Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System für Handy/MP3-Player bis 300 €

+A -A
Autor
Beitrag
jack09+
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2015, 20:07
Hallo,

bislang habe ich mein Handy und MP3-Spieler (relativ günstige Modelle, die D/A-Wandler darin könnten ein schwaches Glied in der Kette sein, oder?) über Klinkenstecker mit einer Yamaha A-400 verbunden, an der alte Sony-Lautsprecher meiner "Jugendanlage" hingen (Typenschild abgefallen, sind aber ebenfalls ein Schwachpunkt). Der Klang war auch für mich als Laie nicht berauschend.

Nun ist der A-400 defekt und in diesem Zuge muss/möchte ich das System etwas verändern.

Ziel ist weiterhin vom Handy oder MP3-Player (evtl. auch direkt vom USB-Stick oder per Bluetooth - leider kein aptx) Musik (Pop, Rock, selten auch Klassik) in Zimmerlautstärke (Raum etwa 15 m^2) abzuspielen und dabei möglichst einen besseren Klang als bisher zu erreichen (laienhaft würde ich es als "ausgewogener" bezeichnen und nicht so tiefenlastig, wie ich es schon öfters von Billiganlagen gehört habe). Musik höre ich meist nebenbei. Ich schätze, dass ich eher ein durchschnittlicher Musikhörer bin, jedenfalls kein Hifi-Freak. Finanzielles Limit sind 300 €, die Komponenten können gerne auch gebraucht sein. Problem ist, dass die Lautsprecher relativ nah an der Wand stehen müssen.

Die erste Frage wäre dann, ob es besser ist, ein 08/15 Handy oder MP3-Spieler (ohne besonderen D/A-Wandler) über Klinkenstecker mit einer Stereoanlage zu verbinden oder Bluetooth zu verwenden (allerdings ohne aptx)? Die Alternative wäre eine Anlage mit internem D/A-Wandler, die man mit einen USB-Stick verbinden kann.

Folgende Möglichkeiten habe ich mir überlegt:

  • Verstärker evtl. mit USB-Anschluss, Bluetooth (siehe Frage im letzten Absatz) oder einfach nur Klinkenbuchse, dazu ein paar gebrauchte kompakte Lautsprecher. Das könnte mit dem Budget sehr eng werden (aber evtl. gibt es da auf dem Gebrauchtmarkt etwas Brauchbares, z. B. Braun LV 7xx).
  • Kompaktanlage (z. B. Pianocraft), mit USB-Anschluss (CD-Player, Receiver etc. bräuchte ich jedoch nicht.)
  • Bluetooth-Stereo-System mit integriertem Verstärker (habe da nur von Teufel Motiv B gehört, vielleicht gibt es dazu Alternativen, evtl. mit USB-Eingang)

Wozu würdet Ihr raten?


[Beitrag von jack09+ am 11. Sep 2015, 04:37 bearbeitet]
Nockel91
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Sep 2015, 08:00
Am meisten trägt zum Klang der Lautsprecher bei, sprich sollte hier auch das meiste Geld investiert werden.
Such dir in deiner Gegend ein paar Lautsprecher aus, welche gebraucht zu verkaufen sind, höre sie ( am besten im eigenen Raum probe ) und kaufe was dir am besten gefällt.

Ich würde mir mehr sorgen um Raumakustik und Aufstellung machen, als um den D/A-Wandler von Handy und MP3-Player.

Würden sonst auch Aktive Lautsprecher in Frage kommen ?
Highente
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2015, 09:14

Nockel91 (Beitrag #2) schrieb:
Am meisten trägt zum Klang der Lautsprecher bei, sprich sollte hier auch das meiste Geld investiert werden.
Such dir in deiner Gegend ein paar Lautsprecher aus, welche gebraucht zu verkaufen sind, höre sie ( am besten im eigenen Raum probe ) und kaufe was dir am besten gefällt.

Ich würde mir mehr sorgen um Raumakustik und Aufstellung machen, als um den D/A-Wandler von Handy und MP3-Player.

Würden sonst auch Aktive Lautsprecher in Frage kommen ?

wenn der Verstärker defekt ist, helfen neue (passive) Lautsprecher auch nicht weiter.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2015, 12:24
Hallo,

mein Tipp: RONDO aktiv

LG
Nockel91
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2015, 14:25

Highente (Beitrag #3) schrieb:

Nockel91 (Beitrag #2) schrieb:
Am meisten trägt zum Klang der Lautsprecher bei, sprich sollte hier auch das meiste Geld investiert werden.
Such dir in deiner Gegend ein paar Lautsprecher aus, welche gebraucht zu verkaufen sind, höre sie ( am besten im eigenen Raum probe ) und kaufe was dir am besten gefällt.

Ich würde mir mehr sorgen um Raumakustik und Aufstellung machen, als um den D/A-Wandler von Handy und MP3-Player.

Würden sonst auch Aktive Lautsprecher in Frage kommen ?

wenn der Verstärker defekt ist, helfen neue (passive) Lautsprecher auch nicht weiter.


Klar, muss ein neuer Verstärker her, dieser sollte aber nicht zu viel des Budgets einnehmen.
jack09+
Neuling
#6 erstellt: 18. Sep 2015, 17:49
Vorab vielen Dank für Eure Einschätzungen!

Zunächst habe ich dazu tendiert, mir günstige gebrauchte Kompakt-/Regallautsprecher zu kaufen sowie den SMSL SA-50 (Klasse D) Verstärker und den Philips Bluetooth HiFi-Adapter AEA2000/12. Das wäre sicherlich eine relativ günstige Lösung gewesen (ca. 200 €).

Das Quadral Rondo-System hatte ich bislang nicht auf dem Schirm und nach ein wenig "googeln" klingt es sehr verlockend. Das aktuelle Angebot senkt das System in meinen Preisrahmen (besten Dank für den Tipp an Fanta4ever) und damit kostet es nur noch etwa 50 € mehr als die obige Kombination. Es ist scheint eine saubere all-inclusive-Lösung zu sein und klanglich vermutlich für mich mehr als ausreichend! Ich bin gespannt...

Eine Frage noch: Warum gibt es bei (zumindest) vielen Aktivsystemen keine Balance-Regler mehr? Nicht jeder gestaltet sein Zimmer schließlich primär nach dem Aufstellort der Lautsprecher. Die Balance lässt sich zwar über das Eingabegerät regeln aber es nervt, den Balance-Regler auf dem Handy oder MP3-Player ständig zu verstellen, je nach dem wo bzw. worüber man gerade Musik hört.


[Beitrag von jack09+ am 18. Sep 2015, 19:39 bearbeitet]
Nockel91
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Sep 2015, 10:39

jack09+ (Beitrag #6) schrieb:
Vorab vielen Dank für Eure Einschätzungen!

Zunächst habe ich dazu tendiert, mir günstige gebrauchte Kompakt-/Regallautsprecher zu kaufen sowie den SMSL SA-50 (Klasse D) Verstärker und den Philips Bluetooth HiFi-Adapter AEA2000/12. Das wäre sicherlich eine relativ günstige Lösung gewesen (ca. 200 €).

Das Quadral Rondo-System hatte ich bislang nicht auf dem Schirm und nach ein wenig "googeln" klingt es sehr verlockend. Das aktuelle Angebot senkt das System in meinen Preisrahmen (besten Dank für den Tipp an Fanta4ever) und damit kostet es nur noch etwa 50 € mehr als die obige Kombination. Es ist scheint eine saubere all-inclusive-Lösung zu sein und klanglich vermutlich für mich mehr als ausreichend! Ich bin gespannt...

Eine Frage noch: Warum gibt es bei (zumindest) vielen Aktivsystemen keine Balance-Regler mehr? Nicht jeder gestaltet sein Zimmer schließlich primär nach dem Aufstellort der Lautsprecher. Die Balance lässt sich zwar über das Eingabegerät regeln aber es nervt, den Balance-Regler auf dem Handy oder MP3-Player ständig zu verstellen, je nach dem wo bzw. worüber man gerade Musik hört.


Da in der Regel ein Mixer, Vorverstärker oder sonstiges zur Klangregelung vorgeschaltet ist.
jack09+
Neuling
#8 erstellt: 27. Sep 2015, 07:33
Hier kurz das Ergebnis meiner Entscheidung:

Ich habe mir das Quadral Rondo-System zugelegt (Ganz herzlichen Dank nochmals für den Hinweis auf das Angebot an Fanta4ever). Nach meinen ersten Erfahrungen ist es genau das, was ich gesucht habe! Klanglich liegt es vermutlich über meinem Niveau (besser als darunter) und Preis-/Leistungsmäßig (ca. 260 €) war es vermutlich kaum zu schlagen.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 27. Sep 2015, 10:45
Danke für die Rückmeldung und viel Spaß damit

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für CD-Player bis 300
Zidane am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  6 Beiträge
CD Player bis 300?
dernikolaus am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  16 Beiträge
CD-Player bis 300 ?
Tiger am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  28 Beiträge
Kaufberatung System bis 300 ?
Daniel22xx am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  2 Beiträge
Stereo-System bis 300?
Thief_55 am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  6 Beiträge
CD-Player bis 300,-
jaNN_88 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  17 Beiträge
Lautsprechersystem für MP3-Player bzw. PC
Morpheus2100 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  9 Beiträge
MP3 Player für Sport
Rabauk am 29.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  5 Beiträge
Suche: CD Wechsler/Player bis maximal 300?
Nouseforaname911 am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  5 Beiträge
Kompaktanlage bis 300?
Handschuh am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Teufel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.024