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Feb 2015, 19:57
Hallo,
ich habe einen alten marantz pm63 Verstärker und ein pioneer pd5505 CD Spieler. Jetzt brauche ich neue Boxen und habe keine Ahnung, ob sich das noch lohnt.
Eigentlich wollte ich für das Paar nicht viel mehr als 500 Euro ausgeben, aber dann habe ich heute ein paar teurere gehört, u.a. Elac FS 217 (für ca 850 das Paar), die mir im Vergleich zu dem was in mein Budget gepasst hätte doch deutlich besser gefallen haben.
Nun weiß ich nicht, ob die mit meiner alten Anlage auch so klingen würden, oder ob ich dann direkt alles aufrüsten müsste.

Für Einschätzungen wäre ich dankbar. Auf für alternative Empfehlungen was die LS angeht.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2015, 20:02

Nun weiß ich nicht, ob die mit meiner alten Anlage auch so klingen würden

Der Marantz ist ein guter Verstärker, der neuen Amps in nichts nachsteht.
Natürlich lohnt es sich, ihm gute Lautsprecher zu gönnen.
Vorausgesetzt der Marantz ist nicht defekt.

Gruß
Georg
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2015, 20:13
Die Elac FS 217 für 850€ das Paar wäre extrem günstig, ich denke eher das es der Stückpreis ist.

Wie dem auch sei, wichtig ist wie die LS in den eigenen 4 Wänden klingen, danach muss man den LS
auswählen, der Verstärker bzw. die Elektronik spielen in den aller meisten Fällen keine Rolle.

Das klangliche Ergebnis mit den Elac kann daher bei Dir schon wieder ganz anders aussehen.

Welche LS eine Alternative sein könnten, lässt sich nicht sagen, da sämtliche Infos fehlen die es dafür
braucht, aber wenn es auch Kompakte sein dürfen, solltest Du dir mal die Scamo 15 anhören.

Bei Hellsound (3. Angebot) gibt es sie als Fertigbox für 559€ das Paar.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Feb 2015, 14:06
Danke für die raschen Antworten. Nein, es ist tatsächlich der Preis für das Paar. Es sind Ausstellungsstücke.
Hat mir auch jemand gesagt, dass das vom Raum abhängt, wie die klingen und dass in den Läden immer Idealbedingung herrschen. Ich weiß aber nicht, ob man diese Boxen ggf. zurückgeben kann.
Der Raum ist ca. 20 qm Laminatboden(leider) eine kurze Wand (ca. 6:4) mit Bücherregalen zwei Sessel 1 Klavier. Da sinf auch zwei kleinere Teppiche. Kann man nicht da notfalls was dran machen?

Ich finde das Angebot ziemlich verlockend.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2015, 16:38

Nian (Beitrag #4) schrieb:

....und dass in den Läden immer Idealbedingung herrschen.


Das kann ich nicht bestätigen, wenn dem so wäre, gäbe es zu Hause vermutlich viele lange Gesichter.


Nian (Beitrag #4) schrieb:

Ich weiß aber nicht, ob man diese Boxen ggf. zurückgeben kann.


Wenn eine Rückgabe nicht möglich ist, birgt das natürlich ein gewisses Risiko, zu mal die Elac mit ihrem Jet im Hochton zum Problem werden kann.


Nian (Beitrag #4) schrieb:

Ich finde das Angebot ziemlich verlockend.


Das kann ich glauben, aber was nutzt ein Schnäppchen, wenn das erwartete klangliche Ergebnis sich zu Hause nicht so recht einstellen will.

Aber ich will Dir die Elac nicht ausreden, mir geht es nur darum Dir die mögliche Kehrseite der Medaille aufzuzeigen die man in der Euphorie gerne mal vergisst.

Letztendlich kannst nur Du die Entscheidung treffen, was mit einem möglichen Rückgaberecht sicherlich leichter fallen würde, aber das kann man ja vorher klären.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Feb 2015, 19:06
Also. Ich war heute nochmal in einem anderen Laden. Da hab ich ein paar kef und nochwas und b und w Boxen gehört. Die letzten gefielen mir, aber die kosteten 900 pro Stück. War aber für mich ein totales Erlebnis, weil die da auch verschiedene Verstärker abgewechselt haben - ich hatte das nicht gewusst, w i e unterschiedlich das klingt!
Dann nochmal Elac und dazu canton chrono 580. Die fand ich immer im ersten moment noch viel toller. Aber kann das sein, das das auf Dauer ziemlich grell ist?
Jedenfalls hab ich mich doch für Elac entschieden, kann aber umtauschen, wenn es mir nicht gefällt. Aufbauen muss ich noch.
Die Hölle!! Wenn man mit sowas anfängt....bißchen wie mit parfüm... irgendwann weiß man nicht mehr was einem jetzt besser gefällt.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2015, 19:44
naja,

ob die Elac auf Dauer nerven wirst du ja erfahren, wenns passt alles o.k.,
lass hören obs passt.
hifrido
Stammgast
#8 erstellt: 07. Feb 2015, 20:05
Vergiss nicht dass die Aufstellung auch seeeeeeeeehr wichtig ist. Ich rate dazu ein bischen ueber raumakustik zu lesen. Letzendlich sind raum und aufstellung fast so wichtig wie die boxen selbst.
In richtigem raum und gut aufgestellt spielt ein gunstiger Lautsprecher wahrscheinlich die teuren B&W an die wand wenn die slecht aufgestellt in ein slechter raum stehen.

In ein laden herschen auch nur selten ideale bedingungen. Und vergleichen von laden zu laden ist auch schwierig weil die unterschiedliche raumbedingungen haben.

Die scamo war ein sehr guter tipp uebrigens. Dieser lautsprecher soll fertig lautsprecher mehrere klassen hoeher ebenburtig sein. Die verwendete chassis findest du in viel teuerere fertigboxen. (sind scanspeak chassis fals dir das was sagt). Auch wenn es "nur" chassis aus der discovery reihe sind, sind es immernoch seeeeehr gute chassis.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Feb 2015, 09:24
Ich habe das ganze jetzt aufgebaut und tatsächlich: ich bin gar nicht so begeistert wie im Laden. Jetzt habe ich eine Frage. Es gibt da die Möglichkeit die Boxen doppelt zu verkabeln. Ist das wichtig?
Bei der Vorführung hatte ich das Gefühl, man könnte hören, wo die Sängerin steht. Jetzt nicht mehr. Warum?

Ich meinte mit dem nervigen übrigens eher diese canton chrono boxen. Die waren heller und klarer...diese elac hier zu Hause kommen mir nun eher etwas langweilig vor.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Feb 2015, 09:26
Ach ja, ich wollte noch fragen, was mit Problem mit den Jethochtönern gemeint ist.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 08. Feb 2015, 09:28
nein,
doppelte Verkabelung bzw. Bi Wiring nützt da nichts.

Auf richtige Polung hast du geachtet?

Hast du eine symmetrische Aufstellung der Lautsprecher (Bilder dazu?),
dann kann man vllt helfen.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Feb 2015, 09:42
2015-02-08 09.39.33 528846[/thumb]
Das soll das bild sein. Was kann man falsch machen bei der polung? Ich schaff es sicher.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 08. Feb 2015, 09:50
Hey. Ich habe wahrschei lich was falsch gemacht. Wenn ich den source direct knopf ausschalte, geht die rechte box aus!!! Was ist das denn??
Laienhafte Grüße
Nina
ATC
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2015, 11:46
Die Aufstellung sieht doch gar nicht so unsymmetrisch aus,
wenn möglich noch etwas die Lautsprecher aus den Ecken heraus Richtung Hörplatz,
ein genaues Stereodreieck einrichten mit peniblen Abständen zum Hörplatz,

am Lautsprecher sowie an dem Verstärker sind die Markierungen jeweils rot und schwarz, hier darauf achten das mit den jeweiligen Kabelverbindungen nichts vertauscht ist.

Zu deinem Source direct, hab ich jetzt aus der Ferne keinen Anhaltspunkt,
hast du bei den Lautsprecherkabeln die obere Reihe der Anschlüsse benutzt (System 1),
also nicht die Lautsprecher oben und unten verkabeln (1 Lautsprecher an System 1 und einer an System 2 wäre verkehrt und würde auch die fehlende Stimme aus der Mitte erklären). Bild von der Rückseite des Amps MIT der Verkabelung?

Wo kommst du her, eventuell kann ja auch vor Ort jemand schauen was los ist wenn das jetzt nicht klappt.

Gruß
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 08. Feb 2015, 11:53
Beide an system1
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 08. Feb 2015, 11:57
Mit den farben dass stimmt. Wäre es nicht sonst stumm?
ATC
Inventar
#17 erstellt: 08. Feb 2015, 12:15
nein, wäre nicht stumm.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 08. Feb 2015, 13:12
Das rätsel mit dem stummen rechten ls ohne source direct ist gelöst! Der balanceregler war versehentlich ganz nach links gedreht! Ansonsten muss ich vielleicht mit dem standort probieren.
Was mir nicht gefällt: ich höre ein requiem von verdi. Der anfang ist ganz leise, da höre ich fast nix, wenn ich aufdrehe kriege ich nen schlag, wenn das orchester richtig einsetzt. Brauche ich am ende doch einen neuen verstärker? Wenn ja, was für einen verstärker würdet ihr für elac boxen empfehlen?
ATC
Inventar
#19 erstellt: 08. Feb 2015, 13:31
Was du hörst und als störend empfindest ist Dynamik,
also der Unterschied zwischen leisestem und lautesten Ton ist bei dieser CD recht groß (wie in echt vermutlich auch),
das nennt man eine gute Aufnahme

Du bist vermutlich den Loudness War gewöhnt, da wird beim Abmischen so verfahren das fast alle Töne gleich laut sind, also wenig Dynamik vorhanden ist.
Das ist auch ein Stück Gewohnheit, und hat mit dem Verstärker erstmal nullkommanichts zu tun.

Wenn du solche Stücke "komprimiert" hören möchtest, es gibt AVRs mit Dynamic Volume Funktion,
da wird die Dynamik rausgenommen.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 08. Feb 2015, 13:41
Echt? Ok. Dann gewöhne ich mich jetzt dran. Hoffentlich auch die Nachbarn.
Trotzdem, irgendwie bin ich noch nicht ganz glücklich.
Na ja. Ich könnte mir zur beruhigung noch andere Boxen bestellen, direkt beide paare anschließen und hin und her schalten. Und ganz asozial zurückschicken, wenn es mir nicht past.
Kennst du denn diese ls von elac? Oder canton chrono sl580?
ATC
Inventar
#21 erstellt: 08. Feb 2015, 13:48
Wie gesagt, wenn dich die Dynamik stört hilft ein AVR mit Dynamic Volume Funktion.

Was dich noch stört weiß ich nicht, wenn du vergleichen willst darfst du das gerne tun, warum nicht,
du hast ja konkrete Kaufabsichten.

Die Elac sowie die Canton, beides solide Lautsprecher, für mich sind die Elac vorne, das muss aber ja nichts bedeuten.
Nian
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 08. Feb 2015, 14:03
Ich hab nochmal umgestellt. An die langen seiten, von den ecken weg. Das ist etwas besser. Wenn auch unpraktisch. Bestelle jetzt noch mal was anderes.. gibt mir ein besseres Gefühl. Vielen Dank auf jeden Fall. Ihr seid ja sehr nett und geduldig hier!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für marantz 2216
nettux am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  2 Beiträge
Boxen für Marantz 6003
Spaci1982 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  7 Beiträge
Boxen für meine Marantz-Anlage?
flowie am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  11 Beiträge
Suche Boxen für MARANTZ PM7001
Werner-Ernst am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  15 Beiträge
Welche Boxen für Marantz 2275?
RMBoss am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  16 Beiträge
Boxen für Marantz-Anlage gesucht
Pandy79 am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  31 Beiträge
Boxen für Marantz - Vorsicht, lang
skinner@vrisom am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  13 Beiträge
Boxen für Marantz PM 64?
yuppp am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  6 Beiträge
Welche Boxen für meinen Marantz?
offi1980 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  6 Beiträge
Boxen für Marantz PM5004 gesucht
Naturklang* am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedFrankSa
  • Gesamtzahl an Themen1.357.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.872.641