Worauf achten bei LS für Yamaha AX-440 Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
mensch8maschine
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jan 2018, 15:22
Moin!

Habe obigen Verstärker und weiß nicht so recht, wass ich da anschließen darf, dass nicht kaputt geht wenn ichs etwas aufdrehe! Bräuchte von Euch Rat auf welche Daten beim Boxen-Kauf ich achten muss.

Hier die technischen Daten meines Verstärkers im Bild:

Yamaha AX-440 techn. Daten

Grundsätzlich schaue ich nur nach Boxen mit 8 Ohm Widerstand. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie viel Watt die haben müssen, um mir nicht um die Ohren zu fliegen, der Verst. hat ja 430 Watt.

Wie soll man außerdem die 16 Ohm beim Betrieb von 4 LS verstehen, muss da jeder LS 16 Ohm haben? (Gibts meines Wissens nicht). Kann ich zwei verschiedene Paar LS anschließen?

Ich wollte mir z.B. ein Paar Bose Accoustimass 3 Serie II zulegen, der Verkäufer meint das wäre ok wenn ich nicht aufdrehe...
mensch8maschine
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 23. Jan 2018, 15:25
Käse, falsche Kategorie! Kann ein Moderator meinen Beitrag viellecht verschieben? Merci!
Yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2018, 15:39
Moin,
der Verstärker hat eine Sinusleistung von 2 x 70 Watt. Keine 430.
Warum die Bose-Brüllwürfel?
mensch8maschine
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Jan 2018, 16:28
haha Bose Brüllwürfel

Sind die wirklich so schlimm? Bin natürlich offen für Empfehlungen!

Und ich glaube die 430 Watt die auf der Rückseite stehen beziehen sich auf das Netzteil, mein Fehler

Also, wenn ich 2x 70 Watt Sinus mit 8 Ohm habe, will ich dann im Optimalfall LS mit den gleichen werten haben?


[Beitrag von mensch8maschine am 23. Jan 2018, 16:34 bearbeitet]
Yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2018, 16:59
Passive Lautsprecher haben kein Watt. Und somit auch keine Leistung.
Die Angaben beziehen sich darauf, mit wie viel Watt ein Lautsprecher belastbar sein kann.
Viel wichtiger für das Zusammenspiel Verstärker / Lautsprecher ist der Wirkungsgrad. Der wird in der Regel in db angegeben.
Will heißen: Ein Lautsprecher mit einem Wirkungsgrad von 90 db ist für einen Verstärker viel leichter anzutreiben als einer mit z.B. 83 db. Letzterer zieht mehr Watt aus dem Verstärker als der erste.

Und nun zum Thema "richtige" Lautsprecher finden. Es gibt hier im Forum einen Lautsprecherfragebogen. Den einfach kopieren, hier reinsetzen und beantworten. Dann kann man weiter sehen.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-55865.html
WiC
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2018, 18:17
Wenn du 2 Boxen anschließen möchtest dann mach das einfach um alles andere brauchst du dir keine Gedanken machen.

Das ist ein Stereo Gerät und genau so würde ich es auch benutzen, 2 Lautsprecher und fertig.

Die Kiste ist ja fast 30 Jahre alt....

LG
mensch8maschine
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Jan 2018, 19:51
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
100-150 Euro für gebrauchtes Paar LS

-Wie groß ist der Raum?
ca. 25 qm, rechteckig

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Rechts und links vom Fernseher auf Fernsehbank bzw. daneben, ggü Sofas

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ein Paar Stand- oder Regal-LS.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Der Raum hat ca. 25 qm, da kann von mini Bose bis Standlautsprecher alles reingestellt werden.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Yamaha AX-440 (http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_AX-440)

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Filme (also Anschluss an TV), Soundtracks, Pop, Klassik, Jazz.... Nichts extrem basslastiges wie Hip Hop oder Techno

-Wie laut soll es werden?
Nur zum Genießen, keine Partybeschallung. Der Verstärker hat folgende Daten: Signalrauschabstand: 106 dB; Stereokanaltrennung: 67 dB

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Habe keine Referenzerfahrungen, das Gerät kann: Frequenzgang: 10 - 50000 Hz

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich denke das kann man auf Stimmen beziehen? Finde ich sehr wichtig bei Filmen, Klassik u. Jazz

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Ich bin Neuling im HiFi Bereich, es soll wie gesagt oben genanntes gut klingen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Intuitiv finde ich 3-Wege sinnvoller als 2-Wege, ansonsten bin ich für alles offen. Das Budget wirds eingrenzen.
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Rhein-Main-Gebiet, also Wiesbaden (da wohne ich), Mainz, Frankfurt, Taunus
mensch8maschine
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Jan 2018, 20:13
Ich habe diese Thema schon oft gegoogelt und danach gefragt, wie man nur basierend auf technischen Daten die richtigen Lautsprecher für Verstärker auswählt, aber alles was ich finde verheddert sich in Seitenlangen Erklärungen, ohne dass ich daraus eine einfache Faustregel ableiten kann.


Ein Beispiel um meine Verwirrung zu verdeutlichen:

@yahoohu sprach vom Wirkungsgrad in dB. Die einzigen dB Angaben in der Produktbeschreibung meines Verstärkers sprechen von Signalrauschabstand (106 dB) oder Stereokanaltrennung (67 dB). Welches ist bei der LS Wahl relevant?

Ähnlich verwirrend finde ich Ohm/Watt Angaben:

Dauerleistung (bei Klirrfaktor)

8 Ohm: 2x 55 Watt bei 0,005%
4 Ohm: 2x 70 Watt nach DIN

Dynamikleistung

8 Ohm: 2x 98 Watt
6 Ohm: 2x 112 Watt
4 Ohm: 2x 126 Watt
2 Ohm: 2x 142 Watt

Wie kann ich davon ableiten, welche Boxen technisch passen? Wenn ich mir z.B. nur 8 Ohm LS anschaue (das steht zumindest auf der Rückseite des Verstärkers), will ich dann welche die 98 Watt aushalten, oder 55?

Hilfe!!
Yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 23. Jan 2018, 20:24
Yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2018, 20:31
Nur nach technischen Daten kann man sich nicht die passenden Lautsprecher aussuchen.
Das lass bitte einfach mal so stehen.

Man kann von den technischen Daten her ggf. nach dem Ausschlussverfahren vorgehen:
Z.B. Einen Lautsprecher mit einem Wirkungsgrad von 80 db an einem 2 x 15 Watt Verstärker kann man in der Regel knicken.
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2018, 21:49

Wie kann ich davon ableiten, welche Boxen technisch passen? Wenn ich mir z.B. nur 8 Ohm LS anschaue (das steht zumindest auf der Rückseite des Verstärkers), will ich dann welche die 98 Watt aushalten, oder 55?

Das ist völlig egal.
Nimm die Lautsprecher, die Dir klanglich am besten gefallen.
Auch egal ob 4 oder 8 Ohm.
Du willst ja keine Party damit beschallen.

Gruß
Georg
Yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2018, 14:39
Und? Irgend was passiert?
mensch8maschine
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 31. Jan 2018, 17:34
Haha ne noch nicht! Ich bin noch zu beschäftigt mit unsererm Umzug in eine neue Wohnung. Aber sobald ich neue LS habe melde ich mich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Equalizer- worauf achten?
de_ko am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  18 Beiträge
Worauf bei Verstärkerkauf achten?
Max*123* am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  12 Beiträge
Worauf achten bei Studiomonitoren?
Born4Destruction am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  10 Beiträge
Worauf achten bei Tuner?
Sailking99 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.08.2003  –  25 Beiträge
Worauf achten bei Tuner?
Sailking99 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 04.09.2003  –  26 Beiträge
Verstärker unter 200?(Gebraucht) aber worauf achten?
de_ko am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  10 Beiträge
Was für ein CD-Player? Worauf achten?
The_Real_Dude am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
worauf ist zu achten?
Spanker am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  3 Beiträge
welche frequenzweiche, worauf achten?
Ryudou am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  3 Beiträge
gebrauch verstärker - worauf muss ich achten?
Schepsi am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder867.961 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedWollmilchsau*
  • Gesamtzahl an Themen1.447.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.539.093

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen