Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auf der Suche nach passenden Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
surfer1181
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jun 2016, 13:53
Hallo,
Ich bin mal wieder auf der Suche nach neuen bzw gebrauchten Lautsprechern.
Ich habe schon einiges im Wohnzimmer gehabt aber wirklich überzeugen konnte mich noch kein Paar.

Ich möchte wenn möglich max 500€ ausgeben. Gerne auch gebraucht.

Welche Lautsprechergröße am besten ist hoffe ich anhand folgender Skizze hier zu erfahren.

Subwoofer ist erstmal nicht geplant, hatte zwar mal einen aber ich konnte ihn nirgends optimal stellen.

Als Verstärker habe ich den Yamaha Rx-V2067

Ich höre zwar genauso viel Musik wie ich Filme gucke aber Musik (Stereo) ist mir deutlich wichtiger.
Ich höre viel mit Stimmen und Gitarre, aber nicht ausschließlich. Auch querbeet Charts etc.

Lautstärke.... Naja bis jetzt hab ich noch keine Box an ihre Grenzen getrieben, von daher kann man das außer acht lassen, denke ich.

Wie tief? Die Box soll das wiedergeben können was ich abspiele.

Neutralität... Weiß ich nicht.

Welche Lautsprecher ich bisher hatte:
MB Quart 450 und 610s: zu hochtonlastig.
ALR Nummer 4: irgendwie langweilig (ist aber auch schon lange her)
ASW Cantius 4: schöner Bass angenehme Mitten aber zu wenig auflösend im Hochton
Heco Celan 700: schöner Bass aber schon etwas Zuviel des Guten. Mitten ok aber Höhen nicht so berauschend.
Canton Vento 890DC: sehr schöne mitten und tolle Höhen aber Bass fehlte.
ASW Genius 300: sehr schöner Bass, die höhen sehr schön, evtl. ein klein wenig zu präsent. Aber die Stimmen waren zu hoch. Also der Mittelton nicht so gut wie z.b bei der Vento.
KEF IQ 7SE: mitten ganz gut, Höhen ok aber etwas zu präsent. Unterer Mittelton fehlt etwas (kräftige Stimmen) und Bass enttäuschend.
Aktuell noch mein Favorit: ASWCantius ML IV MK2: Bass ok, mitten ok, Höhen ok aber manchmal zu blechern... Glaube silberig nennt man das auch.

Ich mag einen schönen trockenen Bass, klare Mitten und sehr fein auflösende Höhen aber ich glaube Metallhochtöner gefallen mir nicht so gut.

Ich danke schon mal für eure Hilfe (falls mir noch zu helfen ist)

image

imageimageimage


[Beitrag von surfer1181 am 29. Jun 2016, 13:55 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2016, 14:43
Hast du schonmal an Dynaudio gedacht?
Die Focus könnten dir gefallen. Seidiger Hochton (Gewebekalotte), Präsenzbereich ausgewogen und kräftiger aber noch trockener Bass.
die Excite sind sicher auch ein Gehör wert.


Ich möchte wenn möglich max 500€ ausgeben.

Pro Stück oder für alle fünf?


[Beitrag von JULOR am 29. Jun 2016, 14:44 bearbeitet]
surfer1181
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jun 2016, 15:43
Mit Dynaudio hab ich mich noch garnicht beschäftigt. Dachte immer die wären viel zu teuer.

Es geht hier ausschließlich um das Frontsystem. Center und Surround bleiben erstmal und werden angepasst wenn ich endlich ein zufriedenstellendes Frontsystem habe.


[Beitrag von surfer1181 am 29. Jun 2016, 15:44 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2016, 15:46
Moin,

bitte fühle dich nicht auf den Schlips getreten, aber.....
Diese Aufstellung ist für brauchbares Hören eine Katastrophe

Wenn Dein Schwerpunkt bei Musik (meistens Stereo) liegt, dürfte bei Dir doch nur
Klangbrei rauskommen trotz ggf. Einmeßsystem.

Mein Vorschlag: Einfach mal etwas rumprobieren. Z.B. Lowboard und LS stark nach links verschieben
und nur Stereo hören. Mit den Kef anfangen und die Rears auch mal als Front hören. Dann kriegst Du erst mal brauchbare Eindrücke.

Ich persönlich würde Duevel Planets (mit Sub) oder Enterprise probieren, Center und Rears weglassen.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 29. Jun 2016, 15:47 bearbeitet]
surfer1181
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2016, 15:49

JULOR (Beitrag #2) schrieb:
Hast du schonmal an Dynaudio gedacht?
Die Focus könnten dir gefallen. Seidiger Hochton (Gewebekalotte), Präsenzbereich ausgewogen und kräftiger aber noch trockener Bass.
die Excite sind sicher auch ein Gehör wert


Kannst du die Dynaudio etwas genauer beschreiben bzw mit anderen vergleichen falls das möglich ist?
surfer1181
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2016, 15:55

yahoohu (Beitrag #4) schrieb:
Moin,

bitte fühle dich nicht auf den Schlips getreten, aber.....
Diese Aufstellung ist für brauchbares Hören eine Katastrophe

Wenn Dein Schwerpunkt bei Musik (meistens Stereo) liegt, dürfte bei Dir doch nur
Klangbrei rauskommen trotz ggf. Einmeßsystem.

Mein Vorschlag: Einfach mal etwas rumprobieren. Z.B. Lowboard und LS stark nach links verschieben
und nur Stereo hören. Mit den Kef anfangen und die Rears auch mal als Front hören. Dann kriegst Du erst mal brauchbare Eindrücke.

Ich persönlich würde Duevel Planets (mit Sub) oder Enterprise probieren, Center und Rears weglassen.


Das mein Raum nicht optimal ist, ist mir durchaus bewusst aber daran kann ich erstmal nichts ändern.
Das lowboard nach links verschieben geht nicht weil sonst die Balkontür nicht mehr aufgeht.
Rears und Center möchte ich nicht weg lassen weil es bei Filmen deutlich besser klingt. Aber wie gesagt darum geht's ja erstmal nicht.

Warum würdest du Dueval empfehlen? Die sagen mir garnichts.

Gerad über die Dueval gelesen: "Wie alle Rundstrahler, so benötigen auch die Planets einen guten Stellplatz: etwas entfernt von den Raum-Wänden aufgestellt, entfalten sie ihr Klangbild mit einer unglaublichen Plastizität!"
Das trifft bei mir ja nicht zu...


[Beitrag von surfer1181 am 29. Jun 2016, 16:00 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2016, 16:50
Gerade die Aufstellung an der Seitenwand ist für den gewünschten trockenen Bass kontraproduktiv. Das sollte man sich einfach klar machen.
Das Stereodreieck ist auch recht schmal, vielleicht brauchst du gar keinen Center.

Guter Klang entsteht durch die richtigen Lautsprecher und die richtige Aufstellung. Es ist gut möglich, dass deine Unzufriedenheit weniger mit den genannten LS als mit der Aufstellung zu tun hat. Das ändert aber nichts an meiner Empfehlung für die Dynaudio.

Ist der rechte Rear nicht zu dicht am Ohr? Nervt das nicht? Kannst du die nicht etwas höher aufstellen, z.B. auch an der Wand?
Barnibert
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jun 2016, 17:01
Grüss Dich,

Dir Dynaudio X12 hatten wir mal (oder besser haben sie noch - fristen ihr Dasein im Keller). Diese hatten wir quasi wie bei Dir rechts und links vom Fernseher auf ein etwas breiteres Fernsehboard gestellt. Da kam schon Musik raus, allerdings war es so, dass wenn wir sie frei stehend hatten und etwas weiter in den Raum rein, die Qualität dann doch deutlich anstieg.

Yahoohu schrieb es schon passend, dass die Aufstellung das grösste Hinderniss ist und die anschliessende Frage, ob man durch den Austausch der Lautsprecher eine wesentliche Klangverbesserung erzielt.

Persönlich hätte ich mir eine kleinere Couch geholt und Anlage an die lange Wand gestellt. Oder vielleicht noch beides umgedreht, dass bedeutet Couch ans Fenster und die hinteren Lautsprecher verkauft. Vielleicht auch noch mit dem Klavier ausgetauscht und den Tisch auf die andere Seite des Zimmers, aber das kann man immer so schlecht einschätzen.

Viele Grüsse und Glück bei der Lautsprecherwahl.

Gruss Bert
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2016, 18:46
Thema Duevel:

Jeder Lautsprecher gewinnt, wenn er optimal gestellt wird, das dürfte klar sein.
Die Duevel verzeihen aber sehr viel, wenn keine optimale Aufstellungsmöglichkeit
gegeben ist.

Und manchmal ist weniger (ohne Rears und Center) mehr.


[Beitrag von yahoohu am 29. Jun 2016, 18:46 bearbeitet]
surfer1181
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jun 2016, 19:17

JULOR (Beitrag #7) schrieb:
Gerade die Aufstellung an der Seitenwand ist für den gewünschten trockenen Bass kontraproduktiv. Das sollte man sich einfach klar machen.
Das Stereodreieck ist auch recht schmal, vielleicht brauchst du gar keinen Center.

Guter Klang entsteht durch die richtigen Lautsprecher und die richtige Aufstellung. Es ist gut möglich, dass deine Unzufriedenheit weniger mit den genannten LS als mit der Aufstellung zu tun hat. Das ändert aber nichts an meiner Empfehlung für die Dynaudio.

Ist der rechte Rear nicht zu dicht am Ohr? Nervt das nicht? Kannst du die nicht etwas höher aufstellen, z.B. auch an der Wand?


Also wie gesagt um Center und Rear geht's grad nicht. Hab's auch schon ohne getestet aber mit gefällt's mir besser.

Ich erwarte bei der Aufstellung keinen optimalen Klang, aber da ich hier mit der gleichen suboptimalen Aufstellung schon einige Lautsprecher getestet habe, weiß ich das sowohl trockener Bass als auch schöne mitten und Höhen möglich sind.
Werde bei eBay Kleinanzeigen aufreden Fall mal die Augen offen halten nach den Dynaudio
surfer1181
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jun 2016, 19:23
Was genau ist denn an meiner Aufstellung sooo schlecht. Wieviel seitenabstand müsste der rechte Lautsprecher denn mindestens haben?
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 29. Jun 2016, 20:32
surfer1181
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jun 2016, 06:38

JULOR (Beitrag #12) schrieb:
Guckst du: www.av-wiki.de/aufstellung


Danke, das hab ich mir schon mehrfach angesehen, leider ist mein Raum nicht sehr gut und ich kann es nicht besser stellen.
Muss jetzt halt das beste draus machen.
surfer1181
Stammgast
#14 erstellt: 30. Jun 2016, 06:40
Hat jemand zufällig die schonmal gehört?
Könnten die meinen Geschmack entsprechen?
JULOR
Inventar
#15 erstellt: 30. Jun 2016, 06:50
Welche Stand-LS stehen da aktuell auf deinen Fotos?
ingo74
Inventar
#16 erstellt: 30. Jun 2016, 06:53
KEF IQ 7SE

Die bündeln schon gleichmäßig und vergleichsweise stark. Ich mache es mal kurz - für diese Aufstellung gibt es keine passenden Lautsprecher.
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 30. Jun 2016, 07:00
Hallo surfer1181,

vielleicht kannst Du Dich dazu aufraffen, die Front und auch die Rearlautsprecher "probeweise" jeweils so optimal wie in Deinem Raum möglich auszuprobieren.

So kannst Du ohne Geld auszugeben Erfahrungen hinsichtlich der sehr hohen Relevanz von Raumakustik, Lautsprecherpositionierung und Hörplatzposition sammeln.

So kannst Du auch mal hören, zu was für einem guten Klang sowohl die Frontboxen als auch die Rearboxen in der Lage sind wenn man sie richtig "bedient".

Diese Erfahrungen helfen vielleicht auch einzuschätzen ob und was die Anschaffung anderer Boxen - unter den gegebenen akustischen Rahmenbedingungen - bringen könnte ... oder auch nicht.

Gut klingende Boxen - wie z.B. auch die DF-5 - können nur so gut klingen, wie es die extrem wichtigen akustischen Rahmenbedingungen zulassen. Wenn Du mehr und scheußliche Schallreflexionen auf die Ohren bekommst, als den Ton der direkt aus den Lautsprechern kommt, wird das niemals gut klingen können.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Jun 2016, 07:01 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#18 erstellt: 30. Jun 2016, 08:13
Siehe #4

"rumprobieren"

Dann: siehe Duevel --> siehe "warum Duevel"

wenn Du nicht umstellen willst/kannst, lass es wie es ist. Einen normalen Lautsprecher zu finden, der bei Dir besser klingt
wäre reiner Zufall. Kann man natürlich versuchen.
surfer1181
Stammgast
#19 erstellt: 30. Jun 2016, 08:22
Danke schonmal für eure Hilfe.
Ich habe schon sehr viel rumprobiert und auch die Lautsprecher so hingestellt wie es optimal wäre.
Was ich damit sagen möchte, mir ist durchaus bewusst das ich das Potential meiner Lautsprecher bei weitem nicht ausschöpfe.
Aber dennoch bin ich grundsätzlich mit dem Klang bei mir zufrieden. Alle genannten Boxen hatten ihre Vorzüge und haben mir auf gewisse Art gefallen.

Auch die jetzigen Kef klingen sehr gut, habe Gersten Abend noch stundenlang Musik gehört.
Das was ich an den Lautsprechern bemängele sind Feinheiten.
Die Kef haben einen erstaunlichen Tiefbass trotz der kompakten Größe. Leider fehlt etwas der kickbass und der untere Mittelton.
Aber wie gesagt ich bin nicht gänzlich unzufrieden.

Ich höre zwischen den verschiedenen Lautsprechern große Unterschiede und deshalb glaube ich noch daran das ich den für mich passenden finde.
Wenn ihr aber aufgrund der suboptimalen Aufstellung keine Tip's geben könnt, verstehe ich das natürlich und werde einfach weiter kaufen und verkaufen.
Als erstes würde ich evtl. Dali Zensor oder Dynavoice testen.
surfer1181
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jun 2016, 08:23
Ach ja und Danke Tywin für die links, hab sie etwas überflogen und werde sie später nochmal ausführlich lesen.
surfer1181
Stammgast
#21 erstellt: 30. Jun 2016, 08:32

yahoohu (Beitrag #18) schrieb:
wenn Du nicht umstellen willst/kannst, lass es wie es ist. Einen normalen Lautsprecher zu finden, der bei Dir besser klingt
wäre reiner Zufall. Kann man natürlich versuchen.


Von nicht wollen kann nicht die Rede sein. Sehe nur momentan keine andere Möglichkeit. Nächstes Jahr werd ich umziehen und dann darauf achten das der Raum etwas geeigneter ist.
JULOR
Inventar
#22 erstellt: 30. Jun 2016, 09:25
Dann kaufe dir nächstes Jahr neue Lautsprecher passend zum neuen Raum. Vielleicht sind dann ja die KEF genau die richtigen.

Wenn du natürlich gerne gebraucht kaufst und verkaufst und es dein Hobby ist, die LS durchzutauschen, kannst du das natürlich machen. Auch eine Art, kostenneutral Erfahrungen zu sammeln.
Deine ASW stehen ja schon bei Kleinanzeigen.
yahoohu
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2016, 09:39
Moin,

jetzt willst Du alles verkaufen?
surfer1181
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jun 2016, 18:18
Das ist noch nicht alles
Aber ja gewissermaßen ist das zum Hobby geworden. Meinen Yamaha würde ich gerne gegen einen rx-v677 tauschen damit ich ypao Volume habe. Das soll zum leisen hören sehr gut sein.

Ihr Stalker


[Beitrag von surfer1181 am 30. Jun 2016, 18:19 bearbeitet]
surfer1181
Stammgast
#25 erstellt: 15. Jul 2016, 09:57
So, kurzes Update.
Ich hab jetzt mal in einigen Punkten auf euch gehört und meinen Center und Surroundlautsprecher rausgeschmissen.
Meinen Yamaha habe ich ebenfalls "entsorgt" und mich für den Denon X4000 entschieden wegen dem xt32.
Als Lautsprecher hab ich mir die ASW Genius 110 gegönnt und ich bin schwer beeindruckt.
Das kommt dem was ich mir unter wirklich schönen Klang vorstelle schon sehr nahe.
Natürlich müssen sich meine Ohren erst noch eine Weile daran gewöhnen hab sie schließlich erst vor einer halben Stunde aufgestellt und eingemessen.
Die Bässe sind schon sehr beachtlich, ob sie mich aber dauerhaft ohne Sub zufrieden stellen muss ich abwarten.
Oder ich spare auf die Genius 310....

image

Das der Fernsehr nicht mittig zu den Lautsprechern steht ist mir aufgefallen und wird noch behoben.
Wichtiger ist mir aber die Musik und das passt.


[Beitrag von surfer1181 am 15. Jul 2016, 09:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf der Suche nach passenden Lautsprechern
ueberraschungsgast am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  2 Beiträge
.auf der Suche nach Lautsprechern
dirty_rotten am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach der passenden Endstufe...
Metal_Man am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach dem passenden DAC
SphalanX am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  6 Beiträge
Auf der Suche nach Lautsprechern - Audioengine P4?
becreart am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  6 Beiträge
Auf der Suche nach den richtigen Lautsprechern.
PascalFT88 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  2 Beiträge
Auf der Suche nach den passenden Regal-LS
Rocka66 am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  10 Beiträge
Suche passenden Verstärker
moaninmeadow am 29.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  11 Beiträge
Suche passenden Verstärker
Steph10 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  8 Beiträge
suche passenden Verstärker (hilfe!)
Padang-Padang am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Heco
  • ASW
  • ALR
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedfestus64
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.882