Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel vs Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
VigraShino
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Sep 2005, 16:02
Hallo

Ich möchte meine Frage aus dem letzten Thread nochmals konkretisieren, da sich meine Auswahl inzwischen eingeschränkt, das Thema hingegen ein wenig erweitert hat

Ich suche einen Verstärker und CD Player für meine B&W DM604 S3 Lautsprecher, in der Preisklasse von zusammen ~1000 Euro. Mein Zimmer ist 15m² groß (ich weiß, recht klein, aber es soll eine Investition für die Zukunft sein); Mein Händler schlägt mir folgende Alternativen vor:

Rotel RA-01 Verstärker (400 Euro)
Rotel RCD-02 CD-Spieler (600 Euro)

oder

Marantz PM 7001 Verstärker (500 Euro)
Marantz CD 7300 CD-Spieler (500 Euro)

Ich werde nächste Woche Gelegenheit haben, beide Sets im Laden Probe zu hören. Trotzdem würden mich eure Erfahrungen interessieren - Zu welcher Kombination würdet ihr raten? Gibt es eventuell noch ganz andere Alternativen?

P.S.: Ich brauche dann auch noch Kabel - Besondere Empfehlungen?


Vielen Dank für eure Hilfe,
Jens


[Beitrag von VigraShino am 21. Sep 2005, 16:04 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2005, 16:46
Hi VigraShino,

leider kann ich dir nur bedingt Rat geben, da ich nur den Rotel RA-01 mein Eigen nennen kann und noch nie direkt mit Marantz vergleichen konnte. In Sachen CD-Spieler werden die Unterschiede eher marginal sein, wobei der 7300 auch CD-Text und MP3 Abspielmöglichkeit bietet.

Ich denke aber, dass du dich eher für eine dieser Kombis entscheiden möchtest. WÜrde ich dem Design wegen auch machen. Ich habe schon irgendwo gelesen, dass Rotel und B&W nicht nur zusammen vertrieben, sondern angeblich auch entwickelt werden. Ob das war ist, kann ich allerdings nicht sagen. Wenn es stimmt, könnte es sein, dass Rotel besser mit deinen LS harmoniert, aber das ist nur eine Mutmaßung.

Kannst du die beiden Kombis ebenfalls an B&W LS hören?

Ansonsten kann ich dir sagen, dass ich mit dem Rotel Verstärker recht zufrieden bin (ist jedenfalls wesentlich besser, als mein Onkyo A-9211, den ich vorher hatte). Er ist sehr gut verarbeitet, schnörkellos und funktioniert bei mir seit knapp 2 Jahren absolut einwandfrei (ist aber auch noch kein langer Zeitraum). Der 200 Euro Aufpreis für die Fernbedienbarkeit des RA-02 lohnt sich meines Erachtens allerdings nicht. Den RCD-02 konnte ich noch nicht hören, ist aber recht teuer. Ich entschied mich für den Cambridge Azur 640C, da er ebenfalls sehr gute Testergebnisse hat, bei uns in Ungarn aber wesentlich billiger ist, als der Rotel (umgerechnet ca. 300 Euro für den 640C gegenüber 520 Euro für den RCD-02. Wobei der 640C bei euch in Deutschland sicher nicht für 300 Euro zu haben ist.

Da ich beide Geräte in silber habe, kann ich dir sagen, dass der Farbton und die Gerätetiefe haargenau dieselben sind. Habe gerade einen Thread hier gesehen, wo bei NAD Geräten in Titanausführung der Farbton voneinander abweicht.

Da der Preisunterschied zwischen RCD-02 und Azur 640C bei euch nicht so eklatant ist, würde ich an deiner Stelle eher den Rotel nehmen - vorausgesetzt du entscheidest dich für die Rotel Kombi.

SChöne Grüße

Peter
VigraShino
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Sep 2005, 18:09
Hallo Peter,

erst mal dankeschön für deine Antwort!

Das mit Rotel und B&W habe ich ebenfalls gelesen, ich denke daher auch, dass ich diese Kombination erst mal gründlich hören werde bevor ich den Marantz zum Vergleich heranziehe.

Die beiden Kombis kann ich im HiFi Laden mit genau meinem Lautsprechermodell probehören, nur mit nach Hause nehmen kann ich sie nicht, was wohl in dieser Preisklasse kein allzu großes Problem darstellen sollte.

Auch mit der Fernbedienung gebe ich recht, da es IMO keine weiteren Unterschiede gibt ist der RA-01 auch klar meine erste Wahl.

Zu dem CD-Spieler: Die Preispolitik verstehe ich nicht so ganz, ich kann mir nicht vorstellen, weshalb die Dinger so teuer sind - Meines Wissens müssen sie doch "nur" die CD auslesen und die Daten an den Verstärker weitergeben, so wie es jeder Discman eigentlich auch tut, oder? Ich wäre dankbar wenn mich da jemand aufklären könnte...

Allerdings ist mir ein einheitliches Design schon wichtig, und ich denke, darauf spekulieren wohl auch die Hersteller. Ich werde einfach mal abwarten was sich so ergibt, mein Händler hat mir ein gutes Angebot mit Preisnachlass zugesichert, falls ich beide Geräte zusammen kaufen möchte.

Das wars dann vorläufig von mir =) Würde mich freuen, noch ein paar andere Meinungen zu lesen... Wenn ich dann alles zu Hause habe werde ich wohl noch mal einen Thread aufmachen müssen, zwecks optimaler Aufstellung und Verkabelung

Gruß,
Jens
whatawaster
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2005, 15:20
Hallo,

ja also so einfach ist es mit dem CD-Spieler nun auch wieder nicht. Die ausgelesenen digitalen Daten müssen nämlich in ein analoges Signal umgewandelt werden, was der DAC (Digital-Analog-Converter) besorgt und da gibt es schon welche mit unterschiedlicher Qualität. So viel Ahnung habe ich nun nicht von CD-Playern, aber es gibt da schon Klangunterschiede, auch wenn die eher marginal sind, also bei weitem nicht so eklatant wie bei Lautsprechern oder Verstärkern.

Bei einer solchen Anlage (bezieht sich natürlich auch auf meine eigene) ist es meines Erachtens g'hupft wie g'sprungen, ob der CD-Spieler von Rotel, Cambridge, Marantz, NAD, TEAC, Yamaha, Sony usw. ist, da der CD-Spieler eh viel mehr Details liefert, als was die Boxen darstellen können.

Schöne Grüße

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ROTEL RA 01 -> CD-P ?
andallthatcouldhavebeen am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Amp. Rotel RA-01/RA-02
Horus am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
CD-Player für Rotel RA-04 mit B+W CM1
meisteryoda am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  7 Beiträge
Verstärker für B&W DM604 Vincent oder Rotel
flowo am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  7 Beiträge
Rotel RA-02 zu wenig Saft für B&W CM 2 ?
BlaBlaBla am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  5 Beiträge
Rotel Ra-01 ?
vampirhamster am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
Rotel RA 01/02 als Vorverstärker?
Lahnfreak am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Rotel RA-12
Dominic1 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  61 Beiträge
Standlautsprecher für Rotel RA-820BX3
limax am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  2 Beiträge
Rotel RCD-02
Bergamo am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.158