Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Q7 mit Rotel RA 01???

+A -A
Autor
Beitrag
Grande_Utopia
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2004, 15:26
Hallo HiFi-Freunde

meint ihr der Rotel RA 01 ist leistungsstark genug um 2 KEF Q7 vorwärts zu treiben

Gruß Dominic
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2004, 16:16
Hallo Dominic,

die KEF Q7 haben einen Wirkungsgrad von 91dB/1W/1m.
Die 2x40W / 8 Ohm des RA 01 reichen locker aus um die KEF "vernünftig" anzutreiben.

Ob diese Paarung klanglich passt, klärt ein Hörtest.
Grande_Utopia
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2004, 16:19
ok wisonik

ich vertraue mal deiner einschätzung und berichte dir nächste woche wie die kef mit dem Rotel klingen;-)

Gruß Dominic
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 27. Dez 2004, 16:37
Hallo Grande_Utopia,

wenn es sich bei der Rotel RA 01 um eine Neuanschaffung handelt, würde
ich schon über einen kräftigeren Verstärker nachdenken.

Mit den 40W, bewegst du dich ja im unteren Drittel der empfohlenen Verstärkerleistung (bis 175 Watt/8Ohm) zur Q7.

Technisch, wird es bis zu einer gewissen Lautstärke sicher gehen

Gruss
Robert


[Beitrag von Elric6666 am 27. Dez 2004, 16:37 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2004, 09:53
Hallo erneut,

bitte beachtet folgenden Zusammenhang:

1W=91dB, 2W=94dB, 4W=97dB, 8W=100dB, 16W=103dB, 32W=106dB ! usw. usw.......

Habt Ihr schon mal "echte" 106dB im Wohnzimmer erlebt ?
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 28. Dez 2004, 10:25
Hallo Wiesonik,

schön dargestellt. Nur – das gilt bei „nur“ einem Meter Abstand von den LS und
ist doch eher Theoretisch, da es wohl nicht um die Lautstärke geht.

Nach der Betrachtung, könnte ich meine KEF 207 ja auch mit 32 W antreiben –
aber lassen wir das.

Habt Ihr schon mal "echte" 106dB im Wohnzimmer erlebt ?

Ja und mehr – Allerdings kontrolliert und ohne jede Verzerrung - das geht dann mit
32 W wohl nicht.

Im Zweifel, kann Grande_Utopia ja auch mit eine 2.0 Rotel RB-1070 nachrüsten oder
gleich einmal beim Kauf probieren – das sollte
doch möglich sein.


Gruss
Robert
Grande_Utopia
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2004, 15:17
Hi,

Der RB 1070 ist ein Vorverstärker oder? @Elric6666
Hab ich mir auch schon überlegt an den RA 01 noch einen Vorverstärker dranzuhängen wenn die Leistung doch zu mager sein sollt
Hab momentan einen alten Dynamik-Prozessor dran (Pioneer RG 02) und dadurch schaft mein alter Yamaha auch mehr Leistung und klingt viel besser

PS: Kann man an einen Vollverstärker noch eine Endstufe klemmen??

Gruß aus Mainz
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 31. Dez 2004, 18:45
Hallo Grande_Utopia,


Der RB 1070 ist ein Vorverstärker oder?


Nein – eine 2.0 Endstufe.
http://www.rotelhifi.com/products/rb1070.htm


„Kann man an einen Vollverstärker noch eine Endstufe klemmen?“


Wenn PreOut`s vorhanden sind – ja.

Gruss
Robert
Esche
Inventar
#9 erstellt: 31. Dez 2004, 18:58
tag

stimme robert zu, ein kräftigerer verstärker wird vorteile bringen. wenn du eine endstufe dazu nimmst, benutzte diese für den tiefton und den vollverstärker für mittelhochton.

grüße
Grande_Utopia
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2005, 14:03
Tag,

Ich glaube der RA-01 hat keinen PreOut
Aber er hat einen Vorstufen -Ausgang
Meint ihr ein Vorverstärker wäre auch ausreichend?

Gruß Grande Utopia


[Beitrag von Grande_Utopia am 02. Jan 2005, 14:08 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2005, 14:09
Moin,

hat er. Kannst du aber auch alles unter www.rotel-hifi.de nachlesen.
anon123
Administrator
#12 erstellt: 02. Jan 2005, 14:25
Hallo Grande_Utopia,

der Rotel RA-01/02 leistet laut STEREO so um die 60W/Kanal, und das sollte mit wirkungsgradstarken Boxen in einem Hörraum von ca. 20-25qm allemal reichen. Aber von deren Zusammenspiel solltest Du Dich persönlich überzeugen. Als Alternative zu diesem Preis vielleicht noch der NAD 320BEE, der laut Steroplay so um 90W/Kanal leistet. Allerdings hat der NAD einen zum Rotel deutlich unterschiedlichen Klangcharakter. Daß der RA-01 keine Fernbedienung hat, weiß Du?

Die Verwendung einer externen Endstufe ist möglich, denn der RA-01/02 hat Preouts. Wenn Du dann Biamping betreiben möchtest, könnte es schwierig sein, eine passende Endstufe zu finden. Hier würden sich wahrscheinlich am ehesten die RB-03 oder die RB-1050 anbieten. Als Alternativen von Rotel vielleicht noch der RA-1062 (EUR 900, ca. 80W/Kanal), den man zu Biamping ganz gut mit dem RB-1050 kombinieren könnte. Der von Elric vorgeschlagene RB-1070 rangiert von der Leistung und vom Preis her eine Stufe darüber. Ich hätte aber in der Kombination mit dem RA-01 bei Biamping Bedenken.

Als eine Alternative zu Rotel bei mehr Budget bietet sich ebenfalls u.a. NAD an -- hier entweder der 352 oder der 372. Der 352 stellt locker 100W/Kanal zur Verfügung, der 372 mehr als 150. Rein von der Leistung her gesehen also mehr als genug. Aber ob's klanglich paßt, müsste man immer hören.

Beste Grüße.
Grande_Utopia
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2005, 17:55
Tag allerseits

Also wenn die Leistung ausreichend sein sollte (für 20 qm),
bräuchte ich auch keine Endstufe.
Das werde ich dann irgendwann in dieser Woche testen.

Eigendlich wollte ich ja den RA 01 mit einem passenden Vorverstärker kombinieren.
Das der Rotel keine Fernbedienung hat weiss ich. Das wird mich aber ehr weniger stören , da mein momentaner Verstärker auch keine besitzt (alter Yamaha der ausgelutschter nich sein könnte).
Der Rotel läuft dann bei mir in Bi-Wiring. Da der Rotel ja "pro Kanal" 2 x 40 W leistet und ich über beide Kanäle die Kef betreibe, hätte ich dann eine Leistung von 80 W pro Lautsprecher. Das müsste eigendlich für meine 20 qm ausreichen


Gruß Grande
anon123
Administrator
#14 erstellt: 03. Jan 2005, 19:08
Hallo Grande_Utopia,

wie gesagt, probier' es aus. Garantieren kann ich Dir schon allein deswegen nichts, weil ich den RA-01 mit den KEF nicht gehört habe. Mit den B&W 601 ging's gut genug.


Der Rotel läuft dann bei mir in Bi-Wiring. Da der Rotel ja "pro Kanal" 2 x 40 W leistet und ich über beide Kanäle die Kef betreibe, hätte ich dann eine Leistung von 80 W pro Lautsprecher. Das müsste eigendlich für meine 20 qm ausreichen


Auf die Gefahr hin, daß Deine Emoticons eine Scherz markieren sollen und ich das übersehe: Der Rotel leistet laut Hersteller 2*40W, also 1*40W/Kanal. Aber das weißt Du ja bestimmt.

Und, wie gesagt, zu dem Preis ist mindestens der NAD 320BEE eine hörenswerte und ungemein kräftige Alternative.

Beste Grüße


[Beitrag von anon123 am 03. Jan 2005, 19:09 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#15 erstellt: 03. Jan 2005, 21:08
Hallo Grande_Utopia,


„Der Rotel läuft dann bei mir in Bi-Wiring. Da der Rotel ja "pro Kanal" 2 x 40 W leistet und ich über beide Kanäle“


Das ist erst einmal nicht richtig. Vermutlich, handelt es sich um A / B LS Anschlüsse und wenn du auf
A+B gehst, werden zwar beide Ausgänge bedient – nur die Impedanz deiner LS halbiert sich und das
Kann leicht dazu führen, dass die Rotel in die Knie geht und ggf. deine Hochtöner abfackeln.
Rotelbesitzer, mögen mich korrigieren.

Probieren, geht aber über studieren und warum leist du dir von deinem Händler keine 2.0 Endstufe oder
probierst es bei ihm aus?

Gruss
Robert
anon123
Administrator
#16 erstellt: 04. Jan 2005, 19:29
Hallo,


Probieren, geht aber über studieren und warum leist du dir von deinem Händler keine 2.0 Endstufe oder
probierst es bei ihm aus?


Nur damit aus meinen Posts keine allzu bestimmte Empfehlung erwächst. Damit hat Robert absolut und vollkommen Recht.

Beste Grüße.
Grande_Utopia
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jan 2005, 17:43
Hi

also inzwischen ist der Ra 01 daheim bei mir im Zimmer
Also von der leistung her reicht er völlig aus ( meine Meinung).
Was würde mir denn eine Endstufe für Vorteile bringen?
Würde es mir, wenn ich eine Endstufe an den RA 01 anklemme verbesserungen bringen, wenn ich dann nur über die Endstufe die Ls betreibe?
Oder dann doch Bi-Amping (RA01 Hochmittelton und Endstufe Tiefton)?
Sorry habe noch keine große Erfahrungen mit Endstufen.

Gruß Grande

Ps: Sorry habe heute nicht soviel zeit wie der RA klingt poste ich später nochmal.


[Beitrag von Grande_Utopia am 10. Jan 2005, 19:16 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#18 erstellt: 11. Jan 2005, 09:13
Moin Grande,

"Also von der leistung her reicht er völlig aus ( meine Meinung)."
Hab ich doch gesagt !

"Würde es mir, wenn ich eine Endstufe an den RA 01 anklemme verbesserungen bringen, wenn ich dann nur über die Endstufe die Ls betreibe?"

Wahrscheinlich nicht, siehe Punkt 1.

"Oder dann doch Bi-Amping (RA01 Hochmittelton und Endstufe Tiefton)?"

Wäre zu probieren, bringt aber wahrscheinlich auch nicht soviel.

Frage: Wenn Du schon jetzt an der Anlage am "herumdoktorn" bist, warum dann nicht gleich andere Boxen (obwohl die Q7 wirklich gut sind)und einen anderen (Voll-)verstärker ?
mipp
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Jan 2005, 13:10
Hallo Grande,

vor kurzem habe ich im forum über meine Erfahrungen mit der Kombination rotel ra 01 mit dem Endverstärker rb 03 einem anderen Teilnehmer geschrieben.

Ich habe die Kombination allerdings an den Kompaktboxen b&w705 gehört. Zusammengefasst nochmal folgendes Ergebnis:

In größeren Räumen (vorliegend bei meinem Hifi-Händler), die relativ viel Schall schlucken, bringt die Kombination ra01 mit der Endstufe rb03 aus meiner Sicht eindeutig klangliche Vorteile gegenüber den Vollverstärkern rotel ra01 oder ra1060 (mehr Volumen von unten heraus, mehr Kontur).
In meiner Wohnung (Raum hat 16-18m²) habe ich dagegen kaum noch klangliche Unterschiede ausmachen können (wenn überhaupt). Ich habe mir deshalb auch nur den ra01 gekauft. Auch bei mir konnte ich keinerlei Leistungsdefizite erkennen, die in den hörbaren Bereichen zu Klangeinbußen führen.

Gruß M.
Ruddl
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Jan 2005, 13:39
Hallo!

Ich habe mir den Rotel RA-01 bestellt und ca. 1 Woche an meinen Infinity Beta 50 getestet.
Leider werde ich den Amp wieder zurückschicken müssen, für meine LS ist er wohl nicht kräftig genug. Richtig gut klingt er erst, wenn man ihn relativ laut dreht. Für mich stellt sich jetzt die Frage, zusätzlich einen Endverstärker (RB-03) zu kaufen oder alternativ den NAD 352 oder Marantz PM 7200 KI anzuschaffen. Beide sollen ja eher zu den heller klingenden Amps gehören, was auf Grund der bassstarken LS für mich die bessere Lösung darstellt. Optisch gebe ich natürlich dem Marantz den Vorzug (habe schon Marantz CD-Player), aber in Titan gefällt auch der NAD einigermaßen.

Gruß, Ruddl
Grande_Utopia
Stammgast
#21 erstellt: 14. Jan 2005, 18:23
Hi

Ich bin nicht unzufrieden mit den Kef. Im Gegenteil. Aber ich versuche halt immer ein bischen mehr aus den Kef rauszukitzeln@Wisonik

Also ehr keine Endstufe.

Aber ich denke doch das ich mir noch einen Vorverstärker zulege
Aber das hat Zeit, ich brauche eh erstmal wieder einen neuen DVD-SACD-CD Spieler und dann schun wir mal was der Geldbeutel so hergiebt

Gruß Dominic

PS: Gibts eigendlich eine Aufstellung die den Kef besonders gut gefällt (Abstand zwischen den Ls, Abstand zur Seiten- Rückwand,Abstand zum Hörplatz)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RA 01 und welche Boxen?
Notbier am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  21 Beiträge
Amp. Rotel RA-01/RA-02
Horus am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
Teac A1-D oder Rotel RA 01
ZongoZongo am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  20 Beiträge
Cambridge Azur 640A vs. Rotel RA-01
whatawaster am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  4 Beiträge
Rotel RA 01/02 als Vorverstärker?
Lahnfreak am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  4 Beiträge
Rotel Ra-01 ?
vampirhamster am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
Rotel RA-01 / RA-02
Azimuth am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  8 Beiträge
ROTEL RA 01 -> CD-P ?
andallthatcouldhavebeen am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Rotel RA 01 + B&W 601 S3
El-Q am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  24 Beiträge
Rotel RA-01 oder Cambridge 540A
Patrick654 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Rotel
  • Marantz
  • Infinity
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.934