Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
ultra-p4
Neuling
#1 erstellt: 09. Apr 2015, 15:56
Guten Tag

Vorerst einmal wichtig: Ich habe keine Ahnung von Standlautsprechern deshalb hab ich mich in diesem Forum angemeldet....
Ich brauche für mein Wohnzimmer neue Standlautsprechern die gut mit dem Pioneer VSX 824-K Reciever harmonieren.

Ein Freund hat mir empfohlen ich soll einfach Marken Lautsprecher nehmen.

Ich habe bisher 2 Standlautsprecher in die engere Auswahl genommen:
- Yamaha NS-555 (3 Wege System)
- KEF C5 (2 Wege System)

Es sollen sehr langlebige Lautsprecher sein!!
Auf welche Marke ist mehr Verlass, sauberer verbaut?

Habt ihr noch andere Vorschläge?

Ich danke euch für die inspirierenden Antworten!

(Kann mir einer erklären was besser ist...2 Wege oder 3 Wege- Systeme...?)

j.
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2015, 16:05
Moin!
hier schon mal ein wenig eingelesen?

http://www.hifi-forum.de/themen/produktarten/standlautsprecher
ultra-p4
Neuling
#3 erstellt: 09. Apr 2015, 16:14
Hmm jo jetzt ein bisschen rumgeklickt...
Denke aber das ist dann ein viel höheres Budget...?
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Apr 2015, 16:51
sollten es den Neue oder können es auch gebrauchte sein?
b_orla
Stammgast
#5 erstellt: 09. Apr 2015, 16:54
Oder vielleicht selber bauen mit diesen z.B.
ebay-Nr 181711133678 (ähnlich KEF CS7, nur mit dem noch besseren T27).


[Beitrag von b_orla am 09. Apr 2015, 17:05 bearbeitet]
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Apr 2015, 16:56
jo wollte ich auch gerade vorschlagen,z.b dieser Thread hört sich doch gut an,solltest du in der Nähe wohnen.
http://www.hifi-foru...m_id=188&thread=4110
Ralf_Hoffmann
Inventar
#7 erstellt: 09. Apr 2015, 18:11
Moinsen,

die beiden von dir aufgelisteten Lautsprecher gehen schon in Ordnung. Beide kannst du problemlos an deinem Pio betreiben.
Natürlich wirst du für den Preis auch Abstriche in Sachen Verarbeitung machen müssen, und die verwendeten Chassis sind eher Billigteile.

Nichtsdestotrotz reicht das für den Anfang aus. Man kann sich ja immer noch steigern.

Bei "normalem" Gebrauch spielt Langlebegkeit zumindest technisch keine Rolle.

Alternativ lohnt sich durchaus ein Blick auf den Gebrauchtmarkt (Ebay-Kleinanzeigen). Für dein Budget lässt sich sicherlich ein Paar in deiner Nähe finden, das sowohl haptisch als auch klanglich deinen Vorschlägen überlegen ist, und das du dir vor Ort auch angucken bzw hören kannst..

Ob 2 oder 3 Wege besser sind, lässt sich pauschal nicht beantworten. Das hängt von vielen Faktoren ab, und sollte deine Entscheidung bei Neuware erstmal nicht beeinflussen.

Gruß
Ralf

btw: Selbstbau schön und gut - macht sicher Spaß, und kann ggf auch richtig gut klingen, aber bei den ersten "richtigen" Lautsprechern würde ich eher davon abraten, wenn du nicht in der Materie steckst. Basteln kann man später immer noch
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Apr 2015, 18:55
dachte dabei eher an gebrauchte Selbstbau Lautsprecher,die schon zusammengebaut sind.
Preis-Leistungsmässig sind die meist auch in der Bucht den gebrauchten Markenboxen ebenbürtig bzw fast überlegen von den Chassis etc her.
Das Finish ist dahingegen bei den meisten Boxen bewährter Hersteller schon "edler",wobei mann das auch nicht pauschal sagen kann.
Wobei bei 400-500.- was die Kef ja z.b auch kosten aufm gebrauchtmarkt schon manche Perle in der Bucht ertaucht werden kann.
Aber am selbstanhören und dann entscheiden fürt leider kein weg vorbei!
Wenn die Fahrten zu den Händlern das Problem sind.dann evtl mit guten Kopfhörern über Youtube nach den Boxen suchen und sich ein rudimentäres Bild machen was evtl wirklich an Fahrten zu den Händlern,Herstellern,Grossmärkten lohnen würde.
Wie immer,
Viel Erfolg und vor allem Spass beim Boxenkauf!
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2015, 07:14
Hallo,

durch die Beantwortung dieser Fragen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)


könnte sich eine vernünftige Beratung ergeben.

LG
ultra-p4
Neuling
#10 erstellt: 10. Apr 2015, 14:18
Vielen Dank für die bisherigen Antworten!

Ich denke auch eher weniger an selber bauen...und ich möchte lieber Neue...bin zwar absoluter Fan von Ebay und Ricardo jedoch eher bei Möbel usw. weniger bei Technischen Geräte...die können noch schön aussehen aber die Membrane ausgelödelt..?..

Fragenbeantwortung (Fanta4ever)

- denke so 300.- pro Lautsprecher
- 4.5m auf 4.5 m
- habe ein TV Möbel (1.80m) dort steht der TV und der zukünftige AV Reciever, CD Player, DVD Player usw drauf. Direkt neben dem TV Möbel links und rechts werden die LS aufgestellt. links neben dem LS eine Vitrine. Ich habe eine Eckcouch mit Glas Couchtisch. darunter ein Persenteppich. An der Wand hängen einige Bilder.
- 2 Kompakte Standlautsprecher mit Hoch und Tieftönern
- Grösse der LS ist mir egal ^^. Ich mag nicht die mega kleinen schmalen LS da die einfach nur scheisse aussehen und noch umfallen. Zudem kann ich mir nicht vorstellen dass die kleinen Membranen an die grossen kommen können...(wobei das Bose und auch andere behaupten)
- Kein Subwoofer vorhanden!
- Verstärker ist im AV Reciever (Pioneer VSX 824-K)
- Musik ( Hintergrundmusik so Lounge House oder Radio, Spottify). Da ich mich aber nicht jederzeit in diesem Raum befinde möchte ich auch bisschen aufdrehen können um die ganze Wohnung zu beschallen. Filme mag ich auch. Möchte aber kein Surround.
- aufdrehen sollte man schon können
- Möglichst grossen Frequenzbereich abdecken natürlich...
- Neutralität?
- Hatte bisher nur ein Logitech Surroundsystem am PC. Da war zu öde...zu wenig Klang...aber war auch ein billiges LS System
- bin aus der Schweiz.. Zwischen Zürich und Bern


Bin ja gespannt

Gruss
Ralf_Hoffmann
Inventar
#11 erstellt: 10. Apr 2015, 17:42
lol......was sind denn ausgelödelte Membranen
ultra-p4
Neuling
#12 erstellt: 10. Apr 2015, 17:52
ähm mir kam kein besseres Wort in den Sinn
LS kann man ja töten indem Mann einen zu schwachen Verstärker hat, oder einfach zu stark aufdrehen. Und dann funktionieren sie noch aber der Klang ist nichmtmehr derselbe...bin ich da falsch?
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 10. Apr 2015, 18:19
Wenns neu sein soll:
-Wharfedale Diamond 230
-JBL Studio 270
-Quadral Platinum M30
-Duevel Planets (könnte bei hohem Pegel eng werden)
-Teufel t500
-Dali Zensor 5/7
-T+A Pulsar 350
-Dynavoice Definition DF 6
und noch einige andere

Gebrauchtkauf ist meist kein Hindernis. Das, was an Lautsprechern defekt sein kann, ist meist schnell herauszuhören oder gar zu sehen.
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 10. Apr 2015, 18:23
Hallo,


ähm mir kam kein besseres Wort in den Sinn
LS kann man ja töten indem Mann einen zu schwachen Verstärker hat, oder einfach zu stark aufdrehen. Und dann funktionieren sie noch aber der Klang ist nichmtmehr derselbe...bin ich da falsch?


Ja, da bist Du falsch.

Chassis gehen kaputt, wenn man sie überlastet und durch sonst nichts, wenn man mechanische Beschädigungen ausklammert. Verstärker können je nach Verzerrungsgrad weit mehr als ihre Nennleistung abgeben, die Chassis gehen dann aber nicht durch die Verzerrungen/Clipping kaputt, sondern durch zu viel zugeführte Leistung.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Apr 2015, 08:23 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#15 erstellt: 10. Apr 2015, 20:09
Und deswegen macht ein Gebrauchtkauf in näherer Umgebung Sinn. Du kannst die LS letztlich auf Hert(z) und Nieren testen, wobei ich deine Bedenken -gerade bei den ersten echten LS - durchaus verstehe..............................................aber:

Eine einfache Überlegung: Legst du jetzt 500-600 Euronen für Neuware an, die dann auch entsprechend verarbeitet ist und/oder "preisgünstig" klingt. oder gönnst du dir für den Etat (mit ein bisschen Geduld) Boxen, die damals auch gerne mal einen Monatslohn oder mehr verschlungen haben.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 11. Apr 2015, 08:15
Hallo,

meine Empfehlung wäre mal dort vorbei zu fahren und die Isophon ( Gauder Akustik ) Corvara anzuhören.

Vielleicht ändert sich deine Meinung zu Gebrauchtkauf

Wenn sie dir zusagen, handeln nicht vergessen.

Diese Dynaudio Facette wären sicher auch ein Ohr wert, hier sollter der Verkäufer aber auf € 500.- runter gehen.

LG
ATC
Inventar
#17 erstellt: 12. Apr 2015, 07:36
Moin,

deine Lautsprecher haben nach hinten zur Wand nicht soo viel Platz wenn ich es richtig verstehe,
hier kommen z.B. die Canton Chrono 507.2 ganz gut zurecht,
sollte man doch auch hören können denke ich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher für Wohnzimmer
uott am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  16 Beiträge
Yamaha NS 777 oder NS 555
Hififan777 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  3 Beiträge
Standlautsprecher 2 1/2 o. 3 Wege
Rudl64 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  3 Beiträge
Standlautsprecher
zaepfle9 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  3 Beiträge
Suche neue Standlautsprecher
Hoppii am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  11 Beiträge
Standlautsprecher (Slim) für das Wohnzimmer
Bart008 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  17 Beiträge
Receiver + 2 Lautsprecher für Wohnzimmer
Pananka am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  2 Beiträge
Neue Standlautsprecher
pollux81 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  2 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Suche 2.1 System für kleineres Wohnzimmer oder nur 2 Lautsprecher
Sweetlove am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Dali
  • Canton
  • JBL
  • KEF
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Quadral
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.559