Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher LS passt zu Denon DAP5500 und 2POA 6600A

+A -A
Autor
Beitrag
Mercedes380se
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2015, 17:09
Hallo Leute,
habe nach ca. 15 Jahren meine Anlage wieder aufgebaut.
Habe den Denon DAP 5500 und 2x POA 6600A. Zur Zeit betreibe ich pro Endstufe 2 B&O Penta 1.
Nun ist es so, dass im oberen "Leistungs drittel" die Lautsprecher nicht mehr im (höhen bereich) sauber klingen.
Es ist wohl Zeit für neue Lautsprecher.
Sofern jemand von euch diese Vorverstärker / Endstufen Kombi hat, würde ich mich über Tips freuen.
padua-fan
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2015, 08:17
Hallo,

die Lautsprecher sucht man sich nicht passend zum Verstärker aus, sondern passend zu seinen Ansprüchen (und Budget) sowie räumlichen Gegebenheiten.
Deine Kombi ist kräftig genug, um quasi jeden beliebigen LS antreiben zu können. Um dich nun optimal beraten zu können, wäre es extrem hilfreich, wenn du den folgenden Fragebogen ausfüllen würdest:



-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2015, 08:24
Hallo,

ich habe einen Motor und suche dazu ein Getriebe, ein Fahrwerk, eine Karosserie und passende Straßen. Etwa so wirkt Deine Anfrage auf mich.

Für Anfragen bezüglich Lautsprechern, habe ich den folgenden Text - inklusive Fragebogen aus dem Forum - vorbereitet. Hilfreich wäre es, wenn Du die Infos in den Links eingehend auf Dich wirken lässt, bevor Du den Fragebogen ausfüllst. Damit bekommst Du eine Ahnung von dem Sinn und der Relevanz der Fragen und wir haben dann eine bessere Basis für eine Beratung.

VG Tywin


Hallo,

wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Des Weiteren ist es für eine Beratung sinnvoll, wenn Du die nachfolgenden Fragen beantwortest, soweit Du das noch nicht gemacht hast:

1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?

4. Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.

VG Tywin
padua-fan
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2015, 08:47
Ach Tywin, 7 Minuten zu spät...
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2015, 16:36
Das liegt wahrscheinlich an meinem schon fortgeschrittenen Alter und den gichtigen Fingern
Mercedes380se
Neuling
#6 erstellt: 10. Jul 2015, 20:30
Hallo Jungs,


die Links von Tywin sind nicht schlecht.
So wie es ausschaut habe ich doch noch ein wenig Ahnung und habe nicht alles verkehrt gemacht :-).

Mein Raum ist 4mx6m, nur ein Sessel im Dreieck. Seitenabstand der Boxen 3,3m und Entfernung zum "Ohr" 4m.
Soweit so gut.
Subwofer habe ich noch nicht in Betracht gezogen. Wäre noch ne Idee wert.
Die LS sollte dick und fett sein, Optisch aber edel ausschauen.
Gehört wird Hardrock und eher Laut.
Kosten können die Lautsprecher bis 6-8 T€
Räumlich kann ich die LS stellen wie ich will.
Leider habe ich bisher nur die Penta, die Canton ich glaube die CT120?, und so`n riesen Kindersarg von Magnat gehört. Klanglich fand ich die Canton auch recht sauber und auch bei Lauterem Hören Klangstabil.
Im Tiefton Bereich sollten sie schon recht weit runter gehen ich höre gerne Schlagzeug und Bass aber auch die Stimme muss klar rüber kommen.
Zur Zeit Höre ich mir Queensryche (Rage for Order, Empire und Operation Mindcrime) rauf und runter an.


Nun ist es ja so," dass die Hifi Anlage seit Jahrzehnten in meinen Besitz ist und ich nicht Getriebe, Auspuff und Straßen" suche.

Ich suche Lautsprecher die meine 4 Bang & Olufsen Penta 1 Lautsprecher an meinen Endstufen ersetzen können und Klanglich besser sind..
Da ich gerne etwas Lauter höre, sind die Penta im Hoch und Mitten Bereich nicht "tja wie soll ich sagen Klangstabil?"

Jetzt ist die Frage: was sollte ich mir mal anhören.
Ach ja ich komme aus Bremen.

Gruß Peter.
Mercedes380se
Neuling
#7 erstellt: 10. Jul 2015, 20:33
Hallo Jungs,


die Links von Tywin sind nicht schlecht.
So wie es ausschaut habe ich doch noch ein wenig Ahnung und habe nicht alles verkehrt gemacht :-).

Mein Raum ist 4mx6m, nur ein Sessel im Dreieck. Seitenabstand der Boxen 3,3m und Entfernung zum "Ohr" 4m.
Soweit so gut.
Subwofer habe ich noch nicht in Betracht gezogen. Wäre noch ne Idee wert.
Die LS sollte dick und fett sein, Optisch aber edel ausschauen.
Gehört wird Hardrock und eher Laut.
Kosten können die Lautsprecher bis 6-8 T€
Räumlich kann ich die LS stellen wie ich will.
Leider habe ich bisher nur die Penta, die Canton ich glaube die CT120?, und so`n riesen Kindersarg von Magnat gehört. Klanglich fand ich die Canton auch recht sauber und auch bei Lauterem Hören Klangstabil.
Im Tiefton Bereich sollten sie schon recht weit runter gehen ich höre gerne Schlagzeug und Bass aber auch die Stimme muss klar rüber kommen.
Zur Zeit Höre ich mir Queensryche (Rage for Order, Empire und Operation Mindcrime) rauf und runter an.


Nun ist es ja so," dass die Hifi Anlage seit Jahrzehnten in meinen Besitz ist und ich nicht Getriebe, Auspuff und Straßen" suche.

Ich suche Lautsprecher die meine 4 Bang & Olufsen Penta 1 Lautsprecher an meinen Endstufen ersetzen können und Klanglich besser sind..
Da ich gerne etwas Lauter höre, sind die Penta im Hoch und Mitten Bereich nicht "tja wie soll ich sagen Klangstabil?"

Jetzt ist die Frage: was sollte ich mir mal anhören.
Ach ja ich komme aus Bremen.

Gruß Peter.
padua-fan
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2015, 20:59
Puh, 6-8T€ sind ja schon mal ne ordentliche Ansage.
Laut hören, dick und fett, auch bei 4m Hörabstand?
Da muss ich dir ganz klar die LS empfehlen, die ich auch benutze - ADAM S4X-V.
Die können alles was du willst, Pegel ohne Ende (auch auf 4m) ohne dabei klanglich breiig zu werden. Kannst dann an deine Vorstufe anschließen (sind ja aktive). Auch leichte Anpassungen an den Raum sind via der Shelving Filter und EQs an den Lautsprechern möglich.
Sind für mich mit die besten LS, die ich je gehört habe. Ich höre auch viel Rock/Metal, und das macht richtig Spaß.
Locker genug Tiefgang um auch ohne Sub zu laufen.

Der einzige Nachteil - die sehen halt nicht "edel" aus, wenn man nach HiFi geht. Sind halt Arbeitstiere. Und wie die arbeiten!
Kannst dir ja von nem Schreiner furnieren lassen wenn's darum geht.
Mercedes380se
Neuling
#9 erstellt: 11. Jul 2015, 17:16
Hab mal eben geschaut was das für LS sind.
Geht ja mehr in Richtung PA. Meine Nachbar Firma ist ein PA verleih daher kann ich mir gut vorstellen das deine LS richtig Druck machen. In meiner Werkstatt habe ich einen Power Mixer und eine Endstufe von Yamaha (PA Equipment) sowie 4 JBL Boxen.die machen auch gut Druck.

Nur Rein Optisch kann ich mich damit nicht anfreunden.
Ich habe mir aus Prolyte einen Geräteträger gebaut- Mittig habe ich den Fetten LED Links und Rechts etwas erhöht die Denon Mono Blöcke. Als unterlage für meine Geräte habe ich Schwarzen Granit genommen.

Ich habe einfach mal im Netz geschaut und habe die B&W 803 Daimond gefunden. Optisch mit den Hochtöner nicht schön soll aber klanglich Passen.

Wichtig ist auch noch, nur als Info: Ich kann auch noch ca. 2m Raumtiefe durch umstellen der Möbel hinter meinen Sessel (Lieblings Höhrstellung) erreichen.

Auch ist mir wichtig einen LS zu erwerben der auch größere Räume Beschallen kann.
Ich denke über einen Umzug im nächsten Jahr nach, der dann ein größeres Wohnzimmer beinhaltet.

Gruß Peter
padua-fan
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2015, 18:06
Die Adams sind definitiv kein PA - das sind große Studiomonitore.
Die sind nicht zur Beschallung gedacht, sondern zum Abmischen.
Hübsch im klassischen HiFi-Sinn sind sie aber wohl wirklich nicht.

B&W werden hier häufig gern als sog. "Hallsaucenwerfer" bezeichnet.
Ziemlich ungünstiges Abstrahlverhalten. Ziemlich gesoundet sind sie auch.
HiFi im Sinne von hoher Klangtreue ist damit zumeist nicht wirklich möglich.
Klar sehen Sie schick aus, und werden von Händlern oft gerne empfohlen.
Die können auch durchaus Spaß machen.
Ich finde sie zumeist ziemlich überteuert.

Evtl kannst du dich auch mal bei Dali umschauen (größere Rubicon/ Epicon), wenn es unbedingt Passive "normale" hifi LS werden sollen.

Ich würde dir trotzdem empfehlen, dir die Adams (oder Neumann KH420) mal anzuhören,
Am besten im Vergleich zu b&w und Co. Dann dürfte dir ein Licht aufgehen
Mehr Klang für das Geld geht mE nicht.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2015, 18:25
Moin,

für richtig laut sind die B&W zu klein...

Bei deiner Musik könnte ich mir als Passivlösung auch gerade mit deiner Musik ein Paar Klipsch Cornwall III vorstellen.
Wenn auch diese optisch nicht das vorstellen was du dir wünschst,
schau/ hör dir mal ein Paar Backes&Mueller Prime 8 an, die sind Aktiv, mit einigen Einstellmöglichkeiten, sind im Bass sehr präzise, auch wenn es mal lauter wird.

Desweiteren bekommt man Passiv ein Paar Focal Electra 1038 Be II sowie Aurum Vulkan 8R,
ich würde bei deiner Musik aber o.g. vorziehen, aber man kann ja alles mal anhören

Gruß
Mercedes380se
Neuling
#12 erstellt: 12. Jul 2015, 18:31
Tja Männer, was soll man sagen alles nicht so einfach.
Ich denke ich werde Montag erst ein mal Prüfen wer hier was in Bremen anbieten kann.
In der Rubrik LS sind auch sehr viele Leute der Meinung, dass B&W nicht das beste Preis Leistungsverhältnis haben.
Die Focal sieht aber rein Optisch schon gut aus. Das Datenblatt ist auch ok. Ist glaube ich ein guter Tipp. Wenn man den Testberichten im Netzt trauen kann ist die Quadral wohl nicht schlecht. Nur eben Hässlich.

Ist die Rubicon 8 rein Leistungs-mäßig nicht zu klein für die Denon Mono Blöcke?. Im Datenblatt steht empfohlene Verstärkerleistung 40-250 Watt.
Sollte die Verstärkerleistung zum LS passen oder ist das Pumpe.

Gibt es eigentlich auch einen Gebrauchtmarkt für hochwertige LS?

Nur mal so am Rande,
in den 90ziger hatten alle in meinen Bekanntenkreis Monströse Boxen. Zum einen in den Abmessungen und zum anderen auch die verbauten Chassis waren extrem groß.
Ist die Zeit dafür vorbei? Werden jetzt nur noch 1,2m hohe Mini Boxen gebaut?
Naja, liegt wahrscheinlich daran, dass solche Boxen gut auf eine Euro Palette passen (1,2mx0,8m)

Danke für die Tipps
Gruß Peter
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2015, 18:48

Mercedes380se (Beitrag #12) schrieb:
Ist die Zeit dafür vorbei? Werden jetzt nur noch 1,2m hohe Mini Boxen gebaut?
Naja, liegt wahrscheinlich daran, dass solche Boxen gut auf eine Euro Palette passen (1,2mx0,8m)

Nein das liegt daran, dass 1,2m heute eben als sehr hoch gilt und viele eher zierliche Boxen mögen. Groß und fett verkauft sich heute nicht mehr gut.



Sollte die Verstärkerleistung zum LS passen oder ist das Pumpe?

Diese Angaben kannst du alle vergessen Ob der LS nun nur 100W oder 500W aushält bevor er Schaden nimmt, ist völlig egal. Wie schon geschrieben, kannst du mit deinen Mono-Blöcke alle LS mehr als ausreichend laut betreiben.


Gibt es eigentlich auch einen Gebrauchtmarkt für hochwertige LS?

Ja, zb ebay-kleinanzeigen
http://kleinanzeigen...tsprecher_kopfhoerer

In Bremen gibts HiFi City und die haben auch ASW, da solltest du mal hin. Falls die Genius 510 vor Ort da ist, wäre die bestimmt was für dich
http://www.hifi-city-bremen.de/index.php?n=marken
http://www.asw-louds....php?sprache=deutsch


[Beitrag von basti__1990 am 12. Jul 2015, 18:54 bearbeitet]
Mercedes380se
Neuling
#14 erstellt: 12. Jul 2015, 18:57
Da hast du wohl leider Recht.
Mercedes380se
Neuling
#15 erstellt: 12. Jul 2015, 19:03
Stimmt die habe ich auch eben im Netz gefunden. Und auch 3 weitere Händler.
Hab ich dann wohl Montag einiges zu erledigen
S97
Inventar
#16 erstellt: 12. Jul 2015, 19:11
Mit der 6600 wurde gern die Infinity Kappa 9.2i befeuert im Verkaufsraum von Radio - Lichtenfeld in Hamburg. Mit den kleineren 4400 die Infinity Kappa 8.2i

Auf die Kappas trifft das noch zu mit " Groß " und " große Chassis "
Ich betreibe sie seit vielen Jahren ( Kappa 9.2i , 8.2i und 6.2i )

WAF

6.2i

6.2i

6.2i

6.2i

8.2i

Sie können leise toll klingen , aber sie können auch richtig laut und das ohne, daß die Höhen nerven
Dazu sind sie halt sehr präsent und kaum zu übersehen. Verständnisvolle Frau ist da Pflicht
Es gibt für mich kaum Alternativen mit diesem Preis-Leistungs-Verhältnis.


Gruß Mario
ATC
Inventar
#17 erstellt: 12. Jul 2015, 19:16
Moin,

hochwertige Gebrauchte stehen oft im audiomarkt,
http://www.audio-markt.de/_markt/
Als Filter Standlautsprecher, alles ausser neu, 4-9000€ eingeben (geht ja meist noch was),
da kommen schon interessante Sachen bei rum.

Neuware mit grossen Chassis,
bei "Dynamikks" noch bis 18 Zoll
Mercedes380se
Neuling
#18 erstellt: 12. Jul 2015, 19:25
Tja Mario,

da kommen wir der Sache ja immer näher.
Ich denke mit den Lautsprechern ist das so wie mit einen V8.
Hubraum kann man nur mit noch mehr Hubraum ersetzten

Rein Optisch ist das genau mein ding, und so ein LS kann doch nur gut Klingen.
Du weist ja die Frau muss da eben halt durch

Gruß Peter
Mercedes380se
Neuling
#19 erstellt: 12. Jul 2015, 19:28
Audio Markt ist ein guter Tipp.
Mickey_Mouse
Inventar
#20 erstellt: 12. Jul 2015, 19:33
ich hatte selber mal Kappa 8.2i. Die Dinger sind nicht schlecht und schlagen auch heute noch "klanglich" 1000€ LS, vom Pegel sowieso.
High-End ist aber definitiv etwas anderes, da sind die 9.x auch den 8.x nicht so weit voraus, bis auf den Bass.

Aber wenn man die Dinger so auf den Bildern aufstellt, dann sollte man sich auf eine mittlere Katastrophe einstellen!

Die Kappa sind gut, aber noch mehr als viele andere LS brauchen sie den Abstand zu den Wänden!
Meine haben als ich sie im Keller eingelagert hatte beim Hochwasser 2002 "nasse Füße" bekommen. Als ich sie daher entsorgen wollte, hat eine Arbeitskollege aufgeschrien und gesagt, dass ihm die Teile bei mir immer so gut gefallen haben und er mir die eh abkaufen wollte, er würde da neue Gehäuse zu bauen.
Bei ihm in einem 50qm Raum waren die unerträglich, sie standen in etwa so wie auf den Bildern.
Er wollte mir nicht glauben, dass das an der Aufstellung liegt und ich bin mit der Endstufe zu ihm gefahren, mit der er die früher so genossen hat.
Keine Änderung!
Dann haben wir die mal einen Meter von der Rückwand weg gezogen (ich dachte schon jetzt bin ich der Scheidungsgrund als seine Frau rein gekommen ist und komplett ausgerastet ist) -> perfekt!


[Beitrag von Mickey_Mouse am 12. Jul 2015, 20:12 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#21 erstellt: 12. Jul 2015, 20:07
Na diese Geschichte sollte uns doch lehren, dass der TE uns mal 2-3 Bilder seines hörraums zeigen sollte

Beim dem Budget könnte man auch ruhig zu aktiven Stand-LS greifen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passt der Denon PMA-520AE zu Dali Zensor 5 LS?
RinderRechte am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  26 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu welchem Lautsprecher?
RIOAvant am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  9 Beiträge
Passt Receiver zu LS?
meggsico am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  7 Beiträge
Welcher Equalizer passt zu mir?
marv93 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  24 Beiträge
Welcher Vorverstärker passt zu mir?
PhAt-ToBi am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  6 Beiträge
Welcher CD-Player passt...
bonez am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  7 Beiträge
Welcher CD-Player passt?
krautteich am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker passt?
hellacar am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker Passt?
aiag86 am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  4 Beiträge
Welcher Lautsprecher passt zur Vincent SV 121
Andi71 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Klipsch
  • Infinity
  • Quadral
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.024