Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Michel1991
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Sep 2016, 21:44
Moin, bisher höre über ich ein paar Denon M39 mit denen ich sehr zufrieden bin. Allerdings ziehe ich jetzt in eine wesentlich größere Wohnung und möchte klanglich etwas mehr. Ich möchte demnächst mehrere Lautsprecher probehören, Klipsch RP 280, Dali, Kef. Welche sollte ich mir noch oder genau auf den Zettel nehmen ? Der Raum ist ca. 40qm groß, an Musik werden nur rockige Sachen gehört (deshalb sollte Klipsch nicht ganz verkehrt sein). Momentan besitze ich noch einen Denon 1615, Frage wäre ob es sinnvoll ist diesen auszutauschen. Das System soll definitiv auf 5.1 erweitert werden, Musik steht aber erstmal im Vordergrund. Die Lautsprecher können optimal aufgestellt werden, Stereodreieick, ca. 3m abstand zur Hörpostion, Freiraum können die LS auch genug bekommen, Sofa kommt ca 1m von der Wand weg. Raumakustik wird auch optimiert, muss mich da allerdings noch mehr einlesen. Die Musik wird von einer Synology NAS auf meinem Smart TV gestreamt. (Flac). Gruß
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2016, 21:47
Hallo,

meine Hörtips sind die Lautsprecher der Dynavoice Definition und Saxx coolSound Baureihen.


Momentan besitze ich noch einen Denon 1615, Frage wäre ob es sinnvoll ist diesen auszutauschen.


Wenn Du das Gerät austauschen willst, dann hast Du dafür sicherlich Deine Gründe. Wenn nicht, warum solltest Du das Gerät dann austauschen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Sep 2016, 21:51 bearbeitet]
Michel1991
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Sep 2016, 21:51
Das ging ja fix, stimmt Dynaudio und Monitor Audio, sowie Nubert hatte ich auch noch auf dem Zettel
Michel1991
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Sep 2016, 21:54
Ich hätte momentan keine Gründe den Denon 1615 auszutauschen. Ich frage mich nur ob es bei höherwertigen Lautsprechern Sinn machen würde, bzw. aus den Lautsprechern klanglich mehr rausholt.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 03. Sep 2016, 22:00
Hallo,

wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ob Dir der Austausch eines Verstärkers einen Vorteil bringt kannst Du nur durch zu Hause ausprobieren/vergleichen heraus finden. Nach meinen Erfahrungen bringt der Austausch von individuell genügend kräftigen Verstärkern keinen Nutzen.

Ob der vorhandene Verstärker für Deine Boxen und Deinen Bedarf genügend kräftig ist, kannst nur Du feststellen. Grundsätzlich halte ich die Anschaffung eines wirklich kräftigen Verstärkers aber für keine falsche Entscheidung, wenn genug Budget dafür vorhanden ist.

VG Tywin
ATC
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2016, 07:20

Michel1991 (Beitrag #1) schrieb:
Ich möchte demnächst mehrere Lautsprecher probehören, Klipsch RP 280, Dali, Kef. Welche sollte ich mir noch oder genau auf den Zettel nehmen ?


Hallo,

alle welche in deiner Erreichbarkeit sind und ihren Eindruck auf deine Ohren aussenden können,
sprich, hör und schau dich in deiner Umgebung um, geh zu Händlern und hör dich mit deinen CDs durch deine Preisklasse.

Lautsprecher klingen verschieden, Geschmäcker sind verschieden,
was nützt es dir wenn hier Leute stetig ihren eigenen Geschmack nach vorne schreiben, wenn du einen Anderen besitzt.

Trau deinen Ohren, nimm deine CDs mit, und erfahre selbst....

Zu deinem AVR, welchen besitzt du denn?
Es spricht nichts dagegen es erst mal mit diesem zu betreiben,
falls du große Probleme mit Raummoden (dröhnen) haben solltest könnte man über einen Wechsel sicher nachdenken,
oder wenn du Wert auf neuere, bessere DSP Programme legst oder ,oder...
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 04. Sep 2016, 08:12

ATC (Beitrag #6) schrieb:
Zu deinem AVR, welchen besitzt du denn?


Michel1991 (Beitrag #1) schrieb:
Momentan besitze ich noch einen Denon 1615


LG
ATC
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2016, 08:18
kenn ich nicht
Michel1991
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Sep 2016, 08:26
Michel1991
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Sep 2016, 09:02
Sinnvoll wäre wahrscheinlich wenn ein neuer AVR kommen soll, den Denon avr 4200 zu kaufen, da auf kurze oder lange Sicht ein Sub angeschafft werden soll.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2016, 09:40
Über den AVR würde ich mir im Moment Null Gedanken machen, uninteressant zur Zeit,
da gibt es eine eklatant wichtigere Baustelle worauf es sich zu konzentrieren gilt.

Und auch nen Sub kann man am 1612 anschließen, sowie der 4200 auch nicht der heilige Gral ist , obwohl unbedarfte Leser hier im Forum eventuell zu diesem Schluss kommen könnten.
Michel1991
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Sep 2016, 09:45
Sehr gut, hab hier im Forum öfters gelesen das der Denon 4200 den Sub besser in den Griff bekommen soll. Das Budget für die Lautsprecher könnte ich noch etwas erhöhen :). Ich werde mir jetzt demnächst verschiedene Lautsprecher bis 1500 Euro mal anhören. Wenn endlich mehr Filme in Dolby Atmos vorliegen werde ich mir nochmal über einen neuen AVR Gedanken machen, ist aber noch Zukunftsmusik.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 1000 Euro
ClownyBastard am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Sascha2571 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Hififan777 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  309 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000 Euro
Purzello am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.08.2005  –  19 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000,-- Euro !
jandudel am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  11 Beiträge
Suche Standlautsprecher 1000 bis 2000 Euro
naan am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  54 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000,- Euro für kleinen Raum
AcidDemon am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  10 Beiträge
Standlautsprecher für Leisehörer bis 1000 Euro
BigD am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  19 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 1000 Euro/Stk.
karlheinzrumgedisse am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  16 Beiträge
Standlautsprecher +Bass(?) 1000-3000 euro
Stiffe am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.351