Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passende Stereo Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
HiFiKarol
Inventar
#1 erstellt: 18. Feb 2015, 14:56
Guten Tag all ihr Forums-Menschen.

Meine Geschichte:
Ich habe mir vor zwei Jahren ein 5.1 System gekauft, ein Canton Movie 1050, dazu einen Pioneer AVR. Mit diesem System bin ich vollkommen zufrieden, solange ich Filme schaue (DVD, BluRay oder von der Festplatte).
In letzter Zeit verwende ich die Front Speaker dieses Systems als Stereo Speaker zum Musik hören. Allerdings fällt mir dabei auf, dass sie doch ein gutes Stück an Tiefe und "Wumms" vermissen lassen, auch sind die Höhen nicht ganz klar und sauber aufgelöst. Mit dem Mitteltonbereich bin ich persönlich soweit zufrieden.

Mit dieser Geschichte kam die Überlegung, begünstigt durch die Ummöblierung bzw. Möbelumstellung bei mir, die Front LS Des Movie-Sets nach hinten zu verlagern, und mir als neue Front-LS größere Standlautsprecher zuzulegen, die dürften dann vor allem beim Musik hören deutlich mehr Spaß machen.

Nach der Überlegung kommt das Problem bzw. die Frage an Euch:
Natürlich will ich nicht nur Musik hören, sondern mit dem System auch noch Filme schauen. Somit sollten die neuen Front LS auch zu den neuen Rears/alten Fronts passen.
Demnach war die erste Überlegung: Canton. Online bei Canton geschaut, und dabei ist mir die GLE Serie ins Auge gefallen (speziell GLE 476 und 496), da sie auch preislich realisierbar wären. Leider kam ich bisher noch nichtst dazu, beide Paare, sprich eine der beiden GLEs und die CD 190 (die Front des Movie-Sets) bei einem Händler "zusammen" also in einem Raum und bei sonst gleichem Aufbau zu hören, da immer nur entweder die einen oder die anderen da waren.
Zweite Überlegung (mich als Student bitte nicht direkt steinigen) war dann Teufel. Da habe ich leider noch keine Erfahrung mit, und kann somit nicht einschätzen, ob z.B. die T500 zu den Cantons passen oder nicht.

Hat Jemand von euch Erfahrung mit den GLEs und CD 190? oder mit den Teufel T500 oder Teufel Ultima40? Oder könnt Ihr mir weitere Lautsprecher nennen, die zu dem Canton Movie Set passen würden?

Wie erwähnt bin ich Student, so dass mein Budget recht knapp ist. Leider ist mehr als 800-1.000 € für das Paar absolut nicht drin, über günstigere Vergleichbare Alternativen würde ich mich natürlich freuen.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe,
Bei fehlenden Infos fragt nach.

Liebe Grüße,
Karol
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2015, 15:07
Wenn du vorne tauscht, dann den Center gleich mit. Also zu den GLE 496 dann gleich den passenden Center dazu. Das ist wesentlich wichtiger als darauf zu schauen, dass die beiden Frontlautsprecher zu den Rears passen.

Wenn ich mich recht erinnere wurden in der damaligen CD Serie die gleichen Hochtöner verwendet wie in der GLE Serie, also der GLE 490. Ruf da aber lieber vorsichtshalber mal bei Canton an.
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2015, 15:21
Wenn er alle drei LS in der Front austauscht, dann hat er die freie Wahl, es muss
ja nicht zwingend Canton oder Teufel drauf stehen, für 800-1000€ gibt es schon
ein ordentliches Trio zu kaufen wie z.B. die Dynavoice Definition DF6 mit dem DC6.

Wobei ich persönlich lieber auf gute Kompakt LS setzen würde und den Subwoofer
gleich mittauschen, der des Canton Movie 1050 ist nämlich kein Brüller, da geht
deutlich mehr und mit dem Budget von rund 1000€ lässt sich schon etwas anfangen.

Beispiel: Dynavoice Definition DM 6, DC 6 und SW10

oder als Subwoofer den Klipsch R10SW/R12W bzw. Jamo J10Sub/J12Sub (nahezu baugleich)

Die Rears kann man erst einmal lassen und später durch die entsprechenden Modelle ersetzen.
HiFiKarol
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2015, 15:42
Wenn ich vorne alle drei Tausche, und die Front nicht unbedingt zu den Rear 100%ig passen müssen, dann muss nicht Canton draufstehen, das war ja nur der erste Gedanke, damit alles zusammen passt. Und Teufel weils recht günstig ist.

Von Kompaktlautsprechern bin ich nicht überzeugt. Ich kann sie nicht in ein Regal stellen, weil diese nicht vorhanden ist und zum Rest nicht passen würde, da müsste ich dann gleich noch Ständer kaufen, und so n Gedöns, da kauf ich lieber Standlautsprecher... Ich glaube kaum, dass es Kompaktlautsprecher gibt, die gleich klingen wie Standlautsprecher und (inkl. Ständer) nicht teurer sind (oder irre ich mich?)

Um das nochmal klarzustellen, weil ich anhand eurer Antworten nicht ganz sicher bin, ob das richtig rübergekommen ist:
Primärziel der Veränderung ist eine Klangliche Verbesserung im Stereo Betrieb. Ob ich da mit Kompaktlautsprechern weit komme weiß ich nicht...
Das mit dem Zusammenpassen ist sekundär.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Feb 2015, 15:51

HiFiKarol (Beitrag #4) schrieb:
Ich glaube kaum, dass es Kompaktlautsprecher gibt, die gleich klingen wie Standlautsprecher


gleich nicht aber besser. mit subunterstützung haben einige stands das nachsehen.
das wichtigste ist, lautsprecher sollen zu einem gesamtkonzept passen, aufstellung und raum sind die faktoren.
regale wären auch das schlechteste was man mit kompakten machen kann.


[Beitrag von Soulbasta am 18. Feb 2015, 15:52 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2015, 15:53
Ist rüber gekommen!


HiFiKarol (Beitrag #4) schrieb:

Und Teufel weils recht günstig ist.


Nach welchen Kriterien suchst Du die LS aus, nur nach dem Preis?


HiFiKarol (Beitrag #4) schrieb:

Ich glaube kaum, dass es Kompaktlautsprecher gibt, die gleich klingen wie Standlautsprecher und (inkl. Ständer) nicht teurer sind (oder irre ich mich?)


Du irrst dich!


HiFiKarol (Beitrag #4) schrieb:

Primärziel der Veränderung ist eine Klangliche Verbesserung im Stereo Betrieb.


Das ist keine große Kunst, die Canton sind Brüllwürfel und der Subwoofer ist gelinde gesagt auch nicht gerade der Knaller.


HiFiKarol (Beitrag #4) schrieb:

Ob ich da mit Kompaktlautsprechern weit komme weiß ich nicht...


Wenn Du es nicht weist, warum stellst Du dann solche Behauptungen auf?


HiFiKarol (Beitrag #4) schrieb:

Das mit dem Zusammenpassen ist sekundär.


Die Front und der Center sollten schon zusammenpassen, bei den Rears ist es nicht ganz so wichtig!
HiFiKarol
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2015, 16:20
@dejavu:
Ich Suche meine LS logischerweise nicht nur nach dem Preis aus, aber ich bin Student, daher spielt der Preis (leider) eine größere Rolle, als bei anderen Menschen. Wenn ich nur nach Preis kaufen würde, würde ich wohl kaum hier nach Erfahrungen fragen. Oder?

Ich irre mich. Okay, dann hab ich Kompaktlautsprecher bisher unterschätzt.

Als Brüllwürfel würde ich die Cantons nicht bezeichnen. Klar, es sind keine absoluten High-End-LS, aber bei Filmen tun sie ihre Arbeit für meine Verhältnisse und Ansprüche ausgezeichnet. Der Sub ist nicht das gelbe vom Ei, auch das ist klar, auch er ist für mich zum Filme schauen völlig ausreichend.

Front und Center sollten zusammenpassen, Front zu Rear nicht ganz so wichtig. Verstanden, was dazugelernt. Danke.

@Soulbasta:
Was wäre besser als Regale?

Mein Raum ist wahrscheinlich absolut nicht ideal. Ich habe auf einer Seite eine Dachschräge, und auf der anderen recht viel Platz seitlich weg.
Aufstellung wäre Wandnah (habe ca. 60-70 cm Platz bis zur "Vorderseite" des LS). Stereo-Dreieck ist aufstellbar, wenn der Hörplatz nicht an der hinteren Wand ist, was nicht geplant war.



Könnt ihr mir noch ein paar weiter Lautsprecher nennen, die (zumindest bei objektiven Faktoren) ordentlich sind, und in mein Budget passen würden?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Feb 2015, 16:32
natürlich ständer, regalboxen und kompaktboxen sind nicht das gleiche.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2015, 16:33
Hallo,

HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:
Als Brüllwürfel würde ich die Cantons nicht bezeichnen. Klar, es sind keine absoluten High-End-LS, aber bei Filmen tun sie ihre Arbeit für meine Verhältnisse und Ansprüche ausgezeichnet. Der Sub ist nicht das gelbe vom Ei, auch das ist klar, auch er ist für mich zum Filme schauen völlig ausreichend.

mal ehrlich, warum behälst du dann das Canton System nicht einfach ?

LG
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2015, 16:35

HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:

....aber ich bin Student, daher spielt der Preis (leider) eine größere Rolle, als bei anderen Menschen.


Vielleicht ist mein Statement falsch rüber gekommen, natürlich muss man LS kaufen die dem Budget entsprechen,
aber ein augenscheinlich preiswerter LS kann sich schnell als Fehlinvestition entpuppen, wenn man nur auf das
Preisschild schaut, es gibt Faktoren die für die Auswahl viel wichtiger sind und die sollte man mit ins Kalkül ziehen.


HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:

Ich irre mich. Okay, dann hab ich Kompaktlautsprecher bisher unterschätzt.


Vermutlich hast Du nur noch keine guten Kompakt LS mit Subwoofer gehört.


HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:

Als Brüllwürfel würde ich die Cantons nicht bezeichnen. Klar, es sind keine absoluten High-End-LS....


Es geht nicht um High End, aber wenn LS ein Mini Chassis verbaut haben, wie deine Canton, muss man klangliche
Kompromisse in Kauf, bei Film mag das noch zu verschmerzen sein, aber bei Musik macht sich das sofort bemerkbar.


HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:

Der Sub ist nicht das gelbe vom Ei, auch das ist klar, auch er ist für mich zum Filme schauen völlig ausreichend.


Wenn der Vergleich fehlt mag das zutreffen.


HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:

Mein Raum ist wahrscheinlich absolut nicht ideal.


Der Raum und die Aufstellung in Verbindung mit dem Hörplatz ist entscheidend für das klangliche Ergebnis
und genau da haben gute Kompakt LS mit Subwoofer gegenüber Standboxen oft Vorteile, nicht nur bei Film.


HiFiKarol (Beitrag #7) schrieb:

Könnt ihr mir noch ein paar weiter Lautsprecher nennen, die (zumindest bei objektiven Faktoren) ordentlich sind, und in mein Budget passen würden?


Es gibt viele Boxen die in dein Budget passen und mit denen sich eine ordentliche Wiedergabe erzielen lässt, aber
ohne den Raum und deine Vorlieben/Ansprüche etwas genauer zu kennen, ist das mMn ein Ratespiel, letztendlich
müssen die LS nicht uns sondern Dir gefallen, mit anderen Worten, ums Probe hören wirst Du nicht herum kommen.
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2015, 16:37

Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:

mal ehrlich, warum behälst du dann das Canton System nicht einfach ?




Wenn man liest was der TE so schreibt, könnte man glatt auf den Gedanken kommen!
HiFiKarol
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2015, 17:26
Warum ich es nicht behalte? Weil ich damit auch Musik hören möchte, und dafür genügt es meinen Wünschen eben nicht.


Ja, das mit der Fehlinvestition... Genau deshalb hab ich ja hier nachgefragt, und nicht einfach bestellt.

Nein, ich hab noch keine guten Kompaktlautsprecher gehört, habe mich aber auch noch nie damit beschäftigt.

das mit den Mini Chassis und klanglichen Abstrichen ist genau das, was ich sage. Zum Filme schauen sind die gut, aber bei Musik fehlt eben was.

Ja, beim Sub fehlt mir der Vergleich. Gut möglich, dass ich eine völlig andere Meinung hätte, wenn ich nen teuren Sub gehört hätte.

Ich sehe noch keine direkten Vorteile im Hinblick auf die Aufstellung. Auch Kompaktlautsprecher sollten auf Ohrhöhe sein (Oder etwas nicht?) somit brauchen sie ja dann ähnlich viel Platz wie Standlautsprecher. Natürlich bis auf die geringere Grundfläche, die wäre aber bei mir kein Problem. Oder irre ich mich? Und der Sub will ja auch noch irgendwo hin...
Kläre mich bitte auf, wo Du da Vorteile siehst, oder wo ich deine Aussage falsch interpretiert habe...

Ja, es gibt viele LS, die ins Budget passen und ordentlich klingen. Ja, mir ist bewusst, dass jeder seine eigenen Vorlieben hat und dass ich dadurch nicht ums Probehören herumkomme ("drum herumkommen" klingt als wäre es was völlig unangenehmes, dabei ist es ja spannend). Und genau deshalb habe ich die Klammer eingefügt in der ich mich auf objektive Faktoren einschränke, sprich Verarbeitung etc. klar, dass es nicht DEN ultimativen LS gibt, da jeder einfach anders, nicht unbedingt besser oder schlechter klingt, das ist dann persönlich.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2015, 17:31
Wie schon geschrieben können Kompakte (auch ohne Subunterstützung) besser spielen als Standlautsprecher. Das ist aber maßgeblich abhängig vom Raum und der Aufstellung.

Wenn du die Sache wirklich seriös angehen willst, dann wackelst du mit deiner Lieblings-CD mal zum lokalen Händler und sammelst Hörerfahrung.
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2015, 17:47

HiFiKarol (Beitrag #12) schrieb:

Gut möglich, dass ich eine völlig andere Meinung hätte, wenn ich nen teuren Sub gehört hätte.


Ein guter Subwoofer muss nicht teuer sein, wichtig ist nur das er korrekt integriert wird.


HiFiKarol (Beitrag #12) schrieb:

Ich sehe noch keine direkten Vorteile im Hinblick auf die Aufstellung.


Nicht nur die Aufstellung (so wie von Dir beschrieben) ist entscheidend, es gehört noch mehr dazu!


HiFiKarol (Beitrag #12) schrieb:

Auch Kompaktlautsprecher sollten auf Ohrhöhe sein (Oder etwas nicht?) somit brauchen sie ja dann ähnlich viel Platz wie Standlautsprecher.


Korrekt.

Aber ohne genau zu wissen wie es bei dir aussieht und wie Du die LS aufstellen kannst, ist eine Einschätzung leider nicht möglich.

Ich wollte damit auch nur sagen, das Standboxen nicht zwingend besser sein müssen als Kompakte, das sind zumindest meine
Erfahrungen und deshalb nutze ich für Surround (mit Sub) und Musik (ohne Sub) nur noch Kompakte und vermisse absolut nichts.
HiFiKarol
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2015, 17:59
Dass ich zum "lokalen Händler wackeln" muss ist mir klar. Dass ich dabei eine CD mithaben sollte, die ich gut kenne ist mir auch klar.

Dass der Raum und die Aufstellung wichtig sind, ist mir auch klar. Allerdings weiß ich nicht, wieso ich Kompaktlautsprecher inklusive Ständer (egal ob mit oder ohne Sub) anders aufstellen kann, als Standlautsprecher.

Nochmal zum Raum:
Das ist eine Grobe Skizze:
Unbenannt
Die Roten sind die Lautsprecher, wo sie stehen sollen, das Grüne ist der grobe Hörplatz.
die rechte Wand ist eine Dachschräge, nach links ist viel Platz.
Zwischen den beiden LS steht ein Fernseher und dazugehörige Elektronik sowie der AVR

Hilft das weiter, um irgendetwas direkt auszuschließen?

Und Ja, ich werde noch weiter probehören gehen.
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2015, 18:19

HiFiKarol (Beitrag #15) schrieb:
Allerdings weiß ich nicht, wieso ich Kompaktlautsprecher inklusive Ständer (egal ob mit oder ohne Sub) anders aufstellen kann, als Standlautsprecher.


Darum gehts nicht, es geht darum, dass bei deiner offenbar wandnahen Aufstellung, davon noch in der Ecke ein Kompakter weniger zur Dröhnung neigt, als ein Standlautsprecher
.


[Beitrag von Eminenz am 19. Feb 2015, 06:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2015, 18:21
Z.B. die JBL Studio 220 kann man vielleicht mit nur etwa 20 cm Freiraum zu allen Seiten positionieren, ohne dass es zu unschönem Klang kommen muss.

Man kann aber natürlich Lautsprecher auch nach anderen Kriterien wählen, die wichtiger sind als guter Klang.


[Beitrag von Tywin am 18. Feb 2015, 18:26 bearbeitet]
HiFiKarol
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2015, 18:55
Danke, Eminenz, für die Erklärung, was genau mit Aufstellung gemeint ist.
Kannst Du evtl noch erklären, wieso das so ist? Dass es allein an der Größe liegt, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen...
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2015, 19:00
Nein, mit der Größe hat das nichts zu tun, sondern mit der Abstimmung und dem Frequenzgang des LS,
es gibt daher auch Standboxen die man Wand nah stellen kann, allerdings ist das eher die Ausnahme.
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2015, 19:05
Hallo,

das ist von der Stärke des Tieftons und dem Frequenzgang der jeweiligen Box im Zusammenspiel mit deiner individuellen Raumakustik und auch deiner Hörplatzposition abhängig.

Es gibt keine kräftig klingenden Lautsprecher, die bei beengter Positionierung (z.B. bei maximal suboptimaler wandnaher Raumeckpositionierung) sauber klingen können. Also muss man nach - zu den Gegebenheiten - passenden Lautsprechern suchen.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

VG Tywin
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 19. Feb 2015, 07:01

HiFiKarol (Beitrag #18) schrieb:
Danke, Eminenz, für die Erklärung, was genau mit Aufstellung gemeint ist.
Kannst Du evtl noch erklären, wieso das so ist? Dass es allein an der Größe liegt, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen...


Das ist abhängig vom Frequenzbereich, den die Lautsprecher wiedergeben. Je tiefer, desto schlimmer wirds mit der Bassüberhöhung. Muss nicht zwingend so sein, dass Kompakte weniger Dröhnneigung haben, es gibt durchaus auch Standlautsprecher, die eher wandnah zurechtkommen als so mancher Kompakte.

Machen wir mal ein Beispiel: Du hast eine Raummode bei 43Hz und zwei Lautsprecher zur Auswahl. Eine Kompakte mit einer unteren Frequenz von 55Hz bei -3db flach abfallend und einen Standlautsprecher mit unterer Grenzfrequenz von 34db bei -3db steil fallend.

Hier wird der Standlautsprecher bei 43Hz deutlich zur Dröhung neigen, je weiter an der Wand, desto lauter, während der Kompaktlautsprecher von der 55Hz Mode sogar profitieren kann, da er dank des Roomgains Frequenzen wiedergeben kann, die er eigentlich nur bei -15db wiedergeben kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Boxen Stereo oder 5.1 System?
am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  2 Beiträge
Stereo-System als Ergänzung zu 5.1
Hauke87 am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  11 Beiträge
Der Umstieg 5.1->Stereo
tx3enemy am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
Die richtigen Front Lautsprecher zum 5.1 system
Mocami am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  7 Beiträge
Von 5.1 auf Stereo
smokeblow am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  16 Beiträge
Bose ACOUSTIMASS® 3 Stereo Speaker System
Flamedramon am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  2 Beiträge
Günstiges Stereo System - 5.1 oder 2.0 Receiver?
blubbl am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
suche GUTES Stereo System
BiGGa am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  7 Beiträge
AVR für Stereo System
Maxido94 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer für Stereo System
Albador am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.226