Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo über PC, besser alten Verstärker mit neuen Passivboxen oder neue Aktivboxen

+A -A
Autor
Beitrag
omni1-toc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jan 2016, 05:29
llo,
ich würde gerne meine Anlage aufrüsten und dazu bräuchte ich den Rat von jemanden, denn ich habe etwas den Überblick verloren.
Damit meine ich nicht nur welcher Hersteller besser ist, sondern auch, ob ich mit einem Verstärker+ 2 boxen oder 2 Aktivlautsprechern (wie den nupro a-200) besser fahre.

Als erstes möchte ich beschreiben wie ich die letzten...tja, 15Jahre Musik wiedergegeben habe.

1. PCs, mal mit Soundkarte, mal ohne, zur Zeit mit Onboard sound. Musik gespeichert als mp3s auf Festplatte, mit Media Bibliothek von Winamp sortier (und mittels Chinch-Klinke Kabel zum)

2. Verstärker oder genauer Receiver Sony STR-405DE 80 W/Kanal (8? stereo)
http://www.hifiengine.com/manual_library/sony/str-de405.shtml
- ein Kenwood KRF-V4550D (Surround Verstärker, steht auch noch rum, ebenfalls 2x80W(4Ohm)

3. 2 Heco Lautsprecher PPS-30, waren zu der Zeit(80er Jahre) recht gute Lautsprecher, hat mir mein Großvater geschenkt als ich 17 war. 80/120W Leistung, 3 wege
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Heco_PPS_30

Wahrscheinlich kenne ich nichts anderes, aber ich finde sie machen nen recht "runden" Klang. verzerren nicht, unaufdringlich, aber was knackigeres wäre schon toll

Party-Lautstärke brauche ich nicht, eher gehobene Raumlautstärke, Nachts auch darunter aus Rücksicht auf die Mitbewohner.
Der Raum hat 16qm und ist L-förmig geschnitten, beschallt werden sollen davon ca. 50%.
Zur Zeit stehen die Lautsprecher in etwa 2.5m Entfernung auf dem Schrank.
Vom Musikstil ist alles mit dabei, aber am meisten wird wohl Rap und elektronische Beats laufen, selten auch mal Rockklassiker.
Mein erster Gedanke war in eine gute preiswerte Soundkarte zu investieren, den Verstärker zu behalten und noch in ein paar gute Passivboxen zu holen.

Mir wurden diese Soundkarten empfohlen(hab nur noch PCIe 1x frei)

Creative Sound Blaster Audigy FX PCIe
Asus Xonar DGX PCIe x1

Da ich zu >95% Musik höre, überhaupt nicht zocke und selten Filme anschaue reichen mir 2 Lautsprecher.

Vom Platz her würden Standlautsprecher auch gehen, aber mir wäre was Kompaktes lieber.
Eigentlich alles recht einfach dachte ich noch, bis ich..die Nupro A-200 entdeckt habe und danach immer mehr kompakte Aktivlautsprecher.
Denn das ist eigentlich genau das was ich möchte, nur sprengte es meinen Rahmen leider gewaltig.
Der war bei etwa 400E, vllt auch 500e. die Nupro liegen bei 345e/Stück

Aber wenn sie wirklich so gut sind, dann könnte ich das verschmerzen.
Was würdet ihr mir empfehlen...unterscheidet sich der Klang aus Aktivlautsprechern deutlich von Passivlautsprechern

Falls ihr noch weitere Infos benötigt dann sagt einfach bescheid.

Viele Grüße,
Andreas
70erDisco
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Jan 2016, 06:55
grundsätzlich gilt, dass am ende dien höchstpersönliches hörempfinden entscheidet, egal was irgendwelche tests aussagen oder welche messwerte im raum stehen.

eine unangenehme nachricht für dich: um es richtig zu machen, wirst du nicht darumkommen, dir die lautsprecherkandidaten zu hause probezuhören. ich weiß, dass so etwas umständlich ist. die aufstellung der lautsprecher und der hörraum haben den entscheidensten einfluss auf die musikwiedergabe.

wenn du mit deinem receiver zufrieden bist, dann rate ich dir aus deinen budgetgründen dazu, passivboxen zu nehmen und möglichst viel geld dafür zu investieren, statt aktivboxen, da dein receiver vollkommen ausreichend ist und du ja keinen neuen verstärker brauchst - egal, ob dieser in der aktivbox ist oder nicht. klangunterschiede bei verstärkern sind gegenüber denen der lautsprecher zu vernachlässigen.

lies dir mal kurz diese seite für deine lautspercherfrage: http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=149

ps: hast du bei deinen lautsprechern aus den 80ern schon mal nachgesehen, ob die aufhängung der tieftöner noch intakt ist?

pps: hast du dir schon mal überlegt, einen (kabellosen) kopfhörer zu verwenden? dann hättest du auch einen besseren stereo eindruck, müsstest abends nicht zu leise stellen und bekämest für dein budget einen viel besseren klang?


[Beitrag von 70erDisco am 28. Jan 2016, 08:01 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jan 2016, 10:29
Hallo,

Ich habe die DGX und finde den Treiber bescheid....den. Letztlich habe ich einen open source Treiber installiert, da sich schon andere damit geärgert haben. Ich muss zugeben, ich habe mich nur aufgrund des Preises für diese Soundkarte entschieden, da ich die nur für mein Gaming headset brauche. Für hifi mit Aktivlautsprechern würde ich eine andere nehmen, möglichst extern mit einem Lautstärkeregler.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2016, 10:46
Hallo Andreas,

mein Hörtipp: ASW Cantius 212

Wenn du direkt bei MD-Sound anrufst und nach dem Preis fragst lässt sich noch etwas sparen

Das dein Onboard Sound bei Stereo etwas schlechter macht als eine extra Soundkarte muss nicht sein.

LG
70erDisco
Gesperrt
#5 erstellt: 28. Jan 2016, 17:14
eine sehr gute empfehlung für die lautsprecher. außerdem würde ich auch keine extra soundkarte nehmen. die asw lautsprecher sind das wichtigst. hoppla, die sind im straßenpreis ja um die hälfte gefallen gegenüber der uvp. wie kommt das? frage: wie wäre ein kleiner gebrauchter subwoofer zu den asw noch im budget, um den tiefbassbereich etwas abzurunden?


[Beitrag von 70erDisco am 28. Jan 2016, 17:19 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jan 2016, 17:43
ASW gibt es nicht mehr, es sind restbestände.

an TE
was noch wichtig für den klang ist — gute aufstellung.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
70erDisco
Gesperrt
#7 erstellt: 28. Jan 2016, 17:54
>Zur Zeit stehen die Lautsprecher in etwa 2.5m Entfernung auf dem Schrank.

ja in ohrhöhe wäre besser als oben auf dem schrank


[Beitrag von 70erDisco am 28. Jan 2016, 17:56 bearbeitet]
70erDisco
Gesperrt
#8 erstellt: 28. Jan 2016, 17:58

Soulbasta (Beitrag #6) schrieb:
ASW gibt es nicht mehr, es sind restbestände.

dürfte doch nichts dagegen sprechen? 2 jahre gewährleistung muss ja der verkäufer übernehmen, nicht der hersteller. schade, dass es asw nicht mehr gibt.sehen schick aus die ls.


[Beitrag von 70erDisco am 28. Jan 2016, 18:00 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jan 2016, 18:02
Es sind Lautsprecher, wenn da in den ersten 14 Tagen nichts auffällt, geht i.d.R. auch innerhalb von 2 Jahren nichts mehr kaputt...
Und ich stimme auch zu, für passive Lautsprecher würde ich auch keine neue Soundkarte kaufen.
70erDisco
Gesperrt
#10 erstellt: 28. Jan 2016, 18:05

halo_fourteen (Beitrag #9) schrieb:
Und ich stimme auch zu, für passive Lautsprecher würde ich auch keine neue Soundkarte kaufen.

ich meinte passive ls aus budgetgründen, weil ja noch zwei receiver vorhanden sind. da braucht man nicht noch in verstärker geld zu pumpen. wenn noch was übrig bleibt vielleicht einen kleinen gebrauchten subwoofer. der fragesteller hört ja nicht laut.


[Beitrag von 70erDisco am 28. Jan 2016, 18:07 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2016, 18:08
Ich stimme zu und würde es auch so machen, wollte damit keinen Widerspruch ausdrücken
70erDisco
Gesperrt
#12 erstellt: 28. Jan 2016, 18:10
ist schon ok
omni1-toc
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 29. Jan 2016, 20:55
Danke für die zahllreichen Antworten. Ich habe schon gestern Abend eine Antwort getippt, aber die ist leider verschwunden bzw. wahrscheinlich erst gar nicht gepostet worden.

Ein Kopfhörer kommt für mich hier nicht in Frage, denn die trage ich schon tagsüber auf dem Weg zur Arbeit oder während der Spätschicht.

Wegen der Soundkarte: die DGX hat mein Bruder und er hat sie mir empfohlen, allerdings nutzt er sie hauptsächlich zum Zocken.Ich werde ihn bitten sie mal vorbei zubringen, dann wird sich zeigen ob es sich lohnt.

Ich habe noch andere Aktivlautsprecher gefunden, die Presonus Eris 8 (oder 5)...habe eigentlich fast nur gutes gelesen und preislich wäre es i.O.

Aber die Mehrheit rät mir eher zu Passivboxen...
Ich sehe schon, ich komme am probe hören nicht vorbei...eigentlich logisch. Ein Auto fährt man auch vorher Probe...

Könnt ihr mir eventuell dabei helfen Händler zu finden? Das wäre hauptsächlich in Augsburg und näherem Umkreis (da ich gerade nicht mobil sind) steht.

@Soulbasta...danke, ich werde darauf hin morgen etwas umstellen. Ich muss zugeben, dass ich die Boxen vor einigen Jahren aus Platzgründen auf den Schrank gestellt habe und sie dort gelassen habe, aber inzwischen kann ich sie auch anders platzieren.
ATC
Inventar
#14 erstellt: 29. Jan 2016, 22:08

omni1-toc (Beitrag #1) schrieb:

unterscheidet sich der Klang aus Aktivlautsprechern deutlich von Passivlautsprechern


Nein,

pauschal gesehen hat der Klang mit Aktiv/ Passiv nichts zu tun,
es gibt gute Passive, und schlechte Aktive,
und natürlich auch umgekehrt.....
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2016, 23:08

omni1-toc (Beitrag #13) schrieb:
Aber die Mehrheit rät mir eher zu Passivboxen...

Weil du schon 2 Verstärker hast, zumindest war das bei mir so.

LG
omni1-toc
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 31. Jan 2016, 18:36
Als erstes muss ich mich korrigieren, mir ist heute beim Umstellen der Lautsprecher aufgefallen, dass ich euch das falsche Modell genannt habe. Es sind nicht die Heco PPS 30, sondern die kleineren PPS 20. Ich wollte auch meinen ersten Beitrag entsprechend editiert was aber nicht mehr möglich war. Hier noch die technischen Daten der Lautsprecher:

Bauart: 3-Wege geschlossen Kompaktlautsprecher
Chassis: Tiefton: 200 mm Mittelton: 38 mm Kalotte Hochton: 19 mm Kalotte
Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 60/90 Watt
Frequenzgang: 35 - 25.000 Hz
Übergangsbereiche: 1.000/4.000 Hz
Impedanz: wahlweise 4 Ohm oder 8 Ohm

Am Verstärker steht 4-16Ohm, die Boxen haben jeweils einen Eingang für 4 und 8Ohm. Ich hab sie sicherheitshalber bei 8Ohm angesteckt...mit 4Ohm wären sie nur lauter und würden mehr strom ziehen oder? klangmässig bringt es nichts??



Fanta4ever (Beitrag #15) schrieb:

omni1-toc (Beitrag #13) schrieb:
Aber die Mehrheit rät mir eher zu Passivboxen...

Weil du schon 2 Verstärker hast, zumindest war das bei mir so.

LG


Ja das stimmt allerdings. Der Sony ist der ältere von beiden und ich weiss ehrlich gesagt nicht mal welcher von beiden besser geeignet ist, geschweige denn wie gut oder schlecht die Verstärker sind.
Mein Gedankengang war eben, dass es wahrscheinlich besser klingt, wenn das Signal digital bis zu den Boxen gelangt und dort von einem speziell auf die Boxen abgestimmten Wandler&Verstärker "aufbereitet" wird. Damit wäre auch die Frage mit der Soundkarte überflüssig.(ich rede jetzt von Aktivlautsprecher mit usb Anschluss, wie die nupro a200 ).
Die JBL LSR-305 sollen auch ein tolles Preisleistungsverhältnis haben...bin nur unsicher ob(wie auch bei den asw 212) die kleinen Boxen genug Bass bringen...

Zu den ASW Cantius 212 hätte ich noch 2 Fragen:

-wie sieht das mit der Garantie und dem Service(Reparatur, Ersatzteile usw) aus, wenn es den Hersteller nicht mehr gibt?
-Geben die kleinen Boxen alleine(ohne Subwoofer) auch Bässe kräftig wieder, vorallem wenn man mal lauter(keine Partylautstärke, aber gehobene Lautstärke) Musik hören möchte? Der Preis von 399 scheint ja recht gut sein...

viele grüße


[Beitrag von omni1-toc am 31. Jan 2016, 23:54 bearbeitet]
omni1-toc
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 05. Feb 2016, 03:09
Ich werde mal eine zeichnung vom zimmer machen, sehr viel weitere infos zusammen tragen um die auswahl(hätte gerne standlautsprecher) einzuschränken und damit dann nen neuen thread öffnen...danke an alle die mir hier weiter geholfen haben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alte Aktivboxen gegen neue Passivboxen ?
h.obelix am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  4 Beiträge
Neue Aktivboxen oder Stereo Anlage für Masterkeyboard
geronimo13 am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  19 Beiträge
gebrauchter Verstärker+Boxen oder Aktivboxen?
Horst-Schlemmer1987 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  3 Beiträge
suche neuen Stereo-Verstärker (>2x70watt)
Ohrenschmalzwurm am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  40 Beiträge
Neue PC Boxen/ alten Receiver benutzen?
Skipframe am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  18 Beiträge
Neue Anlage oder neuen Verstärker?
Bierbauchmann am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  7 Beiträge
Passivboxen bis 300 Euro
Alex2434 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  22 Beiträge
2.1. Aktivsystem oder Verstärker + Passivboxen?
mike.lotz am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  6 Beiträge
Suche Stereo Receiver für Aktivboxen ohne Verstärker
ip13t am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  6 Beiträge
Neue Boxen - Neuer Verstärker? Stereo oder Surround?
robiwahn am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • JBL
  • Sony
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.035