Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Lautsprechervorschläge für neues Setup

+A -A
Autor
Beitrag
floow
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2015, 18:15
Geehrte Community!

Meine Standlautsprecher geben den Geist auf, deswegen stelle ich nun etwas neues für unseren HiFi- und Medienraum zusammen. In diesem Zusammenhang möchte ich euch fragen, ob ihr diese Zusammensetzung empfehlen würdet was das Preis-/Klangverhältnis und das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten angeht. Ausserdem würde ich mich über eure Empfehlungen für alternative Lautsprecher freuen!

Das Setup, das ich gerade anstrebe:

Verstärker:
Denon AVR X4000 – gebraucht 350€
Stereo/Musikhören bleibt Priorität, auf lange Sicht werden aber für den gelegentlichen Filmgenuss noch Surround- und Center-LS hinzugefügt, deswegen ein Home Cinema AVR

Lautsprecher:
2x JBL LSR305 – neu 290€
Habe viel gutes über diese Aktivmonitoren gelesen, frage mich jedoch, ob es nicht Passive gibt, die noch "besser" klingen, da bei denen kein Verstärker eingebaut werden muss. Evtl. Dali Zensor 1 oder Nubert nuBox 311 ?

Subwoofer:
KRK 10S – gebraucht 250€
Kaum Erfahrung in diesem Bereich, dieses Angebot scheint mir jedoch ziemlich gut zu sein.

Zum Schluss noch der gute Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
800€

-Wie groß ist der Raum?
16qm (Länge 4.5m x Breite 3.5m)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Alles ist möglich. Ich stelle mir vor die LS auf Ständer mit genügend Abstand zu den Wänden aufzustellen.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich glaube für mein Szenario ist ein 2.1 System mit Regallautsprechern nicht schlecht

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Ästhetik ist kein Kriterium, Klang ist alles. So groß, wie es für den Kellerraum Sinn macht.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Wir hören gerne Rock, Akustisches, Klassik, aber auch öfters basslastige elektronische Musik

-Wie laut soll es werden?
So laut, das man die Musik auch fühlt, aber nicht Party/Clubpegel

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Ausreichende Tiefe für elektronische Musik und Effekten bei Filmen

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Es soll ein stimmiges Erlebnis sein, kein Tonstudio. Darf ruhig etwas Klangcharakter haben (z.B. 'warm' klingen)

-Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Meine alten gebrauchte Standlautsprecher von einem Kleinhersteller aus den 90ern waren bis auf die Bassleistung für basslastige Musik wirklich klasse: ausgewogener Klang, wirklich angenehme und klare Höhen, beeindruckende Mitten, sehr transparent und eine gute Bühne. Glaube, der Raum war zu klein für die Kraft, die die hatten.


[Beitrag von floow am 10. Nov 2015, 18:20 bearbeitet]
floow
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 10. Nov 2015, 22:16
Diese Aussage formuliert sehr gut eine Sorge die ich mit den JBL LSR305 habe bezüglich Aktivmonitoren im HiFi Setup:


How are they different from a pair of stereo speakers in a hifi system? Well, they are designed in most cases to be flat and neutral, and not impart an attractive EQ, color or bias to the sound. So as far as speakers go, they sound, well, flat and colorless. And that's good for checking your mixes, but not so good for easy listening. Ideally, they should be revealing and mostly unforgiving. You want the truth, just like the ad says. Also, since these are not shielded (more on this later) they are a dud for computer speakers. And, they are for a solo listener. You have to be in the focus point, they focus like a good camera lens--that makes them special, but also a specialty item.


Ich tendiere deswegen eher zu den Dali Zensor 1. Testhören ist in meiner Region in der Schweiz leider relativ schwierig.
yordi
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2015, 08:16
hallo floow,
die von Dir zitierte Aussage zu den Aktivlautsprechern ist grundsätzlich richtig. Aber betrachte das mal von der anderen Seite:
HiFi-Lautsprecher sind schöner anzusehen, verfärben u.U sehr stark, sind auch nicht immer abgeschirmt und sind ggf. bedingt durch das
aufwändigere Gehäuse teurer.
Aber: Durch die Verstärkerelektronik im Gehäuse entfällt die z.T. sehr aufwändige Frequenzweiche um Hoch- und Tieftöner voneinander zu trennen und einen gleichmäßigen Frequenzgang hinzubekommen. Das kann alles viel einfacher und billiger durch die Verstärkerelektronik zu bewerkstelligen sein.
Du solltest nicht die Preise von Hifi-Verstärken mit professioneller Verstärkerelektronik vergleichen, bei letzteren komm es nicht auf cm-dicke Frontplatten an.

Das Gegenteil zu einem Aktiv-Monitor sind z.B. die kleinen Bose Cubes.

Auch Hifilautsprecher profitieren u.U. auch davon wenn sie eingewinkelt werden, d.H. es sitzt ebenfalls nur ein Zuhörer im optimalen Abhörpunkt.. Soviel zum Abstrahlverhalten.

Ich würde mir auf jeden fall die JBL LSR305 anhören, sie werden sehr gelobt.
Testhören solltest Du auf jeden fall.
Spaßboxen sind u.A. Klipsch.

Gruß yordi


[Beitrag von yordi am 11. Nov 2015, 08:20 bearbeitet]
floow
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Nov 2015, 14:04
yordi, danke für Deinen Beitrag. Das hilft mir die Verhältnisse besser zu verstehen. Habe in Bezug auf die zitierte Aussage noch eine interessante Antwort gefunden:

Might have been me. I seriously don't understand the talk about "color". Cheap speakers sound bad, "colored" or not. The objective is accurate sound reproduction. If you're talking about something like "bass boost" you aren't talking about the speaker, you're talking about an equalizer. And the reason for bass boost is to make up for the lack of good reproduction by the speaker. And then saying "these JBL's might not sound good to a casual listener because they accurately reproduce the input" (paraphrased), that just makes no sense. If need be, we can still use an equalizer. I'm not a musician. I might be misunderstanding what you're saying. I might have heard someone else say similar stuff in these reviews, so don't take it personally.

Guter Punkt. Mir ist es eigentlich wichtiger eine gute (neutrale) Soundreproduktion zu bekommen als andere emotionale Aspekte zu kaufen, v.a. in meiner Preisklasse. Habe mir die JBL LSR305 bestellt und werde sie testen. Vieles lässt sich bei guten neutralen LS wahrscheinlich wirklich mit einem EQ auf persönliche Bedürfnisse anpassen, auch wenn es nicht immer ganz einfach ist. Ich stelle mir aber auch vor, dass es wirklich interessante HiFi Lautsprecher gibt, die Seele und 'Farben' haben, die man nicht mehr simulieren kann. Die schweben dann aber wohl auch auf anderen Preiswolken.

Kann jemand noch einschätzen, ob der KRK 10S Sub für 250€ ein guter Fang wäre? Lese auf thomann viel Positives.

Beste Grüsse
yordi
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2015, 15:31
hallo,
dann laß mal hören wie sie Dir gefallen.

Gruß yordi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um Lautsprechervorschläge für Naim Nait 5i
Ma-o-Amm am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  26 Beiträge
Neues Wohnzimmer - 2.0 Standlautsprecher Setup gesucht
toooooby am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  6 Beiträge
Suche Empfehlungen für neues Setup (Nahfeld, DAC, bis 2000 ?)
rata_crash am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  45 Beiträge
Neues Setup ?
alex445 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Neue Anlage - Bitte um Tipps!
Sonntagskind am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  2 Beiträge
Brauche neues LS System- bitte um Hilfe
Tom1305 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  10 Beiträge
Bitte um Kaufberatung für Stereosound in meinem Wohnzimmer
yonas am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  6 Beiträge
Stereovollverstärker für bisheriges Setup gesucht
holzrosenbaby am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  15 Beiträge
Beratung für passendes Setup erwünscht
luminol am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  4 Beiträge
Neues System um 1500 ?
MiG am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Nubert
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.674
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.754