Welche Lautsprecher für Dynavox br-70e

+A -A
Autor
Beitrag
Hit_130
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2017, 18:39
Hallo

Wie oben schon geschrieben suche ich Lautsprecher für meinen Röhrenverstärker
Die Anlage besteht aus:
Dynavox br-70e
Dual Golden One
NAD Vorverstärker

Der Raum ist ca 12 Quadratmeter groß
Musik ist von Klassik bis Pop der 80er Jahre alles auf LP

Als Lautsprecher dachte ich an Regallautsprecher oder Elektrostaten

Ich habe mal was in eBay usw geguckt und verschiedene Lautsprecher gefunden die mir optisch schon einmal gefallen würden aber leider nicht weiß wie sie Klingen und ob sie an der oben genannten Anlage passen


T&A Tal XM
Klipsch RB81 im HiFi Laden gehört fand ich zu hell aber war ja auch nicht an meiner Anlage
Audiostatic ESH100
Capaciti Element 160
Quad ESL 63 ( denke aber von der Breite her zu groß)
Klipsch RB51
Klipsch RB61
Klipsch R 15 M

Ausgeben möchte ich maximal 800€ da darunter man ja keine Elektrostaten bekommt (wenn es welche werden sollte)

Ich möchte nur gebraucht kaufen da man da das meiste für sein Geld bekommt

Ich hoffe man kann mir helfen Danke


[Beitrag von Hit_130 am 09. Aug 2017, 22:23 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2017, 08:40
Hallo,

Anfragen worin Menschen Lautsprecher für ihren Verstärker suchen tun mir immer ein wenig leid, da in solchen Fällen irgendwie das Pferd von hinten aufgezäumt wurde. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal besser, wenn man weiß was falsch gemacht wurde/wird?

Vorausgesetzt es geht um gutes Musikhören (Z.B. HiFi-Stereo) dann sucht man sich Lautsprecher passend zum Hörgeschmack, zur möglichen Lautsprecherpositionierung, zur Raumakustik und zum Hörplatz aus.

Ein Verstärker zur Verstärkung des Eingangssignals muss den individuellen Anforderungen an Leistungsfähigkeit/Stromversorgung, Ausstattung, Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten genügen.

Wenn es Dir allerdings vordergründig darum geht gefällig erscheinende Geräte ohne einen Blick auf zweckmäßigen Nutzen anzuschaffen, dann gibt es für den Kauf natürlich andere Kriterien und dann solltest Du doch am besten wissen, was Dir für Dein häusliches Umfeld gefällt und was Deinem Verstärker als angeschlossene Last nicht schadet?

Bei 12qm geht es doch vermutlich bestenfalls um Nahfeldmonitore oder wie kann man sich in einem solchen Raum für guten Klang genügenden Wandabstand für Lautsprecher und Hörplatz bei noch genügend großem Stereodreieck vorstellen?

Elektrostaten .... sind doch technisch/praktisch/akustisch für solche Platzverhältnisse und hinsichtlich Deines dafür ungeeigneten und zu schwachbrüstigen Verstärkers .... vollkommener Blödsinn/kontraproduktiv:

http://www.hifi-foru...ead=20449&postID=2#2

Aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich und selbst jemand der sein Haus nie verlassen wird und keinen Führerschein hat stellt sich womöglich eine Harley Davidson in sein Wohnzimmer. Dafür braucht er aber keine Beratung.

Schau doch mal nach einem Paar Castle Trent II .... auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe bei nicht zu wandnaher Positionierung von Hörplatz und Boxen im brauchbaren Stereodreick bei zumindest brauchbarer Raumakustik und mit guter Musik ... das funktioniert womöglich auch mit Deinem Verstärker genügend gut in Deinem Raum?

Ansonsten ist aber damit noch Platz im Budget für einen vernünftig funktionellen HiFi-Verstärker + Kerze + Streichhölzer für oben drauf. Oder eine gute Nadel bzw. ein gutes Tonabnehmersystem?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 12. Aug 2017, 08:53 bearbeitet]
Yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 12. Aug 2017, 09:07
Moin,
hier bietet jemand seine ProAc für einen sehr guten Preis an:
www.ebay.de/itm/High...843028749&rmvSB=true
Erstens sind es tolle Lautsprecher und zweitens kannst Du sie falls sie Dir zu Hause nicht zusagen mindestens für das gleiche Geld (eher deutlich mehr) wieder verkaufen.
Und: Die ProAc gehen an der Röhrenendstufe sehr gut. Zudem sind sie recht aufstellungsunkritisch.

Gebrauchte Elektrostaten halte ich für kritisch, gerade in diesem Preisbereich. Da fällt fast immer der Austausch von Statoren oder zumindest der Folie an. Nicht billig. Die Aufstellung ist kritisch und muss passen. Für Deinen kleinen Raum? Na ja.

Gruß - Yahoohu


[Beitrag von Yahoohu am 12. Aug 2017, 09:08 bearbeitet]
Hit_130
Stammgast
#4 erstellt: 12. Aug 2017, 22:15
Hab mir in der Zwischenzeit ein paar Wharfedale gekauft bin sehr zufrieden
Yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2017, 07:27
Ist bestimmt die allerbeste Lösung......
ich überlege auch gerade mir zwei Cockerspaniel zu kaufen.


[Beitrag von Yahoohu am 13. Aug 2017, 07:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Maganat Quantum 703 an Dynavox VR-70E
Manuel.F am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  5 Beiträge
Dynavox VR-70E vs Dual cv-1700
lean am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 06.06.2015  –  7 Beiträge
Bitte um Hilfe! Dynavox VR-70E oder ELV-RV-100
Simon1311 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  8 Beiträge
Kaufberatung für Hifianlage (Dynavox + Tannoy?)
fruit_loop am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  7 Beiträge
Kleine Endstufe, Dynavox ET100 ?
*displaced* am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  7 Beiträge
Sind Dynavox Satelliten-LS brauchbar?
Schoasch am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Dynavox VR 70-E2
RöhrenFelix am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  45 Beiträge
welche lautsprecher passen zu dynavox vr 70 e und dynavox tpr 1 ?
microtube am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  24 Beiträge
Thel, HifiAkademie oder Dynavox??
am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
dynavox vr70e + wharfedale cr30
erixxx am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.840 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedHilse_66
  • Gesamtzahl an Themen1.460.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.777.722

Hersteller in diesem Thread Widget schließen