Unterschied Klipsch R-26f vs RP 250f

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jul 2017, 20:14
Hallo zusammen,

Ich habe mich soeben hier im Forum angemeldet und erhoffe Mir von euch etwas Info zu bekommen.

Meine Anlage ist nun 20 Jahe alt
und letzte Woche hat sich mein Verstärker mit einem lauten Knall und Blitz in die Rente verabschiedet.
(Denon Pma925R)

Aufgrund meherer Beiträge hier im Forum habe Ich Mir nun einen
Yamaha AS501 zugelegt und bin auch soweit Sound-Technisch zufrieden.

Nun spiele Ich mit dem Gedanken Mir evtl auch noch neue Boxen zuzulegen.

Ich habe einmal die Klipsch RP 280 F hören dürfen.

Diese wären natürlich ein Traum,
geht aber in der Räumlich nicht.
Zumindest nicht Sinnvoll
Leistung / Abmasse

Der Raum wo die Boxen zum Einsatz kommen sollen ist 3,5m Breit und 4,5 Meter tief..
An der Wand wo die Boxen zum Einsatz kommen sollen stehen in der Breite 3 Meter zur Verfügung.
Boxenabstand bei eingedrehten Boxen zum Hörplatz bleiben dann noch 2,25m
beide Boxen müssen mehr oder etwas weniger ins Eck.

So nun zur Frage,

Kennt jemand von euch die beiden o.g. Boxen und hat sie schon einmal im Vergleich gehört?

Ich habe hier im Forum schon Berichte gelesen das bei Wandnaher aufstellung eher
die R26 (durch den Bassreflexausgang vorne)besser wären.

Die RP250f wäre etwas kleiner, Bassrohre hinten, ggf somit aber genau der richtige Kompromiss?

Egal,
Mir ist klar das das kein Probe hören
und Final
das hören am Standplatz im Raum ersetzen kann.

Jedoch würde Mich eure Erfahrungen mit diesen beiden Boxen interessieren.

Gruss und vielen Dank vorab.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 29. Jul 2017, 22:34 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jul 2017, 07:17
Hallo,

ich würde es zuerst sogar mit der RP 260 F versuchen,
im Bezug auf den Wandabstand und dem vllt von dir gefürchteten Dröhnen würde ich wenn das eintreffen sollte mit einer teilweise/ganz verschlossenen BR Öffnung experimentieren,
dazu kann man sich aus Schaumstoff passende Keile schneiden und damit dem eventuellen Problem entgegenwirken.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Jul 2017, 10:27
Hallo ATC,

Vielen Dank für deine Rückmeldung.

So etwas ist Mir auch schon im Kopf herumgegeistert. (Schaumstoff)
Jedoch dann bei der 250'er.

Denn die Aufstellmöglichkeit ist ziemlich bescheiden.
20170730_120827

Und so würden die Boxen stehen Beispiel Rp 250
20170730_12040320170730_120539

Und so wäre die Rp 260 = Ende ! Dann kann Ich in der Tiefe auch Rp280 aufstellen.
20170730_12073520170730_120636

Deshalb genau die Rp250 bzw. R26.
Sind 7 bzw. 10cm in der Tiefe, Breite 3 cm mehr.

Ich verstehe das es schwieriger ist hierzu etwas zu schreiben.
Muss man hören.

Lösung seit 20 Jahren war / Ist eine Bose acoustimass 5.
Aber die Mitten .....

Und dann kam die Rp280f

So ein Mist

Und Regallautsprecher möchte Ich nicht.
Wenn schon, dann Standlautsprecher.
Sonst geht's dann in Regalboxen, dann brauchts noch ne Box usw.
Wie wäre eine 5.1 usw.

Ist schwierig,
Ich möchte Klassisch Stereo für Musik und bei Bedarf unterstützend mal bei einem Film.

Gruss Hifi_Novitze


[Beitrag von Hifi_Novitze am 30. Jul 2017, 15:31 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2017, 11:22
Die gleichen Bedenken bezüglich der Positionierung der Bassreflexöffnung hatte ich auch, wurde aber eines Besseren belehrt. Es ist völlig egal ob die Öffnung vorne oder hinten ist. Bass breitet sich kreisförmig in alle Richtungen aus. Wie weit könntest du die Lautsprecher nach vorne ziehen ohne dass es stört?
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Jul 2017, 11:35
Hallo Nemesis,

55cm Vorderkante.
Links Türe, rechts Ofen
wenn die Box dann eingedreht wird sind 55cm extrem kurz.
Breite sind 60 cm.

Absolut Ende wäre 55 cm Boxenecke bei eingedrehter Box

BRÖffnung hinten,
Ja, aber er prallt dann ja gegen Wand, Wand, Holz,
Vorne wäre er Frei.
Wobei das mit dem Bass tuning (Schaumstoff) schon eine Möglichkeit wäre.

Gruss


[Beitrag von Hifi_Novitze am 30. Jul 2017, 11:43 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2017, 11:43
Also ich habe die RP280F und habe von der Rückseite bis zur Wand 15cm und da dröhnt gar nichts. Zwar habe ich auf die Seiten viel mehr Platz aber wenn du ne Nummer kleiner nimmst sollte das bei dir auch gut funktionieren. RP250 wenn nicht sogar RP260 sollten da schon möglich sein.

BRÖffnung hinten,
Ja, aber er prallt dann ja gegen Wand, Wand, Holz,
Vorne wäre er Frei.


wer "er"? Der Bass? Der kommt ja nicht aus der Öffnung raus.


[Beitrag von Nemesis200SX am 30. Jul 2017, 11:46 bearbeitet]
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Jul 2017, 11:50
Hallo,
15cm?
Mitte Box oder kürzeste Entfernun (BOXENECKE) bei eingedrehter Box.
Und wieviel Platz hast Du in der Breite (FLÄCHE) auf die die Box steht?
Ich Danke Dir

Gruss


[Beitrag von Hifi_Novitze am 30. Jul 2017, 15:33 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2017, 11:57
meine Boxen sind nicht eingedreht. Die RP Serie ist ja leicht nach hinten geneigt, dadurch ergeben sich die 15cm als Durchschnitt. Oberkante sind 14cm, Unterkante sind 16cm (Lautsprecher, nicht Standfuß). In die Breite habe ich zur Mitte (also zum Lowboard) hin 5cm und nach außen ca. 75cm.

http://www.hifi-forum.de/bild/20170606-154407_779769.html
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Jul 2017, 11:58
Er = Ja der Bass
Aber verstanden,
der Bass wird in der Box erzeugt und der Schall breitet sich aus der Box Zentral nach allen Seiten aus.
Ok
Dann braucht die Box nur die Öffnung um die Volumen Änderungen der Box mitzumachen = um Atmen zu können und somit Schwingen zu können.
Jepp habs gefressen.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 30. Jul 2017, 12:11 bearbeitet]
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Jul 2017, 12:07

Nemesis200SX (Beitrag #8) schrieb:
meine Boxen sind nicht eingedreht. Die RP Serie ist ja leicht nach hinten geneigt, dadurch ergeben sich die 15cm als Durchschnitt. Oberkante sind 14cm, Unterkante sind 16cm (Lautsprecher, nicht Standfuß). In die Breite habe ich zur Mitte (also zum Lowboard) hin 5cm und nach außen ca. 75cm.

http://www.hifi-forum.de/bild/20170606-154407_779769.html


Ausrichtung Stereodreieck, hatte Ich inkl. eindrehen der Boxen, in Verbindung.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 30. Jul 2017, 13:51 bearbeitet]
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 31. Jul 2017, 15:29
Hallo zusammen,

Habe heute mit einem Händler Telefonieren.
-》 BOXEN RP 250 UND RP 260 herschicken zum Probe hören und dann Erwerb der passenden.

Also,
Mal abgesehen das der Händler nicht sehr angetan war mit dem Versenden und Probe hören,
hat dieser Mir auch noch folgendes mitgeteilt.

Die Klipsch in Kombi mit dem yamaha ?
Hörner viel zu präsent!
Absolut umpassend ausser man sucht genau das!

Er Empfiehlt zu diesem Verstärker

Q Acoustics 3090 ( Er meinte bestimmt 3050 )
Oder
Tennoy Xt6f
wenns was wirklich gutes sein soll.

Nun bin Ich erst mal Grübeln und muss erst mal meine Gedanken ordnen.

Was sagt Ihr zu diesen beiden Boxen?

Gruss


[Beitrag von Hifi_Novitze am 31. Jul 2017, 15:40 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2017, 15:39
Wie begründet er seine Meinung zum Yamaha und den klipsch?

Der will dir nur nen verstärker andrehen behaupte ich mal
ATC
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Jul 2017, 15:43
Auch sehr gute Lautsprecher fürs Geld.
Ich würd mir eher eine Klipsch (RP 260 F) und eine Q Acoustics zusenden lassen,
anstatt der zwei Klipsch....

Zu dem Yammi würde ich mir da wenig Gedanken machen,
ich hab einen großen Yamaha AVR auch schon an den Klipsch RP gehört,
bzw. es gibt auch Händler die empfehlen GENAU diese Kombi.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 31. Jul 2017, 15:47
Hörner durch den Yamaha viel zu präsent.
Nervig
Ausser man will genau das......
Als Ich sagte das der Yamaha neu ist,
hat er diese beiden Boxen vorgeschlagen.

Verstärker andrehen glaube Ich jetzt nicht.....
Vieleicht ganz kurz ganz am Anfangn bis Ich sagte das der ja neu ist....
ATC
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 31. Jul 2017, 15:54
Wenn die Lautsprecher neu sind ist der Hochton schon ziemlich präsent,
aber das auch bei anderen Verstärkern, das bessert sich allerdings noch.

Mit dem Yammi wäre zwar auch nicht meine Traumkombi,
allerdings sehe ich dort dein geringstes Problem...
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 31. Jul 2017, 15:59
Wo habe Ich größere
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 31. Jul 2017, 16:01
Zum Bass meinte Er
die 250 ohne Sub funktioniert nicht.
Raumgegebenheit habe Ich Ihm geschildert.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 31. Jul 2017, 18:18 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#18 erstellt: 31. Jul 2017, 16:04
Du kriegst die dinger doch eh nach hause also hörs dir einfach an wie es dir gefällt
ATC
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Jul 2017, 16:05
Wo du Größere hast hast du doch schon selbst erkannt... Aufstellung..

Ja, die RP 250F ist untenrum einfach etwas zu flach, m.M..
Deshalb hab ich dir die 260 vorgeschlagen.
Wie gesagt, würd ich mir lieber noch einen anderen Lautsprecher mitschicken lassen.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 31. Jul 2017, 16:23

Nemesis200SX (Beitrag #18) schrieb:
Du kriegst die dinger doch eh nach hause also hörs dir einfach an wie es dir gefällt


Ja, wenn er Sie Mir schicken will/würde,
jedoch geht im das auf den Keks Boxen zu versenden die dann wieder zurück kommen
und dann der Karton vom Versand kaputt gehen würde, das gäbe dann wieder Kosten/Abzüge beim Verkaufspreis usw....

Ich verstehe das auch.
Bin auch nicht der,
der sich Sachen einfach nur am laufendem Band bestellt und alles wieder zurück sendet.
Wobei anscheinend das heute so immer mehr in Mode kommt.
Würde Mir wenn Ich Händler wäre, auch stinken.
Und Ich glaube Ihm das auch.


Aber bei Boxen wird man wohl nicht drumherum kommen.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 31. Jul 2017, 18:30 bearbeitet]
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 31. Jul 2017, 21:50
Hallo zusammen,

Hat jemand noch Infos zu der Tennoy Xt6f.

Gruss
ATC
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Aug 2017, 04:21
Die kosten über das dreifache der R 26 F .....
JULOR
Inventar
#23 erstellt: 01. Aug 2017, 07:34
Kannst du nicht mal irgendwohin fahren und dir verschiedene LS gegeneinander anhören? Nur dann bekommst du ein Gefühl dafür, was dir gefällt und was nicht. Und man kann gezielte Tipps geben. Gibt ja in der gleichen Preisklasse auch was von Canton, Wharfedale, Dali, KEF usw. oder Direktversender wie Nubert, Saxx und XTZ.

Wenn du das Dreifache hinlegen willst, ist ohnehin alles offen.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 01. Aug 2017, 12:30
Hallo Julor,

Klipsch Rp260 Uvp 1200
Tannoy xt6f Uvp 1400

3facher Preis ?

Habe Ich nicht geschrieben.

Und leider gibts hier im Umkreis von 50 km nichts brauchbares wo man mal verschieden Boxen anhören könnte.
Canton hat Ich hier mal gehört, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen.
Und Zuhause ists dann eh wieder anders.

Also keine weiteren Meinungen zur Tannoy./ Klipsch Rp 260.

Dann ists Sie raus, gibts außerdem auch nicht in schwarz.

Grüße

.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 01. Aug 2017, 12:32 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#25 erstellt: 01. Aug 2017, 12:47
RP260F 630€ Onlinepreis.
R-26F 480€ Onlinepreis.
Tannoy 1300€ Onlinepreis.

jeweils paarweise natürlich. Also wie ATC schrieb, das Dreifache der R-26F.

Ich würde nochmal die Saxx ClearSound und die XTZ Spirit mit in Betracht ziehen, wenn Probehören bei dir nicht möglich ist. Und sonst natürlich auch.


[Beitrag von JULOR am 01. Aug 2017, 12:50 bearbeitet]
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 01. Aug 2017, 13:49
Hallo,
Danke für deine weiteren Empfehlungen,

Aber mal eine Frage,
Ich kann Mir jetzt nicht vorstellen das die UVP bei den Klipsch so dermassen Künstlich Übertrieben wird um dann fast 50% nachzugeben.
Die UVP stellt für mich auch die Qualität und Leistung eines Gegenstands dar.

Beispiel anhand sagen Wir mal Auto

Das wäre ja wie wenn ein Golf für 60000€ angepriesen würde und somit gleichzusetzen wäre
wie z.b. ein 5'er oder E-Klasse.
Aber,
man weiss ja das das ein Golf ist und man den ja für 30000 bekommt.

Ist das wirklich so?

Ist die Klipsch dann eh nur ein Golf
müsste man dann auch diese in der 600-700€ Klasse eingruppieren?

Oder doch in der 1200€ Klasse, dann aber mit 650 unschlagbar in PL und Technisch jedoch mit anderen der 1200€ Klasse gleichzusetzen?
Natürlich hat dann jede Box seinen eigenen Charaktere, das ist aber was anderes.

So, jetzt bin aber gespannt.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 01. Aug 2017, 13:52 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#27 erstellt: 01. Aug 2017, 14:15
Die UVP ist bei einigen Herstellern ein reiner Fantasiewert um Wertigkeit und gleichzeitig ein Superduperangebot vorzutäuschen, auf das Kunden wie du hereinfallen (Klipsch, Canton). Bei anderen bekommt man dagegen kaum Rabatte und die Preisgestaltung ist konservativer (z.B. Dali).
Eine Dali Zensor 5 liegt bei 680€ UVP und Straßenpreis. Ist die Klipsch nun höherwertiger (abgesehen davon, dass sie dir gefallen müssen und der Klang subjektiv ist)?
Letztlich verschenkt kein Hersteller oder Händler etwas, daher kann man eigentlich nur den Straßenpreis heranziehen.
WiC
Inventar
#28 erstellt: 01. Aug 2017, 14:17

Hifi_Novitze (Beitrag #26) schrieb:
Die UVP stellt für mich auch die Qualität und Leistung eines Gegenstands dar

Das ist je nach Branche ziemlich unterschiedlich und auch je nach Marke innerhalb der selben Branche.

Bei manchen Canton und Magnat Lautsprechern habe ich schon erlebt das die nach ein paar Jahren für 65% unter UVP verramscht wurden.

Da du schon die Autobranche ins Spiel bringst, dort kann man auch bei bestimmten Modellen als EU Import und mit etwas Glück bis zu 40% von der UVP sparen.

Die Regel ist das aber sicher nicht.

Guter Klang hängt zudem erheblich vom Raum und der Aufstellung der Lautsprecher ab, natürlich auch noch vom persönlichen Geschmack, man kann das mMn nur schwer an einem bestimmten Betrag festmachen.

Allerdings bestätigt meine persönliche Erfahrung durchaus das Lautsprecher der € 2000.- Klasse in der Regel besser klingen als die aus der Einsteigerklasse, aber auch hier kann es Ausnahmen geben, insbesondere wenn eben genau der persönliche Geschmack getroffen wird.

LG
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 01. Aug 2017, 14:35
Hallo Ihr beiden,

Und wo spielt Sie jetzt?
600€ oder 1200€ Klasse?

und klar 2000€ sind dann 2000€
dann 5000€
10000€
............. Ob man den Bentley wirklich braucht?

Aber wieder zurück,
Ich gehe mal davon aus das die Boxen ja irgendwie im Vergleich getestet werden so alla Vergleichstest.
Dort gibts doch bestimmt Klassen.
Mittelkasse, gehobene Mittelklasse usw.
Wo ist bitte dann diese Box angesiedelt ?
Ihre Mitbewerber?

Sorry das Ich hier mal so Naiv frage, Ich bin Neuling, Ihr die Spezis.

Also dann Strassenpreis 650€,
Welche Boxen bis 650-700€ sind Ihr ebenbürtig?

Oder spielt Sie doch in der 1000-1200€ Klasse,
dort ggf. Mittelfeld aber unschlagbar im PL

Klärt mich auf.


[Beitrag von Hifi_Novitze am 01. Aug 2017, 14:47 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 01. Aug 2017, 14:51
Hallo,


Die UVP stellt für mich auch die Qualität und Leistung eines Gegenstands dar.


ein vom Hersteller/Verkäufer geforderter Preis ist die Menge Geld die er für das was er verkaufen möchte gerne erhalten will. Nicht mehr und nicht weniger.

Dass man auf die Idee kommt, dass ein - beliebig festsetzbarer - Preis einer Ware oder Dienstleitung in irgendeinem sinnvollen Verhältnis zum Wert/Nutzen einer Ware oder Dienstleistung stehen muss, halte ich für .... "nicht klug".

Ein Preis hat in der Regel wenig bis gar nichts mit dem Wert/Nutzen/Qualität/Haltbarkeit ... einer Ware zu tun. In vielen Fällen ist es allenfalls ein Betrag den der Hersteller/Verkäufer meint für seine Ware bekommen zu können.

Als Käufer muss man sich schon selbst dazu kundig machen was eine Ware für den Käufer für einen Wert hat.

Ggf. kann man ja mal überschlagen, was eine Ware in der Herstellung kostet.

Letztens wurden im TV die Herstellungskosten für den unteren Wagen einer Geschirrspülmaschine genannt der für etwa 100 Euro als Ersatzteil verkauft wird. .... Es waren etwa 2,50 Euro.

VG Tywin
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 01. Aug 2017, 15:04
Hallo Tywin,

Ok,
dann könnte man ja auch behaupten Umständlicher Vertriebsweg 3 Zwischenhändler deshalb kostet Box X halt 1400€ mit Glück Strassenpreis 1300€
Ist Sie deswegen besser?
Somit können andere dann den gleichen Wert dem Kunden Preisgünstiger anbieten.
Also zurück 1 Post weiter oben.
Klasse?
Mitbewerber und deren Preise
(Habe dazugelernt Strassenpreis!)

Aber Danke für deine Info
JULOR
Inventar
#32 erstellt: 01. Aug 2017, 15:24
Den richtigen LS findest du nur durch Probehören. Und dann entscheidest du für dich, ob dir der LS den Preis wert ist. Daher hört man sich verschiedene LS in verschiedenen Preisklassen an, dann merkt man, ob von einem entsprechenden Aufpreis profitiert oder ob es einem das nicht wert ist.

Ich kann auch erkennen, dass ein Mercedes ein anderes Fahrgefühl vermittelt als mein Renault. Aber den Aufpreis dafür zahle ich nicht. Ich habe auch schon bessere LS als meine gehört, im Alltag bei meinen Hörgewohnheiten und meinem Nettoeinkommen lohnt sich das aber nicht.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 01. Aug 2017, 16:01
Suche Boxen von Bmw
3 Liter Sauger mit Saugrohreinspritzung
Größe Mittelklasse
Fahrwerk Seriensportfahrwerk darf schon "Zackig" sein.
zum Renaultpreis

Quatsch

Also,
Ich Danke euch, auch wenn Ich heute durch die Aussage
Klipsch kostet ja auch nurz1/3 der Tennoy
ein wenig ins Straucheln gekommen bin.

Andererseits muss man dann selbst entscheiden ob die Nuance der ggf. besseren Verarbeitung / Look / Teuere Einzelteile (Charakter mal aussen vor) den 2,5 fachen Preis wert ist.

Ok

Grüsse
WiC
Inventar
#34 erstellt: 01. Aug 2017, 16:47
Hallo,

es muss eben auch passen, eine Aurum Titan 9 ist sicher ein prima Lautsprecher, in meinem 24m² Raum würde ich mir mit solchen Boxen aber keinen Gefallen tun.

Ein 911 RSR ist auch nicht optimal wenn ich hauptsächlich auf Feldwegen unterwegs bin und sei er ansonsten noch so toll

Tywin (Beitrag #30) schrieb:
Ein Preis hat in der Regel wenig bis gar nichts mit dem Wert/Nutzen/Qualität/Haltbarkeit ... einer Ware zu tun

Das glaube ich nicht, bei Produkten für die breite Masse geht man Pleite wenn die Preise auf Dauer zu hoch sind. Es gibt aber auch Luxusprodukte die als Statussymbole fungieren (müssen) und wo es dem Käufer auch ziemlich wurscht ist, nur sind die ganz sicher nicht der Maßstab.

Mein nächstes Auto könnte durchaus ein Dacia Sandero Stepway werden, einfach weil er für meine Ansprüche ausreichend ist, ich bilde mir aber nicht ein der Wagen hätte die gleiche Quallität wie ein "Premium" Produkt, auch wenn er vielleicht ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

LG
ATC
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 01. Aug 2017, 18:25
Hallo Novitze,

der Strassenpreis unter Berücksichtigung des Alters eines Lautsprechermodells gibt schon in etwa die "Klassenzugehörigkeit" an.
Ein Lautsprecher welcher bald durch ein Nachfolgemodell abgelöst wird, wird auch mal deutlichst günstiger angeboten wie das momentane aktuell vergleichbare Modell.
Generell berücksichtigen muss man natürlich auch die Verarbeitungsqualität,
ein Lautsprecher bei welchem nur Folie drübergezogen wird hat eventuell die besseren Chassis verbaut wie das preisgleiche Modell mit Echtholzfurnier....

Eins ist aber nie ein Garant, in jeder Klasse gibt es vermutlich Lautsprecher welche klanglich nicht deinen persönlichen Geschmack treffen,
aber dann trotzdem super Lautsprecher sind und für jemanden mit nem anderen Geschmack.

Nicht super sind Lautsprecher welche unpräzise Bässe liefern, der Hochton früh verzerrt, sich der Klang nicht von den Lautsprechern löst,
man eventuell einzelne Chassis dank fehlerhafter Abstimmung heraushören kann usw..

Erlaubt ist, was dem Ohr gefällt.
Keiner kann hervorsagen, mit welchem Lautsprecher dein Ohr in deinem Raum am Zufriedensten ist.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 01. Aug 2017, 19:28
Hallo Fanta
Hallo Atc,

Danke für Eute Meinungen,

So denke Ich auch.

Der Charakter muss passen, PL auch,
Ich werde Mir nun die Box ordern,
wenn der Händler nicht will, Pech gehabt, dann halt Wo anders.

Probe hören will Ich Sie und wenns nicht passt muss Sie halt zurück,
Wenn er das nicht akzeptiert, Pech dann gibts andere die einen Kunden mit ernsten Kaufabsichten behilflich sind.
Ich melde mich dann wieder bei euch.
@Julor
Die xtz und die Saxx.
Gefallen Mir jetzt nicht unbedigt, zumindest auf den Bildern,
Tests waren leider auch nicht gerade hilfreich.

Aber nach wie vor bleibt auch noch meine Frage offen.

Gerne auch per Pn,
gibts sowas hier im Forum aucb ?

Egal

Gruss


[Beitrag von Hifi_Novitze am 01. Aug 2017, 19:31 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Aug 2017, 19:35
Welche Frage bleibt offen?
ich sehe vor lauter ?????? nicht wirklich was du im Moment meinst.
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 01. Aug 2017, 20:02
Ob die Klipsch RP 260 f wirklich dann "Nur" in einer Preisklasse von 600€ spielt!

Aber Wir kommen hier nicht weiter.
Denke Ich zumindest.

Gruss
ATC
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 01. Aug 2017, 20:05
Klipsch legen bei dieser Serie keinen übermäßigen Wert auf teure Optik,
das Geld geht in den klanglichen Bereich...

Es gibt aber auch 600€ Lautsprecher mit Hochglanzlack, massiven Lautsprecherterminals usw...
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 01. Aug 2017, 20:33
Dann passt es ja,
Dann bekomme Ich ja meine Bmw Box
Freude am Hören
Direkt
ehrlich
Läuft auch mal einer Spurrille hinterher, das kann auch mal Nervig sein, weil Nix geschönt wird,
bringt's aber auch auf den Punkt!
Und kostet auch nicht den Preis wie die Kollegen aus Zuffenhausen.
Die könnens zwar auf der letzten Rille ein Tick besser, kosten aber Faktor 2 mehr.

Jetzt hören wir mal.

Freude am hören

Gruss


[Beitrag von Hifi_Novitze am 02. Aug 2017, 07:17 bearbeitet]
Premutos888
Stammgast
#41 erstellt: 01. Aug 2017, 20:50
Hi also ich komme auch aus der Bose Ecke hatte jahrelang ein auf 5.1 ausgebautes Acoustimass 5 und habe mich vor ein paar Monaten endlich entschlossen ein neues System aufzubauen. Die Wahl fiel auf die Klipsch RP-260F und ich muss sagen ich habe es nicht bereut derzeit spielen sie auf einem alten Yamaha RX-V440RDS der bald durch einen Denon AVR-X3300 ersetzt wird. Die Aufstellungssituation ist ähnlich wie bei dir recht Nahe an der Wand aber klangmässig sind sie eine Offenbahrung also mit den Bose nicht zu vergleichen. Sound ist druckvoll dynamisch es macht einfach Spass Musik zu hören. Zum Preis kann man nur sagen das es Wahnsinn ist was man soundtechnisch geboten bekommt, die Verarbeitung und das Design ja darüber kann man streiten aber dafür gibt es andere Marken die das besser können. Mein Traum Vienna Acoustics Beethoven Grand Symphony nur mit unseren Katzen nein danke denn ich will nicht wissen wie beim ersten Kratzer reagieren würde.
WiC
Inventar
#42 erstellt: 02. Aug 2017, 05:20

Hifi_Novitze (Beitrag #36) schrieb:
Ich werde Mir nun die Box ordern

Mach das, ist ohnehin das Einzige was dir etwas bringt, auch wenn es Spaß macht über Autos und Marktwirtschaft zu sinnieren...

Ich finde die Klipsch RP Serie gelungen.

LG
JULOR
Inventar
#43 erstellt: 02. Aug 2017, 06:33

Hifi_Novitze (Beitrag #36) schrieb:
@Julor
Die xtz und die Saxx.
Gefallen Mir jetzt nicht unbedigt, zumindest auf den Bildern,
Tests waren leider auch nicht gerade hilfreich.

Müssen sie ja nicht. War nur ein Vorschlag.


Aber nach wie vor bleibt auch noch meine Frage offen.

Die mit den Klipsch? Sie bieten ein gutes P/L, aber die können nicht zaubern und Klipsch verschenkt auch nichts. Ob sie passen erfährst du ohnehin nur durch ausprobieren.

Das Argument, dass einige LS ein spezielles Finish haben wie Klavierlack oder Echtholzfurnier und sich dieses bezahlen lassen, ist richtig. In der Preisklasse unter 1000€/Paar für Stand-LS ist das aber eher selten.


Gerne auch per Pn,
gibts sowas hier im Forum aucb ?

Was jetzt genau?
Es gibt ein Suche/Biete-Unterforum für Gebrauchtes: http://www.hifi-forum.de/index.php?mode=category&cat=9


[Beitrag von JULOR am 02. Aug 2017, 06:35 bearbeitet]
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 02. Aug 2017, 06:41
Hallo Premutos 888,

Danke für deine Rückmeldung.

Deine Antwort ist für mich sehr interessant und hilfreich gewesen.

1) Bose steht gerade auch noch bei Mir!
2) Katzen, habe auch 2, 8 und 9 kg Fusselmonster hier .

Ich Danke Dir

Gruss von Dosenöffner zu Dosenöffner
Hifi_Novitze
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 04. Aug 2017, 14:53
Hallo zusammen,

Es sind die Klipsch RP 260 F geworden.

Nachdem Ich die Boxen gehört hatte, mussten diese mit.

Zu meiner Befürchtung das die Boxen zu groß sein könnten,....

Habe Boxen nun aufgestellt und ein bisschen eingedreht, hinten 20cm von der Wand entfernt.
Bei Normaler Lautstärke und bis zu einer Lautstärke wenns mal auch etwas mehr sein darf, funktioniert fast alles perfekt.
-》Bei hohem Pegel und tiefem Bass in einer bestimmten Frequenz brummts links,
= Das Highboard.
Hier werden Wir mal ein bisschen herumspielen. Oder es muss halt weg.

Lauter= Nachbar kommt um mal nachzufragen ob alles i.O. ist,
dann kommen ganz schnell und Massiv die Raumprobleme.
Aber für mich somit nicht interessant.

Fazit:
Für mich absolut passend!
Tolle Bühne (G..l)
Hochtöner = gefällt Mir.
Design (es gibt schöneres) Für Uns und unsere beiden Katzen -》 mehr als Gut genug.
PL = somit für mich TOP!!

Wenn man dann aber auch noch weiss wie gut die Teile in einem perfektem Raum abgehen können,
weiss man wie wichtig die Räumlichkeit ist!
Und dazu gehört nicht nur die 60 cm von der Wand!
Habe Ich natürlich auch getestet.
......

Egal,
Ich bin sehr zufrieden, und möchte auch nicht in einem Tonstudio wohnen

Und,
Hiermt nochmals, vielen Dank an alle die Mir geschrieben hatten.

Gruss
WiC
Inventar
#46 erstellt: 04. Aug 2017, 15:45
Sehr schön, alles richig gemacht, viel Spaß damit

LG
ATC
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 04. Aug 2017, 16:03
Von mir ebenso, lass krachen....
Premutos888
Stammgast
#48 erstellt: 06. Aug 2017, 19:49
Glückwunsch zu den 260ern und viel Spass mit ihnen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch R-28F vs. RP-280F
Börd am 17.01.2018  –  Letzte Antwort am 17.01.2018  –  2 Beiträge
Klipsch R-28F vs. RP-280F
She1by am 05.07.2018  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  3 Beiträge
Passender Mini-Verstärker zu Klipsch R-26F
N3bu am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  3 Beiträge
Techno-Jungspund bittet um Hilfe: Ultima 40 vs. RP-250F
hfty am 12.04.2018  –  Letzte Antwort am 13.04.2018  –  10 Beiträge
Yamaha RX V479 mit Klipsch R 26F betreiben ?
Eichhofner am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 807 vs. Klipsch RP-260F ?
flaminbingo am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  7 Beiträge
Nubert Nubox 683 vs. Klipsch RP-280f
HeimkinoMaxi am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2018  –  13 Beiträge
Klipsch R-112SW vs R-12SW?
Das_Leben_ist_ein_Spiel am 12.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  2 Beiträge
Klipsch RP 280 oder RP 8000
scotty90 am 18.11.2018  –  Letzte Antwort am 06.05.2019  –  12 Beiträge
Klipsch rp 280f Piano oder klipsch rp 8000f
7benson7 am 30.12.2019  –  Letzte Antwort am 31.12.2019  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.638 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedchildofgod
  • Gesamtzahl an Themen1.486.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.276.150

Hersteller in diesem Thread Widget schließen