Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktive Netzwerkboxen für die Küche

+A -A
Autor
Beitrag
Domi-b
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Okt 2016, 10:23
Hallo zusammen,

Das Problem kennen sicher viele. Wenn ich zum kochen in der Küche stehe, muss ich meinen Denon AVR-X4100W im Wohnzimmer ganz schön aufdrehen, damit die Musik trotz laufendem Dunstabzug bei mir noch etwas ankommt.
Ich mache mir daher gerade Gedanken, wie man das Musiksystem um die Küche so erweitern kann, dass ich es bestenfalls folgendermaßen nutzen kann.

1. Ich möchte Musik nur in der Küche abspielen können, auch wenn die Boxen im Wohnzimmer still sind (Mit Zonen arbeiten?)
2. Ich möchte sowohl im Wohnzimmer als auch in der Küche die gleiche Musik abspielen können
3. Ich möchte die Möglichkeit haben, in der Küche was anderes zu spielen als im Wohnzimmer (wenn möglich, hat nicht die höchste Priorität)
4. Optimalerweise möchte ich keine Kabel verlegen (Netzwerkboxen?)

Ich bin mir nicht sicher, inwieweit hierzu jetzt Wiedersprüche existieren. Kann ich denn eine Netzwerkbox mit meinem Denon koppeln und somit auch mit verschiedenen Zonen arbeiten, bzw. gleichzeitig die Küche und das Wohnzimmer mit der gleichen Musik ansprechen? Oder wäre eine Netzwerkbox nur vollkommen losgelöst vom anderen System zu betrachten?

Desweiteren würde ich mich über Kaufempfehlungen freuen, da ich bisher noch gar keine Ahnung habe, in welche Richtung es gehen könnte? Kann mir da jemand was gutes empfehlen? Sollte nicht zuu teuer sein und ich könnte mir vorstellen, dass in der Küche evtl. Mono reichen könnte.

Vielen Dank für mögliche Lösungsvorschläge!
Bontaku
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2016, 10:44
Bei Denon denke ich direkt an ihr hauseigenes Multiroom System -> Heos! Für die Küche würde ein Heos 1 oder Heos 3 langen. Keine Ahnung ob Denon noch Geldschneiderei betreibt und zusätzlich einen Connect verlangt. Bei Yamaha langt jedenfalls der Netzwerkreceiver um die Multiroom Boxen direkt anzusteuern.
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 09. Okt 2016, 10:55
Das geht bei Denon und Marantz erst mit der aller neusten Geräte Generation, als integrierte Variante,
das wird dann aber leider erst ab den größeren Modellen X4300H und SR 7011 der Fall sein, ansonsten
bleibt ja noch die variante mit dem Heos Link, so kann man dann jeden AVR entsprechend nachrüsten.

Yamaha ist mit Musiccast dies bzgl. sicherlich weiter, dafür gibt es dann andere Einschränken und Defizite

Mit den Multiroom Zonen des AVR kann man indes nur passive oder aktive LS (Pre-Out) ansteuern, wenn
es ohne Kabel sein soll, muss man entsprechende Funk LS oder Funksysteme kaufen, ist aber relativ teuer
und die Auswahl ist stark eingeschränkt, qualitativ hat manches dieser Systeme auch so seine Nachteile.
Domi-b
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Okt 2016, 15:29
Hallo ihr beiden,

Vielen Dank für den Input. Tatsächlich stellt sich das Ganze komplizierter dar, als ich dachte. Heos Link bzw. Funk ist mir dann doch etwas zu teuer "nur" um Musik in der Küche hören zu können. Da schau ich mal, ob sich nicht doch ein Boxenkabel unauffällig dorthin verlegen lässt...

Vielen Dank!
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2016, 15:34
Nun, eine Heos 1 ist bestimmt günstiger, mit weniger Aufwand verbunden und optisch galanter als Kabel im Kanal nachzuziehen.

Nur wenn man den AVR im WZ noch damit koppeln will braucht man einen Heos Link, die Heos 1 funktioniert aber auch ohne Link.
parabolischerIntegralre...
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Okt 2016, 16:02
Hallo Domi-b,

schau mal hier.
Sieht ganz interessant aus. Ist aber nicht ganz billig.

Gruß Christoph
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 16. Okt 2016, 07:05
Ich habe exakt dasselbe Problem mit zwei Chromecast Audio gelöst.

Vorher hatte ich es mit der zweiten Zone meines Denon X4000 probiert, aber richtig zufrieden stellend war das nicht.

Zumindest wenn deine bevorzugte Musikquelle Google Cast unterstützt, ist das meiner Meinung nach die beste Lösung, sie erfüllt deine 4 Anforderungen völlig.

Zudem ist man anders als bei den proprietären Lösungen wie MusicCast, Heos, Sonos und so weiter bei zukünftigen Entwicklungen nicht auf den Hersteller angewiesen.


[Beitrag von Dadof3 am 16. Okt 2016, 07:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für die Küche
cyshift am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  13 Beiträge
Lautsprecher für Küche an RXV577
Agape am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  5 Beiträge
Aktive Deckenlautsprecher gesucht
mr-friendhh am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  10 Beiträge
Lautsprecher für die Küche
munichblader am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  8 Beiträge
RÖHRENSOUND FÜR DIE KÜCHE
cutfather99 am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  2 Beiträge
Regallautsprecher für die Küche
mintwurm am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  23 Beiträge
Musik für die Küche
Lactobacillus am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  2 Beiträge
Funklautsprecher für Bad, Küche und Balkon
fabimue22 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  2 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für Schreibtisch?
korbmeister am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  6 Beiträge
Anlage für aktive Monitore
becolux am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Nubert
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.120
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.057