Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstige PC Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Wat3rblade
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2015, 16:47
Moin,

ich suche ergänzend zu meinem Kopfhörer Setup Lautsprecher am PC.
Kopfhörersetup: AudioQuest Dragonfly USB DAC > Audeze LCD 2.2

Ich höre ausschließlich damit Musik, aber manchmal habe ich schon Lust, mich im wahrsten Sinne des Wortes "beschallen" zu lassen. Momentan habe ich gar keine Lautsprecher. Ich möchte aber nicht mehrere Hundert Euro dafür ausgeben, wie damals für die Adam A5X (welche sehr gut waren, aber als Schreibtischlautsprecher auch deutlich zu groß sind). Ich möchte einfach ordentlichen Klang, weder Bassgewummer, noch Mittenloch oder Zischelhöhen für PC-Lautsprecher, die ich auf'm Schriebtisch platziere.
So günstig wie möglich, so teuer wie nötig. Mir ist bewusst, dass ich damit kein Hifi realisieren kann, aber dafür habe ich die Kopfhörer. Natürlich hätte gerne bspw. ne Abacus C-Box oder gar 'nen A-5 oder 'nen anderen kleinen Aktivlautsprecher, aber als Student ist das nicht so einfach mit dem Geld. Gute Kopfhörer oder gute Lautsprecher - beides geht nicht.

Was habt ihr so in petto?

Danke und viele Grüße


[Beitrag von Wat3rblade am 08. Sep 2015, 16:48 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Sep 2015, 17:57
Wat3rblade
Stammgast
#3 erstellt: 09. Sep 2015, 08:00
Danke! Wie sieht es denen denn bei wandnaher Aufstellung aus? Wegen des Bassreflex-Öffnung hinten. Werden nur ein paar cm Abstand zur Wand sein können.


[Beitrag von Wat3rblade am 09. Sep 2015, 08:00 bearbeitet]
padua-fan
Inventar
#4 erstellt: 09. Sep 2015, 08:25
Wandnahe Aufstellung ist generell selten eine gute Idee, dies ist aber von der Position des Bassports unabhängig.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Sep 2015, 08:25
wo die bassreflexöffnung ist, spielt erst mal keine rolle (bass strahlt kugelförmig ab). natürlich gehören solche boxen nicht an die wand, wenn du sie nicht gut aufstellen kannst wirst du mit allen die gut aufspielen probleme haben sobald es lauter wird. das müsstest du testen ob du damit zufrieden wirst.
auf jeden fall wenn sie auf dem tisch stehen sollen, brauchen sei was zum entkoppeln.
z. b.
http://www.musicstor...s/art-REC0008474-000

solche boxen gehören normalerweise frei auf ständern aufgestellt.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
padua-fan
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2015, 08:32
Übrigens möchte ich anmerken, dass die LS305 jetzt nicht deutlich kleiner sind als die A5X...
sind ja in beiden Fällen 5" TMTs, die brauchen nun mal einen gewissen Platz.

Ich betreibe hier ein Paar A5 auf dem Schreibtisch, und das klingt eigentlich schon ganz gut - mit ca 30 cm Wandabstand nach hinten.
Ich finde sie auch nicht zu groß für den Schreibtisch. (Habe aber zugegebenermaßen auch einen recht großen Schreibtisch)
Wat3rblade
Stammgast
#7 erstellt: 09. Sep 2015, 09:17
Also bei 30 cm Abstand zur Wand stehen sie mir mitten auf dem Schreibtisch. Das geht leider gar nicht.
Was ist mit noch kompakteren LS?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Sep 2015, 09:22
verzicht auf bass

kannst du den schreibtisch nicht von der wand rücken?
ohne genaue infos kann man schlecht gezielte tipps geben.



-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)


[Beitrag von Soulbasta am 09. Sep 2015, 09:22 bearbeitet]
Wat3rblade
Stammgast
#9 erstellt: 09. Sep 2015, 09:40
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Am liebsten bis 300€, wenn's gar nicht anders geht 500€. Aber keinen Cent mehr.

-Wie groß ist der Raum?
Ca. 16 qm. Da die Lautsprecher am Schreibtisch stehen sollen (welcher sich leider nicht von der Wand wegschieben lässt) ist das eher nebensächlich.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Auf dem Schreibtisch, 110 x 70 cm - leider weder daneben noch dahinter.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakte

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Sollen aktive werden, als DAC dient ein AudioQuest Dragonfly.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rock, Pop, Indie, Alternative, Metal

-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke (Nachbarn neben und unter mir)

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
am besten so tief wie es für den Preis realisierbar ist

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ja!

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Adam A5x -> top, aber zu teuer und zu groß.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Berlin

edit: Am interessantesten finde ich bislang die Abacus C-Box 2... Leider auch mit 500€ sehr teuer.


[Beitrag von Wat3rblade am 09. Sep 2015, 09:49 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Sep 2015, 09:51
ich würde an deiner stelle die abacus testen.

sonst könnte das auch was werden.
http://www.thomann.de/de/fostex_fostex_pm03d_black.htm
plus
http://www.thomann.de/de/fostex_pm_submini.htm

damit kannst auf jeden fall den tiefbass besser einstellen, es ist nichts für laute pegelorgien, es lässt sich aber damit gut musik hören.
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 09. Sep 2015, 09:51
Wären denn kleinere Monitore (nein, keine Brüllwürfel) und ein Subwoofer eine Option für dich?
Wat3rblade
Stammgast
#12 erstellt: 09. Sep 2015, 09:59
Für 'nen Subwoofer ist wirklich kein Platz. Am ehesten direkt unter'm Schreibtisch, aber das ist weder optimal für den Klang noch für meine langen Beine.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Sep 2015, 10:24
der subwoofer sollte doch nicht auf den tisch sondern daneben, warum ist das nicht gut für den klang?
wenn du alles vorher ausschließt und sich nicht selbst überzeugst, dann kann man sich dir tipps sparen.
Wat3rblade
Stammgast
#14 erstellt: 09. Sep 2015, 10:37
Wow, anzunehmen, dass jemand denkt, dass ein Subwoofer auf den Tisch gehört, ist wirklich sehr abenteuerlich.
Also natürlich kommt er nicht auf den Tisch. Ich wollte damit sagen, dass im Zimmer kein Platz ist. Weder links (Bücherregal) oder rechts (Wand) vom Schreibtisch, noch darunter, weil der Tisch nur zur Hälfte Beinfreiheit bietet (Schubläden usw.) und ich diese nicht noch weiter einschränken will. Mit meinen über 1,90 brauch ich auch etwas Platz unter'm Tisch.

Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, und wenn ich etwas ablehne, dann weil's nicht passt, nicht weil ich jemanden ärgern möchte. Bislang scheint die Abacus C-Box 2 die brauchbarste Alternative zu sein.



[Beitrag von Wat3rblade am 09. Sep 2015, 10:37 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Sep 2015, 10:44

Wat3rblade (Beitrag #14) schrieb:
Wow, anzunehmen, dass jemand denkt, dass ein Subwoofer auf den Tisch gehört, ist wirklich sehr abenteuerlich.


nicht hier, es gab schon leute die standboxen auf lowboards gestellt haben oder quer auf den schrank, hauptsache standboxen

der fostex sub ist so klein, dass er bestimmt irgendwo platz findet.
HiFi_Sepp
Stammgast
#16 erstellt: 09. Sep 2015, 10:48
Ein Paar gebrauchte Nubert NuPro A-10 oder A-20 könnten da eventuell noch in Frage kommen. Allerdings gefallen die nicht jedem, da sie sehr neutral spielen.
Gebraucht gibt es das Paar zwischen 300-400 Euro.
buayadarat
Stammgast
#17 erstellt: 09. Sep 2015, 21:20
Ich habe diese:
http://www.blueaura.co.uk/WS30_Stereo_Active_Monitor_Loudspeaker und bin damit zufrieden. Bassreflexkanal ist nur ein kleiner Schlitz vorne. Die Verarbeitung ist erstklassig, mit echtem Kunstleder .
Wat3rblade
Stammgast
#18 erstellt: 10. Sep 2015, 08:09
Man findet online recht wenig über die... Viel wichtiger ist mir der Klang. Kannst du bitte darüber was schreiben?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 10. Sep 2015, 08:28

buayadarat (Beitrag #17) schrieb:
Ich habe diese:
http://www.blueaura.co.uk/WS30_Stereo_Active_Monitor_Loudspeaker und bin damit zufrieden. Bassreflexkanal ist nur ein kleiner Schlitz vorne. Die Verarbeitung ist erstklassig, mit echtem Kunstleder .


womit hast du sie vergleichen?
es sind keine echten aktiven, die haben nur in einer box einen verstärker für beide boxen.
die z. b. sind pro box mit zwei endstufen ausgestattet, kosten weniger und klingen ziemlich gut.
http://www.thomann.de/de/swissonic_asm5.htm
buayadarat
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2015, 17:00
Um den Klang in Worte zu fassen, bin ich der falsche. Für mich klingen sie für die Grösse und den Preis einfach gut. In gleicher Aufstellung habe ich sie mit keinen anderen Nahfeldmonitoren verglichen. Und ja, es stimmt, es sind keine "richtigen" Aktivboxen, der Verstärker für beide ist in einer Box drin.

Natürlich gilt auch hier: Vor dem Kaufen mal reinzulauschen.

Was die Teile von fast allen anderen Nahfeldmonitoren unterscheidet, ist die erstklassige Optik und die Verarbeitung, daher absolut wohnraumtauglich.Wem das nicht wichtig ist, der findet wahrscheinlich gleiche Klangqualität günstiger.

Positiv finde ich auch, dass die schrägen Füsse schon dabei sind. So kann man sie einfach und elegant auf dem Schreibtisch anwinkeln. Ganz genau genommen, waren sie bei mir zwar gar nicht dabei, ich habe aber auf der englischen Website gelesen, dass sie dort dabei sind. Eine E-Mail-Anfrage an die Vetretung (in der Schweiz) hat genügt, und zwei Tage später waren diese Ständer im Briefkasten.


[Beitrag von buayadarat am 10. Sep 2015, 17:02 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Sep 2015, 17:10
wenn solche boxen auf dem tisch stehen sollten sie abgekoppelt sein, von daher sind solche füße eher kontraproduktiv, falls man es lauter macht.
buayadarat
Stammgast
#22 erstellt: 10. Sep 2015, 17:25
Ich habe da noch Filzfüsse druntergeklebt und laut wird es nie, dafür ist die Distanz viel zu klein. Ich bin damit zufrieden, aber ich weiss, ich bin sicher keine audiophile Referenzperson. Es ist schon möglich, dass man mit intensiven Hörtests etwas besseres findet, allerdings ist ja alleine von der Grösse (was auf den Schreibtisch passt) die Auswahl nicht so gross.


[Beitrag von buayadarat am 10. Sep 2015, 17:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC-/Schreibtischlautsprecher mit Verstärker gesucht
floflo123 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  7 Beiträge
Sehr günstige Lautsprecher (150?) für die Studentenbude
PferdinandP am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  2 Beiträge
Anlage oder PC Lautsprecher?
-christopher- am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  3 Beiträge
Vorverstärker für Adam A5X
Rookie1982 am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher
jjooeerrgg am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  12 Beiträge
PC 2.1 Lautsprecher gesucht
Paddy0007 am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  9 Beiträge
PC Lautsprecher -> Aktive Monitore?
*Senfgurke* am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher zum Musikhören am PC bis 1000? ?
Atropos am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  31 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht
Ollumque am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
2.0 Lautsprecher für PC/Schreibtisch - Budget ~ 100?
Magicnorris am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audeze
  • Nubert
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.304