Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Standlautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
hannibal
Stammgast
#1 erstellt: 18. Sep 2016, 08:08
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach neuen Standlautsprechern, die die Nachfolge meiner Magnat Quantum 605 antreten sollen.

Zunächst mal die üblichen Angaben zur Findung:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? 2000.- € Paarpreis, evtl. auch etwas mehr.

-Wie groß ist der Raum? ca. 25 qm Wohnbereich, jedoch offener Essbereich und Küche, Raumhöhe ca. 4,50m.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich) Wird nachgereicht, die Lautsprecher sollten jedoch nicht zu kritisch in der Aufstellung sein. Ich habe ca. 35 cm Platz nach hinten bis zur Wand.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? Nicht breiter als 40cm, Tiefe bis ca. 35 cm, da ich sonst wandnah aufstellen muss.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? Ja, zwei XTZ 12.18 ICE. Stehen jeweils rechts und links neben meinem Sofa + Antimode 8033C. Ich sitze ca. 3 Meter von den Standlautsprechern entfernt.

-Welcher Verstärker wird verwendet? Yamaha RX-A1040, den würde ich auch gerne behalten.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ? Sowohl Musik als auch Filme werden angesehen. Musikstil ist bunt gemischt, außer Techno/Metal.

-Wie laut soll es werden? Darf gern etwas mehr sein =)

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)? Ich trenne bei 80 Hz. Wäre aber auch schön, wenn die Lautsprecher ohne Subwoofer entsprechende Bassqualitäten aufweisen.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? Überspitzte Höhen gefallen mir nicht. Ich lege mehr Wert auf Mitten/Tiefen.

-Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? Noch nichts probegehört.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.) Bin grundsätzlich für alles offen.

Ich habe mir im letzten Jahr Grado PS500 Kopfhörer gekauft. Am liebsten hätte ich Lautsprecher, die diese Klangeigenschaften ebenfalls mit sich bringen, sofern das überhaupt in der angepeilten Preisregion machbar ist.

Ich bin in Murr wohnhaft, sodass Probehören bspw. bei der KellerGruppe möglich wäre. Auch ein Besuch bei XTZ in Malsch könnte ich einrichten.

Die Fragen habe ich zunächst nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Bitte verzeiht, falls ich etwas vergessen oder unglücklich formuliert habe.

Das die Raumakustik eine entscheidene Rolle spielt ist mir bewusst. Mir geht es zunächst primär darum, überhaupt einen Überblick zu erhalten welche Modelle für mich geeignet wären um diese dann probezuhören.

So, nun freue ich mich über eure fachkundigen Rückmeldungen.
ATC
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2016, 09:07
Lautsprecher ohne aufdringliche Höhen bis/um 2k€,

KEF R Serie
Canton Reference 7.2DC
Epos K3
Phonar Veritas P6next
PSB Imagine T2
Dynaudio Focus 260
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2016, 09:17
Hab da mal eine Frage:

Warum Stand Lautsprecher mit Basspotenz wenn doch zwei recht gute Subs da sind und im Übrigen bei 80hz getrennt wird?
Dazu noch ein Antimode...also eigentlich alles ziemlich perfekt.

Wären nicht Kompakte auf Stands die bessere Lösung?

Nur mal so aus Neugierde gefragt...

Ciao
sealpin
hannibal
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2016, 09:30
@ATC

Danke für deine Empfehlungen. Werde ich mit einbeziehen.

@sealpin

Du hast natürlich vollkommen Recht mit deiner Wahrnehmung. Nur ist es natürlich manchmal so, dass man durch Umzüge evtl. gezwungen wird, die Subwoofer abgeben zu müssen. Daher zog ich es in Erwägung, hier etwas flexibler aufgestellt zu sein.

Aber grundsätzlich hatte ich auch an die von dir vorgeschlagene Lösung schon gedacht.

Ich dachte evtl. an KEF LS50 oder R300 mit passendem Ständer. Hast du noch weitere Vorschläge für mich?
Nicolas92
Stammgast
#5 erstellt: 18. Sep 2016, 09:39
Die KEF LS 50 sind so ziemlich das Maß der Dinge und so gut wie konkurrenzlos in ihrer Preisklasse.

Sehr ausgewogen und angenehme Höhen und Mitten. Spielen sehr differenziert und detaillreich.

Habe sie selber 2 Jahre lang besessen und kann sie klar empfehlen
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2016, 09:54
Da Dein Amp ja Vorverstärkerausgänge hat, mal eine andere Lösung:
Klick mich

Die lassen sich gut an den Aufstellort anpassen.
Ist sicherlich eine bedenkenswerte Alternative.

Ciao
sealpin
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 18. Sep 2016, 11:49

Nicolas92 (Beitrag #5) schrieb:
Die KEF LS 50 sind so ziemlich das Maß der Dinge und so gut wie konkurrenzlos in ihrer Preisklasse

Du meine Güte was für ein Fanboy Geschreibsel

Meine Hörtipps:

Phonar Veritas m4 NEXT

XTZ 99.25 MK3

Epos Elan 15

Wharfedale Jade 1

LG
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2016, 11:55
Fanboy wovon?
Nicolas92
Stammgast
#9 erstellt: 18. Sep 2016, 11:59

Fanta4ever (Beitrag #7) schrieb:

Nicolas92 (Beitrag #5) schrieb:
Die KEF LS 50 sind so ziemlich das Maß der Dinge und so gut wie konkurrenzlos in ihrer Preisklasse

Du meine Güte was für ein Fanboy Geschreibsel

LG


Die Abstufung "so gut wie" heißt natürlich, dass es auch Ausnahmen gibt die ähnlich gut sein könnten

Ein Fanboy Geschwafel wäre es nur, wenn man etwas hochlobt, wo nichts dahinter ist und andere Lautsprecher außen vor lässt.
Aber im Fall der KEF LS 50 ist dies definitv nicht der Fall

Darüber hinaus ist es unbestritten, dass die KEF LS 50 in ihrer Preisklasse und darüber hinaus immer Top Bewertungen bekommen und immer wieder bedenkenlos empfohlen werden können.
Damit zitiere ich keine Zeitschriften, sondern konnte mich selber davon überzeugen.

Edit: Die LS 50 haben auch einen eigenen Thread, in dem man gute Erfahrungsberichte lesen kann:

http://www.hifi-foru...2053&back=&sort=&z=1



[Beitrag von Nicolas92 am 18. Sep 2016, 12:05 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#10 erstellt: 18. Sep 2016, 12:21

hannibal (Beitrag #4) schrieb:
Du hast natürlich vollkommen Recht mit deiner Wahrnehmung. Nur ist es natürlich manchmal so, dass man durch Umzüge evtl. gezwungen wird, die Subwoofer abgeben zu müssen. Daher zog ich es in Erwägung, hier etwas flexibler aufgestellt zu sein.

Eigentlich ist man mit 2 Kompakten und Sub ja flexibler bei Umzügen, mit zwei grossen Stand sieht das meiner Erfahrung nach anders aus.

Besuch in Malsch lohnt definitiv, wenns nämlich nicht die 99.25 sein sollen, sondern doch Stand hätte ich die 99.36 in den Raum geworfen.

Von den kompakten würde ich auch die LS50 in den Hörkreis mitaufnehmen, mit Sub blühen die imo auf. Habe letztens noch die Elac BS 263 gehört und die sind definitiv eine Hörprobe wert (wenn einem dann der JET liegt hat man echte was nettes).
hannibal
Stammgast
#11 erstellt: 18. Sep 2016, 19:27
Ja XTZ hatte ich auch schon im Auge. Denke die werde ich mir auf jeden Fall mal anhören.

Sind die LS50 überhaupt empfehlenswert, da die R300 nur 100.- €/Paar teurer sind? Kennt jemand die genauen klanglichen Unterschiede?

Und habe ich mit den Regellautsprechern tatsächlich noch ordentlich Pegelreserven? Der Raum schluckt aufgrund seiner Größe schon recht viel Schall.
sealpin
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2016, 19:32
Hier die technischen Daten der LS50: Klickmich

Max. Schaldruck: 108 dB
79 Hz bei -3 dB

Und dann vergleiche die Daten mal mit der von mir geposteten Genelec.

ATC
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2016, 19:47
Bevor ich persönlich Lautsprecherständer kaufen würde,
käme mir ein Standlautsprecher ins Haus

Du kannst ja in Murr mal Beides anhören,
bedenke beim KEF Koax,
wenn der Hochtöner mal übern Jordan geht muss das komplette Chassis getauscht/gekauft werden...
hannibal
Stammgast
#14 erstellt: 18. Sep 2016, 20:09
@sealpin

Brauch ich bei den Genelec zusätzlich noch Strom zu jedem LS? Das wäre mir ehrlich gesagt zu umständlich. Noch ein Kabel mehr..

@ATC

Du meinst bei der R-Serie und den LS50 kann ich bei einem Defekt gleich die ganze Box in den Mülleimer werfen? Klingt ja nicht sehr reparaturfreundlich


[Beitrag von hannibal am 18. Sep 2016, 20:36 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#15 erstellt: 18. Sep 2016, 21:51
Hör dir unbedingt mal die Quadral Chromium Style 6 und 8 an.
hannibal
Stammgast
#16 erstellt: 19. Sep 2016, 16:17
Wie steht es um die Quadral Platinum M40? Oder passen die nicht zu meinem Hörgeschmack?
ATC
Inventar
#17 erstellt: 19. Sep 2016, 16:44
Nicht die ganze Box, aber das komplette Chassis wird dann getauscht..wenn man es bezahlen möchte.

Quadral ist jetzt nicht für eher zurückhaltende Höhen bekannt,
aber Geschmäcker sind verschieden.

Du solltest mal nen Termin machen und einiges anhören, CDs mitnehmen.

Mir persönlich gefallen sie nicht.


[Beitrag von ATC am 19. Sep 2016, 19:14 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#18 erstellt: 19. Sep 2016, 19:11

hannibal (Beitrag #16) schrieb:
Wie steht es um die Quadral Platinum M40? Oder passen die nicht zu meinem Hörgeschmack?

Die sind richtig gut, habe vor kurzem die M50 gehört. Wenn du die in dein Budget bekommst, dann die.
hannibal
Stammgast
#19 erstellt: 09. Okt 2016, 14:17
Kurzer Nachtrag: Nach ausgiebigem Probehören sind es zunächst zwei R300 geworden mit passenden Ständern. Und wenn mir das zu wenig ist, kann ich sie immernoch als Rear Lautsprecher verwenden und mir die R700 für vorne holen. Bin aber gegenwärtig absolut happy mit den R300

Danke für eure Unterstützung.
ATC
Inventar
#20 erstellt: 09. Okt 2016, 14:36
Super , viel Spaß damit


Hast du denn noch etwas anderes im Vergleich gehört?(ja, neugierig)
hannibal
Stammgast
#21 erstellt: 09. Okt 2016, 15:10
Habe noch MartinLogan Motion 35XT und die R500, jeweils nur im Stereo gehört.

Fand die ML auch ganz gut, nur die R300 spielte untenrum etwas dicker auf. Das hat mir dann schlußendlich besser gefallen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher, 25 qm, ca. 150?
khelias am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  10 Beiträge
Standlautsprecher für ca. EUR 700 gesucht
pattex am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  6 Beiträge
neue Standlautsprecher gesucht (Rock, Pop, S/SW)
dmayr am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  6 Beiträge
Suche Standlautsprecher ca. 500? das Paar
hudzi am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  12 Beiträge
Suche kleine Lautsprecher - Schreibtisch
ctrick am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  3 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
tompana am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  28 Beiträge
Suche neue Lautsprecher
marqus am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V377 + Magnat Quantum 677
19SMEE84 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  5 Beiträge
Suche komplettanlage für neue Wohnung
il_padrino am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Quadral
  • Dynaudio
  • Elac
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • XTZ
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitglied*StefanS*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.479