DALI IkonMK2/Opticon/Rubicon 6 + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
morpheus2007
Neuling
#1 erstellt: 26. Sep 2016, 21:20
Hallo zusammen,

manchmal ist es ja Zeit für etwas Neues, insbesondere wenn sich einige Parameter im Leben verändert haben. Aus der kleinen Studentenwohnung mit (meist eingehaltenem) Rücksichtsanspruch wird ein größerer Platz, an dem es durchaus lauter werden darf und das knappe Budget für die erste eigene "Anlage" muss auch nicht mehr ganz so mühsam vom Mund abgespart werden. Soweit so schön, aber wer die Wahl hat....naja, vielleicht kennt Ihr das ja.

Mein erste Anlage war (und ist immer noch) ein kleines Setup von Dali: Ikon 2 an einem Yamaha RX-V740RDS. Und ich lasse nichts Schlechtes auf sie kommen, wie das mit ersten großen Lieben halt so ist. ;-) Sie hat zig Umzüge überstanden, böse, behelfsmäßige Aufbauten erlebt und hat auch den ein oder anderen äußerlichen Schaden abbekommen und dabei immer jede musikalische Richtung ertragen, die mir in den all den Jahren zugeflogen ist.

Jetzt aber ist es Zeit, für die größeren Schwestern, für einen neuen Verstärker und letzten Endes auch für einen passenden Sub. Und ja, DALI sollen es auch weiterhin sein.

Die Ikon 6 MK2 erwähne ich vor allem, weil ich sie tatsächlich bereits testen konnte (keine Sorge, das werde ich auch mit den anderen tun) und sie vor einiger Zeit in meiner engeren Wahl waren. Aber nach einigem Einlesen und sich auf neueren Stand bringen, kommen nun auch die Opticon bzw. Rubicon ins Spiel. Große Unterschiede kann ich den reinen Blättern hier nicht entnehmen, vielleicht hat da jemand ein paar Pro/Kontra - Empfehlungen.

Was den Verstärker anbelangt, sollte es dieses Mal rein Stereo sein. Der Yamaha war gefällig, aber die Option aufzurüsten, habe ich nie wahrgenommen und werde das wohl auch weiterhin nicht tun. Empfehlungen hierzu dürfen gerne außergewöhnlich sein (aber auch in Richtung Yamaha gehen).

Für den Sub gilt Ähnliches. Mein Hauptaugenmerk liegt klar auf den LS selbst.

Preislich möchte ich mich um die (eher bis zu) 2500 für LS und Verstärker bewegen. Was Sub anbelangt habe ich keine Erfahrungswerte.

Falls es hilft, musikalisch bewege ich mich in erster Linie zwischen Jazz (gerade: Molvaer, Portico Quartet), immer viel Tom Waits aber auch dem großen Querbeet (Krautrock, Funk, Indie, Klassik, Chanson, Blues, Elektronik....)

Ich weiss, das ist natürlich eine schwierige Nummer und ich hoffe, neben dem Emotionsbonus für Dali auch halbwegs deutlich gemacht zu haben, was ich suche. Ich bin jedenfalls für jeden Ratschlag dankbar.

Beste Grüße und schon einmal tausend Dank.
morpheus2007
Neuling
#2 erstellt: 26. Sep 2016, 21:28
Prompt vergessen. Ausgang ist neben CD und Plattenspieler vor allem auch ein Laptop. Hier würde mich auch eine kabellose Lösung interessieren, es sei denn Ihr ratet strikt davon ab.
prouuun
Inventar
#3 erstellt: 27. Sep 2016, 08:50
Hallo Morpheus,

bei Yamaha würde ich ab dem http://www.idealo.de...-rx-v481-yamaha.html anfangen.
Kannst aber auch zu einem Denon x1200w greifen, gut ist in der Beziehung (Stereo) auch Atoll aber das ist ne andere Preisliga.

CD-Player wird hier wahrscheinlich per Cinch angeschlossen also kein Problem.
Den PC/Laptop z.B. per DLNA verbinden.
Was hat der Plattenspieler für einen Anschluss bzw. wie ist dieser bisher angeschlossen?

Die Lautsprecher hörst du einfach probe gegeneinander mit deiner Musik die du kennst, musst ja nicht mehr ausgeben wenn die kleinere Reihe reichen würde.

Willst du einen Subwoofer dazu kaufen könnten auch Regallautsprecher ausreichend sein wenn du 2.1 betreibst anstatt 2.0, gute Subs gibts z.B. bei XTZ & SVS wie auch Jamo/Klipsch usw.

http://av-wiki.de/ sollte dir auch einige Fragen noch beantworten.


[Beitrag von prouuun am 27. Sep 2016, 08:52 bearbeitet]
spie-c0815
Stammgast
#4 erstellt: 27. Sep 2016, 09:12
Zum Thema Dali in Verbindung mit Atoll:

https://www.ebay-kle...ns&utm_medium=social

Das Set dann ohne den CD Player kaufen und es passt Budgettechnisch.

Über den argon kannst du die Musik des Laptops streamen, Radio hören und Spotify nutzen. Da der Atoll pre outs hat ist hier
Auch problemlos ein bzw zwei subwoofer zu integrieren.

Das Set ist sowohl mit als auch ohne CD player absolut genial


[Beitrag von spie-c0815 am 27. Sep 2016, 09:16 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2016, 09:19
Ich kann nur raten sich die neuen Dali mal in Verbindung mit nem Vincent Hybriden anzuhören. Da gehts Herz auf. Passt sehr gut zusammen, wie füreinander geschaffen.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 27. Sep 2016, 09:20
Hallo,

wenn es hier "nur" um Musik geht und du den nötigen Freiraum zu einer vernünftigen Aufstellung hast würde ich dir die Opticon 8 vorschlagen und auf einen Sub verzichten.

Günstig und sehr gut: Yamaha A-S501

LG
morpheus2007
Neuling
#7 erstellt: 11. Apr 2017, 21:25
Hallo zusammen!

Zu Beginn ein großes "Sorry" für die Nicht-Antwort. Umzug, Renovieren, kein Internet und plötzlich ganz andere Sorgen - da habe ich meine Anfrage hier völlig aus den Augen verloren.

Nicht aber aus den Ohren - der Verstärker ist nun hinüber (der letzte Umzug also) und jetzt soll nicht nur - es muss - was Neues her.

Ich habe die Möglichkeit an ein Paar Ikon 6 MK 2 zu kommen. Das ist keineswegs final, aber für mich gerade sehr interessant.

Nun also die Verstärkerfrage. Die Yamaha 501 Komponente, die Fanta4Ever vorgeschlagen hat, klingt schon einmal ganz spannend. Beim Stöbern hat sich natürlich auch die ein oder andere Variante aufgetan. RS-700, AS-701...aber wo ist der USB? Beim 801 - aber das ist reichlich überdimensioniert.

Mein größtes Problem derzeit: ich bin etwas zurückgeworfen auf Spotify und Laptop - ein großer Teil der CDs hat den Umzug nicht überlebt (es lag nicht an der Verpackung). Ich tendiere gerade zu einem der obigen Verstärker und einem Streaming/CD - Paket von Yamaha.

Ergibt das in Euren Augen Sinn oder sollte ich mich lieber auf einen Verstärker besinnen, der beide Welten vereint? Wie bereits erwähnt, mehr als Stereo werde ich auch zukünftig nicht brauchen.

Lieben Dank und nochmals Entschuldigung für meine verspätete (Euphemismus, jaja) Antwort.
prouuun
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2017, 08:11
Yamaha R-N402D oder "jeglicher" AVR lässt sich dazu bewegen
morpheus2007
Neuling
#9 erstellt: 14. Apr 2017, 22:39
Den hatte ich so bislang gar nicht auf dem Schirm.

Ich werde nach den Feiertagen mal den Weg in den Fachhandel antreten - ich sehe schon, reines Stöbern ist angesichts der Produktvielfalt kein guter Berater.

Mir geht es gar nicht so sehr um eine All-in-One - Lösung. Einerseits will ich auf USB/Bluetooth/etc. nicht verzichten, kann mich aber durchaus damit anfreunden, dies über ein Zweitgerät herzustellen um beim Stereo-Verstärker selbst nicht zu viele Abstriche machen zu müssen - der Sub-Anschluß fehlt beim R-N402D ja leider.
prouuun
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2017, 23:03
Stimmt, Sub pre-out ist da keiner. Dann eben Denon x1300w, Yamaha RX-V 481 oder größer.
morpheus2007
Neuling
#11 erstellt: 14. Apr 2017, 23:59
Ich frage jetzt mal so unverblümt: Was spricht für die RX-Reihe im Vergleich zu einem AS in Verbindung mit einem Netzwerk CD-Player?

Das soll keine Kritik an Deiner Empfehlung sein - ich bin Dir sehr dankbar. Ich blicke nur mittlerweile nicht mehr durch. ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche passenden Verstärker zu Dali Rubicon 6
soundsphere am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  6 Beiträge
Verstärker Empfehlung für Dali Opticon 8
Jag-the-Ripper am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  29 Beiträge
Dali Opticon 6 statt Quadral Rhodium 70
Wildbad-Finder am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  107 Beiträge
Dali Opticon 5 oder Dali Rubico 5?
djmaggy1111 am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2016  –  40 Beiträge
Suche Verstärker für dali opticon 5 HILFE
Michi-undso am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  18 Beiträge
Verstärkerempfehlung an Dali Rubicon 6 erbeten
BeZu am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  28 Beiträge
Passender Verstärker für Dali Rubicon 8
tomfort am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  16 Beiträge
Verstärker für Dali Rubicon 8 gesucht
Raiden2201 am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  10 Beiträge
Erfahrungen mit Dali Opticon
Marantz_kannz am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  8 Beiträge
Passender Verstärker für Rubicon 6 gesucht
spie-c0815 am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  48 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedPasi-_-isaP
  • Gesamtzahl an Themen1.365.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.002.048