Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker mit Digital/Phono oder Module

+A -A
Autor
Beitrag
WalkSightseeing
Stammgast
#1 erstellt: 27. Apr 2015, 15:04
Hallo zusammen,

ich möchte für mein Arbeitszimmer eine Zweit-Hifianlage zusammenstellen und komme im Moment nicht so recht weiter... Folgende Komponenten sind vorhanden:

Quellen:
- Schallplattenspieler mit MM System
- Airport Express mit Toslink Output (für Airplay)

Senken:
- Aktivlautsprecher (Fostex Abhör-Monitore)
- Stax SRM-006ts + Stax Kopfhörer

Ich bin mit den Fostex, die ich ursprünglich für meinen DIY Modular Synthesizer und ePiano angeschafft habe, ebenfalls erstaunlich zufrieden beim normalen Musikhören und möchte diese zunächst weiter dafür nutzen.

Was ich noch brauche:

- CD Player
- Vorverstärker der alles miteinander verbindet

Der Vorverstärker benötigt also MM-Phono-Pre, Toslink und ggf. DAC-Eingang für CD-Player (sonst normalen Line-Eingang). Egal wohin ich schaue, bei diesen Spezifikationen finde ich nur Vollverstärker. Einzige Ausnahme ist der Pro-Ject MaiA-Pre (S-Line). Allerdings habe ich mit der Headbox S von Pro-Ject ehr nicht so gute Erfahrung gemacht.

Alternativ bin ich auch sehr offen für einzelne Module. Hätte dann nur gerne alle Komponenten von einem Hersteller. Der einzige den ich gefunden habe, der alles abdeckt, ist wieder Pro-Ject:

- Phone-Tube Pre
- Pre-Box DS
- DAC-Box DS
- CD-Box DS

Alles für ca. 1700€. Der Preisrahmen ist okay. Gibt es Erfahrungen mit den Komponenten und ist Preis/Leistung hier in Ordnung?

Über alternative Vorschläge in gleichem Preisrahmen +-300€ würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank mir voraus.
Gruß Jan
Highente
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2015, 15:34
Wie wärs mit dem audiolab 8200CDQ. Hat einen eingebauten CD player, eine Lautstärkeregelung, Kopfhörerausgang sowie digitale und analoge Eingänge. Du brauchst allerdings noch einen externen MM Phonovorverstärker.
WalkSightseeing
Stammgast
#3 erstellt: 27. Apr 2015, 15:48
Hey Highente,

danke. Auf Audiolab bin ich bei meiner Suche auch gestoßen. Habe da vor allem auf die Lab-Series (die kleinen Module) geschielt und die haben mir sehr gut gefallen. Ich nehme an, dass Audiolab qualitativ hochwertig ist?!

Grundsätzlich bin ich erstmal von Audiolab wieder abgekommen, da meine Prioritäten genau in die entgegengesetzte Richtung laufen: 1. Phono, 2. Airplay, 3. CD.
Und Phono hat Audiolab leider nicht.

Wenn es nichts gibt, was die Digitale mit der Analogen Welt bei einem Hersteller zusammen bringt und ich auf separate Hersteller umschwingen muss, wird Audiolab ganz vorne dabei sein!
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 27. Apr 2015, 16:08
Ich würde auf Grund der Flexibilität immer auf einen externen Phono Pre Amp zurückgreifen,
außerdem sind die eingebauten Phono Module qualitativ nicht immer die aller erste Wahl.

Wenn ich das richtig einordne, benötigt die Vorstufe zwei Pre-Out´s, einmal für die beiden Fostex
und für den Stax KH Pre, oder Du musst den "Parallel Out" nutzen, es gilt außerdem darauf zu
achten, das man nicht bei allen Vorstufen den XLR und Cinch Pre Out, sofern vh. parallel nutzen kann.

Die Auswahl an Stereo Vorstufen mit digitalen Eingängen ist sehr begrenzt und wenn sind die Geräte
zu dem recht teuer im Vergleich zu AV Vorstufen die auch beim Stereo Betrieb deutlich mehr zu bieten
haben, vielleicht ist das ja noch eine Alternative für Dich, aber bleiben wir erst einmal bei Stereo.

Antimode Dual Core 2.0 http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html
Advance Acoustic X-Preamp http://www.md-sound.....html?refID=94511215
Rotel RC 1570 http://www.sg-akustik.de/shop/Vorverstaerker/Rotel/Rotel-RC-1570
WalkSightseeing
Stammgast
#5 erstellt: 28. Apr 2015, 14:53
Danke, dejavu, für deine Hinweise. Den Antimode Dual Core finde ich als alter Regelungstechniker schon sehr faszinierend. Aber der kommt leider für mich nicht in Frage, da ich was Audio angeht ein Tick bezüglich Purismus habe. Alles muss so einfach und schlicht wie möglich sein. Mich hat z.B. bei dem Audiolab Q/M-DAC schon gestört, das er einen Kopfhörerverstärker hat, den ich nicht brauche (wegen den Stax...).

Der Hinweis bzgl. Bi-Amping hat es mit nicht gerade leichter gemacht, aber war sehr wichtig.

Ich denke, ich habe nun mein ideales Setup gefunden, das sich außerdem genau an meiner Prioritäten Liste entlang hangelt (CD niedrigste Prio. weil viele CDs in Apple Looseless konvertiert sind, DAC zweitniedrigste Prio. weil der Airport Express ja schon einen DAC hat, ist also nur ein Upgrade).
Kaufdruck habe ich vor allem wegen der Phonostufe. Also, was haltet ihr hiervon:

1. Musical Fidelity M3i (Vollverstärker)
2. Musical Fidelity M1-ViNL bzw. M1-LPS (Phono)
3. Musical Fidelity M1-DAC
4. Musical Fidelity M1-CDT (CD-Transport)

Das ganze Setup ist zwar außerhalb meines Preisrahmens, aber ich kann entlang der Prioritäten mit 1-3 beginnen und 4. später zukaufen. Warum denke ich, dass es ideal ist?

Es ist nun doch mit dem M3i ein Vollverstärker. Aber ich kann den Stax an den Rec-Out und die Fostex an den Pre-Out anschließen und erstmal nur den Vorverstärker nutzen. Man muss nun wissen, dass mein Arbeitszimmer eigentlich Arbeitszimmer/Küche/Esszimmer/Wohnzimmer ist (architektonisch ziemlich wilde Geschichte...) und ich in Zukunft noch die Endstufe mit einem weiteren LS-Paar nutzen kann/werde.

Außerdem gefällt mir, dass der CDT keinen eigenen DAC hat (wäre ja doppelt gemoppelt), die Komponenten gefallen mir optisch sehr gut, sind puristisch, und nach dem was ich so lese Qualitativ in Ordnung.

Spricht etwas dagegen erstmal nur den Vorverstärker zu nutzen (mir fällt nichts ein)? Habe bisher im SE-Röhren-Amps gehabt und die darf man ja nicht unbelastet betreiben!
Was haltet ihr davon?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker
datsoli am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  4 Beiträge
vorverstärker oder phono-vorstufe??
kostja am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  2 Beiträge
suche guten Phono-Vorverstärker!!
mcgiffnix am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  15 Beiträge
phono-vorverstärker
nimbin am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  7 Beiträge
Phono-Vorverstärker
Micha2 am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  3 Beiträge
Phono Vorverstärker oder Stereo-Verstärker mit Phono Eingang?
NDQ am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  3 Beiträge
Gebrauchen Verstärker oder nur Phono-Vorverstärker
linuxpro am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  7 Beiträge
Welcher Phono-Vorverstärker?
totty_nrw am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  19 Beiträge
Phono-Vorverstärker Empfehlung
ronny44 am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
Phono-Vorverstärker gesucht !
DerGuteTon am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Rotel
  • Advance Acoustic
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHiFiLaie90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.166
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.704