Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Advance Acoustic x-i 120 vs. Rotel ra 1570

+A -A
Autor
Beitrag
DomiL
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2015, 10:19
Lieber Nutzer (bitte nach Beachtung löschen),

auf Grund der Themenvielfalt des Forums gibt es mehrere verschiedene Kaufberatungen. Bitte prüfe daher zunächst, in welche Kategorie Deine Anfrage am Besten passt:

Stereo-Kaufberatung
Kopfhörer-Kaufberatung
Surround-Kaufberatung
TV-Kaufberatung
PC, Netzwerk & Multimedia-Kaufberatung (allgemein ohne Audio-, Video-, TV-Bezug)
PC, Netzwerk & Multimedia-Kaufberatung (Audio, Video, TV)
PA- / Party-PA- / Profi-PA-Kaufberatung
Car-Hifi-Kaufberatung

Die Unterforen findest Du, wenn Du Dir die vollständige Forenübersicht anzeigen lässt.
DomiL
Neuling
#2 erstellt: 10. Jul 2015, 10:36
Hallo Liebe Forum-Mitglieder!

Dies ist mein erster Thread hier und freue mich auf Eure Antworten!

Nun zum Thema:

Anfang des Jahres beschloss ich in den Lautsprecherselbstbau einzusteigen. Nach ca 3 Monaten Bauzeit sind nun meine "Baby's" die SB Acoustic 417 fertig und brauche nun natürlich noch einen angemessenen Verstärker um die 1500Euro.
Es soll ein Verstärker mit digitalen Anschlussmöglichkeiten sein aber auch einer der mal ordentlich zupacken kann und trotzdem audiophil ausgelegt ist.

Nach einiger Recherche hab ich nun zwei nähere Kandidaten ausgesucht:
1. Advance Acoustic x-i 120
2. Rotel ra 1570

Beide bieten fast die gleiche Anschlussvielfalt und Technische Spezifikationen.
Leider konnte ich bisher keinen von den Beiden Probehören da unser lokales Hifistudio sie nicht im Programm hat.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesen Verstärkern gesammelt oder könnt mir eine Entscheidungshilfe geben?

Mit freundlichen Grüßen

Domi
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2015, 10:48
Sowas wie der Rotel RA-12 sollte da eigentlich ausreichen. Hat die gleichen Anschlüsse (außer XLR) und etwas weniger Leistung.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2015, 11:33
Hallo,

mein Tipp AMC XIA 100 gibt es wahlweise mit Phonoboard oder mit Digitalboard, genug Dampf hat er auch http://www.justhifi.de/AMC_XIA-100_a9488.html
audi-o-phil
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jul 2015, 20:39
Mit Rotel hatte ich in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht. Fand sie immer schlicht, funktional und wertig gebaut. Ausfälle hatte ich bisher keine erlebt. War vllcht auch etwas Glück dabei
AA kenne ich persönlich nicht. Spricht mich nicht an.
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2015, 09:38

DomiL (Beitrag #2) schrieb:
Es soll ein Verstärker mit digitalen Anschlussmöglichkeiten sein aber auch einer der mal ordentlich zupacken kann und trotzdem audiophil ausgelegt ist.

Bei 90db/w Wirkungsgrad und einer Impedanz die 4Ohm nie unterschreitet, wirst du Leistungstechnisch mit jedem(!) Verstärker glücklich.
Mein Tipp ist der Yamaha A-S701 (bzw 501), das sind saubere verlässliche Geräte und haben eine stufenlosregelbare Loudness, so dass auch genügend Freude aufkommt, wenn man nicht auf Referenzpegel hört.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2015, 07:18
Moin,

wenn das Budget ausgereizt werden kann würde ich nach einem Aussteller des AVM Evolution A 3.2 suchen,
sehr wertiges Gerät bis hin zur Fernbedienung,
umfangreiche Anschlußmöglichkeiten, Digital, Cinch, XLR, Pre Outs, Prozessorschleife, anpassbares Phono MM/MC ........
umfangreiche (teils klangliche) Einstellmöglichkeiten , Klangregler, parametrische Loudnessfunktion, Einstellbarkeit der Eingangsempfindlichkeit der einzelnen Eingänge usw.
hier würd ich mal vorsprechen zwecks Preisverhandlung:
http://www.audio-markt.de/_markt/

Ansonsten,
wenn du auch einen externen D/A Wandler in Betracht ziehen würdest,
kämen so viele tolle gebrauchte Amps in Frage bei dem Budget.

Wenn dein lokaler Händler Marantz oder Arcam führen sollte, leih dir doch mal was davon aus.

Gruß
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2015, 08:21
Gibt es einen bestimmten Grund, warum du soviel für den Verstärker ausgeben willst.?

Die SB417 haben einen sehr guten Wirkungsgrad und sind nicht impedanzkritisch, dh. sie benötigen weder einen leistungsstarken noch einen laststabilen Verstärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Advance Acoustic vs Denon
OldEddie am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  12 Beiträge
Rotel RA04 / RA05 oder Advance Acoustic MAP105
Gr1zZ am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  3 Beiträge
Endstufe .Advance Acoustic MAA 406 vs. Rotel RB 1070
Möhrenmanni am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  4 Beiträge
rotel rcx 1500 oder rotel ra 1570 ?
laura89 am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  3 Beiträge
Marantz vs. Advance Acoustic
Rene_Serato am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  20 Beiträge
Advance Acoustic?
Winnie79 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Advance Acoustic X-i60
/qwertz12345 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  5 Beiträge
Advance Acoustic x-i125
The_Bard am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  17 Beiträge
Rotel ra- 1570 oder cambridge cxa 80?
focalio am 19.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  25 Beiträge
Hilfe! MARANTZ, Advance Acoustic, Rotel RA 05 oder Vincent SV-129
STEREOFUNE am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • AMC
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.033