Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Reference 7

+A -A
Autor
Beitrag
Hgh-Fdlt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Aug 2015, 21:47
Moin,

ich möchte mir mittelfristig eine neue Anlage kaufen. Habe noch nichts konkretes im Auge, aber habe die Tage schon wieder einiges online gelesen, geschaut und das Feuer entfacht. Deshalb heute spontan los und mir sogar ein paar LS angehört. Da es die Canton Vento 880.2 schon für 600€ zu kaufen gibt, was mich überrascht hat, dachte ich, dass ich mir doch endlich vernünftige LS leisten kann. Die 880.2 habe ich nicht vorgefunden, jedoch die 890.2. Sie klangen schon sehr ordentlich, besser, als was ich gewohnt bin. Doch dann schleppte mich der Verkäufer in den Nebenraum und spielte mir die alte Referene 7 vor. Es war ein Unterschied wie Tag und Nacht, dabe dachte ich, dass die 890.2 schon eine sehr ordentliche Box ist.
Nun ist die Reference 7, obwohl schon sehr alt (gibt ja schon mit der 7.2 DC und der 7K zwei Nachfolger) doch eine echte High-End-Box. Preislich etwas oberhalb der angepeilten 600€, nämlich knapp unter 1000, aber der Klang war einfach fantastisch. Jetzt bin ich natürlich am grübeln, ob ich das Geld in die Hand nehmen sollte und mir so richtig gute Boxen kaufen sollte. Andererseits überlege ich, wenn ich schon so viel Geld in neue LS investieren würde, ob es nicht mehr Sinn machte, was aktuelles für den gleichen Preis zu kaufen.
Habe mir bei der Gelegenheit einmal B&W und einmal Quadral der 1000€-Klasse angehört, aber gar kein Vergleich zu der Reference 7!

Angetrieben würde das ganze zukünftig wohl mit einem Denon AVR-X4100W, der dank seines Nachfolgers ebenfalls schön im Preis gesenkt ist. Sollte doch ausreichen, oder?

Eine andere Frage die mich umtreibt ist mein WZ, das nur 16,5m² misst. Habe jetzt schon des öfteren gelesen, dass für so kleine Räume besser eine Kompaktbox wäre, aber von Kompaktboxen halte ich gar nichts, einfach weil ich noch keine gehört habe, die einigermaßen vernünftig klang.

Zur Zeit spielen bei mir Quadral Quintas QLX 202, welche mit (B,T,H) 27,5x26x100 auch nicht gerade klein dimensioniert sind. Habe mit ihnen keinerlei Dröhnen oder andere klanglichen Probleme.

Was sagen die Experten?
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2015, 21:57
die Größe ist eigentlich egal... "eigentlich" sollten die LS gut 80cm Abstand zu jeder Wand haben!
Das ist halt auch zu beachten wenn du dir LS zur Probe anhörst. Die Verkäufer sind ja auch nicht blöd und erkennen sofort wenn der potentielle Käufer unsicher ist oder wie sie ihn am besten beeindrucken können.

du musst entscheiden ob dir die LS gefallen oder nicht...
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2015, 00:24
Hallo,

ja was sagen die Experten....... gehe weiter Probehören du hast so viele gute Lautsprecher noch nicht gehört

Kleiner Raum und Standboxen gehen durchaus zusammen. Da Du aber sehr wahrscheinlich eher enge Aufstellungsverhältnisse hast, solltest Du nach eher zierlichen Boxen mit eher Schlanker Abstimmung gucken, denn enge Aufstellungsverhältnisse blähen den Grundton auf. Wenn man da etwas drauf achtet, braucht das Einmessystem des AVR kaum eingreifen und je weniger das eingreift desto besser

Ich habe da vor kurzem eine tolle Box gehört
http://www.lautsprec...8636,de,901225,12581

Genau das Richtige für kleine Räume. Lasse dich nicht täuschen, die kann bei entsprechenden Aufnahmen im Bass herzhaft zugreifen, ist agil, kommt mit jeder Musik zurecht und spielt absolut stressfrei. Zu realisieren ab etwa 400 Euro/Box. Im Fertigboxenbereich musst im Preis ein vielfaches zahlen, um in der Klangqualität etwas ähnliches zu bekommen. Passende Gehäusebausätze gibt es hier http://lautsprecherb...ial-lt--auswahl.html so manches IKEA Möbel ist schwerer zu bauen

Gruß

Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 28. Aug 2015, 00:25 bearbeitet]
ATC
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2015, 07:08
Moin,

finde die Ref 7 keine schlechte Wahl, da sie dir ja klanglich gefallen, frag mal den Händler ob du diese auch Zuhause testen darfst,
ob sie mit deinem Raum harmonieren.

Wenn du den X 4100 nimmst aber vllt auch nicht unbedingt notwendig, mit dem Teil kannst du Lautsprecher so kastrieren das sie auch wie Kompaktlautsprecher klingen.
Hgh-Fdlt
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Aug 2015, 11:48

baerchen.aus.hl (Beitrag #3) schrieb:


Ich habe da vor kurzem eine tolle Box gehört
http://www.lautsprec...8636,de,901225,12581


Selber bauen kommt für mich nicht in Frage. Zum einen habe ich nicht die nötigen Voraussetzungen (Platz, Ausstattung, +2 linke Hände ). Sollten sie dann nicht gut klingen, hätte ich immer den Verdacht, ich habe sie schlecht zusammen gebaut und es liegt somit an mir. Das lasse ich lieber.

Weiß hier jemand von euch, wo man in Hamburg noch gut LS probehören kann? Wiesenhavern gibt's nicht mehr, und ausßer Saturn, wo ich schon war, wüsste ich jetzt nichts. War schon lange nicht mehr bei einem MediaMarkt, aber ich erinnere nicht, dass dort je eine vernünftige Auswahl zum Probehören vorhanden war.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2015, 12:53
Och das haben schon viele gedacht und sich gewundert was sie dann doch mit einfachsten Mitteln zustande bekommen. Und das Probehören lässt sich auch organisieren....Ich würde das nicht so einfach wegbügeln.....HL ist von HH ja nicht all zu weit weg, Du wärst auch nicht der erste für den ich Gehäuse baue.....

In Hamburg fahre mal zu Open Air in die Rentzelstraße http://www.openair-speaker.de/ Ist zwar auch ein DIY Laden aber bei Peter bekommst Du jeden DIY Bausatz auch als Fertigbox. Er hat aber auch diverse Fertigboxen und Elektronik im Angebot. Mein Favorit bei Peter ist die Studio Coax 180 http://www.openair-s...tze/studio-180-coax/
ATC
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2015, 13:52
Hgh-Fdlt
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Aug 2015, 15:59

meridianfan01 (Beitrag #7) schrieb:
https://www.google.de/#q=hifi+hamburg


Sehr freundlich.

Ich habe selbst schon gesucht, aber ich hoffe auf ein paar Antworten von Usern, die etwaige Geschäfte persönlich kennen und Empfehlungen aussprechen können, etwa: dort wird man gut beraten, oder die haben eine gute Auswahl etc.

Ich würde nach wie vor auch gern wissen, wie die Meinung dazu ist, ob man für 1000€ lieber was älteres aber höherwertiges kaufen sollte, oder lieber etwas ganz aktuelles. Der Fortschritt geht ja weiter und mit unter bekommt man nach 10 Jahren auch was aktuelles in der Qualität der Reference 7, für 1000€/Stück wohlgemerkt.

Ich habe mal aufgeschnappt, dass man für das gleiche Geld lieber etwas altes gebrauchtes, als neues kaufen sollte, weil man qualitativ einen größeren Schritt nach vorn machen würde. Bei Elektronik stimmt das mittlerweile wohl nicht mehr, aber bei Boxen könnte ich mir das vorstellen.


[Beitrag von Hgh-Fdlt am 28. Aug 2015, 16:00 bearbeitet]
ATC
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2015, 16:14
Das Wichtigste ist die Harmonie von Lautsprecher, deinem Raum und deinen Ohren.

Das kannst du nur zu Hause testen, weshalb du einen guten Händler daran erkennst,
das er dir einen oder zwei Favoriten zum Test mit nach Hause gibt

Achja, zur Zeit gibt es die ASW Genius Serie deutlich preiswerter und liegt damit auch in deinem Preisbereich.


[Beitrag von ATC am 28. Aug 2015, 16:15 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2015, 16:28
das sind mehrere verschiedene Punkt!

zu aller erst müssen die Lautsprecher "passen"!!! Und zwar auf deinen Geschmack, deinen Raum und deinen Hörgewohnheiten!
Was nutzen dir LS, die bis 20Hz bei 110dB runter gehen, wenn du in einer hellhörigen Mietwohnung wohnst und eigentlich nur bei Zimmerlautstärke Musik hörst? Die aber dafür so groß und klobig sind, dass du sie nicht vernünftig stellen kannst und in die Raumecken quetschen musst?
Da sind vielleicht zwei kleine 2-Wege Kompakt LS "viel besser" und weil da auch weniger Aufwand/Material in die 2 Chassis und Weiche statt einer 3-Wege Standbox mit 4 Chassis und damit auch aufwändigeren Weiche steckt, bekommt man für sein Geld "viel mehr Klang" (bei geringerer maximaler Lautstärke.

Um es mal wieder mit einem Auto zu vergleichen: natürlich ist ein Porsche Boxster ein tolles Auto, aber für eine 6-köpfige Familie ist ein VW-Bus für dasselbe Geld vielleicht das wesentlich "passendere" Auto?!?

Beim "Fortschritt" ist es so, du kannst ziemlich sicher sein, dass sich über die 7.2 zur 7k nur eins "verbessert" hat: die Dinger lassen sich für Canton billiger fertigen! Technologisch wird da mit tollen Buzz-Words um sich geschmissen (in der Hoffnung keiner versteht sie) und in Wirklichkeit ist das immer nur alter Wein in neuen Schläuchen.

Weiterhin darf man nicht vergessen, dass Canton für seine völlig überzogenen UvP bekannt ist und den Händlern reichlich Marge lässt. Bei aktuellen Modellen sind Preise im Rahmen von 50...60% der UvP völlig normal. Das gibt den Käufern natürlich immer ein tolles Gefühl des Schnäppchen gemacht zu haben
Mir geht nicht in den Schädel rein, warum ein LS für UvP 1200€ den ich für 1000€ bekommen kann und der mir zu 100% super gefällt schlechter sein soll, als einer für UvP 2000€ den man mir für 1000€ anbietet? Nur weil der Hersteller vorher ein anderes Preisschild drauf gebappt hat, wird daraus doch kein besserer Lautsprecher. Im Gegenteil, ich würde mich fragen: WENN das so ein toller LS ist, warum steht er dann da immer noch rum und muss angeboten werden wie Sauerbier?

Prinzipiell kannst du aber mit ruhigen Gewissen zu älteren LS greifen (egal ob neu oder gebraucht). Bei Hochtönern mit Ferrofluid muss man evtl. etwas aufpassen, aber die dürften in dieser Klasse eher selten sein. So ganz grob halten heutige LS mit Gummisicken (die Schaumstoffteile sind zum Glück seit langem ausgestorben) gute 20 Jahre, das ist gar kein Problem. Und wie gesagt, technisch hat sich da auch seit Ewigkeiten nix getan.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento 880.2 ohne Subwoofer
r.s1981 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Vento 880.2 mit DAC
ascim am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  8 Beiträge
Onkyo TX-NR 626 i.V.m. Canton Vento 880.2 DC = Ungenauigkeiten?
FalcizZ am 28.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.10.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung Canton Vento 880.2 DC vs 890
tympanum am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton Vento Reference 7
martomate am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  8 Beiträge
Canton Vento 890.2 mit Denon 4311?
wentom1 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  8 Beiträge
Nad d7050 mit Canton Vento 880.2?
cbmobil am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.07.2014  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker Canton Vento 890.2
tierecke am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  10 Beiträge
Neue Canton LS
n0bbz am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  22 Beiträge
Unterschied Canton Vento "890" vs "890.2"
Sicko_G am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedviktor.kislovskij
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.497