Welchen Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Sarius
Neuling
#1 erstellt: 17. Feb 2015, 21:32
Hallo Zusammen,
dies ist mein erster Beitrag in diesen Forum und ich hoffe Ihr könnt mir helfen meine Frage zu beantworten.
Hierfür möchte ich mich schon im Voraus herzlichst bedanken.

Mein Ziel ist es ein portables Soundsystem auf einem Bollerwagen zu installieren.
Als Stromversorgung steht mir ein Notstromaggregat mit 230 Volt und entweder 1000 Watt oder 2000 Watt zur Verfügung. Hiermit möchte ich einen Subwoofer und zwei Boxen betreiben, hierzu die Links.

Subwoofer

Boxen


Da ich aber noch relativ neu in diesem Bereich bin, ist mir nicht wirklich klar welchen Verstärker ich verwenden kann, um auch eine gute Leistung zu erreichen. Der Verstärker sollte aber nicht mehr als 200€ koste.
Des weiteren bin ich über weitere Verbesserungvorschläge offen, da ich auch nicht genau weiß ob es sinnvoll ist einen Tieftöner mit zwei Breitbandlautsprechern zu kombinieren.

Vielen Dank für Ihr bemühen

Viele Grüße
Sarius
avh0
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2015, 23:55
Es ist Dir schon klar, dass Du auch eine Frequenzweiche brauchst, so kannst Du das gar nicht betreiben.
Sarius
Neuling
#3 erstellt: 17. Feb 2015, 23:57
Ups, das hab ich nicht gewusst, wie gasagt ich bin ein ziemlicher Neuling in dem Bereich.
Trotzdem danke für den Tipp.
avh0
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2015, 00:57
Warum nimmst Du nicht fertige Aktivboxen, z.B. aus dem PA Bereich?
Da ist dann bereits alles drin. (Chassis, Weiche und Verstärker in robustem Gehäuse)
Ggf. mal hier im PA Bereich posten, in Deiner Preislage kenne ich mich nicht aus.
Sarius
Neuling
#5 erstellt: 18. Feb 2015, 01:57
Mir sind die Aktivboxen aus dem Pa-Bereich einfach zu groß für einen Bollerwagen. Zudem möchte ich gerne etwas selber zusammenbauen und deshalb würden sich, so meine ich, solche Einbauboxen gut dafür eignen.
Aber auf der Suche nach einem passenden Verstärker sind immer mehr Fragen entstanden, vorallem wegen der Kompatibilität aufgrund der Spannungsverhältnissen.
Brauche ich denn für Aktivboxen auch einen Verstärker?
Yannik246
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Feb 2015, 02:14
Wenn du Passivboxen hast dann brauchst du einen Vollverstärker. Z.B. den mohr SV-50 oder den Pioneer A-10-K. Und nein für Aktivboxen brauchst du normalerweise keinen Verstärker


[Beitrag von Yannik246 am 18. Feb 2015, 02:16 bearbeitet]
avh0
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2015, 09:30
Eine Passivbox besteht aus Gehäuse, Frequenzweiche und Lautsprecherchassis.
Eine Aktivboxen besteht aus Gehäuse, Frequenzweiche, Endstufe und Chassis.
Für eine Aktivboxen braucht man nur einen Vorverstärker, hier kann man aber auch mit einem regelbaren Ausgang arbeiten. Wenn Du selber bauen willst, musst Du Dich mit Frequenzweichen befassen.
Yannik246
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Feb 2015, 13:00
Aktivboxen haben ja ihren Namen nicht umsonst; Sie haben einen Verstärker eingebaut und können deshalb selbst mit einem Smartphone betrieben werden. Einen Vollverstärker selbst zu bauen würde ich dir allerdings nicht raten
Sarius
Neuling
#9 erstellt: 18. Feb 2015, 13:23
Nicht dass das jetzt falsch verstanden wurde, aber ich möchte alle elektonischen Bauteile kaufen, wie die Boxen, den Verstärker, die Frequenzweiche... und diese jediglich auf einem Bollerwagen zusammenfügen.
Das Problem hierbei war und ist nur, dass ich nicht weiß, welche Bauteile sich dazu eignen.

Zudem habe ich mir mal die oben vorgeschlagenen Vollverstärker angeschaut. Hierbei ist mir aufgefallen, dass z.b. der vollverstärker mohr SV-50 eine ausgangsleistung von 50 Watt hat.
Vielleicht ist dies auch ein typischer Anfängerfehler, aber der von mir genannte Subwoofer hat eine Nennbelastbarkeit von 350 Watt und eine Maximale Belastbarkeit von 1200 Watt.
Kann ich den Subwoofer überhaupt mit diesen Vollverstärker betreiben, oder leidet dann die Leistung und somit auch die mögliche Lautstärke unter der geringen Wattzahl?

Ich würde mich zudem noch über weitere Vorschläge zu einem Vollverstärker auch über 200€ freuen, welcher auch gut zu den oben genannten Boxen passt.

Viele Grüße und besten Dank :-)
king_pip
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2015, 13:48
Da ich schon einige mobile Projekte gestartet habe kann ich dir hier sicher weiterhelfen. Zunächstmal solltest du hier schauen, da gehört das Thema eigentlich auch hin.
Besorg dir eine aktive Frequenzweiche für den Car-Hifi-Bereich bei Ebay. Als Verstärker kann ich dir die alten Alpine MRP empfehlen, die gibts ebenfalls auf Ebay recht günstig. Das sind digitale Stufen. Jede andere digitale geht aber genauso. Da du aber einen Notstromer hast kannst du theoretisch auch normale analoge Stufen nehmen, bekommst dann aber nicht ganz die Leistung raus.
Als Sub schau dir mal die Eminence Kappalite 3015LF an, die werden sehr gelobt. Hier ist der Wirkungsgrad entscheidend! Das gleiche gilt für die Lautsprecher (Boxen ist ne Sportart). Bei den LS hab ich aktuell ein paar alte Kennwood aus einem Komplettsystem laufen, reicht mir, wenns lauter gehen soll irgendwas aus der PA-Ecke.
Sarius
Neuling
#11 erstellt: 18. Feb 2015, 14:46
Nochmals danke für die Hilfe, aber ich habe noch eine Frage.

Kann ich z.B. den Verstärker sowie die Frequenzweiche aus dem Car-Hifi Bereich an einen Notstromaggregat hängen, welcher 230 Volt liefert?
Denn ich vermute mal, dass ich noch einen Trafo vorschalten muss, da eine Autobatterie schließlich 12 Volt bereitstellt, mit dem dann die Car-Hifi Technik betreiben wird.
Sarius
Neuling
#12 erstellt: 22. Feb 2015, 13:37
Ich habe noch eine Fragejavascript:insert('%20;)%20','')

Was ist der Signal-Rauschabstand, und was beteuted das für meine Boxen?

Danke im vorraus
avh0
Inventar
#13 erstellt: 22. Feb 2015, 13:48
Jedes Bauteil insbesondere Verstärker erzeugen ein Rauschen.
Der Signal Rauschabstand gibt an, wieviel Abstand zwischen dem erzeugten Rauschen und dem Musiksignal ist. Wäre keine Abstand würde die Musik im Rauschen untergehen.
Soviel mal leihenhaft ausgedrückt.
Ansonsten hilft es, mal eine Suchmaschiene zu benutzen und sich einzulesen.
king_pip
Inventar
#14 erstellt: 23. Feb 2015, 00:12
Achsooo, 230V, nagut... dann würde ich andere Technik bevorzugen. Schau mal nach einem Crossover aus dem PA-Bereich und ne kleine PA oder Heimkino Endstufe... einen Travo reinbauen um die Spannung auf 12V runter zu transformieren wäre dann unsinn.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1500 Watt Boxen welcher Verstärker?
Sporky_vs._Tobsel am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  83 Beiträge
Boxen für Bollerwagen
Starkstromkabl am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  3 Beiträge
Welchen Subwoofer benötige ich ?
ch1llp1ll am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  17 Beiträge
Welchen Verstärker brauch ich?
Malte009 am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  49 Beiträge
Kaufempfehlung Boxen + Verstärker bis 2000?
John_Black am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  9 Beiträge
Verständnis Watt Boxen - Verstärker
GoingtoRule am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  27 Beiträge
Subwoofer
03.07.2002  –  Letzte Antwort am 16.07.2002  –  22 Beiträge
suche einen verstärker - könnt ihr mir helfen?
onkel-moe am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer - gebraucht oder neu?
FabianBrz am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  9 Beiträge
ca. 1000? zur Verfügung Nähe Köln Verstärker und Standboxen
chris1312 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedtimo231292
  • Gesamtzahl an Themen1.374.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.169.143