Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Endverstärker - Klout vs. Marantz 250m

+A -A
Autor
Beitrag
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Sep 2015, 18:40
Hallo,

ich bin nun schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Endverstärker. Kann ein Marantz 250m oder ein Marantz SM-8 mit einer Linn Klout mithalten?

Ich habe mir vor längerer Zeit einen Linn Akurate DS/1 gekauft, fürs Network Streamen, damals auch gleich eine Linn Klout als Endstufe - als Vorstufe habe ich einen Marantz 2270.

Da mir das Marantz Design wirklich SEHR, SEHR gut gefällt - würde ich sehr gerne komplett bei Marantz bleiben, nicht jedoch wenn es eine sehr starke Verschlechterung wäre.

Im Moment denke ich an folgende zwei Lösungen - Marantz 3600 und Marantz 250m ODER Marantz 2325 und Marantz 250m (oder eben die SM-8 Endstufe).

Wäre das eine sehr starke Verschlechterung? bzw. können diese "alten" Komponenten überhaupt was mit dem Linn Akurate DS/1 anfangen?

Ich könnte mir natürlich auch eine Linn Vorstufe kaufen, dann wäre ich komplett in Linn - aber die Sachen gefallen mir halt überhaupt nicht. Im Wohnzimmer zum kotzen.

Aber es bringt natürlich auch nichts wenn ich einen der besten Netzwerkplayer der Welt habe - aber bei den Boxen kommt nichts vernünftiges raus.


Echt schwer und kompliziert das Ganze.

Vielleicht hat irgendjemand ein paar Denkanstöße.

Vielen Dank und schöne Grüße,
Ralphie
Moonlightshadow
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2015, 20:26
Irgendwie seltsam. Da kaufst Du Dir nen Linn Streamer und ne Klout Endstufe, findest das ganze aber mit einer Linn Vorstufe in Deinem Wohnzimmer "zum kotzen".

Welche Lautsprecher sollen denn überhaupt daran betrieben werden?


[Beitrag von Moonlightshadow am 08. Sep 2015, 20:29 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2015, 20:36
Nein, da brauchst dir keine Sorgen zu machen, es ist keine verschlechterung.
Verstärker klingen nicht, Linn ist leider eine der Eso Hersteller schlecht hin und verlangen für wenig Leistung viel Geld.
Die Geräte an sich sind es nicht Wert.

die Marantze sind gutes Hifi mit Werterhalt die auch oöptisch spass machen wenn es gefällt.
Die 250M ist fein besser noch die 510M, die SM8 würde ich sein lassen, das ist nicht Marantz at its best.
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Sep 2015, 21:09
Vielen Dank für eure Antworten. Denn Linn Akurate hab ich mir gekauft weil es eben einer der besten Streamer ist - danach dachte ich es wäre gut (notwendig) komplett bei Linn zu bleiben. Und da die Klout ja wirklich zweifelsohne eine sehr, sehr gute Endstufe ist - hab ich mir gedacht da mach ich nichts falsch.

Jetzt, Wochen danach, der Umzug ist fast vorüber - die ganzen Komponenten verlassen ihre Kisten und neben meinem alten 2270er sehen die Linn Sachen einfach nicht gut aus - das ganze gefällt mir optisch leider überhaupt nicht mehr. Natürlich wäre ein "vorher" Überlegen besser gewesen, aber jetzt ist das Kind im Brunnen und muss ich mich wohl neu sondieren.

Ja, da geb ich dir recht, eine 510m wäre besser, und ich hätte sie auch noch lieber als die 250m - aber woher bekommt man eine 510m - die ist so selten. In der Amerikanischen Bucht steht zwar eine aber da ist mir der ganze Zoll etc... zu hoch und auch das Risiko zu groß.
Wenn du also eine rumstehen hast - ich kauf sie :-)))))).

Eine 3800 und eine 510m wären super, aber das Zeug ist einfach so selten.

Aber weil wir gerade dabei sind - was wäre denn eine Verbesserung für meinen 2270 - ein 2275, 2285, 2325 oder irgendein 4xxxer?

Und ist ein Endverstärker (250m od. 510m) mit einem guten Receiver (2270, ...) gleich gut wie mit einem echten Vorverstärker, zB. 3600 oder 3800?

Nochmals Dank und lg,
Ralphie
padua-fan
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2015, 08:00
Wie schon von onkel_böckes angedeutet, tun sich (Transistoren-)Amps klanglich nichts, so lange sie sauber konstruiert und ausreichend leistungsfähig sind. (DSP-/Einmessfunktionalitäten von AVRs oder Convolvingsystemen wie Lyngdorf o.Ä. natürlich ausgeschlossen)
Von daher kannst du beruhigt sein, und dir im Prinzip hinstellen, was dir optisch am besten gefällt; bzw. nach Features kaufen.
Ausnahmen/Fehlkonstruktionen wie etwa der PS Audio Sprout bestätigen die Regel.

An dieser Stelle würde mich noch interessieren, nach welchen Kriterien du bestimmt hast, dass der Linn Akurate der "beste Streamer" ist?


[Beitrag von padua-fan am 09. Sep 2015, 08:01 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2015, 08:19
Da die Marantze teilweise aber auch schon in den 70ern gebaut wurden, würde ich mir das anzuschaffende Gerät vorher sehr genau hinsichtlich des Alterungsprozesses der Bauteile ansehen.


[Beitrag von Moonlightshadow am 09. Sep 2015, 08:20 bearbeitet]
padua-fan
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2015, 08:22
Selbstverständlich ist bei Gebrauchtkäufen aus dieser Ära immer Vorsicht geboten!
Solche alten Amps können schnell konstante Baustellen werden.

Meine Aussage bezieht sich natürlich auf Geräte, welche nicht defekt sind
onkel_böckes
Inventar
#8 erstellt: 09. Sep 2015, 08:31
Da die Frage ja schon kam, welche Lautsprecher sollen angetrieben werden?
Bei wunsch Geräten lohnt sich das suchen mit Suchauftrag, man sollte dann die zeit auch investieren.
Gefallen dir nur Marantz Geräte oder gibt es auch andere?

Ich selber hatte die 510M, der Lüfter war aber beim leise hören immer störend.
Was man auch machen kann, eher defekt kaufen aber original und dann zum Fachmann des Vertrauens und hinterher wissen was man hat.
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 09. Sep 2015, 11:08

onkel_böckes (Beitrag #3) schrieb:
Verstärker klingen nicht, Linn ist leider eine der Eso Hersteller schlecht hin

Da tust du ihnen Unrecht, denn auch wenn da so einiges an Schwurbelprodukten im Portfolio ist, ist Linn einer der wenigen High-End-Hersteller, der bei seinen Neuentwicklungen auch auf moderne und sinnvolle Konzepte wie Raumkorrekturen, digital angespielte Aktiv-LS und ähnliches setzt. Verglichen mit so Voodoo-Herstellern wie Accuphase, McIntosh und Co. ist das schon mal besser als nichts.


und verlangen für wenig Leistung viel Geld.
Die Geräte an sich sind es nicht Wert.

Da stimme ich dir allerdings zu. Man bekommt all das anderswo deutlich günstiger. Allerdings bedarf es dazu ein wenig Beschäftigung mit der Thematik, Linn wendet sich eher an Ahnungslose.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Sep 2015, 12:12
an TE
ist das noch aktuell?
http://www.hifi-foru...d=17248&postID=19#19

dann nutzt ein streamer für paar tausender wirklich was
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Sep 2015, 12:27
Ui, soviele Antworten - also ich zähl mal meine "Haben" Seite auf:

- Linn Akurate DS/1
- Marantz 6300
- 2x Thorens TD 124
- 1x Thorens TD 145 MkII
- 1x Marantz 2270
- 1x Linn Klout
- 1x Klipsch Heresy III
- 1x Marantz 5220

So, das ist im Moment alles was ich da rumstehen habe. Mein Ziel ist nun folgendes:

- Linn Akurate DS/1 Renew (evt. Marantz ähnliches Gehäuse bauen, aber da bin ich noch am tüfteln, ansonsten kann ich ihn ja auch in den Schrank stellen)
- Marantz 2270 (2325)
- Marantz 3600 (3800)
- Marantz 250m (510m) (wobei mich die Sache mit dem Lüfter doch abschreckt)
- Marantz 5220
- Marantz 6300 (muss ich wegen meiner Freundin behalten)
- Thorens TD 124


Was den Zustand betrifft - sollte ich eines dieser Marantz Geräte erwischen, schicke ich es ohnehin zu einem Vollservice zu good-old.

Noch einmal kurz zu meiner Frage - klingt ein Vor- und Endstufen Kombination in diesem Fall deutlich besser als eine Receiver - Endstufen Kombination?

Was den Linn Streamer angeht, aufgrund zahlreicher Testberichte und weil es derzeit nichts vergleichbares gibt (Bedienoberfläche, etc...). Er ist einer der Besten, Klimax natürlich ausgenommen.

Und auch noch einmal zum 510m - ist der Lüfter wirklich soo schlimm?? Das wäre ja der Horror.

Vielen Dank für eure Antworten und lg,
Ralphie
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Sep 2015, 12:49

RalphWiggum (Beitrag #11) schrieb:

Was den Linn Streamer angeht, aufgrund zahlreicher Testberichte und weil es derzeit nichts vergleichbares gibt (Bedienoberfläche, etc...).


testberichte

ein mac mini z. b. und ein ipad ist für mich das beste


RalphWiggum (Beitrag #11) schrieb:

Noch einmal kurz zu meiner Frage - klingt ein Vor- und Endstufen Kombination in diesem Fall deutlich besser als eine Receiver - Endstufen Kombination?


warum sollte das so sein?

vielleicht findest du das interessant?
http://matrixhifi.com/ENG_contenedor_ppec.htm


[Beitrag von Soulbasta am 09. Sep 2015, 12:51 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 09. Sep 2015, 13:06
Ich kann dir zu dem Lüfter nix sagen, aber deine Klipsch haben einen enormen Wirkungsgrad, da brauchst du keine solch dicken Boliden. Ein normaler Vollverstärker reicht völlig aus, er muss nur hinreichend laststabil sein, weil die Klipsch bis unter 3 Ohm runter geht.

Vielleicht regt dich diese Seite dazu an, mal darüber zu reflektieren, was von "Testberichten" so zu halten ist: http://av-wiki.de/testberichte
Moonlightshadow
Inventar
#14 erstellt: 09. Sep 2015, 15:13

RalphWiggum (Beitrag #11) schrieb:


Was den Zustand betrifft - sollte ich eines dieser Marantz Geräte erwischen, schicke ich es ohnehin zu einem Vollservice zu good-old.



Was für ein Aufwand für so ein olles Ding nur wegen der Optik. Dabei hast Du mit der Klout schon eine kräftige Endstufe, die zudem deutlich jünger und moderner ist und nicht zuletzt deswegen auch in den nächsten Jahren keinerlei Service benötigen dürfte.

Aber wenns Dir so besser gefällt, ists ok.


[Beitrag von Moonlightshadow am 09. Sep 2015, 15:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn LK240 vs. Klout vs. 2250
corrado72 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  4 Beiträge
Rotel vs Marantz
VigraShino am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  4 Beiträge
Suche Endverstärker
*neo1234* am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  11 Beiträge
Pioneer vs. Marantz CD-Player
Netzferatu am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  22 Beiträge
Onkyo TX8255, 8555 vs Yamaha RX-797 vs Marantz 4021
Frank_Cadillac am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  6 Beiträge
Cambridge Audio Azur 540A vs. Marantz vs. Denon
Algirdas am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  12 Beiträge
Marantz PM-11S1 vs. Krell KAV 400xi
rudinho76 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  8 Beiträge
Marantz PM 7003 vs. Harman HK 980
Buddelbaby am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  12 Beiträge
Suche neue Vor-/Endverstärker-Kombi
-Arcus- am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  17 Beiträge
Suche Endverstärker bis 200 Euro
steppn73 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Ps Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.439