Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung für Partyanlage für den Heimkeller

+A -A
Autor
Beitrag
NewbeeB
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2016, 21:08
Da des öfteren mal in unserer Freundesgemeinde Partys geschmissen werden und nicht in jeder Location Boxen vorhanden sind wollten wir uns nun welche zunhemen.

Die Boxen müssen natürlich nicht das High-End Produkt liefern, sollten aber auch nicht nur für den Sturzbesoffen Helene F. Zuhörer sein.

Wichtig ist vor allem eine Verarbeitung mit der sich die Boxen leicht und ohne daraus resultierende Probleme transportieren lassen und dass die Beschallung für 20-30 Leute auch in großen Räumen ausreicht. (Es muss sich nicht immer um ausgereizte Diskolautstärke handeln, aber man sollte doch von jeder Stelle sich über die Musik erfreuen können/ den Beat mitspüren können.)

Nach weiterer Recherche habe ich herausgefunden, dass sich wohl für unsren Zweck ein Passivsystem mit 2 Lautsprechern und entsprechendem Verstärker am meisten lohnen würde. Was ich noch nicht herausgefunden habe war, ob ein zusätzlicher Subwoofer von Nöten ist oder nicht. Aber das hängt wahrscheinlich auch von den Boxen ab, richtig? Bzw. stimmt das überhaupt oder gibt es auch andere passende Systeme?

Nach langer Recherche habe ich Boxen herausgefunden, die in einer günstigeren Preisklasse liegen und trotzdem angepriesen werden:

JBL Control One

mivoc SB 238

Mivoc SB 210 MK III

Magnat Monitor Supreme 1000

Heco Vita 701

Da wir das Gesamtpaket unter 400-450€ halten wollten stoßen wir hier leider auch schon fast an unsere Grenzen, oder? Richtige PA Anlagen kann ich für den Preis auch vergessen, oder?

Was genau von den jeweiligen Lautsprechern zu erwarten ist, ist mir aber noch nicht ganz klar. Vor allem wie viel Raum man damit ausreichend beschallen kann. Wenn dazu jemand Feedback geben könnte wäre das echt nett.

Dennoch habe ich 2 Modelle in der "Billigkategorie" gefunden, über die ich mir nicht ganz sicher bin, ob sie schlecht sind:

Über das erste bin ich sehr skeptisch, weil es scheint als ob die Marke sich beim Namen des Autoherstellers bedient hat und auch in den Rezessionen wurden sie nicht zu sehr gelobt, dennoch auch nicht vernichtend ins Aus gestellt. Es scheint als könnte man damit einen Glückstreffer landen oder auch nicht. Irgendwelche Erfahrung?

Hier der Link: Hyundai Multicav 3-Wege Standlautsprecher

Über das zweite bin ich eher erstaunt. Schließlich habe ich AEG immer zur gehobeneren Klasse gezählt und dann schmeißen sie dort ein 90€ Modell raus: AEG LB 4711 Stand Lautsprecher

Auch hier die Frage nach Erfahrungen.

Letztendlich bin ich ein blutiger Anfänger und Erfahrung ist somit das was ich am meisten benötige. Von daher wäre es nett, wenn mir jemand aushelfen könnte.

P.S.: Bei euren Vorschlägen bzw. wenn etwas gutes dabei ist wäre es nett wenn mir passendes Zubehör sowie ein gut passender Verstärker empfohlen werden könnten.


[Beitrag von NewbeeB am 07. Jan 2016, 16:32 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2016, 22:16
Von welcher Quelle wird denn abgespielt?

Gruß
Georg

Edit:
Marlies von Mivoc.
Ein Mischpult ist dann auch noch drin.

Deine Links funktionieren nicht.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 06. Jan 2016, 22:22 bearbeitet]
NewbeeB
Neuling
#3 erstellt: 07. Jan 2016, 16:37

RocknRollCowboy (Beitrag #2) schrieb:
Von welcher Quelle wird denn abgespielt?

Gruß
Georg

Edit:
Marlies von Mivoc.
Ein Mischpult ist dann auch noch drin.

Deine Links funktionieren nicht. ;)


Erstmal danke für den Hinweis, bin neu hier und hab die Links jetzt gefixt.

Und auch vielen Dank für deinen Tipp. Das System bräuchte nun also keinen Verstärker weil es ein Aktivsystem ist, richtig? Aber auch, dass wenn eine Box kaputt geht alles hinüber ist, richtig?

Generell spielen wir immer von Laptops ab. Wenn du es erwähnst gehe ich davon aus, dass noch mehr dahinter steckt. Brauchen wir da etwa noch eine bessere Soundkarte um den richtigen Sound rauszukitzeln?


[Beitrag von NewbeeB am 07. Jan 2016, 16:37 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2016, 16:48

Aber auch, dass wenn eine Box kaputt geht alles hinüber ist, richtig?

Das ist leider der Nachteil daran. Man kann aber mal nachfragen, ob es Ersatzteile dazu gibt.
Der Bass und der Mitteltöner und Hochtöner sind auf jeden Fall als Ersatzteil lieferbar. Siehe verlinkte Seite.


Brauchen wir da etwa noch eine bessere Soundkarte um den richtigen Sound rauszukitzeln?

In der Regel sind die heutigen Onboardsoundkarten gut genug. Kommt auf den Einzelfall drauf an.

Deine verlinkten Lautsprecher halte ich für:
und dass die Beschallung für 20-30 Leute auch in großen Räumen ausreicht.
nicht für geeignet.

Gruß
Georg
halo_fourteen
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2016, 17:14
Es gibt bei Mivoc auch das Verstärker-Modul für 129 Euro einzeln zu kaufen (und das auch schon seit Jahren). Also bessere Reparierbarkeit wirst du kaum finden

Link zum Modul

Home-HiFi würde ich nicht empfehlen. Kling vielleicht besser, dafür aber leiser und selten für solche Dauerbelastung ausgelegt (zumindest in deinem Preisbereich).

Edit: Grammatik


[Beitrag von halo_fourteen am 07. Jan 2016, 17:14 bearbeitet]
Soundfreak85
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jan 2016, 17:40
Hallo,

wenn etwas mehr Geld machbar wäre. Gäbe es für etwa 530€ (evtl. gebrauch günstiger) das Dave 10. Das 10er-Set kenn ich zwar nicht direkt, aber das größere ist für den Preis echt gut! Somit wird das auch gut passen, zumal der Test von Amazona auch gutes verspricht.
LD System Dave 10 G3 (Test)
NewbeeB
Neuling
#7 erstellt: 10. Jan 2016, 22:40

RocknRollCowboy (Beitrag #4) schrieb:

Aber auch, dass wenn eine Box kaputt geht alles hinüber ist, richtig?

Das ist leider der Nachteil daran. Man kann aber mal nachfragen, ob es Ersatzteile dazu gibt.
Der Bass und der Mitteltöner und Hochtöner sind auf jeden Fall als Ersatzteil lieferbar. Siehe verlinkte Seite.


Brauchen wir da etwa noch eine bessere Soundkarte um den richtigen Sound rauszukitzeln?

In der Regel sind die heutigen Onboardsoundkarten gut genug. Kommt auf den Einzelfall drauf an.

Deine verlinkten Lautsprecher halte ich für:
und dass die Beschallung für 20-30 Leute auch in großen Räumen ausreicht.
nicht für geeignet.

Gruß
Georg


Okay vielen Dank für die ganzen Infos, das ist echt super. Ich hab mir jetzt mal das empfohlene System bestellt und im Notfall kann ich es ja noch einmal zurückgeben. Ich gebe dann aber auf jeden Fall noch mal Rückmeldung wie es ist.


halo_fourteen (Beitrag #5) schrieb:
Es gibt bei Mivoc auch das Verstärker-Modul für 129 Euro einzeln zu kaufen (und das auch schon seit Jahren). Also bessere Reparierbarkeit wirst du kaum finden

Link zum Modul

Home-HiFi würde ich nicht empfehlen. Kling vielleicht besser, dafür aber leiser und selten für solche Dauerbelastung ausgelegt (zumindest in deinem Preisbereich).

Edit: Grammatik :.


Okay vielen Dank, das schmälert meine Befürchtungen um einiges.



Soundfreak85 (Beitrag #6) schrieb:
Hallo,

wenn etwas mehr Geld machbar wäre. Gäbe es für etwa 530€ (evtl. gebrauch günstiger) das Dave 10. Das 10er-Set kenn ich zwar nicht direkt, aber das größere ist für den Preis echt gut! Somit wird das auch gut passen, zumal der Test von Amazona auch gutes verspricht.
LD System Dave 10 G3 (Test)


Vielen Dank, ich werde jetzt erstmal den günstigeren Vorschlag austesten, wenn der uns nicht zusagt werden wir mit dem System eindeutig einen Versuch wagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Noob braucht Beratung für Partyanlage
windwind12 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  8 Beiträge
Partyanlage gesucht
siggi59 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  2 Beiträge
Suche unterstützenden Sub für Partyanlage
horstepipe am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  9 Beiträge
BERATUNG :-))
para am 14.07.2003  –  Letzte Antwort am 16.07.2003  –  4 Beiträge
Suche Partyanlage für Privat
Winkler1989 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  22 Beiträge
Beratung für Stereosystem gesucht
blutrauschoffel am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  6 Beiträge
Beratung für Verstärker + Schallplattenspieler
Akandoya am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  9 Beiträge
[Beratung] Lautsprecher für TV
Obrim am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  6 Beiträge
beratung für Verstärker & Lautsprecher
stonerrockfreak am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  2 Beiträge
Beratung für Anlagen-Neuaufbau
BenCologne am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AEG
  • Magnat
  • JBL
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRedhood89
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.722