Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


yamaha A-S201 für ELAC ELT 10?

+A -A
Autor
Beitrag
N3kr0E
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2016, 08:43
Schönen guten Tag liebe Community,

da ich mir letztens recht günstig 2 Standlautsprecher vom Typ Elac ELT 10 geschossen habe, bin ich nun auf der Suche nach einem passenden Verstärker.
Die Lautsprecher sind eigentlich nur für's Büro gedacht - sprich mal ein YouTube Video, mal eine Serie oder ein bisschen Musik hören.
Die Lautsprecher habe eine Leistung von 100W / 120W @4Ohm (Nenn- / Musikbelastung). Ich möchte hiermit aber keine Hallen beschallen.

Nun bin ich auf folgenden Verstärker gestoßen:
Yamaha A-S201

Die Rezensionen hierzu sind sehr durchwachsen - jedoch eher positiv mit kleinen Schwächen.
So wird zum Beispiel die "Basslastigkeit" bzw. die nicht vorhandene angesprochen.


Im Allgemeinen würde ich aber gerne wissen, ob dieser Verstärker zu den Lautsprechern passt.
Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrung mit diesem Verstärker gemacht oder kann mir einen vergleichbaren (auch preislich) empfehlen?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2016, 13:50
Hallo,

ich bin ein kleiner Yamaha Fan, aber diese Teil würde ich mir nicht kaufen.

So sieht der innen aus:

Yamaha_A-S201

Das ist eben die unterste Schublade, aber Musik wird aus den Elac kommen, keine Frage.

So sieht ein A-S501 innen aus:

Yamaha_a-s501

Da fallen mir schon Worte wie Haltbarkeit, Wertigkeit, Solidität ein.

Wenn es günstig sein soll wäre mein Tipp ein gebrauchter RX-797.

Wenn ein Verstärker nicht genug Strom liefern kann wenn es darauf ankommt kann es durchaus zu Problemen im Bassbereich kommen.
Das ist aber natürlich auch stark vom Lautsprecher abhänging, sowie der Lautstärke und evtl. zusätzlichen Einstellungen z.B. Bass reingedreht

Da kann so einem Kistchen schnell mal die Puste ausgehen.

Just my two cents

LG
tinnitusede
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2016, 14:48
die goldene Mitte wäre, damit es vom Preis her noch gut zu stemmen ist, der S301, bei ihm und bei den höherwertigen Amps, gibt Yamaha wenigstens eine nachvollziehbare Leistungsangabe an, aber die beste Empfehlung ist der RX-797 von Fanta4, ein Spitzengerät mit Dudelfunk und Leistung satt.

Hans
N3kr0E
Neuling
#4 erstellt: 11. Okt 2016, 05:52
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten!

Habe da nochmal einen anderen ins Auge gefasst (ich stehe irgendwie auf die älteren Stereo-Verstärker)

Technics SU-VX500

Was haltet ihr davon?
Sollte doch solide Technik sein oder?
Habe einen für 50€ angeboten bekommen
arizo
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2016, 05:58
Bei alten Verstärkern kann immer mal wieder etwas kaputt gehen bzw es ist schon kaputt und du musst es reparieren lassen oder selbst reparieren.
Die 50€ hören sich erst mal gut an, aber sobald da etwas gemacht werden muss, das du nicht selbst machen kannst, wird es sehr schnell sehr teuer.
Deshalb würde ich auch lieber einen neuen Verstärker kaufen, wenn du nicht selbst reparieren kannst.
Außerdem haben die alten Technics-Verstärker keine Fernbedienung, soweit ich weiß.
Das muss man auch mögen.


[Beitrag von arizo am 11. Okt 2016, 06:00 bearbeitet]
N3kr0E
Neuling
#6 erstellt: 11. Okt 2016, 06:00
Naja, also ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroniker und arbeiten auch in einem solchen Betrieb ;-)
Also mal was neues einlöten sollte drin sein :-)
Trotzdem danke für den Hinweis! Möchte hiermit deine Antwort in keinster Weise niedermachen

Aber so vom Ding her?
Die Leistung sollte doch ausreichen oder?
arizo
Inventar
#7 erstellt: 11. Okt 2016, 06:04
Na das kann ich ja nicht wissen.
In dem Fall würde ich zum Technics greifen, wenn dich die Sache mit der Fernbedienung nicht nervt.
Ich finde die alten Verstärker auch richtig schön.
Ja, die Leistung sollte eigentlich ausreichen.


[Beitrag von arizo am 11. Okt 2016, 06:05 bearbeitet]
N3kr0E
Neuling
#8 erstellt: 11. Okt 2016, 06:11

arizo (Beitrag #7) schrieb:
Na das kann ich ja nicht wissen.


Deshalb ja noch mein kleine Nachsatz :-)
Habe in letzter Zeit in anderen Foren bei anderen Themen oft mitbekommen, dass sie einige dann sofort angegriffen fühlen ;-)

Ja, also mit der FB... wäre schon schön, aber ich werde mir wohl eine schaltbare Steckerleiste holen und die Verstärker auf eine Lautstärke x einstellen. Den Rest kann ich dann über die Lautstärkeregelung direkt am PC regeln :-)

Der Yamaha RX 797 hört sich auch sehr vielversprechend an, ist mir aber dann doch etwas zu teuer - werde allerdings mal ein wenig in der "Bucht" stöbern :-)
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 11. Okt 2016, 09:11
[quote="N3kr0E (Beitrag #8)"][quote="arizo (Beitrag #7)"]

Der Yamaha RX 797 hört sich auch sehr vielversprechend an, ist mir aber dann doch etwas zu teuer - werde allerdings mal ein wenig in der "Bucht" stöbern :-)[/quote]

preislich liegt der RX-797 mit dem S201 auf Augenhöhe, in der "kleinen" Bucht werden mehrere angeboten.

Hans
N3kr0E
Neuling
#10 erstellt: 11. Okt 2016, 09:32
Naja.. also in einem dieser großen Onlineversandhäuser (darf man hier eigentlich die Namen nennen??) zahle ich den "gleichen" Preis für ein neues Gerät inkl. 2 Jahren Gewährleistung...

Allerdings ist der A-S201 für mich bereits gestorben, nachdem man mir hier davon abgeraten hat (was ja auch nicht schlimm ist, dafür habe ich diesen Thread ja erstellt).

Werde nun also den Technics und den RX-797 beobachten ;-)
tinnitusede
Inventar
#11 erstellt: 11. Okt 2016, 11:12
ja, da muss man sich entscheiden, ein gebrauchten Spitzen-Receiver oder einen neuenVollverstärker der "Einsteigerklasse" mit Garantie.

Also, in deiner Haut möchte ich jetzt nicht stecken.
N3kr0E
Neuling
#12 erstellt: 11. Okt 2016, 11:27
Naja, also wie gesagt...
Da ich für die Lautsprecher echt nur n Appel und n Ei (40€ für das Paar) bezahlt habe, muss ich jetzt nicht unbedingt mehrere Hundert Euro in einen Verstärker stecken.. Ist halt echt nur für PC-Sound....

Daher wird es wohl ein gebrauchter Verstärker / Receiver anstelle des neuen :-)
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 11. Okt 2016, 11:57

tinnitusede (Beitrag #11) schrieb:
Also, in deiner Haut möchte ich jetzt nicht stecken

Ich bräuchte nicht eine Sekunde für die Entscheidung

LG
arizo
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2016, 12:02
Ich auch nicht.
Den Technics würde ich auf jeden Fall nehmen.
tinnitusede
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2016, 14:20

N3kr0E (Beitrag #12) schrieb:

Daher wird es wohl ein gebrauchter Verstärker / Receiver anstelle des neuen :-)


dass ist doch auch gut so!

Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wertfrage Elac ELT 10 Stabdlautsprecher
Frontalschaden am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  5 Beiträge
Pioneer A-30-K oder Yamaha A-S201
zaehler am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  12 Beiträge
Verstärker für ELAC 105: Denon oder Yamaha?
petemande am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  3 Beiträge
Suche Subwoofer für Yamaha A-S 2000 mit Elac FS 249
aLexXx` am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  7 Beiträge
Yamaha vs Elac
HansiPeters am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  7 Beiträge
Elac FS 207 A
mrtwister93 am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  10 Beiträge
Welche LS für Yamaha A-s700
L.F am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  24 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha A-S 2000 Kombi
alex1611 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  22 Beiträge
Luxman A-371SE - sinnvoll?
Pianeur am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker für Elac FS 217
markus_m am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMaeikel_yussef_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.294