Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meine Anlage/Standlautsprecher sinnvoll tunen

+A -A
Autor
Beitrag
chris290175
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2009, 19:26
Hallo liebe Gemeinde,
habe vor wenigen Tagen ein paar neue Lautsprecher (Canton Gle 409) gkauft,da meine alten Boxen (B&W DM 305)den Geist aufgegeben haben.Jetzt habe ich durch den tollen Klang der Canton wieder Feuer gefangen und denke über weiteres Soundtuning nach (habe derzeit eine Marantz PM 68/CD 6000 OSE-Kombination.)Was wären eure Empfehlungen für eine neue Verstärker/CD Kombi,die deutlich hörbare Vorteile böte?Nach zehn Jahren Kaufpause müsste es da doch reichlich geben?!
Vielen Dank,
Chris
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2009, 20:07
Spar dir das Geld. Die heutigen Geräte sind nicht bessser asl die welche Du hast. Solange diese Funktionieren, gibt keinen Grund sie zu auszuwechseln
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Dez 2009, 20:17
Hi

Ich gehe mit baerchen 100% konform, Deine Marantz Kombi ist für die Canton meiner Meinung nach perfekt geeignet und harmoniert klanglich bestens!

Investiere das Geld lieber in die Verbesserung der Raumakustik, das bringt Dich klanglich deutlich weiter als ein Tausch der Elektronik!

Saludos
Glenn
chris290175
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Dez 2009, 21:54
Vielen Danke für Eure Kommentare!!!Sind zwar unerwartet,aber auch sehr erfreulich ...Warum hat sich in all der Zeit nicht soviel getan?Ich finde den Klang ja auch super,sogar noch besser als im Geschäft,aber ich dachte,meine Parts wären Oldies?!Ist die Hifi-Entwicklung nicht mit z.B.der PC-Branche vergleichbar,was Leistungsfortschritte angeht (sorry,bin absoluter Laie).Und Raumakustik ändern brächte Diskussionen mit der Finanzverwaltung,das ist KEINE Anlage der Welt wert!!! ;-)
lorric
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2009, 23:23

chris290175 schrieb:
Vielen Danke für Eure Kommentare!!!Sind zwar unerwartet,aber auch sehr erfreulich ...Warum hat sich in all der Zeit nicht soviel getan?Ich finde den Klang ja auch super,sogar noch besser als im Geschäft,aber ich dachte,meine Parts wären Oldies?!Ist die Hifi-Entwicklung nicht mit z.B.der PC-Branche vergleichbar,was Leistungsfortschritte angeht (sorry,bin absoluter Laie).Und Raumakustik ändern brächte Diskussionen mit der Finanzverwaltung,das ist KEINE Anlage der Welt wert!!! ;-)


Die Frage ist was Du ändern möchtest, bzw. was Dir aktuell nicht gefällt. Wenn Du Dich (wie ich auch) den Zwängen der Raumakustik nicht unterwerfen willst (kannst), dann würden neue bzw. andere LS sicher die meiste Veränderung bringen. Den Tausch der Elektronik, oder nur eine Komponente dagegen nur in minimalen Bereichen, falls überhaupt. Bestenfalls könnte man sagen, dass eine Yamaha Kette anders klingt als eine Arcam Kette. Wie ein Arcam VV und ein Yamaha CDP (oder umgekehrt) zusammen und wie unterschiedlich klingen ist wieder ein anderes Thema. Da hilft nur probehören.

Aber schreib erst mal was Dir am Klang aktuell fehlt.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 16. Dez 2009, 23:51 bearbeitet]
Cortana
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2009, 23:29

chris290175 schrieb:
Warum hat sich in all der Zeit nicht soviel getan?

Audio wurde Ende 80er perfektioniert, ein abgeschlossenes Gebiet. Das einzige was sich ändert sind die Preise, das Aussehen und weitere Funktionen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2009, 08:50

Cortana schrieb:

Audio wurde Ende 80er perfektioniert, ein abgeschlossenes Gebiet. Das einzige was sich ändert sind die Preise, das Aussehen und weitere Funktionen.


Leider nicht nur das. In den unteren Preisregionen hat die Material- und Verarbeitungsqualität gegenüber den 80er/90er imho mächtig nachgelassen. Man muss um eine ähnlich Qualität zu bekommen, heute wenigstens das in Euro ausgeben was man früher in DM gezahlt hat. Behalte blos deine alten Sachen. Damit diese so lange wie Möglich durchhalten, würde ich sie mal zur Wartung (Innenreinigung und Durchsicht) in eine Werkstatt bringen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Dez 2009, 09:14
Moin

Das kann man mit Sicherheit nicht so einfach pauschalieren und gilt wohl mehr für den Mainstream, außerdem gibt es immer Ausnahmen von der Regel!
Einige fernöstlichen Produktionen a la XTZ, Shanling, Jungson usw., bieten Qualität und ein gutes PLV, das wollte ich nur mal so am Rande erwähnt haben!

Trotzdem macht es aus der Sicht des TE wenig oder gar keinen Sinn, gut funktionierende Elektronik gegen Neue auszutauschen, aber das sagte ich bereits.
Noch weniger bei Boxen der vh. Qualitätsstufe und Preisklasse (man möge mir verzeihen) bringt es dem TE quasi nichts in teure Elektronik zu investieren.
Es sind noch immer die Lsp., der Raum mit seiner Akustik und die Aufstellung hauptsächlich für den Klang verantwortlich, das sollte man nie vergessen.

Saludos
Glenn
sylter
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2009, 11:05
Hallo Chris,

du könntest deine Boxen vom Boden entkoppeln d.h. stell sie auf sogeannte Spikes oder Resonanzdämpfer.
Du kannst dich auch in Ecke Glaskugelleserei begeben und dir andere (teure) Lautsprechekabel kaufen.

Gruß
Dietmar
chris290175
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Dez 2009, 18:12
Puh,
für mich als Laie schwer zu beantworten,was ich noch verbessern wollte.Halt den Sound *lach*.Nein,im Ernst,meine B&W DM 305 haben sich verabschiedet,ich bin dann stinknormal in ein HiFi-Geschäft gefahren und habe einige Boxen probegehört (allerdings über eine Creek-VV/CD-Kombi).Meine Favoriten wären rein klanglich die Canton Chrono SL 580 DC gewesen,allerdings wäre der Paarpreis 1100 Euro gewesen,Für die 409er habe ich 500 Euro bezahlt und den Klang finde ich nicht signifikant schlechter.Zuhause klingen sie sogar noch besser.Jetzt war halt nur wieder das Feuer geweckt und ich hätte LUST,was besseres zu kaufen,wenn es das in einem vernünftigen Rahmen gäbe.Aber wenn die Marantz-Komponenten immer noch so gut sind (natürlich immer am Preis gemessen),behalte ich sie auch gerne.Ab welcher Preisklasse beginnt denn auch für einen Laien deutliche Klangverbesserung (wenn sie denn objektiv beschreibbar ist)?Der Verkäufer riet mir ulkigerweise auch vom Komponentenneukauf ab ,da mein PM 68 wohl deutlich besser als die neuen vergleichbaren Marantzserien sei...Also ich habe jetzt nicht den pathologischen Drank,Geld auszugeben,nur ein bisschen Fingerjucken...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Dez 2009, 18:18
Lies mal die beiden letzten Sätze meiner letzten Post durch und wenn Du verstehst was ich meine, vergiss ganz schnell den Tausch der Elektronik.

Saludos
Glenn
chris290175
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Dez 2009, 19:17
Habe ich sogar sofort verstanden,ich war nur sehr überrascht und durchaus erfreut,daß die Audiobranche scheinbar nicht so schnelllebig ist wie z.B.die PCs.Mein Thread war ja an Leute wie euch,die sich intensiv mit der Materie befassen und Marktübesicht haben, gerichtet,da es ja Marken und Philosophien en masse gibt.Und wenn man 3000 Euro ausgeben müsste,um noch ein paar Ränge aufzusteigen,wäre es mir das nicht wert...
lorric
Inventar
#13 erstellt: 17. Dez 2009, 19:29

chris290175 schrieb:
Habe ich sogar sofort verstanden,ich war nur sehr überrascht und durchaus erfreut,daß die Audiobranche scheinbar nicht so schnelllebig ist wie z.B.die PCs.Mein Thread war ja an Leute wie euch,die sich intensiv mit der Materie befassen und Marktübesicht haben, gerichtet,da es ja Marken und Philosophien en masse gibt.Und wenn man 3000 Euro ausgeben müsste,um noch ein paar Ränge aufzusteigen,wäre es mir das nicht wert...


Ha! Du bist bist jetzt "infiziert". Wirst sehen, eines Tages hast Du unterm Strich 3000 oder mehr ausgegeben um Dich zu "verbessern". Das kommt meistens unverhofft, schleichend und oft unausweichlich. Gehört zu diesem Hobby dazu.

Viel Spaß noch

Gruß
lorric
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Dez 2009, 19:41

lorric schrieb:

Ha! Du bist bist jetzt "infiziert". Wirst sehen, eines Tages hast Du unterm Strich 3000 oder mehr ausgegeben um Dich zu "verbessern". Das kommt meistens unverhofft, schleichend und oft unausweichlich. Gehört zu diesem Hobby dazu.


Dann aber bitte hauptsächlich in neue Lsp. und die Raumakustik und nicht in Elektronik!

friesenfrank
Stammgast
#15 erstellt: 17. Dez 2009, 21:18

lorric schrieb:
Ha! Du bist bist jetzt "infiziert". Wirst sehen, eines Tages hast Du unterm Strich 3000 oder mehr ausgegeben um Dich zu "verbessern". Das kommt meistens unverhofft, schleichend und oft unausweichlich. Gehört zu diesem Hobby dazu.


Kann ich voll bestätigen, bin seit kurzem (1,5 Jahre) auch wieder auf Droge.
Und kann durch die letzten Einkäufe auch die Meinung der anderen im Thread hier teilen das das grösste Potential zum Klanggewinn in den Lautsprechern und in der Raumakustik steckt. Allerdings ist der Kauf neuer LS ungleich einfacher als der Umbau eines Arbeitszimmers mit Dachschrägen
chris290175
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Dez 2009, 09:26
D.h. aber auch,wenn ich mir jetzt theoretisch für meinen Verstärker deutlich leistungsfähigere Boxen (z.B. aus Cantons Karat-Serie)holen wollte,dass dieser nicht "überfordert" und unterdimensioniert ist?!Ich bin mit der Einstellung hingegangen,daß ich für meine 1400 DM-Kombi inkl. guter Kabel keine 1400-Euro-LS brauche,da es mir unverhältnisässig vorkommt.
friesenfrank
Stammgast
#17 erstellt: 19. Dez 2009, 09:35

chris290175 schrieb:
D.h. aber auch,wenn ich mir jetzt theoretisch für meinen Verstärker deutlich leistungsfähigere Boxen (z.B. aus Cantons Karat-Serie)holen wollte,dass dieser nicht "überfordert" und unterdimensioniert ist?!Ich bin mit der Einstellung hingegangen,daß ich für meine 1400 DM-Kombi inkl. guter Kabel keine 1400-Euro-LS brauche,da es mir unverhältnisässig vorkommt.


Der Marantz ist ganz bestimmt nicht unterdimensioniert oder überfordert. Da kann ich dich beruhigen. Und wenn dir der Klang zuhause gefällt ist doch alles bestens. Zurücklehnen, Musikhören und darüber lachen nur 500 Steine statt vielleicht unnötiger 1400 investiert zu haben.
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 19. Dez 2009, 12:59

Vielen Danke für Eure Kommentare!!!Sind zwar unerwartet,aber auch sehr erfreulich ...Warum hat sich in all der Zeit nicht soviel getan?Ich finde den Klang ja auch super,sogar noch besser als im Geschäft, aber ich dachte, meine Parts wären Oldies?! Ist die Hifi-Entwicklung nicht mit z.B.der PC-Branche vergleichbar,was Leistungsfortschritte angeht (sorry,bin absoluter Laie). Und Raumakustik ändern brächte Diskussionen mit der Finanzverwaltung,das ist KEINE Anlage der Welt wert!!! ;-)


Hallo,

um zu sehen, ob Dich eine andere Kombi weiter bringt, mußt Du selber testen u. vergleichen! Ich kann Dir versichern, daß es klangl. Unterschiede gibt u. Potential nach oben natürlich auch. Im direkten Vergleich offenbart sich dann für Dich dieses Potential nach oben od. eben nicht. Hängt natürlich auch davon ab, was Du bereit bist auszugeben. Eins ist aber klar, das größte Potential liegt natürlich bei den Lautsprechern & der Raumakustik!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System für 12 m² sinnvoll? (Standlautsprecher)
Jyk am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 ?
/Hififan/ am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  10 Beiträge
Nur Platz für 2 Standlautsprecher - AV-Receiver überhaupt sinnvoll?
jean_ville am 21.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  6 Beiträge
Anlage + Standlautsprecher für ca 600?
kloputzer8 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung; Standlautsprecher
Tele-freak am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  5 Beiträge
Player-Welchsel sinnvoll?
ZongoZongo am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  4 Beiträge
Anschaffungsreihenfolge so sinnvoll?!
bearmann am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  52 Beiträge
Neuer Verstärker sinnvoll?
Flaneur2000 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  10 Beiträge
meine Hifi-Bausteine/ welche Neuerung sinnvoll?
waldeule am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  10 Beiträge
Standlautsprecher???
CorsaB am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.460