Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage bis max. 400€ für CDs

+A -A
Autor
Beitrag
Maxidan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2015, 22:39
Hallo liebe Forenmitglieder:
Ich weiß, dieses Thema hat nen langen Bart, doch habe ich keinen aktuellen Beitrag gefunden, der meinen Anforderungen an die Stereoanlage gerecht wird:
Ich brauche einem CD Spieler, Boxen und Verstärker (am Besten natürlich als Kompaktsystem, d.h. möglichst wenige Bestandteile und am liebsten neu).
Die Anlage soll mein Zimmer (ungefähr 20qm) beschallen und primär CDs abspielen und mit meinem Plattenspieler verbunden werden können.
Ein Kopfhörerausgang ist ebenfalls von großer Bedeutung.
Gehört wird von mir vorallem Rock ( Deep Purple, the Doors) und härteres (Iron Maiden, aber auch Behemoth, Rammstein, Immortal, Blind Guardian, dødheimsgard und enslaved).
Schnick Schnack wie AirPlay brauch ich nicht, einen IPod-Dock oder ähnliches sollte die Anlage bitte nicht haben.
Ins Auge gefallen ist mir momentan nach diesen Kriterien nur die:
-Denon DM40
-Teufel Kombo 42 (die ja nicht so toll sein soll laut einiger User?)
-Yamaha Pianocraft MCR-560

Sind diese Anlagen zu empfehlen?
Gibt es Alternativen?
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2015, 23:40
Ganz klar würde ich diese Denon bei Deinen Anforderungen vorziehen, denn die besteht aus 2 separaten Komponenten und hat die bessere Haptik und mehr Leistung. Zudem dürften die Lautsprecher geringfügig besser sein als bei den anderen beiden.

http://www.redcoon.d...it-CD-Player#databox


[Beitrag von Ingo_H. am 08. Dez 2015, 23:40 bearbeitet]
*max**
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2015, 23:56
Von der Yamaha Pianocraft MCR-560 gibt es auch die Version mit DAB+, Preis neu um die 400€ und der Preis ist sehr gut. Die Ausstattung liegt auch deutlich über der Denon M40. Ok, wenn du keinen Internetanschluss, AirPlay etc. brauchst, dann muss es die Yamaha Pianocraft MCR-560 auch nicht sein.

Die Denon M40 sind nicht 2 Komponenten, sondern ein Block. Die Denon F109 Serie sind kleine Einzelteile und die sind auch besser als die M40.

http://geizhals.de/denon-d-f109c-silber-kirsche-a821496.html

Die Denon M40 spielt .flac, der CD Player der F109 leider nicht, dessen USB Anschluss auch nicht.

Klanglich wird die F109 am besten sein, behaupte ich mal.


[Beitrag von *max** am 08. Dez 2015, 23:56 bearbeitet]
Maxidan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Dez 2015, 00:12
Danke schonmal für die schnellem Antworten
Lohnt sich jedoch die Preisdifferenz wirklich (zwischen der DM40 und der DF109)?
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2015, 00:57
Ja!
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2015, 01:01
Übrigends brauchst Du bei allen Anlagen einen Phonovorverstärker, welcher aber ab ca. 20e zu haben ist, da alle Anlagen keinen Phonoanschluss haben.
*max**
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Dez 2015, 01:35

Maxidan (Beitrag #4) schrieb:

Lohnt sich jedoch die Preisdifferenz wirklich (zwischen der DM40 und der DF109)?


Ja.
Maxidan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Dez 2015, 07:17
Warum brauche ich einen Phonoverstärker?
Als Entzerrer?
Mein Plattenspieler hat den schon integriert.
Danke für die Antworten auf jeden Fall
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2015, 08:38
Du brauchst zum Hören von Platten mit heute üblichen Tonabnehmern immer einen Phono-Entzerrer-Vorverstärker der elektrisch zum Tonabnehmer + Verkabelung vom Tonabnehmer bis zum Phono-Pre passt.

Der ist/war üblicherweise in Stereoverstärker (Receivern) eingebaut, den gibt es als externes Gerät in vielen Ausführungen und in neuzeitlichen zumeist günstigen und/oder DJ-Geräten sind oft einfache Phono-Pre eingebaut.


[Beitrag von Tywin am 09. Dez 2015, 08:40 bearbeitet]
Maxidan
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Dez 2015, 16:28
Naja, bisher konnte ich meinen Plattenspieler ohne Probleme über den AUX Eingang meiner Sony Boombox betreiben.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 09. Dez 2015, 16:59
Wenn dein Plattenspieler schon einen Phono-Pre integriert hat brauchst du natürlich keinen, wie ist denn die genaue Bezeichnung des Gerätes ?

LG
Maxidan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Dez 2015, 18:40
Ein Dual DTJ301
Ich weiss, für viele jetzt nicht DER Plattenspieler, aber er ist für mich sehr gut.
Der hat in der Tat einen integrierten Phonoverstärker
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2015, 19:11
Dann brauchst Du keinen Phonovorverstärker. Sorry, an die neueren Plattenspieler mit integrierten hatte ich in dem Moment gar nicht gedacht.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 09. Dez 2015, 19:17
Na dann ran an die Denon

LG
Maxidan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Dez 2015, 19:08
Ich habe zu Weihnachten nun eine Denon DM40 bekommen
Was eine geile Anlage!
Bin sehr happy, habe jedoch noch eine Frage:
Kann ich an der Anlage auch höherohmige Kopfhörer (250 ohm) betreiben?
Wenn nein, könntet ihr dann eine KHV bis max. 100€ (ich weiß, das ist nicht viel für so ein Teil, gebraucht auch völlig ok) empfehlen?
Danke jedenfalls an alle, die mich so kompetent beraten haben


[Beitrag von Maxidan am 27. Dez 2015, 22:20 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2015, 22:41
Hallo,

hier aus einem Test der Denon DM 40:

Vorbildlich ist der Umgang mit verschiedenen Kopfhörerbauarten am neu entwickelten Kopfhörerverstärker. Über eine Auswahl im Menü wählst Du passend zu Deinem Kopfhörer eine niedrige, mittlere oder hohe Impedanz aus

Quelle: http://www.modernhifi.de/denon-d-m40-test/
Viel Spaß mit der Anlage
Maxidan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Dez 2015, 22:45
Vielen Dank
Das ist ja klasse, das Probier ich morgen direkt mal aus
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2015, 01:04
Wünsche Dir ebenfalls viel Spaß.
Maxidan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Dez 2015, 01:23
Jetzt muss ich euch ja doch noch mal nerven:
Die Kollegen im Kopfhörer Thread werden das wohl nicht so gerne sehen, wenn ich dort einen extra Thread aufmache, deshalb wollte ich euch fragen, ob sich in Kombination mit meinem Musikgeschmack und den folgenden Ansprüchen die Beyerdynamics dt880/990 oder eher die Sennheiser HD558 lohnen würden?
Ich würde sie dann über die Anlage betreiben.
Wichtig ist mir ein guter, räumlicher Klang (auch mit Künstlern wie Pink Floyd, die ich noch nicht nannte, jedoch auch mit den Anfangs erwähnten Bands).
Natürlich sollte der Kopfhörer auch Spaß machen, wie auch immer ich das jetzt definieren sollte, ich denke, ihr wisst was ich meine.
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 28. Dez 2015, 08:56
Hallo,

ich würde da schon im "Kopfhörer Bereich" des Forums fragen, da lesen einfach mehr Leute die sich damit sehr gut auskennen und das sehen die auch locker, mMn kein Problem.

Ich habe von Kopfhörern leider keine Ahnung

LG
Maxidan
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Dez 2015, 09:06
Ok, danke sehr, das werde ich denn mal machen.
dmayr
Stammgast
#22 erstellt: 29. Dez 2015, 21:08
Gratulation zu deiner neuen Anlage.
Wünsche dir viel Spaß damit.

Ich habe als Zweitanlage die DM-39 und bin auch äußerst zufrieden damit, vor allem was die Klangqualität betrifft finde ich diese Anlage zu dem Preis einfach unschlagbar.

Hqbe selbst auch die Sennheiser HD-558 aber an der DM-39 bisher nicht getestet. Die DM-39 hat rein meines subjektiven Empfindens nach keinen so guten KH Ausgang. Ist erfreulich dass da wie oben beschrieben bei der neuen DM-40 nachgebessert wurde.

Zu den HD-558 selbst kann ich sagen, dass die Dinger so bequem sind dass man nach ca. einer halben Stunde gar nicht mehr merkt, dass man KH trägt. Auch klanglich gehen sie mir nie auf die Nerven, auch nach sehr langem Hören nicht. Sie bilden m.M.n. eine sehr kleine aber feine Bühne ab. Vom Sound her würde ich sie nicht als Spaß-KH bezeichnen, dafür haben sie wie oben beschrieben andere Qualitäten, nämlich dass man, wenn man möchte, problemlos den ganzen Tag damit hören könnte und richtig tief in die Musik eintauchen kann.

Ob sie dir letztendlich gefallen werden oder nicht kann ich leider nicht beurteilen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage für max 400 ?? Danke im Vorraus
Janni501 am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  27 Beiträge
Kompaktanlage bis 400? :)
patrick12 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  4 Beiträge
Beratung Kompaktanlage bis 400 Euro
lagan am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  3 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro gesucht
Netzwerkler am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  4 Beiträge
Kompaktanlage für Küche bis ca. 400.-
Balta am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  6 Beiträge
Kompaktanlage mit vernünftigem Sound bis ca. 400 Euro gesucht
nixWissa am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  7 Beiträge
Welche Kompaktanlage für max. 150??
Dave_D am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  10 Beiträge
Gute Kompaktanlage, max. 300?
saduakas am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  8 Beiträge
Neue Kompaktanlage für max 130?
campkudd am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  38 Beiträge
Stereo-Kompaktanlage 500?(max)
Borgri am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Denon
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.454