Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel RA 01/02 als Vorverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Lahnfreak
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2006, 19:50
Hallo,

hat jemand von euch Erfahrung damit den Vollverstärker Rotel RA 01 bzw. 02 als Vorverstärker mit der Endstufe RB 03 zu betreiben?

Taugen diese Verstärker als Vorstufen oder ist der Preout eher eine Notlösung um z.b Subwoofer anzusteuern?


Ich habe zurzeit einen RA 01 an einem Paar B&W DM 602, möchte mir aber demnächst ein Paar Standboxen von B&W zulegen (DM 603 oder 604).
Sicherlich kann der RA 01 auch diese antreiben ich befürchte jedoch das ihm die Puste ausgehen könnte, wenn es mal etwas lauter wird...
Daher frage ich mich ob ich bei den zurzeit preiswert angebotenen Endstufen RB 03 zuschlagen sollte.


Grüße Frank.
Quo
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2006, 04:18
Hallo Frank,
klemm Dir den RA-01 unterm Arm und höre Dir die B&W an.
Danach kannst Du immer noch entscheiden.
Gruss Stefan
mipp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2006, 11:58
Hallo,

ich hatte die Kombi (RA 01 mit Endverstärker RB 03) auch mal im Hifiladen an der B&W705 angehört und war angetan, spielte für mich eindeutig besser als ein größerer Vollverstärker (RA 1062). Deswegen nahm ich den Endverstärker zum Testen noch mit nach Hause. In meinen Räumen (andere Akustik, nur gemäßigte Lautstärken möglich) hatte dann allerdings der zusätzliche Anschluss des Endverstärkers am Rotel RA 01 keine erkennbaren Vorteile mehr, so dass ich auf den Kauf verzichtete.
Mein Hifi-Händler berichtete mir, dass er den RA 01 mit einer 603S3 schon verkauft habe und die Kombi zumindest bei normalen Lautstärken i.d.R. ausreichen müsste.
Ich würde auf jeden Fall die neuen Lautsprecher (ggf. noch mit dem Endverstärker) zu Hause an Deinem Verstärker testen, weil die andere Akustik bei Deinem Hifi-Händler möglicherweise zu falschen Schlüssen führen kann.

Gruß M.
Lahnfreak
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Sep 2006, 13:05
Hallo,

erst einmal danke für die Antworten!

Da ich die DM 603 von B&W wohl erst in 2-3 Monaten mein eigen nennen kann, werde ich die Sache erst mal auf mich zukommen lassen.
Die Frage, ob eine Endstufe von nöten sein könnte und/oder überhaupt sinn macht, habe ich mir nur wegen des zurzeit sehr günstigen Preises für die RB 03 von Ca. 250 Ukken gestellt.
Aber was nutzt der günstigste Preis, wenn sich das ganze nachher als sinnlos herausstellt...


Frank.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RA-01 / RA-02
Azimuth am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  8 Beiträge
Amp. Rotel RA-01/RA-02
Horus am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
ROTEL RA 01 -> CD-P ?
andallthatcouldhavebeen am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Teac A1-D oder Rotel RA 01
ZongoZongo am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  20 Beiträge
Rotel Ra-01 ?
vampirhamster am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
Rotel RA 02 und Marantz PM 7200 KI
olibar am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  22 Beiträge
Rotel RA 1060/ RCD 1070
jan.lx am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  6 Beiträge
Rotel RA 01 + B&W 601 S3
El-Q am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  24 Beiträge
Rotel RA 01 und welche Boxen?
Notbier am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  21 Beiträge
KEF Q7 mit Rotel RA 01???
Grande_Utopia am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.828
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.640