Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


400€ Standlautsprecher+Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
TO78NI
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2016, 17:16
Guten Tag erstmal!
Ich bin auf diesem Forum aufmerksam geworden, da ich neue Standlautsprecher für mein Wohnzimmer suche. Ich habe viel bei eBay geschaut, doch habe dann gemerkt dass es dort nicht viel Gutes gibt und ich dann auch hier nachgelesen hab, dass man sich dort nicht umschauen sollte. Aber da ich absolut gar keine Ahnung von Lautsprechern und Ohm und Watt und diesem ganzen Kram habe, habe ich beschlossen mich hier beraten zu lassen, bevor ich irgendeinen müll kaufe. Außerdem habe ich auch nicht mehr viel Zeit, da ich bald eine große feier in einer Halle habe wo ich diese Lautsprecher dann brauchen werde, aber hauptsächlich sind sie für mein Wohnzimmer gedacht . Also ich brauche 2 Lautsprecher (was dann stereo ist?, sorry aber ich sage ja ich habe wirklich keine Ahnung) und einen Verstärker(achja und ich weiß nicht ob ich einen Verstärker und Reciever brauche, was ist der Unterscheid, was ist besser keine ahnung). Ich will maximal 400€ ausgeben(ich weiß dass das nicht viel ist aber so oft schmeiß ich jetzt auch keine Partys oder höre oft Musik oder so, höchstens mal für einen Film oder halt Musik). Außerdem kann ich nicht probehören, weil wie gesagt ich habe keine Zeit und ich lebe hier echt in einer Höhle, somit ist der nächste laden weit weg.
Ich hoffe das waren genug Angaben, ich habe auch auf die schnelle einen "Umriss" von meinem Wohnzimmer gemacht, hatte aber nicht wirklich Lust auch nachzumessen, deswegen dieses kleine Paint-Bild

Ich hoffe wirklich ihr könntet mir helfen und danke im Vorraus!!

Edit:
Habe geraden diesen Fragebogen gesehen, ich fülle diesen auch nochmal aus:
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Maximal 400-430€
-Wie groß ist der Raum?
ich schätze 5x5 aber ich weiß es nicht ganz genau(siehe Skizze)
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Siehe oben
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Größe ist nicht entscheident
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Ich habe tatsächlich einen Subwoofer, aber nicht der beste und ich weiß nicht ob man den noch verwenden kann: universum subwoofer dvd-dr3022
-Welcher Verstärker wird verwendet?
?? ich habe keine ahnung
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Meistens Musik Russischer Pop
-Wie laut soll es werden?
Laut, auch aufrund von Halle, aber sonst kann es laut werden
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
keine ahnung?
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Keine ahnung
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
keine
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein, hauptsache guter Klang und da vertraue ich einfach auf euren Geschmack
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
garnicht(aufgrund von Zeit)


[Beitrag von TO78NI am 28. Feb 2016, 17:34 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2016, 17:38
Hallo,

aufgrund fehlender Ansprüche, fehlendem Interesse sich mit der Materie zu beschäftigen und fehlendem Budget:

Yamaha A-S201
Magnat Monitor Supreme 1000 (die werden die Party wahrscheinlich überstehen)
Abgesehen davon haben Hifi Lautsprecher in einer Halle nix zu suchen. Für solch eine Feier sollte man sich eine PA Anlage ausleihen.

Gruß Evil
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2016, 17:50

TO78NI (Beitrag #1) schrieb:

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
garnicht(aufgrund von Zeit)

Schade, mit sehr guter gebrauchter Ware kann man auch mit diesem Budget schon passabel Musik hören, aber dazu muss man natürlich etwas mobil sein, es ist unerlässlich die Lautsprecher vor dem Kauf zu hören.

LG
TO78NI
Neuling
#4 erstellt: 28. Feb 2016, 17:53
Danke für die Antwort erstmal.
Warum schreibst du, dass sie es "überstehen" würden?
Sehen wir mal von der Feier in der Halle ab, um nur im Wohnzimmer Musik zu hören, was könnte man da empfehlen?
TO78NI
Neuling
#5 erstellt: 28. Feb 2016, 17:55
Ja, etwas Zeit hätte ich doch noch, jedoch weiß ich nicht in was für Läden man dort fahren müsste, ich glaube jetzt nicht das dort ein Saturn reicht, oder?
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2016, 19:38
Hallo,

so ein Markt reicht aus, um sich einen groben Überblick zu verschaffen und mal zu hören, wie unterschiedlich LS klingen.
Da steht nicht nur Schrott.
In der Regel ist LS Kauf eine sehr subejktive Angelegenheit, die auch einige Zeit in Anspruch nimmt.
Insbesondere wenn du hier fragst, solltest du zumindest sagen können: "Ich habe X gehört und das hat mir gefallen. Gibt es was vergleichbares in gebraucht für weniger Geld?"

Alternativ schaust du dir ähnliche Fragestellungen hier im Board an. Die gibt es in deinem Preisbereich zu Genüge.
Dann siehst du auch die immer wiederkehrenden Empfehlungen, an denen du dich orientieren kannst. Ob dir dann am Ende X oder Y gefällt ist allein eine Frage des Geschmacks. Deshalb ist vorher hören Pflicht. Von Markenherstellern wie Canton, Heco, Magnat, Jamo, JBL und wie sie sonst noch alle heißen, ist kein Kernschrott zu erwarten.
Sie haben alle in ihrem Preisbereich ihre Berechtigung.

zur Party in der Halle:
Wenn die Musik über längere Zeit auf hohem Pegel gefahren wird, kann das den Verstärker oder die LS in die Knie zwingen.
Außerdem haben HIFI LS nicht die Durchsetzungskraft , die man benötigt um gegen die allgemeine Geräuschkulisse anzukommen.
Das kann dazu führen, daß die Musik nur als zusätzliches Geräusch wahrgenommen wird, aber nicht als das was es ist.
Bis 50qm kann man das mal machen, aber wenn es größer wird und mehr als 30-40 Leute kommen, ist eine PA anzuraten.

Der Yamaha bleibt eine Empfehlung wenn es Neuware sein soll, aber bitte nur für zu hause.

Gruß Evil
TO78NI
Neuling
#7 erstellt: 28. Feb 2016, 20:04
Ich habe mich jetzt für einen Sony STR-DH550 entschieden, weil ich vor hatte dies in ein paar Monaten etwas "upzugraden", also von Stereo auf 5 ... etc. Dazu habe ich die von dir empfohlenen Magnat dazu genommen, welche erstaunlich billiger waren bei redcoon, ich hätte bei amazon fast das doppelte bezahlt aufgrund der Versandkosten, aber naja. Die Halle ist aber auch nicht die Größte. Es sind tatsächlich um die 50qm und es komm etwa 30 Leute. Da sollte, das was ich mir gekauft habe doch reichen oder?
Ansonsten hoffe ich das ich keinen Fehler mit dem Sony gemacht habe oder auch mit den Magnat
herrdadajew
Stammgast
#8 erstellt: 28. Feb 2016, 20:13
Hallo

...nach nur sechs Beiträgen und knapp 3 Stunden, Verstärker und LS gekauft... da frage ich mich, wozu man eigentlich ein Forum bemüht...
TO78NI
Neuling
#9 erstellt: 28. Feb 2016, 20:18
Nein, ich bin schon echt lange auf der Suche.. Also 3 Stunden hat es nicht gedauert
Janine01_
Inventar
#10 erstellt: 28. Feb 2016, 21:11

herrdadajew (Beitrag #8) schrieb:
Hallo

...nach nur sechs Beiträgen und knapp 3 Stunden, Verstärker und LS gekauft... da frage ich mich, wozu man eigentlich ein Forum bemüht... :D

Merkst du was
evilknievel
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2016, 22:23
Hallo,

zum Glück kann man die LS innerhalb von 14 Tagen zurückschicken, sollten sie ncht gefallen.

Der Sony hat ein Einmeßsystem, womit man den Klang an die gegebenen akustischen Bedingungen anpassen kann.
Kein schlechtes Feature, wenn man sich die Zeit dafür nimmt. Was von der sonyeigenen Einmessung zu halten ist, weiß ich allerdings nicht.

Gruß Evil
Dirk_He
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2016, 23:21

herrdadajew (Beitrag #8) schrieb:
Hallo
...nach nur sechs Beiträgen und knapp 3 Stunden, Verstärker und LS gekauft... da frage ich mich, wozu man eigentlich ein Forum bemüht... :D

In klassischen Mediabunkern lassen sich die Leute binnen 5-10min was für den 2-3 fachen Preis andrehen.
Die Lautsprecher kenne ich nicht.
Den STR-DH550 hatte ich kurz. Für den Preis nicht schlecht.
Ich würde aber nach der Party überlegen ob du das ganze zurücksendest und nochmal mit etwas Ruhe nach einer langfristigeren Lesung suchst.
TO78NI
Neuling
#13 erstellt: 03. Mrz 2016, 12:34
So, alle Teile sind gestern angekommen. Ich bin wirklich zufrieden mit den Boxen und auch mit dem AV-Reciever. Jetzt habe ich gerade voll aufgedreht und 6-7 Minuten Musik gehört. Dann hab ich den Sony mal angefasst und er war knallheiß. Sagen wir mal, wenn ich meine Hand auf die Rillen oben lege (10s) musste ich meine Hand runternehmen weil es zu heiß wurde. Ist das schlimm? schadet das dem Sony? Wie sieht es aus wenn Musik so laut für mindestens 20 Minuten läuft? Ich hab jetzt echt Sorge, dass das nicht wirklich zusammenpasst.
yahoohu
Inventar
#14 erstellt: 03. Mrz 2016, 12:48
Hallo,

am besten fragst Du in einem Hifi-Forum. Die meisten Leute sind nett und helfen Dir etwas zu finden,
was zu Deiner Anwendung paßt.

Gruß Yahoohu
evilknievel
Inventar
#15 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:12
Hallo,

Hast du dich mit der Bedinungsanleitung des Receivers ausführlich beschäftigt? Läuft er im 2 Channel Modus?
Ein Verstärker wird unter Last immer warm bis sehr warm. Wenn er richtig heiß wird, ist er wohl nicht laststabil genug.
Falls er eine Schutzschaltung hat, wird er sich bei Überhitzung abschalten, wenn nicht, dann Schrott.
Mal abgesehen davon, fährt man einen Verstärker nicht auf volle Pulle. Spätestens ab 3/4 ist die Lautstärke komplett ausgereizt.
Danach ist nur noch Heizung angesagt.
Wie ich bereits vorher erwähnte ist Hifi Kram nicht für eine laute Dauerbeschallung geeignet.

Falls du ein Streichelphone hast, lad dir mal ne Dezibel App runter und meß nach. Die 1-2 Dezibel mehr machen den Kohl nicht fett.
Was du deinen Ohren damit antust ist nicht mein Bier. Tinnitus sei dir gewiss. Ich habe ihn seit 30 Jahren und das ist nicht immer spaßig.

Alternative: wattstärkeren Verstärker anschaffen oder auf PA Endstufe gehen (T-Amp und ähnliches)

Gruß Evil.
JULOR
Inventar
#16 erstellt: 03. Mrz 2016, 16:01

wattstärkeren Verstärker anschaffen oder auf PA Endstufe gehen (T-Amp und ähnliches)

Eine günstige PA-Endstufe wie T-Amp wäre hier meine Wahl. Allerdings sollte man auch die Lautsprecher nicht außen vor lassen, wenn man öfter solche Veranstaltungen hat.

Wenn man den Verstärker an seiner Leistungsgrenze betreibt, kann das auch für die LS böse enden. Sobald der Verstärker ins Clipping gerät, zerschießt es einem den Hochtöner. Und bei aufgedrehtem Bass steht auch gerne mal der Tieftöner am Anschlag, was ungesund ist.

Aber sag jetzt nicht, wir hätten dich nicht gewarnt.
TO78NI
Neuling
#17 erstellt: 03. Mrz 2016, 18:18
Ich habe es jetzt nochmal getestet und ins Hanfbuch geschaut. Im Handbuch steht um Verbrennungen! vorzubeugen, nicht das Gehäuse anfassen. Also die Sony weiß selber, dass der Reciever sehr heiß wird, und was für Gradzahlen bei Verbrennungen sind... so hoch dreh in die Musik dann auch nicht..

Es gibt nicht so oft "Partys", hört sich jetzt so an aber hauptsächlich wird halt Fernseher und Film geschaut.
Vielleicht gibt es 1x in ein paar Monaten eine "Party".. Aber das sollte der Reciever nun wirklich aushalten.

Ich habe den "Channel Mode" auf Automatik gestellt. Also sollte auf Stereo laufen. Habe halt noch einen Subwoofer dran, den von Universum.

Aber ich hätte noch eine Frage. Passen die LS überhaupt zum Reciever, also von der Leistung her. Oder kann mir das mal einer erklären mit RMS uns so weiter. Ich weiß nicht genau was das heißt. Meint ihr der Sony Reciever ist zu überfordert mit den Magnat Supreme Monitor 1000?
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 03. Mrz 2016, 18:33

TO78NI (Beitrag #17) schrieb:
Ich habe es jetzt nochmal getestet und ins Hanfbuch geschaut

evilknievel
Inventar
#19 erstellt: 03. Mrz 2016, 19:39
Hallo,

ja das passt schon für zu hause.
Falls Party, besorg dir einen kleinen Standventilator und bepuste damit den Verstärker durch die Rillen. Das kühlt.
Sowas müßte schon reichen: http://www.amazon.de...r+laptop+l%C3%BCfter

ansonsten: http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-48.html

Gruß Evil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Standlautsprecher
Rockfan! am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  7 Beiträge
Sucha Anlage. Habe noch nicht viel Ahnung.
meineanlage am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  58 Beiträge
Habe keine Ahnung doch suche ich die Richtigen Boxen?
Thule am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  52 Beiträge
Standlautsprecher
Luka85 am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  18 Beiträge
Standlautsprecher???
CorsaB am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  4 Beiträge
Verstärker und Standlautsprecher für 300?
Da-Don am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung, Standlautsprecher
oOSpliffyOo am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  52 Beiträge
Standlautsprecher und Verstärker gesucht
rep am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  13 Beiträge
Suche Standlautsprecher für NAD
seppelceh am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  2 Beiträge
600.- für Standlautsprecher und Reciever!
Cudi am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTanner25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.383