Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche Standlautsprecher 1000 bis 2000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
naan
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2006, 12:18
Hab einen Raum mit folgenden Maßen 4mx4,8m 2,60m hoch

Die Lautsprecher kommen an einen NAD 916 917.

Sie sollten relativ nah an die Wand gestellt werden können. Abstand so 30-40cm.

Ich höre Jazz Funk Radio Klassik. Also schon ziemlich querbeet.

Was könnt ihr mir empfehlen.

Ich hab schon mal folgendes angehört:
Castle Howard
Audio Physic Tempo 3

Ich bin bereit für was Ultimatives bis 2000 Euro auszugeben, aber besser wäre es schon, ich nähere mich der 1000 an.
Vielleicht gibts ja auch was Gebrauchtes.
Bjoern2500
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2006, 12:24
Hast ne PM
akiman
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2006, 13:36
Hi naan

Ein schwieriges Feld, da jeder auf etwas Anderes besonderen wert legt. Ich z.B. auf bestes Preis-Leistungsverhältnis und die Optik. Ich habe mir gerade (vor drei Wochen) neue LS gekauft und bin immer noch begeister. Es sind als Front-LS große (134cm) und schwere (44kg) ASW-Cantius 604. Sie verfügen über einen trockenen tiefen Bass und ich habe bisher nur bessere LS gahört, die das mehrfache kosten. Kannst ja mal bei asw-loudspeaker.com reinschauen ob sie dir zusagen. Wenn Du näheres wissen möchtest, dann schick mir doch eine PM.

Gruß Axel
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2006, 14:58
Hi!

Schau Dir mal die DALI IKON 6 an. Die sollten auch etwas näher an der Wand noch funktionieren.

Was hat Dir denn an den bisher gehörten Kandidaten gefallen/missfallen?
naan
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2006, 15:30
Also die castle howard haben mich nicht vom Sockel gehauen. Ich hab jetzt die Castle Trend II und die find ich für ihren Preis richtig gut. Nur sind sie im Bassbereich natürlich etwas dünn. Da möchte ich mal ein wenig mehr haben. Das was die Howard da untenrum mehr haben, ist mir keine 1000 Euro wert. Ich fand die Howard ziemlich charakterlos.
Die Tempo 3 waren viel kräftiger und klarer. Die haben mir schon ziemlich gut gefallen.
Hab beide Lautsprecher allerdings nicht in meinem Raum gehört, sondern im Laden.

Die Optik sollte ja eigentlich egal sein, wenn der Sound stimmt.
Aber ein bischen hört das Auge auch mit. Mir gefallen schon so schmale Standboxen in Echtholzfinisch. Laß mich aber gerne vom Sound auch etwas besserem belehren.

Der Baß sollte halt kräftiger und knakiger sein als bei meinen Trend II.
Das ist schwer in Worte zu fassen. Das Gesamtklnkbild muß halt stimmen. Und dazu gehört nicht nur ein knakiger Bass.

Hier noch einige Stilrichtungen von mir:
z.B.
Tiken Jah Fakoli
Haindling
Jazzkantine
Zappelbude
Maceo Parker
Manu Di Bango
Mighty Sam McClain
Tower of Power
...


[Beitrag von naan am 18. Dez 2006, 15:35 bearbeitet]
-x30n-
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2006, 19:17
Hör die aufjeden Fall auch die Linn Ninka und die Naim Ariva an
naan
Stammgast
#7 erstellt: 18. Dez 2006, 20:18
Wo kann ich die alle mal anhören?
Wohne im Großraum Nürnberg.
Titan-Phonologue
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Dez 2006, 20:28
Hallo,

AURUM 770! http://www.aurumspeakers.com

Gruß Sascha
pratter
Inventar
#9 erstellt: 18. Dez 2006, 21:29
Monitor Audio GS20 (UVP: 2000 EUR)

Gruß,
Sascha
themrock
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2006, 22:06
Hallo,
für wandnahe Aufstellung sind speziell die LS von Naim konzipiert.
Für Dich käme preislich die Ariva in Frage.
http://www.naim-audio.de/seite_5028.html

Ach ja und Händlerverzeichnis findest Du hier.
http://www.naim-audio.de/seite_4929.html

Gruß
Ingo


[Beitrag von themrock am 18. Dez 2006, 22:12 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2006, 23:08

themrock schrieb:
Hallo,
für wandnahe Aufstellung sind speziell die LS von Naim konzipiert.
Für Dich käme preislich die Ariva in Frage.
http://www.naim-audio.de/seite_5028.html

Ach ja und Händlerverzeichnis findest Du hier.
http://www.naim-audio.de/seite_4929.html

Gruß
Ingo


Hallo Ingo,

wobei er die imho auf jeden Fall mit seiner NAD Elektronik hören sollte.Ich habe da bei der Ariva,abgesehen natürlich von Naim Elektronik ,schon so manche Überraschung erlebt.

Viele Grüsse

Volker
themrock
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2006, 01:15
@klingtgut
das ist ja logisch,LS im allgemeinen und speziell in der Preisklasse sollte man immer probehören, am besten zu Hause.Deshalb auch den Link mit den Naim-Händlern.
Aber da er ja speziell nach LS für eine wandnahe Aufstellung sprach, von denen es ja imho nicht viele gibt, kamen mir doch gleich die Arivas in den Sinn.
Gruß
Ingo


[Beitrag von themrock am 19. Dez 2006, 01:16 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2006, 01:17

themrock schrieb:
@klingtgut
das ist ja logisch,LS im allgemeinen und speziell in der Preisklasse sollte man immer probehören, am besten zu Hause.Deshalb auch den Link mit den Naim-Händlern.
Gruß
Ingo


Hallo Ingo,

ich sprach ja nicht nur von probehören,sondern davon das er dies auch nach Möglichkeit an seiner eigenen Elektronik durchführt.

Viele Grüsse

Volker
themrock
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2006, 14:24

am besten zu Hause
-x30n-
Stammgast
#15 erstellt: 20. Dez 2006, 22:33
Geh mal zur Steiner Box in Nürnberg oder Erlangen oder zum Kölbl und Kalb
naan
Stammgast
#16 erstellt: 20. Dez 2006, 22:49
Ja, da hab ich bisher alles gekauft, was ich besitze.
Die haben mich immer lange und gut beraten und mir auch schon einiges repariert. Die Preise sind für einen Laden auch gut. Haben oft auch was Gebrauchtes.

Aber alles können die auch nicht haben.
Die stehen momentan auf Audio Physic und co.
Die Tempo und die Howard hab ich da schon mal gehört.
Ist aber schon ne Weile her.

Vielleicht haben die mal zwischen 24. und 31. Zeit.
Dann werd ich da mal vorbeischauen.
Muß eh mal hin wegen meinem 701, der hält die Sender nicht richtig. Manchmal gar nicht.

Also bisher sind Folgende Vorschläge gefallen.

Audio Physik Spark Tempo
Naim Ariva (eventuell wandnah möglich)
Linn Ninka
DALI IKON 6
AURUM 770
Monitor Audio GS20
...
themrock
Inventar
#17 erstellt: 20. Dez 2006, 23:38

Naim Ariva (eventuell wandnah möglich)

eventuell = nein auf jeden Fall

Hier einige Zitate:
"Die richtige Aufstellung der Ariva ist schnell gefunden: Sie fühlt sich mit nur etwa zwanzig Zentimetern Abstand zur Rückwand wohl, was besonders in kleineren Räumlichkeiten
einige Schwierigkeiten erspart. Je nach Resonanzverhalten des Raumes und persönlichem Geschmack kann die rückwärtige
Distanz allerdings auch auf etwa sechzig Zentimeter erhöht werden, ohne dem Klangbild
das Fundament zu entziehen."

"Die Ariva vermittelt allen
Musikliebhabern,
die ihre Lautsprecher
unmittelbar an der Rückwand
aufstellen wollen oder müssen, ein
knackiges, anspringendes und vor allem
dreidimensional nachvollziehbares Klangbild,
das zudem tonal schlüssig ist."

Steiner Box führt auch Naim, da kannst Du dann ja zum großen Testmarathon antreten.

Ich habe mir letztes Jahr auch neue LS gekauft,besagte Ariva, und die Audio Physic kamen auch in die engste Auswahl,sehen ja wirklich gut aus.
Aber vom Klangcharakter am Nait 5i fand ich die Arivas dann doch wesentlich besser,da spritziger und vor allem mehr Volumen/Fülle und auch wesentlich mehr Bass,da fand ich persönlich die Sparks etwas schwachbrüstig.

Aber wie gesagt selber hören.
-x30n-
Stammgast
#18 erstellt: 21. Dez 2006, 22:07
Ich bin nämlich zur Zeit auch auf der suche nach LS die so um die 2000€ das Paar kosten sollen. Hab auch schon so jedemenge angehört. Ich hab bisher etz Dynaudio, Sonus Faber, Naim Ariva, Linn Ninka, Audio Physic Spark gehört. Und davon hat mir die Naim Ariva und die Linn ab besten gefallen. Die Audio Physic sind echt weng schwachbrüstig. Da haben wir ausversehen nen Tief-Mitteltöner geschossen weil die ziemlich schnell angeschlagen haben. War bei irgendnem Lied von Chris Issak. Naja aufjeden Fall werd ich mir noch die Nuline von Nubert heimholen und dann nen Vergleich starten. Dann kann ich dir ja mal berichten.
naan
Stammgast
#19 erstellt: 17. Jan 2007, 18:23
War gestern im Laden und hab mir die Naim Ariva angehört.

Angeschlossen war lauter Naim Zeugs.


Im Vergleich zu meinen Trend II, super.

Für meine Gewohnheiten fast zu viel Bass.

Aber das mit der wandnahen Aufstellung ist echt ein plus dieser Lautsprecher.
Sie klangen kräftig und fein zugleich. Schwer zu beschreiben.

Auf jedenfall einiges besser, als das was ich hab.
Die Yara Evolution hat mir eigentlich für den Preis auch sehr gut gefallen.

Mehr konnten wir nicht hören, war schon spät.
Towny
Inventar
#20 erstellt: 17. Jan 2007, 18:25

Die Yara Evolution hat mir eigentlich für den Preis auch sehr gut gefallen.


Kann ich sehr gut nachvollziehen...
themrock
Inventar
#21 erstellt: 17. Jan 2007, 19:26

Für meine Gewohnheiten fast zu viel Bass

besser so,als umgekehrt,denn so hast Du die Möglichkeit durch Abrücken von der Wand den Bass zu verringern,bzw. umgekehrt zu verstärken.
Aber wenn die Box keinen Bass produziert,kriegst Du auch nie welchen,egal wie Du stellst.
Ich finde es ist so ein schöner knackiger Bass, nicht so ein Match Bass.
-x30n-
Stammgast
#22 erstellt: 17. Jan 2007, 19:36
Hör dir aber auf jedenfall noch die Ninkas an sind auch Klasse Lautsprecher und evtl noch die TEmpos. Kann man die neuen Tempos überhaupt mit den alten Vergleichen?
Was für Tieftöner haben die alten und die neuen überhaupt?
Tropico
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Jan 2007, 23:45
Im Moment gibts auch wieder gebrauchte Cabasse Iroise 500 zu kaufen, kosten 1600€, lagen neu bei über 4000€ soviel ich weiß. Sind mit Coaxial-Chassis und verfügen über absolut tadellose Räumlichkeit!
alexandrososa
Stammgast
#24 erstellt: 18. Jan 2007, 00:34
Habe mir heute ein Paar Dynaudio Focus 220 zugelegt und bin fürs erste auf jeden Fall begeistert

Genaueres möchte ich noch nicht sagen, weil die erst seit 3 Stunden laufen

Sind aber bestimmt eine Hörprobe wert !

Gruß
armindercherusker
Inventar
#25 erstellt: 18. Jan 2007, 09:36

alexandrososa schrieb:
Habe mir heute ein Paar Dynaudio Focus 220 zugelegt und bin fürs erste auf jeden Fall begeistert ...

. . . Neid . . .

Berichte bitte auf jeden Fall noch mal von Deinen Hör-Erlebnissen.
Sowohl das Probehören im Vergleich mit anderen LS und auch jetzt bei Dir zu Hause.

Bin gespannt.

Dank und Gruß
naan
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jan 2007, 11:00
Von den Tempos und den Sparks wurde mir in Nürnberg abgeraten für meinen Raum.

Die müssen richtig in den Raum um gut zu klingen. Mindestens 80 cm. Wenn sie gut stehen, sind sie top.
Allerdings kosten die Tempos auch ein wenig mehr.

Die Naim sind einfach bei wandnaher Aufstellung unschlagbar, wenn man mal folgende Boxen vergleicht.

Ariva
Ninka
Tempo
Spark
Yara Evolution

Allerdings ist das alles auch nicht eine Preisklasse und auch deshalb nicht ganz vergleichbar.


Wie sieht es eigentlich mit den Naim Allae aus?
ist das noch eine Klasse besser/teurer?
Könnte vielleicht an Gebrauchte kommen.
Sind die auch für wandnahe Aufstellung geeignet?
klingtgut
Inventar
#27 erstellt: 18. Jan 2007, 11:06

naan schrieb:

Wie sieht es eigentlich mit den Naim Allae aus?
ist das noch eine Klasse besser/teurer?
Könnte vielleicht an Gebrauchte kommen.
Sind die auch für wandnahe Aufstellung geeignet?


Hallo,

die Naim Allae spielen in Sachen Auflösung,Durchhörbarkeit und Präzision locker eine Klasse höher wie die Ariva.
Da kommen die wesentlich wertigere Chassisbestückung und der getrennte Gehäuseaufbau zum tragen.

Natürlich sollten auch die Allae wandnah aufgestellt werden.

Durch die externe Frequenzweiche bieten sich auch Möglichkeiten der nachträglichen Aktivierung an.

Viele Grüsse

Volker
Schili
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 18. Jan 2007, 11:12
Hi.

Wandnah ist ganz schlecht und zu mächtig von ihren Dimensionen sind sie wohl auch(bzw. dein Hörraum wohl etwas zu klein...dennoch möchte ich dich derauf hinweisen, dass es bei einem Groß-Discounter die T+A Criterion TAL-X 1.1 für 1998,- Euronen das Paar gibt...Speaker wohl für die Ewigkeit...(oder zumindest sehr lange... )


Die Tempo hab ich mal wandnah gehört. Viel unkomplizierter als z.B. die T+A meiner Ansicht nach...und viel dezenter von ihren Abmessungen her...gibts im gleichen Laden für derzeit 1.498,- Das Paar...

naan
Stammgast
#29 erstellt: 18. Jan 2007, 11:46
Und was ist das für ein Laden?

Angeblich soll die Tempo aber nicht wandnah stehen!
Schili
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 18. Jan 2007, 11:51
Hi.

Prinzipiell ist es wohl für annähernd jeden großen Speaker vorteilhafter, nicht ganz an der Wand zu stehen...ich meinte das auch in Relation tu den T+A...ansonsten hast du ne PM...

themrock
Inventar
#31 erstellt: 18. Jan 2007, 12:32
Also vor den Arivas hatte ich T+A TMR 120.Wir sind dann umgezogen und ich mußte die T+A räumlich bedingt wandnah stellen, ein Grauen ich hatte überhaupt keinen Bock mehr Musik zu hören, alles nur noch flau, wie mit einem Handtuch zugedeckt und übertönt durch den verwaschenen Bass.Gut die Box war älter, aber im Nachhinein muß ich sagen (auch freistehend) klangen sie längst nicht so prägnant wie die Arivas,wahrscheinlich bedingt durch das Transmissionsprinzip.
Sandoz66
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Jan 2007, 14:18
Hallo zusammen,

mal eine Frage: der Threadersteller naan hat einen Raum von knapp 20qm Größe.

Sind in dem Fall Stand-LS nicht etwas zu fett?
Oder wie verhält sich dies raum-akustisch?

greetz,
Michael
Towny
Inventar
#33 erstellt: 18. Jan 2007, 14:23
das kommt auf den Stand-LS selbst an...

eine Infinity Kappa 9 wird in nem 20m² Raum ihr Potential nicht ausspielen können...

eine Phonar P30 schon eher...
Stadtraeumer
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 18. Jan 2007, 15:18
Hi,

ich hab vor kurzem bei einem Händler die neuen Mission M66i hören können und bin immer noch ziemlich angetan von dem knackigen sehr spielfreudigen Klang

Offensichtlich ist Mission nach jahrelangen klanglichen Verirrungen jetzt wieder auf einem richtig guten Weg.
Die fiel mir jetzt ein weil die zu deiner Musik ziemlich gut passen würde und ich glaube mit 1.300,-Eur im Rahmen liegt und dazu noch totschick aussieht..war so ein graphit Farbton.

gruß vom Stadträumer
Ps. eine ASW aus der neuen Cantius Serie war auch mit angeschlossen und klang im Vergleich zur "günstigeren" Mission echt bescheiden, mir fehlte da eine Menge Musik
und vor allem drive...aber wie immer Geschmacksache
mavawa
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Jan 2007, 16:05
Hallo!

Ich habe die Advance Acoustic UM60 und bin sehr begeistert von ihr. Über die Form kann man streiten, aber viel wichtiger ist, was aus ihr rauskommt und das gefällt mir.
Vielleicht ist es ja auch möglich diese mal probezuhören oder das Nachfolgemodell UM100 (oder besser das größere Modell).
Ich habe die Lautsprecher an Goldmund, an NAD und an Cambridge Audio gehört. Sie Spielen überall perfekt.

Gruß, Markus
klingtgut
Inventar
#36 erstellt: 18. Jan 2007, 16:27

Stadtraeumer schrieb:

Die fiel mir jetzt ein weil die zu deiner Musik ziemlich gut passen würde und ich glaube mit 1.300,-Eur im Rahmen liegt und dazu noch totschick aussieht..war so ein graphit Farbton.



Hallo Stadtraeumer,

wie kommst Du bei der M 66 i auf 1300 .- Euro ?

Das Paar liegt offiziell bei 848.- Euro.

Viele Grüsse

Volker
naan
Stammgast
#37 erstellt: 18. Jan 2007, 20:09
Wie würdet ihr die klanglichen Unterschiede zwischen

Tempo 3i
Naim Ariva
Naim Allae

beschreiben?

Oder versuchen zu beschreiben.
Stadtraeumer
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 19. Jan 2007, 10:46

klingtgut schrieb:

Stadtraeumer schrieb:

Die fiel mir jetzt ein weil die zu deiner Musik ziemlich gut passen würde und ich glaube mit 1.300,-Eur im Rahmen liegt und dazu noch totschick aussieht..war so ein graphit Farbton.



Hallo Stadtraeumer,

wie kommst Du bei der M 66 i auf 1300 .- Euro ?

Das Paar liegt offiziell bei 848.- Euro.

Viele Grüsse

Volker


Hallo Volker,
so sieht/ hört man sich wieder...diese kleine hifi Welt

Hast recht, es kann die M66i auch nicht gewesen sein, ich hab gerade mal auf der (oh Wunder es gibt sie wieder) Mission homepage
nachgeschaut und denke es war ein Lautsprecher aus der neuen E Serie...Schande über mein Haupt
Der Preis von 1.300,- stimmt wohl, aber die Bezeichnung nicht! Fakt ist, sie sah sehr schick aus und klang "für meine Ohren" famous.
Wenn Interesse besteht würde ich bei dem Händler mal anrufen und nachhören welcher Typ es ist...

gruß vom Stadträumer
klingtgut
Inventar
#39 erstellt: 19. Jan 2007, 11:16

Stadtraeumer schrieb:

Hallo Volker,
so sieht/ hört man sich wieder...diese kleine hifi Welt :)


Hallo Stadtraeumer,

stimmt,freut mich das die Kombi so gut läuft


Stadtraeumer schrieb:
Hast recht, es kann die M66i auch nicht gewesen sein, ich hab gerade mal auf der (oh Wunder es gibt sie wieder) Mission homepage
nachgeschaut und denke es war ein Lautsprecher aus der neuen E Serie...Schande über mein Haupt
Der Preis von 1.300,- stimmt wohl, aber die Bezeichnung nicht! Fakt ist, sie sah sehr schick aus und klang "für meine Ohren" famous.
Wenn Interesse besteht würde ich bei dem Händler mal anrufen und nachhören welcher Typ es ist...

gruß vom Stadträumer


das komische ist nur das es auf der Preisliste von Mission keinen Lautsprecher gibt mit einem Paarpreis von 1300.- Euro....

Viele Grüsse

Volker
themrock
Inventar
#40 erstellt: 19. Jan 2007, 11:24

Wie würdet ihr die klanglichen Unterschiede zwischen

Tempo 3i
Naim Ariva
Naim Allae

beschreiben?

Oder versuchen zu beschreiben


Also zu den Klangunterschieden kann ich Dir nichts sagen, was ich nur gehört habe ist, daß die Ariva absolut aufstellungsunkritisch sein soll, die kannst Du hinstellen wo du willst und die klingt.Im Gegensatz dazu soll die Allae eine nkleine Diva sein.
Stell Deine Frage aber besser mal hier im Naim-Forum
klingtgut
Inventar
#41 erstellt: 19. Jan 2007, 11:34

themrock schrieb:
Also zu den Klangunterschieden kann ich Dir nichts sagen, was ich nur gehört habe ist, daß die Ariva absolut aufstellungsunkritisch sein soll, die kannst Du hinstellen wo du willst und die klingt.Im Gegensatz dazu soll die Allae eine nkleine Diva sein.
Stell Deine Frage aber besser mal hier im Naim-Forum


wobei es auch bei der Ariva klangliche Unterschiede je nach Aufstellung gibt ,aber die Allae ist zickiger da hast du wohl recht

Viele Grüsse

Volker
Stadtraeumer
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 19. Jan 2007, 11:50

klingtgut schrieb:

Stadtraeumer schrieb:

Hallo Volker,
so sieht/ hört man sich wieder...diese kleine hifi Welt :)


Hallo Stadtraeumer,

stimmt,freut mich das die Kombi so gut läuft


das komische ist nur das es auf der Preisliste von Mission keinen Lautsprecher gibt mit einem Paarpreis von 1300.- Euro....

Viele Grüsse

Volker



Hallo Volker,

die Kombi läuft wirklich traumhaft und ist für mich wieder mal ein Beweis, daß die Lautsprecher nicht zwangsläufig das teuerste Glied in der Kette sein müssen...
ich glaub entscheident ist das die Komponenten einfach in die Räumlichkeiten passen müssen

Wegen der Missions hör ich in dem Laden mal nach, ich dachte es wären die neuen aus der M Serie aber es sind ganz klar (wegen der Form) welche aus der E Serie
bei der ich mich überhaupt nicht auskenne

gruß Holger
klingtgut
Inventar
#43 erstellt: 19. Jan 2007, 11:56

Stadtraeumer schrieb:


Hallo Volker,

die Kombi läuft wirklich traumhaft und ist für mich wieder mal ein Beweis, daß die Lautsprecher nicht zwangsläufig das teuerste Glied in der Kette sein müssen...


Hallo Holger,

sag doch sowas nicht


Stadtraeumer schrieb:
ich glaub entscheident ist das die Komponenten einfach in die Räumlichkeiten passen müssen

Wegen der Missions hör ich in dem Laden mal nach, ich dachte es wären die neuen aus der M Serie aber es sind ganz klar (wegen der Form) welche aus der E Serie
bei der ich mich überhaupt nicht auskenne

gruß Holger


waren es denn auch Standboxen ? die fangen in der E Serie bei knapp 2800.- an.....

Viele Grüsse

Volker
Stadtraeumer
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 19. Jan 2007, 12:47
[quote="klingtgut"][quote="Stadtraeumer"]


waren es denn auch Standboxen ? die fangen in der E Serie bei knapp 2800.- an.....

Viele Grüsse

Volker[/quote]

jetzt ist die Verunsicherung aber perfekt
Ich bin mir sicher, daß es neue Mission aus der E Serie waren und sie sahen definitiv anders als die M Serie aus,...das Gehäuse war nach hinten verjüngt und in einer dunklen Farbe.
Als ich nach dem Preis fragte, bekam ich als Antwort das das Paar nicht das Stück um die 1.300,-Eur kostet
Klanglich waren die sehr schnell und hochauflösend und steckten ein Paar ASW Cantius zumindest beim Umschalten gnadenlos in den Sack...

Ich versuch heute Nachmittag mal dort anzurufen um nähere Infos zu bekommen

gruß Holger
Schwarzwald
Inventar
#45 erstellt: 19. Jan 2007, 17:02
an den themenersteller:

ich kenne die arivas auch sehr gut und rate dir dringend sie zu hause an deiner nad-elektronik anzuhören. evtl. passen sie nicht zusammen.

warum nicht auch gleich den fantast. naim nait5i dazu kaufen ;? dann hast du was.

und: die allaes sind schwieriger. angesichts von nad (nichts gegen sie, aber das kriegen sie glaube ich nicht mehr) zeigen sie dir zu schnell die schwächen deiner quellen/elektronik auf.

grüße, christian.
alexandrososa
Stammgast
#46 erstellt: 27. Jan 2007, 10:51

armindercherusker schrieb:

alexandrososa schrieb:
Habe mir heute ein Paar Dynaudio Focus 220 zugelegt und bin fürs erste auf jeden Fall begeistert ...

. . . Neid . . .

Berichte bitte auf jeden Fall noch mal von Deinen Hör-Erlebnissen.
Sowohl das Probehören im Vergleich mit anderen LS und auch jetzt bei Dir zu Hause.

Bin gespannt.

Dank und Gruß


Hallo!
Hab´ noch keinen "eigenen" Erfahrungsbericht erstellt, aber schon bei anderen meinen Senf dazu gegeben

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=776


[Beitrag von alexandrososa am 27. Jan 2007, 10:52 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#47 erstellt: 27. Jan 2007, 18:58

naan schrieb:
Und was ist das für ein Laden?

Angeblich soll die Tempo aber nicht wandnah stehen!


Stimmt, da die Tempo 3 aber nicht übermäßig baßlastig ist, ist das hier nicht so ein Problem.

Da Du auch Klassik und Jazz hörst fährst Du mit der Tempo eigentlich ganz gut (Raum und Staffelung!!!). Da ich nicht weiß, was Du für die "alte" Tempo noch zahlen sollst...die gibt es neu für Stück 749,-- bei einem großen und vertrauenswürdigen Anbieter in Mannheim...

gebraucht kannst Du auch mal nach einer Avanti I fahnden, die gibt es ab gut 1000,-- € mal zu "schlagen"...sind dann aber auch mindestens 10 Jahre alt! Dennoch eine Alternative (NP 9000,-- DM!), aber auch eher ein wenig weg von der Wand zu stellen...
naan
Stammgast
#48 erstellt: 29. Jan 2007, 11:24





Könnte eine Tempo 3i und eine Naim Allae für fast den gleichen Preis bekommen.

Wie würdet ihr die beiden einschätzen an meinen NAD 916 / 917?

Ist die Allae vom Klank der Ariva ähnlich?

Die Allae hab ich noch nie gehört.
Schwarzwald
Inventar
#49 erstellt: 29. Jan 2007, 12:33

Ist die Allae vom Klank der Ariva ähnlich?

Die Allae hab ich noch nie gehört.

kann man überhaupt nicht vergleichen... UND die allae MUSS an die wand (die ariva nicht).

grüße, christian
naan
Stammgast
#50 erstellt: 29. Jan 2007, 12:47
Wie unterscheiden sich die ariva und die allae klanglich?

Die Ariva fand ich beim Hören an einer Naim Anlage schon ziemlich kräftig und gut auflösend in allen Bereichen (Bass und Höhen).
PeterSchwingi
Stammgast
#51 erstellt: 29. Jan 2007, 15:10
Hallo,

meine Gerätschaften sind alle von NAD. Nach längerer Suche von Boxen habe ich mich letztlich für die Klipsch RF 35 entschieden. Das gibt mächtig Power und Bass.

Ich glaube, das war eine gute Wahl.

Gruß
Peter
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Sascha2571 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
ClownyBastard am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Hififan777 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  309 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Michel1991 am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  12 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 1000?
bossaboom am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  15 Beiträge
suche Standlautsprecher bis 1000 ?
Maggii am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  44 Beiträge
Gebrauchte standlautsprecher bis 2000 euro
Retep57g am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 1000 Euro
Jadada am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  16 Beiträge
Anlage bis 1000 Euro
LukasLaser am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  6 Beiträge
Standlautsprecher +Bass(?) 1000-3000 euro
Stiffe am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • DALI
  • NAD
  • Quadral
  • T+A
  • Klipsch
  • ASW
  • Cabasse
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitglied-tobias1982-
  • Gesamtzahl an Themen1.368.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.063.976