Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für Tannoy Profile 638 gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
XAMAX86
Neuling
#1 erstellt: 03. Mrz 2015, 23:42
Hallo Zusammen!

Ich bin glücklicherweise eines Paares Tannoy Profile 638 habhaft geworden.
Nun überlege ich, um den Lautsprechern etwas mehr genüge zu tun, meinen Verstärker zu wechseln.
Bis jetzt laufen die LS an einem Pioneer SX-209. Preislich kann ich als Student momentan keine
großen Sprünge tun, darum hatte ich mir einen Rahmen von 250€ gesteckt.
Lohnt sich der Wechsel bei dem begrenzten Budget überhaupt?
Wenn ja, welche Modelle könnt Ihr mir empfehlen?

Profile 638 Daten:
Peak Power: 300W
Rec. Amp. Power: 10 - 175W
Frequency Range: 35Hz - 30kHz
Nom. Impedance: 6 ohm
Min. Impedance: 4 ohm
Sensitivity: 91dB

Ich freue mich auf eure Antworten und Vorschläge!
Max

edit: Ganz vergessen, für zusätzliche Tiefen sorgt ein aktiver B&W AS.6 Subwoofer. Ein Subwoofer Ausgang wäre also gegebenenfalls praktisch.


[Beitrag von XAMAX86 am 03. Mrz 2015, 23:49 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2015, 07:01
Hallo Max,

wenn Du in NRW in meiner Nähe (W/EN/HA) wohnst, dann könntest Du von mir einen Harman Kardon HK 3270 RDS für unter 100 Euro kaufen. Hier ein Beispielangebot aus dem Web mit technischen Angaben:

http://www.fein-hifi...it-2x150W::1512.html

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Harman/kardon_HK_3270_RDS

Das Gerät hat z.B. auch einen SW-Ausgang.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 04. Mrz 2015, 08:18 bearbeitet]
Talley
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mrz 2015, 08:15
Ich würde dir raten dir einen (guten gebrauchten) AV-Receiver zu kaufen. Das Management von Sub und Front LS ist damit am besten zu erledigen, mit einem ordentlichen Einmessgerät können auch ein Stück weit akustische Problematiken, welche durch den Raum verursacht werden können, ausgebügelt werden. Weit flexibler bist du damit auch.
Eine konkrete Empfehlung ist da schwierig, da es da so wahnsinnig viel brauchbares gibt. Mit den besseren Modellen der großen Hersteller wie Denon, Marantz, Pioneer, Yamaha, etc. kannst du eigentlich nicht viel falsch machen. Da sind Unterschiede eher im Detail und das meiste ist persönlicher Geschmack, der kaum zu beraten ist.
Ich persönlich habe einen Denon AV3310, welchen ich empfehlen kann, der sollte aber in deinem Budget nur schwer zu bekommen sein. Eine Nummer drunter, der 2310, ist aber sicher drin. In der Leistungsklasse evtl. sogar neuer. Aber wie gesagt, da gibt es unmengen an guten Modellen, falls ein gebrauchter AV in Frage käme.
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 04. Mrz 2015, 08:18
Mal anders herum gefragt, was erwartest Du denn von einem neuen Verstärker?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2015, 08:29
Hallo,

nach einem brauchbaren AVR mit Sofortkauf habe ich im Budget schon in der Bucht gesucht. Leider scheint man auch für 250 Euro kein nicht zu altes leistungsfähiges Gerät kaufen zu können. Vielleicht findet ja jemand ein Gerät, welches sich genügend von neuen billigen Einsteiger-AVR absetzen kann.

Die Frage bezüglich eines anderen Verstärkers habe ich mir auch gestellt. Nachdem ich mir den SX-209 näher angesehen habe, habe ich diese Frage aber wieder gestrichen.

Für wirkliches dynamisches Hören in HiFi-gerechter Lautstärke ist der kleine SX-209 ungeeignet, auch wenn die 4 Ohm Tannoy einen guten Wirkungsgrad haben. Da fehlt es dem kleinen Amp einfach an Impulsleistung.

VG Tywin
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2015, 08:45
Die Frage hat mMn trotzdem ihre Berechtigung, so weis man was der TE von einem neuen Verstärker erwartet.

Um die Frage nach dem AVR zu beantworten, was durchaus eine Alternative zu einem Stereo Gerät sein könnte
und so einige interessante Features bietet mit denen man dem Klang möglicherweise auf die Sprünge helfen kann.

Mein Tipp für 250€ wären die Pioneer VSX 827 oder 824, beide sind mEn keine schlechteren Geräte als die immer
wieder erwähnten und hochgelobten Denon X1000 und X1100, die Leistung im 2-Kanal Betrieb ist im grünen Bereich.

Eines sollte man aber wissen, egal ob neu oder gebraucht, diese Geräte sind anfälliger für Defekte im Vergleich zu
einem ordentlich konstruierten Stereo Verstärker, der allerdings nicht ansatzweise die Möglichkeiten eines AVR bietet.


[Beitrag von dejavu1712 am 04. Mrz 2015, 08:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker gesucht
tbvegas am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  34 Beiträge
Vollverstärker gesucht!
GOAT am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  11 Beiträge
Vollverstärker gesucht
Fanboi am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  4 Beiträge
Vollverstärker gesucht
trebun am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  2 Beiträge
Vollverstärker für Subwoofer gesucht!
peryair am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  10 Beiträge
vollverstärker für hifiprojekt gesucht!
zepa am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  11 Beiträge
Vollverstärker für TA25 jubilee gesucht!
guzzi-adler am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  40 Beiträge
Vollverstärker für Jamo S606 gesucht
Veterano19 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  10 Beiträge
Vollverstärker gesucht für Elac Lautsprecher
Kappesskopp am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  4 Beiträge
Vollverstärker für Panaconic-Boxen gesucht
schneida46 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.636