Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für ein einsteiger 2.0 oder 2.1 System

+A -A
Autor
Beitrag
Daniel-h.
Neuling
#1 erstellt: 07. Nov 2015, 14:30
Hallo,

ich möchte mir meine erste "ernstahfte" Hifi-Anlage anschaffen und bin mir bei den Lautsprechern noch unsicher.
Als Verstärker habe ich mir den Denon AVRX 1100 oder 1200 ausgesucht. Ich denke damit macht man nichts falsch?
Lautsprechertechnisch wäre mir ein 2.0 System am liebsten. Auf einen Subwoofer möchte ich aus Platzgründen nach Möglichkeit verzichten. Eventuell wird später mal auf ein 5.1 System aufgerüstet. Die Anlage wird zu 80% für Musik (Elektro, Rock, aber ab und zu auch gerne mal was klassiches) und zu 20% für Film eingesetzt. Lautstärke ist eher irrelevant, da ich eigentlich nie über "gehobener" Zimmerlautstärke höre da das Haus doch etwas hellhörig ist. Sprich die Anlage soll in erster Linie bei niedrigeren Lautstärken gut klingen.
Das Zimmer ist ca. 5,10m lang und 4,2m breit. Als Fußboden liegt Laminat mit Trittschalldämmung. Hörposition variiert leider stark (mal am Schreibtisch; auf dem Teppich oder am Esstisch. Fokus liegt auf gutem Klang im Teppichbereich).
Hier mal ein Foto davon:
Zimmer
Zuerst war ich auf die JBL Studio 230 fixiert doch dann bin ich auf die Sache mit dem Wandabstand gestoßen. Mehr als 50cm von der LS Vorderkante zur Wand ist leider momentan nicht drinnen. Damit würden bei den Studio 230 noch gute 20cm von der Lautsprecherrückwand zur Wand bleiben. Nach allem was ich hier bereits gelesen habe ist das eigentlich deutlich zu wenig. Oder ist bei geringen Lautstärken der Wandabstand nicht so relevant?
Alternativ habe ich mir jetzt die Studio 220 rausgesucht, da die wohl eher unempfindlich auf den Wandabstand reagieren sollen. Ich denke das wird dann aber Basstechnisch etwas dünne, oder könnte über den Equalizer am Verstärker bei geringer Lautstärke noch ein ordentlicher Bass aus den LS rausgeholt werden? Wie sieht es bei Subwoofern mit Wandabständen aus?

Welche Lautsprecher würdet ihr mir denn empfehlen?

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Budget ilegt bei max. ca. 350 bis 400€.
-Wie groß ist der Raum?
21,5 m^2
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Wie die beiden Kompaktlautsprecher auf dem Foto.
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Regallautsprecher wären mir am liebsten.
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Die Studio 230 wären schon das Maximum
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Noch nicht.
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denen AVRX 1200
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
80% Musik 20% Film
-Wie laut soll es werden?
Nur geringe bis mittlere Lautstärke den Nachbarn zuliebe ;-)
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2015, 14:41
Hallo,

bei den Anhaltspunkten für Wandabstände geht es um einen vielleicht möglichen Kompromiss zwischen Machbarkeit und Notwenigkeit hinsichtlich Hören in HiFi gerechten Lautstärken (etwa 75dB im Mittel), auf die Lautsprecher in der Regel abgestimmt werden. Wird es lauter, kann mehr Freiraum zu allen Seiten erforderlich sein.

Da Du nur leise hören willst, wirst Du weniger oder keine Probleme mit dem Tiefton bekommen der sich durch Wandnähe verstärkt und unsauber wird. Wandnähe kann aber die Räumlichkeit des Klangs verschlechtern und klangschädliche Schallreflexionen in den höheren Tonlagen begünstigen.

Mein Tip zum Ausprobieren ist ein Paar NUMAN Retrospective 1978 auf Ständern wie z.B. den Hama Next.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Nov 2015, 14:53 bearbeitet]
Daniel-h.
Neuling
#3 erstellt: 07. Nov 2015, 18:24
Ui, die Numan sehen wirklich sehr interessant aus. Vielen Dank für den Tipp!
Ich habe gesehen, dass die aber laut Numan-Angabe nur bis 70 Hz runter gehen, während die kleineren Octavox 702 bis 60 Hz spielen. Die JBL Studio 230 würden sogar bis 53 Hz gehen.Kann man auf die Angaben was geben, oder ist das in der Praxis irrelevant?
Meinst du mit denen könnte man guten Gewissens auf einen Subwoofer verzichten?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2015, 20:01
Hallo,

ich bin kein Bassfreak, aber im Vergleich mit meinen Dynavoice Definition DF-8 passiert bei den Numan Retrospective 1978 im Drehzahlkeller nicht viel, was aber bei der meisten Musik die ich höre nicht auffällt. Überhaupt tut sich bei natürlichen Instrumenten und Stimmen unter 70Hz nicht mehr viel. Selbst Anna von Hausswolffs Mountains Crave hat mir mit den Boxen beim Hören viel Spaß gemacht.

Was mich bei diesen billigen Boxen verblüfft hat, ist die ziemlich geile Stimmwiedergabe. Ich bin Bardic Fan und viel auf deren Konzerten gewesen. Auf der CD Greenish gibt als 17. Stück "She moved through the Fair _ The headless Chicken Dance" welches A capella aufgenommen ist ... das klingt als stünde der Eddie im Wohnzimmer. Auch die mir aus Livekonzerten sehr gut bekannte Musik von Wild Silk/Dhalia/Dhalias Lane klang damit recht überzeugend.

Die Boxen gehen aber in Kürze wieder Retoure da ich leider keinen sinnvollen Einsatzzweck gefunden habe, obwohl ich mich nun von den JBL Studio 230 trennen werden, die - in meinen Ohren und den Ohren eines fleißigen geübten Mithörers - im Vergleich mit den Numan gar keine Schnitte bekommen, wenn man mal die Möglichkeit einer tieferen Wiedergabe ausklammert.

Du kannst Dir ja auch die Standboxen Retrospective 1977 zum Ausprobieren bestellen die sicher tiefer können und voller klingen. Eins ist Dir damit sicher, jeder Kenner der Materie wird die Nase angeekelt rümpfen und denken Du wärst der HiFi-Dau schlechthin, bis er sie mal gehört hat.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Nov 2015, 23:22 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2015, 11:33
Hallo,

ich hatte die JBL Studio 230 selbst eine Weile und nach meinen Erfahrungen dröhnt es ohne Ende bei 20 cm Wandabstand und etwas mehr als Zimmerlautstärke.

Die NUMAN Retrospective 1978 kenne ich nicht, es verwundert mich aber warum ein 3-Weger mit einem 20 cm Bass bei 70Hz (+-3dB) die weiße Fahne schwenkt

Das "Tywin" diese Lautsprecher mit "seiner Musik" besser gefallen als die JBL Studio 230 ist ja sehr schön für ihn, kann aber mit anderer Musik und anderen Ohren auch ganz anders sein

Wie man zu bewerten hat das die JBL "gar keine Schnitte bekommen" weil damit etwas "pling pling" ohne nennenswerten Bass gehört wurde muss jeder selbst entscheiden.

Ich würde dir die ASW Opus M14 zum Hören vorschlagen. Am besten direkt bei MD-Sound anrufen und nach dem Preis fragen. Die können auch Wandnah aufgestellt werden, später noch ein Sub dazu und man hat lange seine Freude.

LG
Daniel-h.
Neuling
#6 erstellt: 08. Nov 2015, 16:21
Oh je, das machts jetzt natürlich nicht einfacher.
Von den Numan werde ich (auch wenn sie super schick aussehen) glaube ich erst mal Abstand nehmen, weil man im Internet kaum Berichte/Reviews darüber findet und ich bei einem Nahmhaften Hersteller irgendwie ein besseres Gefühl habe.
Die ASW's haben ja nur 100mm TMTs und mit Subwoofer bin ich dann doch wieder gut über meinem Budget. Wobei bei dem Subwoofer dann auch wieder das Thema mit der Wandnahen Aufstellung kommen wird.
Jetzt bin ich noch auf die Dali Zensor 1 und die Wharfedale Diamaond 220 gestoßen. Die Wharfedale finde ich zumindest optisch schon mal sehr schick. Hat die schon mal jemand hier gehört? Im Internet findet man leider nicht viel Berichte darüber...
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2015, 16:29
Hallo,

die Zensor 1 ist ein echter Regallautsprecher den man auch mit der integrierten Wandaufhängung an die Wand hängen kann und hat einen für solche Lautsprecher üblichen geringen Tiefgang. Bei höheren Lautstärken in den höheren Tonlagen können diese Boxen schon mal die Beherrschung verlieren und unangenehm klingen.

Die Diamond ist ein Kompaktlautsprecher mit einem angenehmen etwas warmen in den höheren Tonlagen etwas zurückhaltenden Klang, den man nur bei geringen Lautstärken wandnah betreiben sollte.

Es sind sehr unterschiedlich klingende Lautsprecher.

Da Du offenbar keinerlei Erfahrungen mit Lautsprechern hast, solltest Du losziehen und so viele Lautsprecher wie möglich hören um erste Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Nov 2015, 16:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 oder 2.1 System - Kaufberatung
r0bin93oo am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  7 Beiträge
2.1 oder 2.0 Kaufberatung
Goleo99 am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 oder 2.0
kiwi222 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  4 Beiträge
2.1 /2.0 System Kaufberatung
xMeaningx am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.1 oder 2.0 Anlage
Slashii am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  23 Beiträge
Kaufberatung für erste Anschaffung 2.0 oder 2.1
thedoctor1988 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  23 Beiträge
Kaufberatung: 2.0/2.1 Kompaktlautsprecher für 600-1000?
KREATiiVe_ am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  49 Beiträge
ausbaufähiges 2.1/ 2.0 system
joshua1990 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.1 oder 2.0
KINABOX am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 oder 2.0 Systeme
lunoweeee am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedBorusse97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.604