Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger sucht Plattenspieler und Lautsprecherboxen (jeweils ca. 200-250) für Onkyo-Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Jakob.Fels
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2016, 16:05
Seid gegrüßt, liebe Hifi-Freunde/Freundinnen,

ich habe mir im vergangen Jahr eine kleines Hifi-Stereo-System in meinem Zimmer aufgebaut, es besteht aus einem Stereovertärker, einem CD.Player, einem Plattenspieler und zwei Regallautsprecherboxen.
Hier eine kurze Auflistung der Modelle:

Vertärker: Onkyo A-9030
CD-Player: Onkyo C-7030

Plattenspieler: vollautomatischer "Prisma"-Plattenspieler von Grundig (Baujahr: ca. Anfang der 90er Jahre); ich habe den von meinen Eltern bekommen, und mit einer neuen P23-Nadel bestückt

Lautsprecher: Bei den Lautsprechern handelt es sich um zwei RFT-Kompaktboxen (B 9251), hergestellt im VEB Funkwerk Kölleda (DDR); die hat mir der Vater meiner Freundin geschenkt.

Da ich im letzten Jahr angefangen habe, Platten zu sammeln, und neben meinen CDs auch gern LPs höre, suche ich derzeit nach einem neuen Plattenspieler. Mit dem Sound des Grundig bin ich nicht so wirklich zufrieden, war auch eher als Übergangslösung/Einstiegsvariante gedacht.
Als Student mit vielen Interessen, aber ohne reiche Eltern ist ist mein Budget naturgemäß leider beschränkt. Ich strebe auch keine "high end"-Gefilde an, sondern suche nach einer für meine Preisklasse ordentlichen Lösung.

Ich bin also auf der Suche nach einem Plattenspieler um die 250,- Ich habe zwar gehört, dass gebrauchte Modelle besser sind, allerdings suche ich eher nach was Neuem, da bei Gebrauchten oft Reperatur- und Ergänzungs-/Wartungsarbeiten von Nöten sind, von denen ich, als absoluter Technik-Laie, nicht allzu viel Ahnung hab. Ich könnte mir allerdings vorstellen, mir einen Gebrauchten zu besorgen, der bereits auf Vordermann gebracht wurde. Ich kann sowas aber schwer beurteilen (z.B. bei ebay, oder so).
Kennt ihr sonst "Läden" o.ä. in Berlin, wo man einen gebrauchten Plattenspieler professionell reparieren/aufrüsten lassen kann?

Ich benötige nur einen simplen Plattenspieler, ohne integrierten Verstärker, ohne USB. Automatisch/manuell ist mir relativ egal, habe nur gehört, dass man manuelle Plattendreher noch einstellen muss (das dürfte aber nicht allzu schwer sein), dafür soll das Feeling besser sein. Bislang hatte ich einen Vollautomatischen, das war immerhin umkompliziert.
Ob automatisch oder nicht, Ich jedenfalls suche nach einem Modell, das (a) einfach zu bedienen und zuverlässig ist und das (b) wenig Wartung und Aufwand erfordert.

Derzeit hab ich folgende Modelle im Blick: Thorens TD 158, Pro-Ject Debut III (o.ä.), Denon DP 300 F

Könntet ihr sonst noch was empfehlen? Gut fände ich auch, wenn ich später mal irgendwann eine bessere Nadel anschaffen könnte (die ist ja der am meisten entscheidende Faktor, oder?); könntet ihr zu den Modellen bessere Nadeln empfehlen, die man später nachrüsten könnte?

Tja, und dann überlege ich außerdem, mir noch neue Boxen anzuschaffen, wobei das eher sekundär ist (erstmal der Plattenspieler, den ich als "schwächstes" Glied in meiner Kette identifiziert habe). Könntet ihr mir da ein paar gute, WG-taugliche Regalboxen empfehlen, die mit meinen geräten klangmäßig kompatibel sind? Ich habe da z.Z. die Teufel Ultima 20 im Blick, wäre aber auch über preislich ähnlich gelagerte (ca. 200,- das Paar) Alternativvorschläge erfreut - auch weil es für mich schwierig ist, die verschiedenen Varianten selbst "zu testen".

Ich würde mich jedenfalls über ein paar Tipps und Hinweise sehr freuen.

Es grüßt euch,

Jakob aus Berlin.


[Beitrag von Jakob.Fels am 21. Jan 2016, 16:09 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2016, 20:15
Hallo,

hier gibt es gebrauchte Geräte mit Garantie:
http://www.analogrevival.de

Sind ein paar nette Sachen dabei und die Preise sind für einen Händler angemessen.

Denon DP35F
Technics SL1900
Yamaha P520
Thorens 280 (Die Tonarmstütze bekommt man ab und an bei ebay oder bei Dualfred auf Lager)
http://www.dualfred....etze-6643017-dt.html

Bei allen Drehern sollest du ein zusätzliches Budget von ca 120 Euro für einen vernünftigen Tonabnehmer oder neue Nadel einplanen.

Gruß Evil
Jakob.Fels
Neuling
#3 erstellt: 22. Jan 2016, 19:38
Vielen Dank für die Links!

Die gewarteten und einsatzbereiten gebrauchtplattenspieler sind für mich sehr interessant, da sie preislich sehr okay sind und meistens auch von der Optik her, so zumindest meine Wahrnehmung, mehr hergeben

Ist es eigentlich auch möglich, später hinzukommende Tonabnehmer, Tonarm und Nadel usw. bei einem Fachmann montieren zu lassen? Reicht es dafür, in ein Hifi-Geschäft zu gehen, oder benötigt man da was Spezielleres?
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2016, 20:09
Hallo,

ja es gibt sie noch die Hifi Geschäfte, die das vernünftig können.
Da mußt du dich in deiner Umgebung durchfragen.
Beim Händler bezahlst du vielleicht 10 Euro mehr für einen neuen Tonabnehmer als im Internet, aber dafür sollte er das kostenlos montieren.
Hifi Eins in Köln macht das zB so.
Wenn du mit einem woanders gekauften Tonabnehmer angetanzt kommst, wird er für den Einbau sicherlich etwas berechnen.

Bei den von mir beispielhaft ins Feld geführten Drehern ist es beim Technics am einfachsten selbst Hand anzulegen, da man dafür ein Justierhilfe (Überhangschablone) bekommen kann (ca10 Euro) Dann braucht man nur noch auf den parallelen Einbau zu achten und fertig.
Am schwierigsten ist der Thorens, da man da das Headshell nicht abnehmen kann. Die anderen beiden liegen vom Schwierigkeitsgrad in der Mitte. Beim Denon kein Problem, da steht es in der Anleitung und man mißt mit mm Papier nach. Beim Yamaha weiß ich nicht was die BA hergibt.

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 22. Jan 2016, 20:10 bearbeitet]
Jakob.Fels
Neuling
#5 erstellt: 23. Jan 2016, 20:40
@Evilknievel:

Nochmal ne blöde Frage: die Plattenspieler, die da angeboten werden, sind ja alle soweit "behandelt" worden, dass sie direkt einsatzbereit sind. Oder muss ich, wenn ich einen von denen erwerbe, noch zusätzlich was nachrüsten, reparieren, bevor ich meine Platte damit abspiele? Weil, du meintes, ich müsste dann nochmal 120,- zusätzlich investieren. Oder meinst du mit dieser Zusatzinvestition einfach ein "besseres" Tonabnehmer-System?

Was genau sollte ich dann nachrüsten: Nadel, Tonabnehmer oder die komplette Vorrichtung mit Tonarm (klingt für mich irgendwie nach einer recht drastischen Maßnahme)

Und wie alt sind diese Modelle eigentlich?

Den Thorens, den Yahama und den Technics finde ich jedenfalls schon mal sehr schön. Ich mag die Größe der Geräte sehr (mein bisheriger Spieler ist eher klein und unauffällig). Ich tendiere derzeit zum automatischen Plattenspieler, weil das für mich von der Handhabung her wohl am praktischsten ist.

Gruß,

Jakob.
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2016, 10:10
Hallo,

pauschal kann man das nicht sagen. Es sind auf den Drehern verschiedene Tonabnehmer montiert. Manche kann man mit einer besseren Nadel aufrüsten, bei manchen geht es nicht und ein besseres System sollte montiert werden. Das weiß man erst wenn der Dreher vor Ort ist. Ich kann die Tonabnehmer anhand der Fotos nur teilweise identifizieren. Beim Technics steht es dabei. Ein gutes System, für das man jedoch keine Originalnadeln mehr bekommt. Es gibt eine sehr gute SAS Nadel von Jico dafür. Die muß man sich aus Japan kommen lassen und kostet dann auch um die 150 Euo mit Zoll und allem.
Thorens könnte ein AT10 sein, beim Yamaha ein AT3600. Beide Systeme bewegen sich auf dem Level, den du bei deinem Grundig auch hast. Nix besonderes also, aber in geringem Maße aufrüstbar.

Der Tonarm wird nicht nachgerüstet. Es geht immer nur um das verbaute System.

Wenn dir der Plattenspieler sachgerecht zugeschickt wird, mußt du ihn natürlich ordentlich zusammenbauen und den Tonarm vernünftig justieren.
Wie das geht steht in den Betriebsanleitungen. Ein Plattenspieler ist nie plug&play, außer du nimmst einen T4P Dreher, wie dein Grundig es ist.
Aber davon wolltest du ja weg.

kostenlose Datenbanken:
vinylengine
wegavision

Gruß Evil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
anfänger sucht boxen+verstärker
Hernzmansch am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  15 Beiträge
Verstärker für 200-250?
*hydro* am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  8 Beiträge
Hifi - Anfänger sucht schönen Verstärker
MyDyingBride am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  7 Beiträge
Anfänger sucht Stereoverstärker
adnelas am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  22 Beiträge
Anfänger sucht Verstärker/PC-Soundkarte für KH Denon AH D2000 & evtl. Plattenspieler.
CyrusQ am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  2 Beiträge
Anfänger sucht Komplete Anlage
Michael1784 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  13 Beiträge
Anfänger sucht gute Lautsprecher!
Ilucha87 am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  3 Beiträge
Anfängerin sucht Hilfe für Plattenspieler und Verstärker
music-girl_92 am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  6 Beiträge
Zimmeranalage für 200-250?
SonnyEriksohn am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  9 Beiträge
Blutiger Anfänger sucht Hilfe (Lautsprecher)
WarlordXXL am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Philips
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.865