Advance Acoustic x-i125

+A -A
Autor
Beitrag
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jun 2016, 14:10
Hat irgendjemand Erfahrungen mit diesem Vollverstärker? Würde ihn mir gerne kaufen bin aber ein bisschen unsicher. Hatte bis jetzt einen Akai doch der ist leider kaputt gegangen. Vielen Dank im voraus für eure Antworten.
OberstHorst
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2016, 14:24
Der Verstärker ist ja noch ziemlich neu. Entsprechend wenig feedback wirst du auch zu genau diesem Gerät bekommen. Der X-i120 findet vereinzelt Anwendung. Ich könnte dir nur Feedback zum "kleinen" X-i90 geben: dieser ist ziemlich hochwertig verarbeitet. Man liest häufiger mal von Problemen mit Brummen im Phono-Zweig. Das hat sich bei mir nach anfänglichen Problemen gelegt. Der Vollverstärker ist ordentlich verarbeitet und macht einen schlichten / edlen Eindruck. Der X-i125 wirkt da mit seinen VU-Metern vermutlich nicht ganz so dezent wie der X-i90. Die Acryl Oberfläche zieht gerne Staub an - aber das sollte wohl klar sein. Die Umschaltung High-Bias empfinde ich als Spielerei. Die Bedienung ist einfach da es naturgemäß nicht viel einzustellen gibt.
Im Großen und Ganzen würde ich sagen: er tut was er soll. Der X-i125 wäre mir persönlich in der UVP aber zu teuer.
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Aug 2016, 22:49
Habe mir das Teil jetzt gegönnt. Aber so richtig glücklich bin ich nicht. Irgendwie fand ich den Sound von meinem Akai Verstärker schöner. Stimmen hören sich irgendwie komisch an andererseits höre ich jetzt Details und Tiefenbässe die mir vorher verborgen waren. Kann es vielleicht sein das manche Verstärker mit Lautsprechern nicht klarkommen. Hat jemand eine Empfehlung von Lautsprechern für diesen Verstärker? Wäre für jeden Tip sehr dankbar. Ach so hab jetzt Canton Ergo.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2016, 23:44
Welchen alten AKAI hattest Du denn?
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2016, 09:19

The_Bard (Beitrag #3) schrieb:
Ach so hab jetzt Canton Ergo.

Mit dem Akai hattest du andere Lautsprecher betrieben ?

LG
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Aug 2016, 11:47
Einen AM69
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Aug 2016, 11:53
Nein.An beiden hängen(hingen) die Canton Ergo.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2016, 12:25
Ein sehr feiner Amp lasse ihn doch generalüberholen
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Aug 2016, 13:13
Wollte ich ja aber leider Totalschaden. Hätte meinen geliebten Akai nie abgegeben. Könnte immer noch heulen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 24. Aug 2016, 13:48
Wer hat die Diagnose gestellt? Versuche es mal hier bei den Spezies http://www.audioklinik.de/startseite.htm , http://www.good-old-hifi.de/ http://www.bsp-lübeck.de/index.html
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Aug 2016, 14:02
War beim Techniker meines Vertrauens. Das gute Stück hat es echt zerrissen und zwar mit Getöse das meine Jungs und ich echt fast vom Sofa gefallen wären. Danach Totenstille und nichts ging mehr.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2016, 14:04
na denn R.I.P.
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Aug 2016, 14:15
Ja leider !!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 24. Aug 2016, 14:35
Es gab mal von der Firma XTZ einen Amp der dem AKAI das Wasser reichen konnte...... http://www.xtz-deuts.../class-a100-d3-black den wirst Du mit Glück gebraucht finden.......

Ein Amp der in Ausstattung, Kraft und Verarbeitungsqualität an den alten AKAI ran kommt ist imho der Rotel RA 1570 http://www.gute-anla...98afd22b723968a659d7


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 24. Aug 2016, 14:36 bearbeitet]
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Aug 2016, 14:38
Aber mal zurück zum Thema. Hat keiner einen AA X-I125? Und wenn ja zufrieden oder eher nicht. Welche Lautsprecher?
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Aug 2016, 15:06
Danke für die Tipps. Hätte ich vor ein paar Wochen gut gebrauchen können.
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Sep 2016, 11:20
Hallo Zusammen ! Muss meine Meinung über den Verstärker revidieren. Er ist echt Top. Das Problem waren meine Ohren. Nach einem Besuch beim HNO Arzt dachte ich nur : Wow ! Das Einzige was mir ein bisschen fehlt ist eine Loudness Taste. Bin halt ein Kind der 80er. Also bis jetzt klare Kaufempfehlung.
ACamp
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jun 2017, 20:30

The_Bard (Beitrag #17) schrieb:
Das Einzige was mir ein bisschen fehlt ist eine Loudness Taste.


Hallo,
hat der 125er tatsächlich keine Loudness mehr? Die QuickStart PDF lässt da was anderes vermuten.
"Wenn der BPA-Modus (Bypass-Modus) aus- geschaltet ist stehen Treble, Bass und Loudness Regelungen zur Verfügung."

Gruß
Alexander
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Jun 2017, 10:59
Das wäre ja ein Traum. Habe es nochmal ausprobiert. Ich kann kein Loudness finden.Leider !
ACamp
Stammgast
#20 erstellt: 29. Jun 2017, 12:54

The_Bard (Beitrag #19) schrieb:
Das wäre ja ein Traum. Habe es nochmal ausprobiert. Ich kann kein Loudness finden.Leider !


Hallo,

ich hab mir nun auch den X-i125 zugelegt. Meiner scheint Loudness zu haben. Gibt es verschiedene Ausführungen?

Gruss
Alexander
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Jun 2017, 07:17
Das wäre echt der Hammer. Also ich habe es ausprobiert. Weder mit der Fernbedienung noch mit dem Knopf (Lautstärkeregler) funktioniert es. Und du bist sicher das du einen xi 125 hast und nicht einen xi 120 😁? Der hatte die Funktion.
OberstHorst
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jun 2017, 11:27
Die Frage ist eher ob du sicher bist, dass du den Bypass-Modus ausgeschaltet hast.


DISPLAY
Das Display zeigt verschiedene Informationen, abhängig vom gewählten Menü. Standardmäßig wird
es den Lautstärkepegel anzeigen. Im INPUT Quellen-Modus zeigt es die gewählte Eingangsquelle.
Im BALANCE-Modus, den rechten und linken Kanal. Wenn der BPA-Modus (Bypass-Modus) ausgeschaltet
ist stehen Treble, Bass und Loudness Regelungen zur Verfügung. Im ON-Modus sind
diese Regelungen für ein reineres Klangergebnis deaktiviert und werdeen auch im Menü nicht mehr
angezeigt. In SPE-Modus können Sie die Lautsprecherpaare anwählen, Paar A oder Paar B oder A
+ B.


Andererseits stärt mich bei den Geräten von AA mit abstand am meisten die Dokumentation. Von daher ist es auch möglich, dass sie hier quatsch schreiben.
Zaianagl
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2017, 11:28
Welche Dokumentation
OberstHorst
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jun 2017, 11:31
Lass sie mich aufzählen: Quick start und ... das war's
Zaianagl
Inventar
#25 erstellt: 30. Jun 2017, 11:35
BALs sind eh für Pussys...
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 30. Jun 2017, 18:24
Nochmal ! Bypass off und alles durch geschaltet und kein Loudness ! Hier wurde das Thema schon einmal besprochen. Fazit der xi 125 hat kein Loudness !
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 30. Jun 2017, 18:28
Hallo Forum,

Die Meinungen zur Loudnessfunktion sind mir bekannt und ich für meinen Teil höre in 90% mit aktivierter Loudness.
Zurück zu meiner Frage: hat der xi 120 bzw. 125 eine Loudnessfunktion? 😁
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 30. Jun 2017, 18:29
Moin, ich hatte den x-i125 der hat keine Loudnessfunktion. Leider waren die VU Meter von der Helligkeit verschieden, so ging alles wieder zurück. Habe mir jetzt die x-preamp x-a160 Kombi bestellt.

Matze
Zaianagl
Inventar
#29 erstellt: 30. Jun 2017, 18:31
Wie viele bist denn du?
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 30. Jun 2017, 18:40
Einer ! Habe nur Beiträge von anderen Forum Mitgliedern kopiert !
ACamp
Stammgast
#31 erstellt: 30. Jun 2017, 18:49
Hallo,
der Bypass muss off sein, dann die DIM/LOUD Taste gedrückt halten (nicht wie zum dimmen nur antippen).
Damit schaltet man die Loudness ein bzw. auch wieder aus.

Gruss Alexander
subby123
Stammgast
#32 erstellt: 30. Jun 2017, 19:35
der x-preamp hat meines wissens keine loudness funktion...

(oder es ist da genauso wie es acamp gerade beschrieben hat. in dem fall wär ich bisher auch zu dusselig gewesen, das zu finden...lt quickstart/bedienungsanleitung hat er aber keine bzw. das wird nirgends beschrieben...)

lg
subby
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 01. Jul 2017, 09:14
Hab auch die Taste an der Fernbedienung gedrückt bis der Arzt kommt. Ergebnis: kein Loudness !!!
ZimTst3rn
Stammgast
#34 erstellt: 01. Jul 2017, 13:23
Dann war es ja im Vergleich zum Vorgängermodell seine super Verbesserung für den Aufpreis.
subby123
Stammgast
#35 erstellt: 01. Jul 2017, 13:25
der xpreamp hat definitiv auch kein loudness. soeben gegengecheckt.

(vermissen tu ichs übrigens nicht. habe früher mir auch ein leben ohne loudness nicht vorstellen können...seit ich die französinnen hier stehen habe, stelle ich aber fest, dass das sehr wohl möglich ist... )

lg
subby
Zaianagl
Inventar
#36 erstellt: 01. Jul 2017, 13:33

ZimTst3rn (Beitrag #34) schrieb:
Dann war es ja im Vergleich zum Vorgängermodell seine super Verbesserung für den Aufpreis. :X


Na klar ist das ne Verbesserung, überflüssiges Gedöns ausm Signalweg genommen. Wie jetz gab ja n Bypass? Drauf geschissen, trotzdem...
Als näxtes sind die Klangregler fällig!
ACamp
Stammgast
#37 erstellt: 01. Jul 2017, 13:52

The_Bard (Beitrag #33) schrieb:
Hab auch die Taste an der Fernbedienung gedrückt bis der Arzt kommt. Ergebnis: kein Loudness !!!


Dann scheint es wohl verschiedene Versionen des AA Xi125 zugeben. Meiner hat definitiv Loudness.
Was zeigt dein Gerät denn an, wenn Du die Taste gedrückt hältst?

Gruss
Alexander
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 01. Jul 2017, 15:53
Ich kann nur die Helligkeit der Anzeige dimmen egal wie ich da drauf drücke.
ACamp
Stammgast
#39 erstellt: 01. Jul 2017, 18:34
Lassen sich denn Bass und Treble über die Fernbedienung anpassen?

Gruß
Alexander
subby123
Stammgast
#40 erstellt: 01. Jul 2017, 19:01
möglicherweise gibts wirklich unterschiedliche variationen der geräte...

ich habe jedenfalls schon xpreamps gesehen, die sich äusserlich von meinem unterschieden. bei meinem ist das advance acoustic logo oben links. bei anderen in der mitte.

ebenfalls wäre vorstellbar, dass der xi 125 eigentlich loudness kann, aber eine andere fernbedienung (fehler?) vorliegt.

bei meiner advance acoustic "general-fernbedienung" gibts nämlich auch gar keine DIM/LOUD-taste, sondern die heisst da nur DIM.

lg
subby
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 01. Jul 2017, 19:30
Aber dann müsste es doch über den Knopf (Lautstärkenregler) am Verstärker schaltbar sein !?
ACamp
Stammgast
#42 erstellt: 01. Jul 2017, 19:32

subby123 (Beitrag #40) schrieb:


bei meiner advance acoustic "general-fernbedienung" gibts nämlich auch gar keine DIM/LOUD-taste, sondern die heisst da nur DIM.


Das würde aber ja Sinn ergeben, da der Pre Amp ja auch lt. Quick Start keine Loudness haben soll.

Gruß
Alexander
ACamp
Stammgast
#43 erstellt: 01. Jul 2017, 19:33

The_Bard (Beitrag #41) schrieb:
Aber dann müsste es doch über den Knopf (Lautstärkenregler) am Verstärker schaltbar sein !? :?


Jep, das geht natürlich auch.

Gruss
Alexander
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 01. Jul 2017, 19:56
Geht aber nicht !
OberstHorst
Stammgast
#45 erstellt: 03. Jul 2017, 09:38
Hast du denn da zumindest die Auswahl Bass & Treble?
The_Bard
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 03. Jul 2017, 12:02
Das funktioniert !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Advance Acoustic x a 220
colabaer am 29.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  35 Beiträge
*** Advance Acoustic MAP305 ***
Aphrodite am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  9 Beiträge
Advance Acoustic MAP 305
Litium-ion am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  4 Beiträge
Advance Acoustic?
Winnie79 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Vollverstärker - gerne gebraucht aber mit Power
the_riddler am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  6 Beiträge
HK 990 VS Advance Acoustic X-I 120
ratzemen am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  3 Beiträge
Standlautsprecher Für Advance Acoustic
moppelhifi am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  16 Beiträge
Advance Acoustic
Krottendorf am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  2 Beiträge
Advance Acoustic vs Denon
OldEddie am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  12 Beiträge
klangliche Alternative zu Advance Acoustic
Donld1 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedwolfgang.moellmann
  • Gesamtzahl an Themen1.389.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen