Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher oder Regallautsprecher mit Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
heisenberg8_8
Stammgast
#1 erstellt: 13. Okt 2015, 17:45
Hallo an alle,

habe eine Frage bezüglich eines Lautsprechersetups..
Wohnzimmer, ca. 28m².. viereckig.

Denon AV-Receiver, Baujahr alt... Überwiegend für Stereobetrieb
Sind in der Regel 2 Standlautsprecher (2.0) mit hohem Wirkungsgrad besser als 2 Regallautsprecher und einem 12" Subwoofer (2.1) ?
Musik: HipHop, Rock, Metal
Alle möglichen Lautstärken werden betrieben.


Danke im Voraus
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2015, 04:18
Das kommt stark auf Deinen Hörraum und Deinen Anspruch drauf an.
Eine Pauschalantwort ist hier nicht möglich.

Gruß
Georg
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2015, 06:53
Hallo,

ich sehe das so wie Georg. Standlautsprecher die so tief kommen wie ein guter 12 Zoll Sub, die wirst du wohl nur sehr schwer finden und wenn dann sind sie sicher sehr sehr teuer.

Die Frage ist eben ob du überhaupt Lautsprecher brauchst die bis 20Hz kommen ?

Ich habe meinen Sub wieder verkauft und höre jetzt sehr zufieden mit 2.0, für meinen Anspruch ist das in meinem Raum an meinen Ohren die bessere Lösung.

Das kann aber bei dir ganz abders sein.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Okt 2015, 08:31
kompakte boxen auf ständern und ein sub sind oft flexibler in der aufstellung. es gibt aber auch welche die keinen sub brauchen und trotzdem gut spielen, benötigen dann oft aber mehr freiraum von den wänden, wenn man auch mal lauter hören möchte.
uterallindenbaum
Stammgast
#5 erstellt: 14. Okt 2015, 15:58
Es ist immer abhängig vom Raum und seine Hörgewohnheiten. Generell gesehen, gibt es 100 möglichkeiten einen Sub ins soundgebilde zu integrieren, und davon 98 falsche. Also kann man vieles falsch machen was man anfänglich gut hat machen wollen. Gute boxen die einfach bis 40hz +/- 3dB gehen sind, in der letzte zeit, seltener geworden. Aber gute Subwoofer sind auch rar. Anscheinend hat der 21. Jarhundert Mensch probleme mit Bass.
heisenberg8_8
Stammgast
#6 erstellt: 14. Okt 2015, 16:52
Danke für eure Antworten !!

Ich höre z.Zeit 2.0 mit Regallautsprecher B&W DM303

Meine Hörposizion ist eigentlich in einem perfekten Sweet Spot bzw. Stereodreiceck.
Eine Bühne ist da, die Stimme kommt mittig, so als ob der Sänger vor mir stehen würde und die Bässe sind eigentlich angenehm.

Das Problem kommt sobald ich mich vom Sweet Spot entferne und z.B auf meiner Couch liege.
Die Lautsprecher befinden sich trotzdem auf Ohrhöhe aber die tiefen frequenzen sind teils nicht mehr wahrnehmbar.. ich sitze sozusagen 3m weiter hinten.
Wenn ich z.B einen Track spiele in dem z.B sehr tiefe Frequenzen vorkommen.. Dubstep, Trap usw.. kommt es mir vor als ob diese verschwinden.
Wenn ich im Sweet Spot sitze sind sie teils wahrnehmbar, obwohl die LS laut angaben nicht unter 52Hz kommen..
Habe auch schon einen Sub hinzugefügt, aber sobald ich mich von der gewohnten Hörposition distanziere, merke ich sofort das der Bass wie verschlungen klingt und nur dieser "bbwooooooh bbwoooooh" Effekt wahnembar ist..
Ich denke das die Raummoden dermaßen groß sind das es deswegen so klingt.
Aber irgendwas sagt mir das Standlautsprecher mit einem guten Tiefgang besser klingen könnten als der hinzugefügte Subwoofer..

Nehmen wir an ich tätige diese Investition und kaufe mir zwei gute Standlautsprecher, die sagen wir mal auf 40Hz runtergehen.. könnte ich durch dem höheren Wirkungsgrad dieser und dem tieferen Frequenzgang, mehr Räumlichkeit und einen sätteren Bass erzielen (Raummoden außen vor gelassen) ?

Irgendwelche Tipps zur Raumoptimierung? Teppich, Dämmung ?
Bin für paar Monate weg von zu Hause, würde die Standlautsprecher dann in meiner eigentlichen Anlage daheim als neue Front (mit passendem Center natürlich) miteinbeziehen..


[Beitrag von heisenberg8_8 am 14. Okt 2015, 17:02 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Okt 2015, 17:02

heisenberg8_8 (Beitrag #6) schrieb:

Irgendwelche Tipps zur Raumoptimierung?


dazu müsste man erst dein raum kennen. was bass betrifft hilft es jedoch selten, andere aufstellung bringt oft mehr.
ob standlautsprecher besser sind kann keiner vorher wissen, werden sie an der gleichen stelle stehen?
ist dein hörplatz mit wand im rücken?

kennst du die regeln?
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
heisenberg8_8
Stammgast
#8 erstellt: 14. Okt 2015, 17:07
Die eigentliche Hörposition ist 4m von der Wand entfernt und wie gesagt klingt sie fürs Erste nicht so schlecht..

Das Problem ist wenn ich auf der Couch liege.. diese ist auf der Wand angelehnt..

Ich lese es mir mal durch, auffrischen oder was dazu lernen kann nicht schaden, Danke
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2015, 17:07
Hallo,

ich denke das die Raummoden dermaßen groß sind das es deswegen so klingt

das denke ich auch.

Du könntest mal einen AVR mit Audyssey MultEQ XT32 (z.B. Denon AVR-X4000) testen.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Okt 2015, 17:12

heisenberg8_8 (Beitrag #8) schrieb:
Die eigentliche Hörposition ist 4m von der Wand entfernt und wie gesagt klingt sie fürs Erste nicht so schlecht..

Das Problem ist wenn ich auf der Couch liege.. diese ist auf der Wand angelehnt..


es kann auch nicht überall im zimmer gut/gleich klingen, egal welche boxen du nimmst.
es gibt immer stellen wo es zu viel oder zuwenig bass gibt.
heisenberg8_8
Stammgast
#11 erstellt: 14. Okt 2015, 17:24
Hab nen Pioneer SC-LX77 , bin aber grad nicht daheim sozusagen und muss mich für Paar Monate mit nem alten Denon AVR zufrieden geben.. hat aber keine Raumeinmessung..
heisenberg8_8
Stammgast
#12 erstellt: 14. Okt 2015, 17:25
Ok, das ist mir im klaren..
Aber das es dermaßen verreckt.. kein besseres Wort gefunden sorry.


[Beitrag von heisenberg8_8 am 14. Okt 2015, 17:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
klipsch regallautsprecher + sub oder standlautsprecher
luggeHIFI am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  24 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher oder Regallautsprecher + Subwoofer für 16qm-Zimmer?
janpb am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  40 Beiträge
Standlautsprecher oder Regallautsprecher + Woofer und ggf. Center
Carpocalypse am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  6 Beiträge
Regallautsprecher mit ordentlichem Tiefgang
Musternutzer am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  57 Beiträge
Standlautsprecher oder "Kleine" mit aktivem Sub?
Richie68 am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
"gute" Regallautsprecher oder "günstige" Standlautsprecher?
embee15 am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  6 Beiträge
Quadral Standlautsprecher oder Linn Regallautsprecher
dr_rgne am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  21 Beiträge
Stand- oder Regallautsprecher? Oder Kompaktanlage?
danielgl am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  2 Beiträge
Boxen Standlautsprecher/Regallautsprecher
smgdennis am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/Stereo/
  • Gesamtzahl an Themen1.352.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.749