Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Worauf bei Verstärkerkauf achten?

+A -A
Autor
Beitrag
Max*123*
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2013, 23:04
Guten Tag,

da ich nicht so viel Ahnung von Lautsprechertechnik habe, wollte ich mal fragen, worauf ich bei einem Verstärker achten muss, wenn ich damit meine Canton Chrono 507 DC betreiben will.

Vielen Dank
max*123*
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2013, 23:18
Hallo Max,
soweit ich einer kurzen I-Net-Recherche entnehmen konnte, soll die Impedanz der Chronos bis auf 3 Ohm sinken, dass ist allerdings noch kein Grund sich zu sorgen, du musst halt nach einem Verstärker schauen, der auch für Lautsprecher mit 4 Ohm spezifiziert ist.
Gerade kleine Verstärker wie zB die Yamaha Pianocraft brauchen oft mindestens 6 Ohm.

Was hängt den zur Zeit am anderen Ende der LS-Kabel?

Neugierige Grüsse, Klaus


[Beitrag von kölsche_jung am 03. Jan 2013, 23:18 bearbeitet]
redigo81
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jan 2013, 23:21
Hallo,


kölsche_jung schrieb:
Gerade kleine Verstärker wie zB die Yamaha Pianocraft brauchen oft mindestens 6 Ohm.



ist das so?


Max*123*
Neuling
#4 erstellt: 03. Jan 2013, 23:26

kölsche_jung schrieb:
Hallo Max,
soweit ich einer kurzen I-Net-Recherche entnehmen konnte, soll die Impedanz der Chronos bis auf 3 Ohm sinken, dass ist allerdings noch kein Grund sich zu sorgen, du musst halt nach einem Verstärker schauen, der auch für Lautsprecher mit 4 Ohm spezifiziert ist.
Gerade kleine Verstärker wie zB die Yamaha Pianocraft brauchen oft mindestens 6 Ohm.

Was hängt den zur Zeit am anderen Ende der LS-Kabel?

Neugierige Grüsse, Klaus



momentan gar nichts, die sind eine Neuanschaffung
Max*123*
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2013, 23:36
Nochmal eine Frage:

Ich hatte mir jetzt mal über ebay den folgenden Verstärker rausgesucht, bzw empfohlen bekommen. Bei genauerer Betrachtung der Bilder ist mir der folgende Schriftzug aufgefallen:

Speaker Impedance: Direct or remote: 4 Ohms
Direct and remote: 8 Ohms

was hat das zu bedeuten?

Lg


http://www.ebay.de/i...l2649#ht_5461wt_1163
redigo81
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2013, 23:41
Hallo,

Der Verstärker verträgt Offiziell 4Ohm Lautsprecher !


Wenn Du aber 2 Lautsprecherpaare anschliessen willst ( 4 LS ) sollten es schon echte 8Ohm LS sein!




[Beitrag von redigo81 am 03. Jan 2013, 23:42 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#7 erstellt: 03. Jan 2013, 23:43
Hallo,

Nix anderes als der übliche Hinweis : Speaker A or B, min 4 Ohms...Speaker AND B min 8 ohms..
Sprich, 4 Ohm kann er wohl treiben, wenn man aber 2 Paar LS gleichzeitig nutzen will, dann eben 8 Ohm- weil 2x 8Ohm parallel die 4 Ohm ergeben...

EDIT: Überschneidung mit Post#6


[Beitrag von _ES_ am 03. Jan 2013, 23:44 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#8 erstellt: 03. Jan 2013, 23:52
@redigo81

ja, das ist so, ich hab grad mal in die BDA der Yamaha MCR-640 geschaut
Seite 8 ganz unten ... "Wenn Sie andere Lautsprecher ... anschliessen, müssen diese eine Impedanz von mehr als 6 Ohm haben."

Natürlich kann man auch LS mit niedriger Impedanz anschliessen, das könnte allerdings zu Probleme führen, wenn man laut hört, bei Zimmerlautstärke ist das nicht relevant

@max

das ist völlig ok
Rotel gibt an, dass man 2 LS-Paare anschließen kann (Direct und Remote), wird nur eins der LS-Paare betrieben, darf dessen Impedanz 4 Ohm haben, werden 2 Paare (also 4 LS betrieben) werden diese bei gleichzeitigem Betrieb parallel geschaltet, und da gilt 1/R ges = 1/R1 + 1/R2 ... wenn du also 2 LS-Paare mit jeweils 4 Ohm anschließen würdest, wären dass 1/4 + 1/4 = 1/2, also 2 Ohm ... das kann der Rotel nicht!

Die Angabe "4 Ohm" darf übrigens um 20% unterschritten werden, insoweit darf man die Chronos wohl als 4 Ohm-Lautsprecher ansehen. Mit dem Rotel dürfte das problemlos klappen.

EDIT sagt: wenn 3 Leute das schreiben ... aller Guten Dinge sind 3


[Beitrag von kölsche_jung am 03. Jan 2013, 23:53 bearbeitet]
redigo81
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2013, 23:59
Ja ok, aber gehören bei diesen Systemen die Lautsprecher nicht auch gleich mit dazu?
kölsche_jung
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2013, 00:03
@redigo

ja, da gehören LS dazu, das Problem tritt aber bei vielen "kleinen" Verstärkern auf ... und so pianocrafts werden ja auch schon mal zB bei ebay ohne die LS verkauft ...
redigo81
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jan 2013, 00:05
ok
_ES_
Administrator
#12 erstellt: 04. Jan 2013, 00:09
Wie dem auch sei...auf was sollte man achten:

Last-Stabilität: Min 4 Ohm sollten es sein.
Aufpassen, ob die Zahl der Eingänge mit dem minimum übereinstimmt, was man aktuell braucht.
Leistung....eher sekundär, 2x50W z.B. können schon mehr als laut sein, wenn man daran überhaupt "rankommt".
Komfort: Fernbedienbar ja/nein..
Nice to have: Eine elektronische Volumenregelung ist verschleissfrei und päzise zugleich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Worauf achten beim Verstärkerkauf?
opeco am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  28 Beiträge
Verstärkerkauf
Azimuth am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  3 Beiträge
Verstärkerkauf
Ford_Perfect am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  2 Beiträge
Verstärkerkauf
Freezeyou am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  32 Beiträge
Worauf achten bei Tuner?
Sailking99 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.08.2003  –  25 Beiträge
Worauf achten bei Tuner?
Sailking99 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 04.09.2003  –  26 Beiträge
Worauf achten bei Studiomonitoren?
Born4Destruction am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  10 Beiträge
worauf ist zu achten?
Spanker am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  3 Beiträge
welche frequenzweiche, worauf achten?
Ryudou am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  3 Beiträge
Gebrauchter Equalizer- worauf achten?
de_ko am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.176