Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo System für 12 m² sinnvoll? (Standlautsprecher)

+A -A
Autor
Beitrag
Jyk
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jun 2014, 17:49
Hallo an alle,

ich spiele mit den Gedanken mit ein Stereo System zuzulegen mit Standlautsprechern um meine Musik gebührend genießen zu können. Die Frage ist nun ob 3-Wege Brocken sich überhaupt lohnen? Oder ob der Platz dafür einfach nicht ausreichend ist.
Hier ein Bild der Wohung mit seinen Möbeln, der Arbeitstisch könnte neben die Couch gestellt werden, mehr lässt sich leider nicht weiter im Raum vorerst verändern.
Raumübersicht

Mfg Jyk
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2014, 18:05
Moin

Was brauchst du denn alles? Verstärker, CD Player? Oder nimmst du den Laptop/PC als Quelle?
Bei 12m² sind kompakte Lautsprecher natürlich besser, aber es gibt auch Standboxen für kleine Räume.

Die Wharfedale Diamont 10MT ist sehr zierlich und könnte auf 12m² gut funktionieren.

Ansonsten brauchst du halt einen einfachen Verstärker, zum Beispiel den Denon PMA 520AE. Du kannst aber auch einen gebrauchten Amp nehmen.
Jyk
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jun 2014, 18:08
Wie ich mir die Wharfedale so ansehe kommen wohl nur kleinere LS bei dem Zimmer in Fragen?
Ich hatte zuerst an Canton Chrono 509 DC oder ähnliches gedacht, angetrieben durch einen Denon X1000-X2000. Musik wäre CD und über PC durch Toslink (Flac Musik ect)

Ich wollte da vorerst wissen ob so etwas überhaupt möglich ist. Oder ich lieber auf die nächste Wohnung warte ;).
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2014, 18:42
Hallo,

sollen die Lautsprecher an der langen Wand gegenüber der Couch aufgestellt werden? Haben die Lautsprecher dort einen Freiraum von etwa 50cm zu allen Seiten? Was hörst Du für Musik und wie laut?

Was hast Du bislang für Lautsprecher unter welchen akustischen Rahmenbedingungen hören können und wie ist deine Meinung dazu?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jun 2014, 18:43 bearbeitet]
Jyk
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jun 2014, 18:51
Hallo Tywin,

die Aufstellung gegenüber der Couch war angedacht, nur das Problem ist mit dem Wandabstand, wohl nur ca. 20 cm gehen würde, weil sonst die LS schon mitten im Raum stehen würden, mehr Platz wäre wohl an der Stelle des Schreibtisch nur denn die Frage wie gut das Klangerlebnis auf der Couch wäre.

Musik schwangt zwischen Rock/Metal (viel Progressiv oder Hard), Singer Songwriter und Elektronisch.

Hatte bis jetzt gehört bei Freunden:
Elac FS 67.2 (leider mit Sub daher verfälscht): Gefielen mir ganz gut, leider waren für mich die S laute bei manchen Songs schon fast schmerzhaft.
Wharfedale Diamond 10.5: bei Elekro ganz gut, bei schnellen Metal wirkte es so als würden die LS nich hinterherkommen.
Cangton Ergo (version nicht bekannt, um die 10 Jahre alt mit 3-Wege System): Schöner klang mit guten Bass. Aber wohl für der Preisklasse kann man nichts anderes erwarten ;)?

PS: hatte mir um die max 700€ für die LS vorgestellt.


[Beitrag von Jyk am 08. Jun 2014, 18:56 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2014, 19:15

die Aufstellung gegenüber der Couch war angedacht, nur das Problem ist mit dem Wandabstand, wohl nur ca. 20 cm gehen würde, weil sonst die LS schon mitten im Raum stehen würden,


Probier doch mal die Tannoy Reveal 601P und/oder die JBL Studio 220 auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe aus. Diese Lautsprecher funktionieren bei der von Dir angedachten Positionierung und sollten deinem Musikgeschmack entsprechen.


mehr Platz wäre wohl an der Stelle des Schreibtisch nur denn die Frage wie gut das Klangerlebnis auf der Couch wäre.


So ist ein Stereodreieck kaum möglich.


Elac FS 67.2 (leider mit Sub daher verfälscht): Gefielen mir ganz gut, leider waren für mich die S laute bei manchen Songs schon fast schmerzhaft.


Ich kann mit den Elac mit JET nichts anfangen, da sie mir in den höheren Tonlagen viel zu agressiv klingen.


Wharfedale Diamond 10.5: bei Elekro ganz gut, bei schnellen Metal wirkte es so als würden die LS nich hinterherkommen.


Die sind ja auch etwas gemächlich/gemütlich unterwegs und klingen dabei recht angenehm. Für Elektro käme ich nicht auf Wharfedale.


Cangton Ergo (version nicht bekannt, um die 10 Jahre alt mit 3-Wege System): Schöner klang mit guten Bass. Aber wohl für der Preisklasse kann man nichts anderes erwarten ?


Ich finde die Ergos tonal langweilig, das sind aber grundsätzlich keine schlechten Lautsprecher. Der Preis eines Lautsprechers steht mit dem Klang - in deinen und meinen Ohren - in keinem Zusammenhang.


[Beitrag von Tywin am 08. Jun 2014, 21:19 bearbeitet]
Jyk
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Jun 2014, 19:19
Danke für die kleine Beratung, ob Kompackte sich bei mir lohnen werde ich mal die nächsten Wochen schauen. Aber glaube ich warte denn eher, bis ich die richtige Raumgröße habe.

Mfg Jyk
Dayman
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2014, 19:42

Jyk (Beitrag #7) schrieb:
Danke für die kleine Beratung, ob Kompackte sich bei mir lohnen werde ich mal die nächsten Wochen schauen. Aber glaube ich warte denn eher, bis ich die richtige Raumgröße habe.

Mfg Jyk



Was hast du denn gegen Kompaktlautsprecher?
Diese sind doch keineswegs 'schlechter' als Standlautsprecher.
Und mit ein paar schönen Ständern sehen sie auch wirklich toll aus.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2014, 21:14
Hallo,

ich wäre auch für zierliche Stand oder Kompaktboxen an der Längswand.

Meine Probehörtipps

PSB Image B5
http://www.psb-lautsprecher.de/de/produkte/image/image-b5/

Im Hochton sauber und schnell und alles andere als aggressiv. Im Bass eher etwas schlank um bassverstärkenden, wandnahen Aufstellung Rechnung zu tragen. Die B6 wäre hier imho zu kräftig

Auch immer wieder einen Tipp wert die Dali Zensor 3, die auch recht wandnah stehen kann http://www.dali-deutschland.de/de-DE/Lautsprecher/ZENSOR-3.aspx

Ein Standlautsprecher der auf 12 qm gut zurecht kommt wäre dieser ....sprengt aber leider das Budget

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=0903045915&

Gruß
Bärchen
Jyk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Jun 2014, 20:17
@Dayman
Ich habe da eher Angst durch die Kompackten LS dann beim Bass ect. etwas enttäuscht zu werden, wenn denn würde ich diese an die Wand montieren um Platz zu sparen. Zur Zeit nutze ich ein PC System mit Subwoffer, das versaut einen etwas gerade beim Thema Bass.

Wenn denn müsste ich versuchen die Systeme Probe hören zu können, was leider in Rostock nicht ganz einfach ist bei unserer "tollen" Auswahl hier ...

Mfg Jyk
bmwdriver
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jun 2014, 12:17
Die Elac FS67.2 hat keinen JET Treiber trotzdem ist diese sehr Hell abgestimmt. Die Zensor3 hat schon einen guten Bass. Dürfte in dem kleinen Raum schon zuviel sein.

Mit Probehören ist es so eine Krux. Kann im Laden gut klingen und zuhause unhörbar. Generell ist es aber sinnvoll um die LS generell einschätzen zu können.

Um ein Gefühl für den Raum Bass zu bekommen könntest du auch die PSB bestellen, anhören und wieder zurückschicken oder auch nicht.

Viel Erfolg!
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2014, 08:38
Hallo,

wenn es unbeingt Standlautsprecher sein müssen, könnten die Phonar Ethos S 150G in dem kleinen Raum funktionieren.

LG Beyla
Darth_Ban3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2014, 12:43
Im Preisbereich 700€ pro Paar hätte ich ein Paar Adam Artist 6 zu verkaufen. Ich verwende sie leider nur selten und Anfang 2015 ziehe ich Zuhause aus -> Platzprobleme/Nachbarn
http://www.thomann.d...arz.htm?partner_id=0
Bei Interesse kannst du dich per PM melden.
Mfg
Timo
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2014, 13:39

Jyk (Beitrag #7) schrieb:
Danke für die kleine Beratung, ob Kompackte sich bei mir lohnen werde ich mal die nächsten Wochen schauen. Aber glaube ich warte denn eher, bis ich die richtige Raumgröße habe.
Mfg Jyk


Das ist durchaus kein schlechter Ansatz da Deine Räumlichkeiten ein hochwertigen Musikgenuss ziemlich erschweren. Jedoch wäre grundsätzl. eine überlegenswerte Alternative gute Kompaktboxen die um einen aktiven Sub erweitert werden können. Mit einer 2+1 Lösung kann man auch in großen Räumen ausgezeichnet Musik hören. Dazu braucht man natürl. sowohl bei den Kompakten, wie auch beim Sub Qualität.
zuyvox
Inventar
#15 erstellt: 13. Jun 2014, 07:25
Da fällt mir ein, dass der Hersteller Nubert gute Kompaktboxen haben soll.
Problem: Vorher probehören geht nicht, da Direktversand.
Vorteil: 4 Wochen Rückgaberecht und echt faire Preise.

Vielleicht wäre eine NuBox 101 (mit 11,5cm Tieftöner, 160 Euro pro Stück)
oder eine NuBox 303 (12cm Tieftöner, 180 Euro pro Stück) passend sein.

Sind wirklich sehr kleine Boxen...

Dazu dann einen kleinen Subwoofer, vielleicht von Canton, und gut is...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passendes Stereo-Standlautsprecher-System
orangensaft123 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  8 Beiträge
Stereo Standlautsprecher ?
Königsbacher am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.08.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Stereo-System für 30 m² gesucht
tom3736 am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  5 Beiträge
Subwoofer für Stereo System
Albador am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  3 Beiträge
Stereo System für 15m²
ThePromilekiler am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  50 Beiträge
Geeignetes Stereo-Set für 15 m²-Zimmer (Standlautsprecher?)
MarcoSono am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  77 Beiträge
Kaufberatung Stereo Standlautsprecher
tobi2108 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  37 Beiträge
Welche Stereo Standlautsprecher?
Fexxi am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  2 Beiträge
Welche Standlautsprecher?
Dario- am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Denon
  • Nubert
  • Dali
  • Elac
  • Adam
  • Wharfedale
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.144