Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlungen aktivlautsprecher zwischen 3-4k € für CD + Streaming

+A -A
Autor
Beitrag
spie-c0815
Stammgast
#1 erstellt: 09. Dez 2015, 10:30
Moin zusammen,

Nach viel ausprobieren und Geld verbraten starte ich nun doch mal ein Thema und hoffe hier auf gute Tipps, was ich mir anschaffen kann, um (endlich 😁) mal zufrieden zu sein.

Ich habe nun meine lautsprecher verkauft und habe ebenfalls meinen Avr (Marantz sr6010) hier im Forum inseriert, da ich nun nochmal
Ganz von vorne anfangen möchte hier dann mal in der Schiene "aktive"

Aufgrund dessen nun hier der ausgefuellte Fragebogen mit einigen randinfos:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
2.500 - 3.500 € für die Aktiven LS (aufstocken auf 4000 möglich, sofern es sich rechnet)

-Wie groß ist der Raum?
17qm, offen - die lautsprecher sind so positioniert, dass sowohl der linke, als auch Rechte in einem je 170-180cm breiten angrenzenden Durchgang steht.
Hörabstand ca 2,3 - 2,4 Meter

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Es soll nach Möglichkeit ein lautsprecher mit großem (optischen) Understatement-Faktor sein, sprich: man sollte nach Möglichkeit nicht das klangliche Potential des LS erkennen können. Alternativ wären WEIßEN Standlautsprecher ebenfalls in Ordnung.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Ob kompakt oder stand LS (circa) hoch: 110cm, breit: 25cm, tief: 40cm (tiefer wäre nicht optimal)

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Ist nicht unbedingt gewünscht

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Sollte sich im Falle von aktiven ja erledigt haben 😄

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Genre: fast alles, über Classic rock, Electro, hiphop, akustik, bis hin zu Rock und hin und wieder Metal
Quelle: geplant ist die Anschaffung eines neuen cd Players (bezahlbar, gerne auch gebraucht und optisch schön)
Überwiegend hore ich jedoch aufgrund des großen musikangebotes über spotify und über auf den pc gerippte Original cds (derzeit über dlna glaube ich 😁)

-Wie laut soll es werden?
Überwiegend uber zimmerlautstaerke, ich möchte einen Lautsprecher haben, der auch mal größere Lautstärken aushält ohne zu verzerren oder Bässe unsauber dargestellt werden

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Da ich hin und wieder gerne auch mal musik mit tieferen Frequenzen höre sollte genug Reserve nach unten vorhanden sein.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Als Richtwert : Der Klang von Dali lautsprechern (rubicon 6 als" Referenz") hat mir ganz gut gefallen.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Worauf Wert gelegt wird: klare, detaillierte Auflösung, gute Räumlichkeit und ein straffer/ starker, sauberer bass.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort: 57072 , Radius +50km


[Beitrag von spie-c0815 am 09. Dez 2015, 10:46 bearbeitet]
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Dez 2015, 10:42
Bei diesem Budget würde ich mit die Neumann KH 310 anhören. Deinen alten Avr kannst du als Vorverstärker weiterbenutzen.
Merovinger hat auch noch attraktive aktive Lautsprecher im Portfolio.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 09. Dez 2015, 11:47
Die Neumann KH 310 wären auch die ersten LS die ich hören würde, wenn ich aktive Boxen in dieser Preislage suchen würde. Weiterhin könnten die KS Digital D-808 und KS Digital ADM-25 gute Möglichkeiten sein.


[Beitrag von Tywin am 09. Dez 2015, 13:18 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Dez 2015, 12:08
was von abacus könnte man sich auch anhören/testen.
http://www.abacus-electronics.de/121-0-APC24-23C.html
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2015, 10:58
ATC
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2015, 18:59
Moin,

gestern suchst du nach Aktivlautsprechern, heute nach der Epicon 2, was kommt morgen?

Ich hellsehe mal ein wenig,
dein Klang Zuhause gefällt dir nicht wirklich, da hast du wahrscheinlich deine Komponenten schon besser gehört,
halt woanders...

Ich sag mal so, wenn du größere Probleme mit deinem Raum haben solltest,
dann bügelt das leider kein Lautsprecher dieser Welt aus,
sei es passiv, aktiv, für 1000, 10.000 oder 100.000€, die Problem bleiben im Groben bestehen.

Es ist nunmal leider so das in guter akustischer Umgebung billige Lautsprecher für 1k€ besser klingen als 10.000€ Lautsprecher in nem schlechten Raum.

Im ersten Schritt an deiner Stelle würde ich mir mal einfach zu bedienendes Messequipment kaufen,
z.B. den XTZ Room Analyzer ii Pro.

damit findest du heraus was dein Raum so verunstaltet, wie sich kleine und große Umstellungen auswirken,
Auslöschungen, Moden, Nachhall usw.,
dann kann man auch sehen ob man im Bassbereich besser mit zwei Subs arbeiten sollte (wenn die Fronts Auslöschungen produzieren der einfachste Weg,
uvvm..

Dann kann man auch in etwa sehen ob man einen im Hochton betonten oder zurückhaltenden Lautsprecher wählen sollte,
oder einen mit starken Mitten, oder LS mit steil und früh abfallendem bassbereich.........usw..
spie-c0815
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2015, 19:10
Danke für die umfassende Antwort.

Es geht in diesem
Thread in der Tat noch um Ideen, die ich mir gerne einholen möchte.

Ich denke, dass das nicht verboten ist.

Edit: das Thema raumakustik ist parallel in Arbeit.


[Beitrag von spie-c0815 am 10. Dez 2015, 19:11 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2015, 19:14

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:
Ich hellsehe mal ein wenig

Wusste ich doch das du das kannst

LG
ATC
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2015, 19:22
Nein, es ist keineswegs verboten.

Nur wirst du auf diese sprunghafte Art und Weise wahrscheinlich nie zum "Erfolg" kommen und auch weiterhin Geld verbraten,

Ursache der Unzufriedenheit erforschen, Ursache beheben,
zufrieden sein.

Ist wohl bei dir im Moment wie bei Glatteis,
du kannst noch nicht sagen ob du linksrum oder rechtsrum auf die Nase fällst.....

Das Endergebnis ist aber in beiden Fällen nicht angenehm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorstufe für Aktivlautsprecher
webfrog am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  16 Beiträge
Aktivlautsprecher
qfstereo am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  8 Beiträge
Kaufentscheidung Aktivlautsprecher
lightdeluxe am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  9 Beiträge
Empfehlungen für CD Player
rokobo77 am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  13 Beiträge
Aktivlautsprecher fürs Bad: weiss und mit Wandhalterung?
MrB2010 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  10 Beiträge
CD Player mit variable Ausgängen für Aktivlautsprecher???
_Bestsound am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  14 Beiträge
Entscheidung zwischen 3 Kompaktanlagen
Player140 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  30 Beiträge
Gerät für Streaming,Cd, Radio usw.
Scarfy am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  17 Beiträge
Vorverstärker für AktivLautsprecher + Mp3-Player
BjoernH88 am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  21 Beiträge
cd player empfehlungen?
rio1988 am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.284
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.491