Neue Standlautsprecher gesucht (+Multiroom)

+A -A
Autor
Beitrag
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Jul 2017, 11:53
Hallo liebes Forum,

ich will mir schon seit längerer Zeit zwei neue Boxen (Standboxen) zum Stereo-Hören zulegen (Wohnzimmer). Das Sytem soll auch Film schauen mit Surround-Sound ermöglichen (Verwendung von vorhandenen Sat-Boxen)
Des Weiteren will ich gerne in den anderen Räumen ebenfalls Musik hören können (hier Beschallungs-Charakter und nicht Hifi-Anspruch).

Da das Thema recht komplex ist und beruflich bisher nicht viel Zeit war, bin ich nicht viel weitergekommen. Das soll sich jetzt aber ändern :-)
Ich habe mich in den letzen Wochen ein bisschen eingelesen, dennoch fehlt mir immer noch etwas der Überblick. Deshalb möchte ich mich nächste Woche bei ein / zwei Händlern beraten lassen und parallel den Input von Euch haben :-)

Jetzt aber ein paar Facts:

Vorhandene Komponenten:
- Onkyo TX-NR929 AV-Receiver (hier ist aktuell alles angeschlossen, Audio & Video)
- Elac Cinema 1 (5 Sat-Boxen+SW)
- HTPC (Filmarchiv / Musikarchiv -> MP3/Flac)
- NAS (Videos / Musik -> MP3/Flac)
(PS4, Unibox)


Meine ersten Überlegung war:
Wohnzimmer: zwei neue Standboxen kaufen und die Elac-Sat's für den Surround-Sound zu verwenden.
Für den Film-Betrieb noch einen neuen Center (passend zu den Standboxen)
Schlafzimmer: die zwei frei gewordenen Sat's ins Schlafzimmer (neuer Fernseher) mit Zone2- Konfiguriert am Onkyo (LS-Kabel bereits gelegt)
In Küche und Arbeitszimmer kompakte WLAN/Bluetooth-Boxen (kein LS-Kabel vorhanden und auch nicht möglich)



Fragebogen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
je nachdem, was für ein stimmiges Gesamtkonzept notwendig ist, bis max. 10.000€.
Entgegen vielen in meinem Bekanntenkreis kaufe ich die Boxen nicht aus Prestige-Gründen, d.h. wenn mir eine Box klanglich gefällt und 500€ kostet bin ich genauso glücklich, wie eine die 3000€ kostet.

-Wie groß ist der Raum?
ca. 30qm. Die Boxen stehen ca. 2,5m auseinander und der Abstand zum Hörplatz beträgt ca. 2,5-3m

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Sie sollen im Wohnzimmer stehen, mit einigermaßen Abstand zu den Wänden (~30-40 cm), mehr wird nicht möglich sein bzw. von der besseren Hälfte genehmigt :-)
Siehe Skizze, Standlautsprecher grün markiert

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?


Für Stereo-hören Standlautsprecher, ergänzt mit neuem Center-LS und vorhandenen Elac-Sats zum Surround-Hören und weiteren Boxen (Kompakt) für Küche und Arbeitszimmer.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Grundfläche relativ egal, jedoch nicht höher als 1,50m

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?

Ja, aus bereits vorhandenem Elac Cinema-ESP- System.
Ob der weiter verwendet werden muss, hängt sicher auch von den neuen Standboxen bzw. Center ab..

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Siehe oben, Onkyo TX-NR929 (eventuell auch ein anderer / neuer, zur sinnvollen Steuerung der Boxen in Küche und Arbeitszimmer?)

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
- Klassik, Rock, Classic Rock, Deutscher Hip-hop

-Wie laut soll es werden?
Da Mietswohnung in normalem Rahmen, eventuell mal kurzzeitig lauter, aber nicht übertrieben.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So weit wie notwendig, kann leider aufgrund mangelnder Erfahrung nichts anderes schreiben.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Großer Wert sicher nicht, aber sie sollen auch nicht total in eine Richtung gehen.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Da ich Beruflich in der Nähe von Aalen unterwegs war, habe ich mir dort die Nubert NuVero110, NuVero140 und die Aktiv-Box NuPro A-700 angehört.

Beim ersten Besuch die nuVero 110 und 140, hier hat mich die 140er richtig gut gefallen. Satter Klang, Präzise in der Darstellung (Ich hätte nicht gedacht, dass man zwischen der 110 und der 140 so einen Unterschied hört.).

Beim zweiten mal habe ich die A700 noch angehört, leider war hierbei ein Problem in der Umschaltzentrale der Boxen bei Nurbert, so dass hier ständig ein leichtes Rauschen vorhanden war (auch bei der nuVero140), ein Vergleich war somit nicht möglich.
Das Konzept von Aktiv-Boxen gefällt mir allerdings ausgesprochen gut.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt

Zu den Standboxen sollte es auch einen passenden Center-LS geben.
Des Weiteren eine gute Bedienbarkeit (z.B. alles über Logitech Harmony Hub steuerbar), um den WAF zu erhöhen :-)
Das Konzept der Aktiv-Boxen sagt mir erstmal sehr gut zu. Ich habe nur etwas Sorge, dass die Boxen aufgrund der hohen Anzahl an Bauteilen (Elektronik) anfälliger sind? Im Prinzipt ist es aber nicht wichtig, ob aktiv oder Passiv, wichtig ist der Klang, der muss passen..

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort München-Pasing und 50km Umkreis.
Ich habe mich auch schon etwas hier im Forum informiert, ich werde nächste Woche zu Hifi Treffpunkt in München gehen. Welchen anderen Laden mit großem Sortiment und guter & netter Beratung könnt ihr noch empfehlen? (Gerne mit Canton im Sortiment, die gefallen mir optisch alle unglaublich gut (ich weiß, ist jetzt kein Grund für Boxen )

Schonmal vorab vielen Dank für Euren Input und Hilfe!

Viele Grüße,
Stephan


Grundriss


[Beitrag von FaulerStudent am 14. Jul 2017, 11:57 bearbeitet]
ATC
Inventar
#2 erstellt: 15. Jul 2017, 23:44
Ich würde in München, gerade auch wenn Aktive interessant sind und in Frage kommen ,
bei Reinhard reinschauen
https://www.hoerzone...084ecc265cec60be6b52

(Dort kannst du für die linke Wand auch gleich passende Akustikelemente erwerben, vllt auch noch was für die Decke falls diese schallhart ausgelegt ist. )
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Jul 2017, 20:10
Das Prinzip Aktiv-Box finde ich definitiv interessant!

An meiner Decke befindet sich in mühelvollster (6 Schichten! :-) ) Arbeit weiß gestrichene Holzdecke, die wird nicht mit Akkustik-Elementen verdeckt :-)

Danke für den Tipp.. werd ich auf alle Fälle vorbei schauen.


[Beitrag von FaulerStudent am 16. Jul 2017, 20:12 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2017, 20:36
Wenn du bei Nubert schon warst, hättest du auch die NuVero 60 anhören können.
Klingt meiner Meinung nach wie eine 140er mit etwas weniger Tiefgang.
Preislich deutlich günstiger.
Nur so als Tipp, da Dir die 140 ja scheinbar gut gefallen hat.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Jul 2017, 21:00
Danke, werde ich machen.

Wollte in ca. 2-3 Wochen nochmal zu Nubert, da zum einen ja das Probehören durch ein technisches Problem beim Nurbert nicht möglich war, außerdem will ich diesmal meine eigene Musik mitbringen zum testen.

Schade ist immer nur, dass man keine Boxen anderer Hersteller zum Vergleich hat.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Jul 2017, 19:51
Guten Abend,

nachdem ich heute in 3 Hifi-Geschäften war, möchte ich euch meine Erlebnisse bzw. Zwischenfazit mit euch teilen :-)

Zuerst war ich beim Hifi-Treff:

Ich wurde sehr nett und kompetent beraten, wirklich super. Man hatte nicht das Gefühl, dass hier nur etwas schnell (und möglichst teuer) an den Kunden verkauft werden soll. Ich habe ca. 1,5 Stunden probe gehört (eigene Musik, Klassik und Rock)

Zunächst dachte ich auch, eine Box gefunden zu haben (Klassik-Musik), die aber dann bei Rock-Musik "furchtbar" klang.. weiß den Namen schon nicht mehr.

Folgende Boxen sind bis jetzt in engerer Auswahl:

1. KEF R700 (will noch die R900 hören, etwas mehr Druck was die R900 evtl. hat, könnte nicht schaden)
2. Quadral Aurum Rodan 9
3. Triangle Signature / Triangle Esprit EZ
(die Signature weniger, aufgrund Optik. Aber vielleicht setzt sich die bessere Hälfte durch^^. Von der Esprit EZ bin ich begeistert. Beim Klassik-Test noch nciht ganz vorne, dafür aber beim Rock. Super Gesamteindruck..)

Ich werde als noch eine zweite Session einlegen müssen. Dann auch mit einer Quadral Orkan aktiv.

Neben der Hörzone (war vom Sortiment jetzt nicht ganz so mein Ding, offen gesagt) war ich noch bei einem weiteren Händler (unmöglich, will den Namen noch nicht nennen).

Ich berichte weiter, am WE gibt's wieder was auf die Ohren :-)

Viele Grüße,
Fauli
ATC
Inventar
#7 erstellt: 17. Jul 2017, 20:40
Hallo,

wie ist denn der Hörraum bei dem Händler gestaltet?

Und im Vergleich dein Hörraum bzw. Wohnzimmer eingerichtet?

Warum ich frage ?
Wenn man nicht über einen sehr bedämpften Raum verfügt, rate ich dir dringend, sollte die Triangle in die Auswahl kommen,
VOR dem Kauf unbedingt zu Hause anhören.
Ich finde die ziemlich zischelig obenrum....
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Jul 2017, 21:12
Der Hörraum war länglich, der Länge nach standen die ganzen Boxen und am BOden lag Teppich.
Die Wände ansonsten relativ glatt, bis auf zwei Akkustikelementen. (Bilder gibt's unter http://www.hifitreffpunkt.de/)

Dämpung denke ich wäre durchaus vergleichbar mit meinem WZ.

Mit dem Händler habe ich bereits gesprochen, es wäre auch kein Problem die zwei Favoriten mit nach Hause zu nehmen und sich dann für eine zu entscheiden.

Danke für deine Einschätzung!

EDIT:
eine allgemeine Frage hätte ich noch (der letzte Händler hat mich dort etwas verwirrt).
Habe ich in der Kette:
Flac-Audio-File auf NAS-System -> Onkyo 929 greift hier mittels DLNA direkt zu -> LS

irgendwelche Verluste aufgrund Bandbreiten-Limit? Habe geschaut, der Onkyo kann Flac mit 192/48 wiedergeben.

Und wie würde es in der Kette aussehen?:
Flac-Audio_file auf NAS -> Zugriff über Windows Media Center -> Onkyo 929 (mittels HDMI-Kabel) -> LS?
Hier doch auch nicht, oder?

Viele Dank!


[Beitrag von FaulerStudent am 17. Jul 2017, 21:16 bearbeitet]
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Jul 2017, 09:47
So, gestern war ich bei einem weiteren Händler nochmal eine Runde Boxen Probehören und daher gibt's ein kleines Update von mir :-)

Relativ schnell hatten sich 3 Kandidaten rauskristalisiert, die mir gut gefallen haben.

1. KEF R700 (kannte ich ja schon)
2. B&W CM9
3. Canton Reference 7K


Die KEF hat mich im direkten Vergleich am wenigsten überzeugt.

Beeindruckt vom Klangbild hat mich die B&W, auch im Hinblick auf den Preis. Für mich die Box mit dem besten P/L-Verhältnis (wobei Leistung (also Klangeindruck) natürlich subjektiv ist )

Die Canton kommt unabhängig von der Musikrichtung (Klassik, Rock) in allen Bereichen souveräner rüber, hat auch "unten rum" noch Reserveren. Beeindruckend war, dass ich zu Beginn der Hörprobe dachte, ein Center wäre noch aktiv.. die Bühne, die die Canton aufmacht ist echt Wahnsin.

Jetzt muss ich mir selber klar werden, was ich will.

P/L-Sieger B&W (~2300€) oder die Canton (~5200€) die alles etwas besser kann, dafür aber auch deutlich mehr kostet (preislich hat der Händler gesagt, kann er bei den Canton der Reference K-Serie nix machen, da Canton hierauf achtet. Ich würde einen "Einkaufsgutschein" für sonstiges, z.B. Bluesound-System bekommen).

Schwierig schwierig :-)
ATC
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2017, 09:54
Wenn du von der 7K überzeugt bist,
würde ich bei den ebay Kleinanzeigen mal eine Suchanfrage starten...

5200€ halte ich für die canton deutlichst überzogen.

Ansonsten soll er was von dir in Zahlung nehmen....
günni777
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2017, 10:49
Moin,

dann musst Du beide Favoriten bei Dir zu Hause hören. Eine Entscheidung nur aufgrund der Hörprobe beim Händler wäre mind. zu 50 % eine schlechte Entscheidung.

Den Fehler hab ich vor Jahren auch mal gemacht mit entsprechend enttäuschendem Ergebnis.

Bei der B&W CM 9 soll der MT die Achillesferse sein, bei entsprechender Rockmucke u.U. hier und da sogar bißchen nervig.? Ich selbst kenn die aber nicht, Info nur aus einem Fred hier im Forum.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Jul 2017, 10:55
Meinst du, dass die 5200€ die Canton nicht wert sind?

Die 5200€ sind der offizielle Canton-Preis.
Der Händler kann (lt. seiner Aussage) nichts machen am Preis machen, auf der Rechnung muss der offizielle Canton-Preis stehen (da wird seitens C darauf geachtet).

Aber ich würde bei z.B. einem passenden Center 15% Nachlasse (allgemein) bekommen und für die Cantons hier nochmals ~550€ runter.

In Zahlung kann ich eigentlich nichts geben, da ich das Elac-System zum teil an anderer stelle wieder verwende :-)

Ich hatte nachgefragt, ob man beide Boxen zu Hause hören kann, das hat der Händler leider verneint.

Nachfragen werde ich aber sicherlich nochmal, wie es zumindest mit Rücktritt aussieht, sollten die Boxen gar nicht klingen wollen bei meinen Gegebenheiten. Geht immerhin um einiges an Kohle.


[Beitrag von FaulerStudent am 23. Jul 2017, 10:58 bearbeitet]
ATC
Inventar
#13 erstellt: 23. Jul 2017, 11:13
Der Händler wäre mir keinen weiteren Besuch wert,

Und ja, die UVP bei Canton ist so eine Sache, schon immer gewesen.

UVP = UNVERBINDLICHE Preisempfehlung

Bei der neuen K-Serie stellen sich manche Händler halt noch etwas zickig an
ALUFOLIE
Inventar
#14 erstellt: 23. Jul 2017, 11:19
Bei der Canton braucht man nur ein paar Wochen warten, dann sind die überall günstiger zu bekommen.
War noch nie anders bei dieser Marke.
Ich schätze, mindestens nen 1000er werden die schon bald weniger kosten.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Jul 2017, 12:01
@Alufolie: Gilt die Aussage auch bei den Reference K?
Die Boxen habe ich bisher nirgends günstiger entdeckt (damit meine ich explizit die K-Serie).

Es gibt (so ist die Info die ich habe) auch keine Händler, die einem hier einen Vorführer günstig anbieten können, da die Boxen direkt von Canton an die Händler verliehen sind und bei gefallen der Kunde von Canton neue bekommt. Die Boxen vom Händler gehen wieder direkt zurück an Canton.

So wurde es mir zumindest erklärt :-)
ALUFOLIE
Inventar
#16 erstellt: 28. Jul 2017, 12:12
Meine Beobachtung bei Canton war, dass jedes Modell nach einiger Zeit deutlich günstiger verkauft wurde. Über alle Klassen hinweg.
Wer einen Canton Lautsprecher zur UVP kauft, verbrennt definitiv Geld.
Ich schätze mal, dass die neuen K Modelle in 2-3 Monaten schon mit Rabatt angeboten werden.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 28. Jul 2017, 12:38
Mir eilt es prinzipiell nicht mit den Lautsprechern.

Die Reference 7K gibt es ja jetzt schon seit längerer Zeit (Mitte 2016) und sind meines Wissens nach nicht günstiger geworden? Insofern hätte ich da nicht soviel Hoffnung, lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren :-)
günni777
Inventar
#18 erstellt: 28. Jul 2017, 14:16
Hab mal bißchen geguckelt. Die Reference K-Serie ist offenbar schon seit 5/2015, also über 2 Jahre auf dem Markt, Preisnachlässe hab ich auch nicht entdeckt und 7 K gebraucht auch nix.

Ich wäre mir da nicht so sicher bzgl. Preisnachlass bei der Serie in absehbarer Zeit.? Kann sich natürlich bei veränderter Wirtschaftslage auch ganz schnell ändern, klar.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 28. Jul 2017, 18:24
Ich habe bei einem Shop (Tipp per PN von einem Mitglied) nachgefragt und ein gutes Angebot erhalten.
Lt. "meinem" Händler kann man nichts nachlassen, da Canton den Originalpreis verlangt. Ist anscheinend nicht ganz richtig...

Vielen Dank an alle für Ihren Input, ich denke es werden die Canton's werden :-)


[Beitrag von FaulerStudent am 28. Jul 2017, 20:17 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#20 erstellt: 28. Jul 2017, 20:11
Dann würde ich da mal schön stillschweigen, wenn du die zu so einem Preis bekommst.
Ansonsten könnte der Händler eventuell Probleme kriegen.

Das gleiche war bei meinem Yamaha A-S 2100 Verstärker, wo ich auch immer nahezu den Listenpreis bezahlen sollte. Man sagte mir, daß Yamaha da sehr genau darauf achte, zu welchem Preis die Geräte verkauft werden sollen.
Einen Händler hab ich dann gefunden, der mir das Gerät dann mit gutem Rabatt verkaufte.
Bedingung war nur, daß ich das nicht öffentlich machen solle.....

Der eine Händler traut sich halt, der andere nun mal nicht oder anders formuliert, einer hält sich an Abmachungen, der andere nicht


[Beitrag von HiFi_Sepp am 28. Jul 2017, 20:16 bearbeitet]
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Aug 2017, 11:56
Nachdem die Cantons (Reference 7K Standlautsprecher sowie 866 Vento -Centerlautsprecher) demnächst kommen werden, will ich schonmal das nötige Zubehör organisieren.

Ich hätte jetzt 4mm^2 Kupferkabel für den neuen Center sowie die 7K-Frontlautpsrecher gekauft, die Surround-LS (alte Elac-Satelliten-Boxen) mit vorhandenen 2,5mm^2 (Kupfer) verbunden.

Die 4mm^2 für Cantons sind ja ausreichend, oder?

Viele Grüße,
Fauli
Bontaku
Stammgast
#22 erstellt: 13. Aug 2017, 12:11
Mehr als ausreichend.
FaulerStudent
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 13. Aug 2017, 12:22
Aufgrund des Kommentares hab ich nochmals recherchiert und festegestellt, dass ich falsche Werte in Erinnerung hatte was die Querschnitte angeht.

Die Kabel sind maximal 3m lang, deshalb nehm ich jetzt für alle die 2,5mm^^2 her.

Jetzt muss ich mich noch in das Thema Akkustik-Element DIY einlesen :-)
ATC
Inventar
#24 erstellt: 13. Aug 2017, 12:28
Wobei man bei solch guten und schönen Lautsprechern auch ein etwas hübscheres Kabel nehmen kann, wenn man möchte.
Muss ja nicht die Welt kosten, z.B.
https://www.ebay-kle...r/696640408-172-1329
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Stereo Standlautsprecher gesucht.
mardan am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  2 Beiträge
Neue Standlautsprecher gesucht
DolbyD am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  29 Beiträge
Neue Standlautsprecher gesucht
hannibal am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  21 Beiträge
Neue Standlautsprecher gesucht
StreetTriple am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  44 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Neubi11 am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  7 Beiträge
Standlautsprecher gesucht!
The_Eleven am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  39 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
janningd am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 gesucht.
Horus107 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  15 Beiträge
neue Standlautsprecher gesucht (Rock, Pop, S/SW)
dmayr am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  6 Beiträge
neue Standlautsprecher gesucht bis max 2000?
Sty_Stoned am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedZicki
  • Gesamtzahl an Themen1.382.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.512

Hersteller in diesem Thread Widget schließen