passende verstärker für beolab 8000

+A -A
Autor
Beitrag
Lichtmann
Stammgast
#1 erstellt: 16. Sep 2015, 15:30
ich habe beolabs 8000 und suche auf diesem Wege eine Empfehlung für einen passenden Verstärker am liebsten gebraucht und natürlich mit preout

danke und grüße
haumti
Stammgast
#2 erstellt: 16. Sep 2015, 16:19
Ein Denon PMA 720AE:
http://www.ebay.de/i...?hash=item210289d244


Gruß
Alex
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2015, 16:22
Die Beolab sind aktiv, was willst Du mit einem Verstärker?

Was Du benötigst ist ein Vorverstärker, wie viel darf es denn kosten und was soll das Gerät können?

Vermutlich benötigst Du auch noch spezielle Adapter Stecker/Kabel oder haben die Beolab
schon Cinch Buchsen anstelle der üblichen DIN Buchsen bzw. Power Link Anschlüsse?
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2015, 17:44

oder haben die Beolab schon Cinch Buchsen


Die 8000er haben Cinch-Eingänge. Sind am LS mit Phono beschriftet. Will man diese benutzen, muss man den Schalter auf der Rückseite auf "Line" stellen.

Wie gesagt ein Vollverstärker ist nicht erforderlich.
Ein Vorverstärker reicht.
Welcher?
Das kommt darauf an, was Du alles anschließen willst und natürlich auf das Budget.

Gruß
Georg
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2015, 17:45

RocknRollCowboy (Beitrag #4) schrieb:

Die 8000er haben Cinch-Eingänge. Sind am LS mit Phono beschriftet.
Will man diese benutzen, muss man den Schalter auf der Rückseite auf "Line" stellen.


Kurios....
Lichtmann
Stammgast
#6 erstellt: 16. Sep 2015, 17:57
wow danke für die schnellen antworten. ja sie sind aktiv. Ich selbst möchte aber mir keine teure Steuereinheit von B&O gönnen, da ich die beolabs günstig erstanden habe. Anschließen möchten wir nur TV und CD Budget liegt so bei 200€
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 16. Sep 2015, 18:17
Für 200€ sehe ich da schwarz, insbesondere wenn das Gerät fernbedienbar sein soll, mit etwas Glück vielleicht auf dem Gebrauchtmarkt.
haumti
Stammgast
#8 erstellt: 16. Sep 2015, 21:37
Wenn das mit den Chinch Buchsen funktioniert dann muß man keinen Vorverstärker für weit über 200€ kaufen ?
Der Denon aus dem Link kostet nur 180€ und auf dem Gebrauchtmarkt gibt es sicherlich welche für 100€.
Fernbedienbar sind die auch.

Gruß
Alex
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2015, 07:51
Sehe ich so wie Alex, der Denon hat Preout, das er ein Vollverstärker ist tut ja nicht weh

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Sep 2015, 10:07

Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:
das er ein Vollverstärker ist tut ja nicht weh



genau, damit kann man auch mal »richtige« boxen testen
Lichtmann
Stammgast
#11 erstellt: 17. Sep 2015, 12:01
gibt es noch weitere Modelle die ihr mir empfehlen könnt außer dem denon? gern auch gebraucht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Sep 2015, 12:21
im prinzip kannst du jeden mit pre-out nehmen oder eine gebrauchte vorstufe, gibt es in der bucht einige.
http://www.ebay.de/i...tarker-/252071552267
http://www.ebay.de/i...rstufe-/252085872527
http://www.ebay.de/i...testet-/361385993704

auktion
http://www.ebay.de/i...SP-985-/291558437750

wie viel quellgeräte hast du?
vielleicht reicht dir so was?
http://www.hifi-regl...x_s-100004921-si.php

auch das wäre denkbar.
http://www.ebay.de/itm/181763728415


der lässt sich auch gut als vorverstärker nutzen und hat noch viele andere sinnvolle funktionen
https://www.hifi-schluderbacher.de/de/marantz-nr1504-14431.html
Lichtmann
Stammgast
#13 erstellt: 17. Sep 2015, 14:37
dickes danke das hilft mir schon gut weiter. Als quellen sollen nur cd und tv angeschlossen werden


[Beitrag von Lichtmann am 17. Sep 2015, 14:38 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 17. Sep 2015, 16:07
Welchen Tonausgang hat der TV?

Gruß
Georg
Lichtmann
Stammgast
#15 erstellt: 18. Sep 2015, 15:49
stimmt, daran hab ich ja noch garnicht gedacht, bei meinen(samsung ue40d5700) kann ich ja nur den optischen nutzen bzw. hdmi.
zur verkabelung noch eine frage, da brauch ich ja nur ein y-kabel oder muß was anderes beachtet werden?


[Beitrag von Lichtmann am 18. Sep 2015, 15:50 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 18. Sep 2015, 16:17

zur verkabelung noch eine frage, da brauch ich ja nur ein y-kabel oder muß was anderes beachtet werden?

Vom Pre-Out des Verstärkers mit einem normalen Cinch-Kabel zum Lautsprecher. Je ein Mono-Kabel pro Kanal.


bei meinen(samsung ue40d5700) kann ich ja nur den optischen nutzen bzw. hdmi.

Oder den Kopfhörereausgang.
Eleganter wäre ein DAC (Digital-Analog-Converter). Kostet um die 30€.

Gruß
Georg
marinanocona
Neuling
#17 erstellt: 08. Nov 2017, 20:02
Hey,
ich bin völlig ahnungslos zu den Beolabs 8000 gekommen und sie sind natürlich nicht mit meinem Pioneer Verstärker von 1990 kompatibel...
Nach einiger Recherche meine ich verstanden zu haben, dass ich einen Verstärker mit Pre Out Funktion haben muss. Hat meiner natürlich nicht, und ich konnte die Beolabs zwar z.b in den Adapter Out anschliessen, aber dann war die Lautstärke nicht regelbar...

Fragen:
-Wenn ich die Orgelpfeifen, je eine mit einem cinch Kabel auf je einen cinch Eingang L und R der Pre Out Buchsen verbinde, klappt es dann?

-Ist dann die Lautstärke regelbar?
-Wäre dieser Verstärker hier z.B die richtige Wahl?

Denon PMA-720AE 2 Kanäle Verstärker

Ich bin schon völlig verzweifelt, freu mich über Tips

Ps es handelt sich um ein kleines Musikstudio, es sind auch noch ein Audio Kontrol 1 und ein paar kleine Abhörboxen angeschlossen...
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 09. Nov 2017, 13:27
Was willst du denn als Quellgeräte anschließen? Wenn es nur ein analoges Gerät ist, kannst du einfach so einen Lautstärkesteller kaufen: Fostex PC-1

Wenn es mehrere Geräte sind, kannst du den Pioneer als Umschalter nehmen und den Lautstärkeregler an den Tape-Out anschließen, den dein Pioneer doch höchstwahrscheinlich hat. Da laufen dann nur unnötig die Endstufen mit und verbrauchen Ruhestrom.


[Beitrag von Dadof3 am 09. Nov 2017, 13:28 bearbeitet]
marinanocona
Neuling
#19 erstellt: 09. Nov 2017, 23:06
Hey, danke für die Antwort!
Ich hab an dem Pioneer Verstärker nur den Line in besetzt mit meinem Audio Control 1.
So einem hier:
https://www.thomann....boadTNQaAoYuEALw_wcB


Und an den Ausgängen Speaker A sind ein paar kleine Boxen angeschlossen.
Das war´s.

Was bedeutet "den Pioneer als Umschalter nehmen"?

Meinst du ich könnte aus dem Tape Out mit zwei Cinch zu Mini Klinke (y-Kabel?) in den Foster PC-1 und aus dem Foster PC-1 mit zwei einfachen Cinch je in eine B+O Box, und dann mit dem Foster einfach die Lautstärke regeln?
Und das funktioniert dann auch, wenn ich am Verstärker die Einstellung Line In habe?


Danke!
Dadof3
Inventar
#20 erstellt: 10. Nov 2017, 00:30
Wenn du nur ein Quellgerät hast, brauchst du den Pioneer nicht mehr. Schließ das Gerät direkt an den Fostex an und den wiederum an die Lautsprecher.

Eventuell brauchst du ein Adapterkabel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BeoLab 8000
phil_slo am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  9 Beiträge
BeoLab 8000
Richard_Zürich am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung vorverstärker für Beolab 8000
Tzwecke am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  8 Beiträge
Verstarker für Beolab 8000 + evtl. Sub
Tsw am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  2 Beiträge
Passende Lautsprecher zum Marantz PM 7200 (Nachfolger d. Pm 8000)
soundtrack am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2003  –  2 Beiträge
Verstärker für Vision 8000 Magnat Boxen
Rohstahlkind am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  8 Beiträge
Teufel Impaq 8000 ?
Laie007 am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  4 Beiträge
Magnat Vision 8000
Beatnuss am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 02.09.2003  –  2 Beiträge
Verstärker und passende Standlautsprecher
philippoo am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Stereoanlage bis etwa 8000?
Gurke84 am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  149 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedprogamergirl13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.295

Hersteller in diesem Thread Widget schließen