Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Definion 3 vs. Saxx XC90

+A -A
Autor
Beitrag
Crashman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2016, 23:53
Servus!

Ich habe derzeit 2x Jamo S608 an einem Marantz SR5006 AVR! So wirklich dynamisch und exakt klingen die S608 nicht, ihre Qualität ist eher das Grobe. Ich möchte mir neue Standlautsprecher gönnen und dabei einen Fortschritt verzeichnen. Das Preislimit liegt jedoch bei ca. 1500€ für das Paar.

Wichtig ist mir eine gute Dynamik, mit exakten trockenen Bässen und ein ausgewogener Mittenbereich. Die Höhen sollten nicht übertrieben ausfallen.
Nach vielen Testberichten sind mir die Teufel Definion 3 und die Saxx XC90 als neue Konkurrenten für die etablierten Hersteller aufgefallen. Hohe Leistung für schmales Geld scheint mir hier das Motto.

Hat hier jemand bezüglich dieser Produkte eigene Erfahrungen sammeln können? Die üblichen Testberichte erscheinen mir oft suspekt.

Grüße,
Sebastian
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2016, 08:13
Hallo Sebastian,

die Teufel Definion 3 kenne ich nicht, die Saxx Coolsound CX 20 habe ich hier und werde sie nächste Woche zusammen mir den Clearsound CS 120 ausgiebig testen.

Von den kleinsten Kompaktboxen auf die größten Standlautsprecher der Reihe Rückschlüsse zu ziehen halte ich aber für etwas gewagt

Nach deiner Beschreibung würde ich mir auf jeden Fall mal die Klipsch RP-280F anhören.

LG
ATC
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2016, 09:40
Wie wäre es denn wenn du dir bei Händlern verschiedene Lautsprecher anhörst und dich nicht auf Andere,
sei es Tester mit professioneller oder auch selbsternannter Herkunft,
es bleibt Geschmacksache.

Saxx ist die "Sau" die im Moment durchs Forum getrieben wird, das wiederholt sich alles.
Keiner erfindet das Rad neu, und Lautsprecher sind Geschmacksache, deshalb eigene Ohren auf.
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2016, 10:11

ATC (Beitrag #3) schrieb:

Saxx ist die "Sau" die im Moment durchs Forum getrieben wird, das wiederholt sich alles.


...und deshalb sollte man die LS des Herstellers ignorieren?

Außerdem trifft das mMn mehr auf die Dali Zensor und andere zu, aber seis drum....

Die Teufel Definition Serie ist mMn besser als ihr Ruf, aber wie auch immer, Erfahrungen
anderer können das eigene Probe hören und Vergleiche verschiedener LS nicht ersetzen.
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 28. Feb 2016, 13:25
Hallo,


Wichtig ist mir eine gute Dynamik, mit exakten trockenen Bässen und ein ausgewogener Mittenbereich. Die Höhen sollten nicht übertrieben ausfallen.


diesbezüglich könntest Du Dir Boxen der Saxx clearSound Baureihe anhören. Ob es jetzt unbedingt die größten Boxen der Baureihe sein sollten, hängt von den akustischen Rahmenbedingungen ab.

Ggf. macht schon ein Paar clearSOUND CS 130 sehr viel Hörspaß.

Hören bei Händlern ... nach den im Forum genannten Erfahrungen eher nicht, wenn man nicht eine gefestigte - wirklich gut informierte - Person ist. Sonst geht man womöglich ohne Rückgaberecht mit unpassenden Boxen nach Hause, deren Verkauf dem Verkäufer am wenigsten Mühe und den meisten Profit bringt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 28. Feb 2016, 19:06 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 28. Feb 2016, 13:54

Crashman (Beitrag #1) schrieb:

Wichtig ist mir eine gute Dynamik, mit exakten trockenen Bässen und ein ausgewogener Mittenbereich. Die Höhen sollten nicht übertrieben ausfallen.


ich würde dir in dem fall zu KEF R300 raten, sind keine standlautsprecher könnten aber zu deinen wünschen passen.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 28. Feb 2016, 14:18
Meine Meinung zur Lautsprecherwahl:

Erst mal ein paar Händler aufsuchen; wenigstens so lange man nicht völlig ab vom Schuss wohnt. So viele Lautsprecher wie dort kann man per Online-Bestellung niemals vergleichen, und nur drei Paar zu hören, wäre mir definitiv viel zu wenig.

Dort vereinbart man dann, sich ein oder zwei Favoriten mit nach Hause nehmen zu dürfen, und kann sich dann auch noch ein bisschen was online gekauftes daneben stellen.

Wenn ich so vergleiche, was ich von den typischen Online-Marken Teufel, Nubert, Dynavoice, JBL (passiv) so gehört habe, haben mir die beiden bislang gehörten Saxx-Lautsprecher deutlich besser gefallen. Aber das ist wie immer rein subjektiv, und bei der normalen Flächenhandelsware ist auch vieles dabei, was ich diesen Marken vorziehe. Saxx ist sicher nichts, was auf einmal den Markt umkrempeln wird.

Warum man sich "instrumentalisiert" fühlen muss, nur weil man empfiehlt, ein Produkt in die Auswahl aufzunehmen, das einen überzeugt hat, verstehe ich nun gar nicht.
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 28. Feb 2016, 14:28

Dadof3 (Beitrag #22) schrieb:
Warum man sich "instrumentalisiert" fühlen muss, nur weil man empfiehlt, ein Produkt in die Auswahl aufzunehmen, das einen überzeugt hat, verstehe ich nun gar nicht.



Wenn es ein Produkt ist das derjenige selbst besitzt ist die Instrumentalisierung sicher schnell vom Tisch

LG
Mickey_Mouse
Inventar
#24 erstellt: 28. Feb 2016, 15:09
und ich traue es mich zu sagen: aus meiner Sicht "darf" man sogar zu MediaMarkt, Saturn & Co. gehen, auch wenn die ihre Hörraume immer weiter abbauen, einige Märkte haben die ja noch.
Das ist sicherlich nicht die optimale Methode, aber immer noch besser sich einen persönlichen Eindruck von den Unterscheiden der LS zu machen als sich auf Fremd-Aussagen zu verlassen.

Die Definition5 habe ich in Berlin direkt bei Teufel gehört, und die haben mich extrem enttäuscht. Allerdings muss man dazu sagen, dass die dort unter "katastrophalen" Verhältnissen vorgeführt wurden. Nur verstärkt das subjektiv ja noch den negativen Eindruck: wenn der Hersteller sich schon nicht die Mühe macht seine Stereo-Top-Modelle in einem geeigneten Umfeld zu präsentieren, dann hält er wohl auch nicht viel von seinem Produkt und schätzt auch die Ansprüche seiner potentiellen (oder auch nicht) Kunden so ein.

btw.: habe ich etwas verpasst und die Phonar "Euphorie" ist zu Saxx geschwenkt?!?
#Belgarion#
Inventar
#29 erstellt: 28. Feb 2016, 16:18
Egal wie es ausgeht, ein kleiner Tip Richtung Teufel: Ich hab meinen Definion 5 auch noch zum regulären Preis gekauft, alles Weitere dann aber nur noch als B-Ware und mit Aktionsgutscheinen. "B-Ware" sind bei Teufel meist einfach Kundenrückläufer, da müssen gar keine Mängel dran sein und man kann richtig was sparen. Garantie und Rückgaberecht bestehen uneingeschränkt, also null Risiko.
Crashman
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Feb 2016, 19:07
Grüße in die Runde!

Sorry, dass ich hier ein schlechtes Klima ausgelöst habe, das war nicht meine Absicht. Danke für die ersten Tipps soweit.

Meine Intention war es, das ein oder andere Feedback einzufangen. Am besten von Nutzern, die schon einen Vergleich zu den vorgeschlagenen LS hatten. Die LS sollen ja mitunter bessere Ergebnisse bringen als gleichpreisige Modelle. Aber testen kann man die Modelle der Online-Versender ja nur zu Hause. Ich gebe gerne zu, dass ich mir keine riesige Testorgie antun möchte. Dafür ist das Budget auch zu eng gesteckt.

Grüße,
Sebastian
dejavu1712
Inventar
#33 erstellt: 28. Feb 2016, 19:11
Den Schuh brauchst Du dir nicht anziehen!

User die beide LS miteinander verglichen haben, dürften kaum zu finden sein und wenn
dann bringt es dir leider relativ wenig, wenn Du aufgepasst hast, weist Du auch warum.
tomtiger
Moderator
#34 erstellt: 28. Feb 2016, 19:11
Herrschaften,

ich ersuche möglichst nur die gestellten Fragen zu erörtern.

Danke.

Mit freundlichen Grüßen
tomtiger
Moderation HIFI-FORUM
dejavu1712
Inventar
#35 erstellt: 28. Feb 2016, 19:13
Jetzt ist der Thread eh völlig aus dem Zusammenhang gerissen,
auch wenn ich einige Löschungen durchaus nachvollziehen kann.
JULOR
Inventar
#36 erstellt: 29. Feb 2016, 15:26

Dafür ist das Budget auch zu eng gesteckt.

1500€ für ein Paar LS ist doch nicht eng. Mir wäre das zuviel Geld, um mich auf Meinungen anderer zu verlassen. Vorschläge sind gut, aber ohne dich selbst zu orientieren, läufst du Gefahr, nicht die für dich richtigen LS zu bekommen. Anders als bei Verstärkern sind die Klangunterschiede z.T. enorm - auch innerhalb einer Preisklasse. Diese Unterschiede hört auch der Laie und sie haben nichts mit besser oder schlechter zu tun, sondern rein mit Geschmack.


Die LS sollen ja mitunter bessere Ergebnisse bringen als gleichpreisige Modelle

Zaubern können die Direktversender nicht und zu verschenken haben sie auch nichts. Also tu dir den Gefallen und höre dich um, um einen Eindruck zu bekommen. Dann hole dir die Saxx/Definion und vergleiche mit deinen Hörerfahrungen.


[Beitrag von JULOR am 29. Feb 2016, 15:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SAXX CX 90 Vs. Rest
focalio am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  22 Beiträge
Nubert Nuline 284./ Teufel Definion 3
msuhs99 am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  4 Beiträge
Verstärker/AVR für Definion 3 oder Nuline284
reson am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  19 Beiträge
Kaufempfehlung AVR für Teufel Definion 3 bis 600 Eu
Sparky1980Kiel am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  12 Beiträge
3 Membranen vs eine
skyrider am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  4 Beiträge
Hörbericht : Saxx ClearSound 130
Black_OPS_ am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  10 Beiträge
Saxx coolSound CX 70
D.55 am 25.08.2016  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  11 Beiträge
2-Wege vs. 3-Wege
valueof am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  17 Beiträge
Canton Reference 3 vs Jubilee
Floater am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  7 Beiträge
Teufel VS Canton VS Klipsch VS Sony
Speee92 am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Klipsch
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.599