Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer A-50xR-Serie: Klangbild, gerne auch Alternativen

+A -A
Autor
Beitrag
NiceGuyNextDoor
Neuling
#1 erstellt: 11. Jul 2016, 17:32
Hallo zusammen,

ich richte mich mit einer bestimmten Frage an Besitzer eines Pioneer A-501R - A-505R. Ferne auch an jeden, der mir eine Alternative für um die 100 - 150 Euro (gebraucht) nehelegen möchte.
Wie lässt sich das Klangbild beschreiben?

MIr ist bewusst, dass es etwas Subjektives ist, ich habe aber leider keinerlei Möglichkeit zum Probehören und möchte online kaufen. Zudem finde ich keinerlei Erfahrungsberichte im Forum und außerhalb.

Ausgangssituation:

- Zuspieler werden voraussichtlich ein Sony CD-P 361 und evtl. ein Dual 1214 sein. Kann aber auch jede bessere Alternative um maximal 50 Euro sein, wenn sofort jemand einen Geistesblitz haben sollte.
- Der Amp wird Magnat Vector 77 versorgen, die noch nicht bei mir sind. SIe sollen recht analytisch und recht kühl-präzise sein und im Tiefbass standhaft, sowie in den Höhen ausgeprägt sein. Die Mitten sind dezenter - die Beschreibung gefällt mir gut und wird zu meinen Hörgewohnheiten kommen. Sie sollten wohl wegen der 2 16cm-Tieftöner großzügig viel Leistung bekommen.
- Der Raum ist 18qm groß, wobei sich ca. 6qm rechts vom rechten LS befinden. Die LS stehen 3 Meter auseinander und ich bin im Dreieck 3 Meter entfernt. Hinter der Hörposition ist eine Schräge.

Mit meiner Frage nach dem Klangbild des Pioneer A-50xR möchte ich insbesondere herausfinden, wie er sich mit den Boxen verträgt. Ich habe etwas Sorge, bei einem zu kühlen Verstärker mit stressigen Höhen klarkommen zu müssen. Zudem steht der linke Lautsprecher dummerweise direkt in einer Ecke neben einem Schrank...
Hat dort jemand Erfahrungen für mich? Gerne nehme ich auch alternative Verstärker-Ideen an, solange eine Fernbedienung verfügbar ist.

Vielen Dake schonmal.
xutl
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2016, 17:52
Dein "Problem" sind die LS und der Raum, bzw. Plazierung der LS im Raum.
Das Problem mit der Schräge hast Du gut erkannt.
Der AMP hat da keinen Einfluß!
Es sei denn Du meinst den Klang, den Du erhältst, wenn Du an den Reglern drehst
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 11. Jul 2016, 18:02
Hallo,

wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Mach Dir um einen grundsätzlich brauchbaren Verstärker keinen Kopf, wenn Leistungsfähigkeit, Ausstattung und Anschlüsse Deinem Bedarf/Anspruch genügen. Da gibt es sehr viel Wichtigeres.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Jul 2016, 18:06 bearbeitet]
NiceGuyNextDoor
Neuling
#4 erstellt: 12. Jul 2016, 19:09
xutl: Dankeschön. Leider kann ich die Schräge nicht einfach abreißen - da muss ich den Vermieter gar nicht erst fragen. Ich dachte ehrlichgesagt an die hörbaren Klangeigenschaften, wenn die Regler neutral stehen.

Tywin: Danke für die hilfreichen Links. Habe gestern Abend viel gelesen und werde dann mal anbauen...
Nein, ernsthaft. Da stecken echt viele Infos drin, danke!
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2016, 19:36

Ich dachte ehrlichgesagt an die hörbaren Klangeigenschaften, wenn die Regler neutral stehen.

Da gibt´s gottseidank keine.

Gruß
Georg
NiceGuyNextDoor
Neuling
#6 erstellt: 12. Jul 2016, 19:40
Hm. Ich muss mich jetzt als unwissend ausgeben und dachte, mal etwas von Verstärkerklängen gehört zu haben. Attribute wie analytisch, kühl, warm, feinauflösend, ...
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2016, 19:54
Das ist in den meisten Fällen Geschwurbel, wenn es um Verstärker geht. Bei Lautsprechern gibt´s das allerdings schon.

Gruß
Georg
NiceGuyNextDoor
Neuling
#8 erstellt: 12. Jul 2016, 21:42
Dankeschön, das macht die Sache hörbar einfacher.

Bin gerade über den Onkyo TX-8030 gestolpert. So ein modernes Einsteigerdings(?), das soweit nicht falsch aussieht. Frage mich nur, ob die Tieftönter vom Vector 77 von ihm genügend Dampf bekommen, um einen aussagekräftigen Hub zu erzeugen...

Somit kommt auch eine weitere Frage auf:
Aus dem Datenblatt des 8030: "Gesamtklirrfaktor: 0,08% (20 Hz–20 kHz, halbe Leistung)". Was bedeutet hierbei halbe Leistung? Ist das wirklich so schön geredet, wie es klingt - dass der Klirrfaktor nicht bei voller Leistung angegeben wurde? Ist das so üblich?
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 12. Jul 2016, 22:03
Ja, genau. Hier ist noch mehr zum Lesen: http://av-wiki.de/leistung#leistungsangaben


[Beitrag von Dadof3 am 12. Jul 2016, 22:12 bearbeitet]
NiceGuyNextDoor
Neuling
#10 erstellt: 13. Jul 2016, 18:14
Danke für den Link. Nicht erfreulich, was man dort liest.

Vom Gefühl her lässt mich das doch wieder zu gebrauchten Geräten schwanken, bzgl Preis-Leistung...
Ideen für einen zuverlässigen Amp, der mir die Tieftöner schön anspricht und nicht gerade im Alter für knirschende Input-Schalter bekannt ist?
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2016, 18:34
Also wenn du nicht regelmäßig sehr laut hörst (und das wird bei dir in der Mietwohnung ja ohnehin kaum gehen), dann brauchst du auch nicht allzu sehr auf die Leistungsangaben schielen. Die meisten Verstärker können die meisten Lautsprecher ausreichend gut antreiben.

Zu Gebrauchtgeräten kann ich wenig sagen, nicht mein Spezialgebiet.
NiceGuyNextDoor
Neuling
#12 erstellt: 17. Jul 2016, 19:38
Dankesehr für die Hilfe.
Ich habe mich nun für eine Denon PMA-880R entschieden. Er wird für eine Mietwohnung zwar etwas oversized sein, aber ich will den haben...
Leider sind die Magnat Vector 77 doch nicht meine geworden, aber man wird schon noch fündig... Alternativen, die möglicherweise auch etwas teurer sind, können gerne vorgeschlagen werden.
Janine01_
Inventar
#13 erstellt: 17. Jul 2016, 20:00

NiceGuyNextDoor (Beitrag #12) schrieb:

Leider sind die Magnat Vector 77 doch nicht meine geworden, aber man wird schon noch fündig... Alternativen, die möglicherweise auch etwas teurer sind, können gerne vorgeschlagen werden. ;)

Am besten du hörst dir Lautsprecher an die dir gefallen und postest dann hier und wir können dir hier dann Empfehlungen geben.
Was bringt es dir wenn ich jetzt schreibe nimm die Canton Ergo 690DC die hab ich auch die sind wirklich Klasse und sie gefallen dir vom Klang her überhaupt nicht du verstehst.
NiceGuyNextDoor
Neuling
#14 erstellt: 17. Jul 2016, 22:09
Selbstverständlich wäre das die bessere Möglichkeit.
Aber gebrauchte Lautsprecher lassen sich halt leider nicht so besonders einfach probehören.

Die Vector 55 hab ich probegehört und fand den Klang für klassischen Rock schön ausgewogen bis bissig. Trockener Bass im Raum, dezente Mitten, warm-analytische Höhen, die sich von den LS-Standorten abkapseln.
Im Prinzip das, was ich suche. Deshalb bin ich auf die feineren Vector 77 gestoßen. Bis ca. 200 Euro würde ich auch relativ blindlings für andere Modelle ausgeben, die man gewissermaßen mit meiner Beschreibung der Vector 55 vereinbaren kann, ohne sie vorher gehört zu haben.
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 17. Jul 2016, 22:33

NiceGuyNextDoor (Beitrag #14) schrieb:

Die Vector 55 hab ich probegehört und fand den Klang für klassischen Rock schön ausgewogen bis bissig. Trockener Bass im Raum,...

Ob ein Bass trocken wirkt oder nicht, liegt zu > 90 % an Raum und Aufstellung und nur nachrangig an den Lautsprechern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer a-401 alternativen und boxenempfehlung
stik20 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  2 Beiträge
BOSE 301 Serie V, bessere Alternativen
dbÄR am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  7 Beiträge
Pioneer A-509R
Hanno am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  4 Beiträge
Pioneer A-A6MK2
g60 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
Pioneer A-616 A-656 A-676
Black-Jack am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
T+A TAL 130 - Alternativen gesucht.
Watt-Ollie am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  2 Beiträge
LS für Pioneer A 202
tomjons am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  18 Beiträge
Pioneer A-550R mit Tuner vs. Pioneer A-602R
Rockstarrr am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  6 Beiträge
Pioneer cs serie
odatria am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  3 Beiträge
Sonos / T+A / & Alternativen
pilor am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.688