Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was passendes zu meiner SoundKarte

+A -A
Autor
Beitrag
Katifram
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2016, 07:12
Hallo liebe HIFI-Gemeinde.

ich bin ein großer fan guter sound qualität.
momentan höre ich nur musik auf meinen kopfhörern (AKG K 701)
nun suche ich eine anlage.
durch erfahrungen aus meinem fachgebiet, vertrete ich die meinung: halbwissen ist gefährlicher als gar kein wissen.
ich lasse mich also gerne beraten.

meine kopfhörer sind an meiner soundkarte angeschlossen (Asus Essence STX II, ohne 7.1)
dafür suche ich auch lautsprecher + subwoofer.
diese sollen auf meinen schreibtisch platz finden der mit 3,5 m länge auch genug platz für allerlei größen und formen hat.
die musik soll dan aber hauptsächlich von der coutch gehört werden die genau 2,5m davor steht.

generell lässt sich dazu sagen das ich musik eher qualitativ schätze und nicht laut
ich wäre bereit 300 - 600€ zu bezahlen
von der optik stehe ich auf große, moderne lautsprecher.
ich hoffe auf gute tipps


[Beitrag von Katifram am 04. Jan 2016, 07:16 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Jan 2016, 08:32

Katifram (Beitrag #1) schrieb:

dafür suche ich auch lautsprecher + subwoofer.


je nach lautsprecher wird ein sub vielleicht nicht nötig.



Katifram (Beitrag #1) schrieb:

diese sollen auf meinen schreibtisch platz finden der mit 3,5 m länge auch genug platz für allerlei größen und formen hat.
die musik soll dan aber hauptsächlich von der coutch gehört werden die genau 2,5m davor steht.


hier haben wir den ersten problem wenn es um guten klang geht.
bitte schaue nach was du davon realisieren kannst. (die hochtöner sollten in ohrenhöhe sein)
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Soulbasta am 04. Jan 2016, 08:32 bearbeitet]
Katifram
Neuling
#3 erstellt: 04. Jan 2016, 21:57

Soulbasta (Beitrag #2) schrieb:

Katifram (Beitrag #1) schrieb:

dafür suche ich auch lautsprecher + subwoofer.


je nach lautsprecher wird ein sub vielleicht nicht nötig.



Katifram (Beitrag #1) schrieb:

diese sollen auf meinen schreibtisch platz finden der mit 3,5 m länge auch genug platz für allerlei größen und formen hat.
die musik soll dan aber hauptsächlich von der coutch gehört werden die genau 2,5m davor steht.


hier haben wir den ersten problem wenn es um guten klang geht.
bitte schaue nach was du davon realisieren kannst. (die hochtöner sollten in ohrenhöhe sein)
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Danke für deine mühe!
Das mit der höhe stellt für mich ein echtes problem dar.
wäre es möglich die lautsprecher etwas zu kippen?
das selbe habe ich mit den tv gemacht der über meinen monitoren hängt.

ob ein sub nötig ist oder nicht kann ich nicht beurteilen aber ich bin dankbar für beide varianten und lese mir alles durch.

als absolute not lösung kann ich die lautsprecher auch vor dem schreibtisch auf den boden tuhen ( lieber das als dafür kleine schreibtisch lautsprecher)
der abstand wäre dan 1,9 m


[Beitrag von Katifram am 04. Jan 2016, 21:58 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2016, 08:37
Hallo,

JBL LSR 305 Bundle

Einfach mal testen.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jan 2016, 09:19

Katifram (Beitrag #3) schrieb:


als absolute not lösung kann ich die lautsprecher auch vor dem schreibtisch auf den boden tuhen ( lieber das als dafür kleine schreibtisch lautsprecher)


auf dem boden ist es schlimmer, dann lieber ein bisschen zu hoch als auf dem boden.
teste es einfach ob die JBL oder z. b. die swissonic
http://www.thomann.de/de/swissonic_asm5.htm
(wenn nötig mit dem sub)
http://www.thomann.de/de/swissonic_sub10.htm

oder so eine set?
http://www.thomann.de/de/m_audio_bx5_21_system.htm

ich würde jedoch erstmal ohne sub versuchen.
Katifram
Neuling
#6 erstellt: 05. Jan 2016, 10:47
Jungs ich weiß auch nicht aber ich habe mir was größeres vorgetellt.
zb so etwas: http://www.amazon.de...d=1451987010&sr=8-26 (zufällig auf amazon gefunden)

nur nochmal zur verständniss, das wird keine schreibtisch anlage für mein pc, dafür benutze ich ausschlislich meine kopfhörer.
die lautsprecher sollen zum einsatz kommen wenn ich meinen pc über mein tv laufen habe und vom sofa bediene


[Beitrag von Katifram am 05. Jan 2016, 10:48 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2016, 10:56
Hallo,


Jungs ich weiß auch nicht aber ich habe mir was größeres vorgetellt.



dafür suche ich auch lautsprecher + subwoofer.
diese sollen auf meinen schreibtisch platz finden der mit 3,5 m länge auch genug platz für allerlei größen und formen hat.


vielleicht möchtest Du die folgenden Infos auf Dich wirken lassen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

und dann noch mal überlegen was sinnvoll sein könnte? "Groß" mag ja den einen oder anderen in manchen Situationen beeindrucken, zumeist ist "passend" aber die bessere Wahl.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jan 2016, 10:58 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2016, 11:11
je mehr infos du uns gibst, desto besser kann man was empfehlen.


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2016, 19:29
Ein Foto von den angedachten Aufstellort wäre nicht schlecht.

LG
The_Great_X
Gesperrt
#10 erstellt: 06. Jan 2016, 16:58
Also dieser TE braucht definitiv Hilfe bevor er irgend einen Murks baut!

Standlautspecher auf einem Schreibtisch - am PC - im Nahfeld - oh weia

Multimedia Soundkarte mit Tätowierung und HIghFei HIGGsend Marketing für Gamer
an Spottpreis Studiomonitoren - mir brummts als käme da ne schleife auf ihn zu


wenn schon eine 2.1 Studionahfeldmonitor Kombi dann würde ich zu ADAM greifen
und nen ordentliches M-Audio oder ESI Audiointerface mit symmetrischen XLR/TRS Anschlüssen

LG TGX
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2016, 17:39
Für den stinknormalen HiFi-Forum-User ist doch XLR vollkommener sinnloser - meist unnütz teurer - Blödsinn.

Auf der Bühne, im Club oder im Studio mit vielen - womöglich - zig Metern Kabel macht so was vielleicht Sinn.

Warum so Zeugs ohne jeden Nutzen immer wieder für HiFi thematisiert wird verstehe ich nicht.
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2016, 17:59

The_Great_X (Beitrag #10) schrieb:
Standlautspecher auf einem Schreibtisch - am PC - im Nahfeld - oh weia

Vielleicht solltest du erst mal richtig lesen

Katifram (Beitrag #6) schrieb:

nur nochmal zur verständniss, das wird keine schreibtisch anlage für mein pc, dafür benutze ich ausschlislich meine kopfhörer.
die lautsprecher sollen zum einsatz kommen wenn ich meinen pc über mein tv laufen habe und vom sofa bediene

Zu den symmetrischen XLR/TRS Anschlüssen braucht man ja weiters nichts schreiben....

LG
The_Great_X
Gesperrt
#13 erstellt: 06. Jan 2016, 18:17
@ Tywin

hättest du verstanden was dahintersteckt hättest du es auch verstanden,(ultralogisch) und würdest nicht sagen:

Warum so Zeugs ohne jeden Nutzen immer wieder für HiFi thematisiert wird verstehe ich nicht.

daher mach ich dir mal den Erklär-Bär!
da du aber den Rechthaberischen" ich weis es besser" Ton angeschnitten hast,
mache ich in eben dem identischen Ton weiter:
also:

nun weil es evtl Sinn macht den Schirm und die Audio Masse auszusplitten um sie nicht mit der Schutzerde des Computers zu verbinden?
HMM?? "Total irrelevant" hör' ich schon daher-geplärrt! dann kannst du gleich den Common Ground deines Verstärkers auf Nulleiter legen! Gelle?
solche Leute die so rumtönen wie du sind diejenigen die permanent eine Sinnvolle Masseführung vermurksen!

also abgesehen von BWT RCA Steckern (150€/4Stück) kenne ich keine günstige Lösung außer XLR für verriegelbare Audio Anschlüsse?
du etwa - verriegelbare sichere Steckverbindungen haben an Rechnern seit je her absolute Relevanz! Gelle?

und außerdem haben kleine Homestudio Nahfeldmonitore symmetrische Eingänge die korrekt mit +6dbu beschickt werden wollen, und es garnicht mögen wenn sie unsymetrisch per RCA an Gamer Equipment angeschlossen werden`- sie werden von Homestudio-Musikern benutzt und sind auf diesen Zweck zugeschnitten!


so und mehr ist dazu nicht zu sagen

n'abend
TGX


[Beitrag von The_Great_X am 06. Jan 2016, 18:22 bearbeitet]
The_Great_X
Gesperrt
#14 erstellt: 06. Jan 2016, 18:22
@Fanta4ever

oh schön noch so jemand!

hab aber keinen bock auf solch sinnloses rechthaberisches gekeife

bye!
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2016, 18:55
Hallo,

Deinen Worten kann ich nicht den geringsten praktischen Nutzen für das Musikhören mit PC und aktiven Monitoren entnehmen. Was für einen praktischen Nutzen zieht der User für diesen Zweck aus XLR Verbindungen die für den Zweck relevant sind.

Was für eine positive Rolle spielen bei solchen Anwendungen eine festere/verriegelbare Verbindung oder eine andere Masseführung per XLR als sie mit einer Verbindung per Klinkenadapterkabel möglich ist.

Ich nutze Rechner seit es Rechner gibt, noch nie hat mir eine verriegelbare Verbindung gefehlt. Es geht hier um einfaches häusliches Musikhören.

Mit fällt dazu nur "Thema verfehlt" ein!

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Jan 2016, 20:21 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 06. Jan 2016, 19:08

The_Great_X (Beitrag #14) schrieb:
hab aber keinen bock auf solch sinnloses rechthaberisches gekeife

Dann lass es doch einfach

LG
Katifram
Neuling
#17 erstellt: 08. Jan 2016, 07:19
zimmer
hab das mal auf die schnelle gemacht. leider habe ich gerade wenig zeit.
werde heute abend alle restlichen fragen beantworten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte ?
Black-Crack am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  2 Beiträge
passendes 2.Paar zu meiner Anlage!
LordFu am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
Soundkarte
Jan-23 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Passendes amp zu meinen Lsp.
Daguna am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  7 Beiträge
[s] soundkarte
derbheit am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  21 Beiträge
Kaufberatung zu Boxen, Verstärker Soundkarte
ganja-breed am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  25 Beiträge
Stereo Vollverstärker oder Soundkarte + kleiner AMP?
Shalva am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  11 Beiträge
Passendes Equipment zum Pro-Ject Essential II (Vorverstärker, Verstärker, Boxen)
Blattpapier am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  8 Beiträge
Hilfe bzgl. Soundkarte + Subwoofer
KreidlerRS am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  6 Beiträge
in was investieren - Soundkarte oder LS?
Tritanus am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.290